Dienstags mit Dorie – Hüttenkäse Ofenküchlein

Click here for the posting in English.

Das Rezept dieser Woche hat Jacque von Daisy Lane Cakes von Seite 148/149 aus Baking: From My Home to Yours ausgewählt:

Hüttenkäse Ofenküchlein

©Cottage Cheese Pufflets 007

Im Original heißen sie Cottage Cheese Pufflets, aber ein vernünftiger deutscher Name ist mir dafür zunächst nicht eingefallen. Das Wort Pufflet gibt es nämlich in keinem Dictionary, aber die schweizerische Bezeichnung für Windbeutel kommt der Sache wohl am nächsten.

Da die gängige Verpackungsgröße für Hüttenkäse 200 Gramm beträgt, habe ich das Rezept heruntergerechnet. Der Teig ist mehr als klebrig, deshalb ist es empfehlenswert die Zip-Loc-Tütentechnik – wie schon beim Kokosnuss Shortbread anzuwenden, um nicht zu sagen, bei diesem klebrigen Teig ein absolutes Muss!

©Cottage Cheese Pufflets 001

Zuerst dachte ich noch, die Bearbeitung des gut gekühlten Teiges sei ganz einfach und bediente mich eines Ravioliausstechers:

©Cottage Cheese Pufflets 002 ©Cottage Cheese Pufflets 003

aber weit gefehlt. Dann habe ich die Dreiecksmethode ausprobiert und nach drei Dreiecken musste der Teig wieder in den Kühlschrank. Dann habe ich einfach zwei Quadrate übereinander gelegt und versiegelt. Schließlich ist es mir gelungen die erste Tüte irgendwie auf das Backblech zu bringen.

©Cottage Cheese Pufflets 004 ©Cottage Cheese Pufflets 005

Die 2. Teighälfte habe ich eingefroren und werde die auf jeden Fall ohne Füllung backen.

Die gefüllten Küchlein schmecken wirklich lecker, aber sie sind nicht der Mühe wert. Für unerschrockene hier das Rezept:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Hüttenkäse Ofenküchlein
Kategorien: Backen
Menge: 1 Rezept

©Cottage Cheese Pufflets 006

Zutaten

200 Gramm   Hüttenkäse
200 Gramm   Butter
26 Gramm   Zucker
1/8 Teel.   Salz
3/4 Teel.   Vanillextrakt
190 Gramm   Weizenmehl Type 550

Quelle

modifiziert nach:
Baking: From My Home to Yours
ISBN 978-0-618-44336-9
  Erfasst *RK* 19.09.2009 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

:Backtemperatur 205 °C
:Teigdicke: 3 mm
:Plätzchengröße 5 – 7,5 cm Kantenlänge

Das Originalrezept sieht eine Teigverarbeitung mit einem Holzlöffel vor. Da ich keinen Foodprozessor besitze, habe ich diese Methode angewandt.

Butter, Zucker und Salz cremig rühren. Hüttenkäse und Vanilleextrakt mit dem Holzlöffel so lange einarbeiten bis eine an geschlagenen Frischkäse erinnernde Masse entstanden ist. Dann das Mehl einrühren.

Den Teig in zwei Teile teilen und in Ziploc-Tüten von 22 x 27 cm Größe auf eine Dicke von 3 mm ausrollen und mindestens für 3 h, am besten über Nacht kalt stellen.

Man kann die Küchlein zu Quadraten ausstechen und backen. Eine weitere aber sehr klebrige Variante: In die Mitte eines jeden Quadrates 1 Klecks Konfitüre geben, zu einem Dreieck formen und die Kanten versiegeln. Ein Loch zum Entweichen des Dampfes einstechen.

Die Küchlein mit genügend Abstand auf ein Backblech setzen und goldbraun backen, dabei blähen sich die Küchlein auf.

Die geformten Küchlein können auch eingefroren werden. Dann verlängert sich die Backzeit um 2 Minuten.

=====

Pages: 1 2

Technorati Tags: , ,

AddThis Social Bookmark Button
Print Friendly

7 Gedanken zu „Dienstags mit Dorie – Hüttenkäse Ofenküchlein

  1. Kayte (Gast)

    Pufflets
    Love your photos on this post…it is fun to follow along with the process. Your pufflets looked beautiful and I am so happy they tasted nicely for you, too. We also liked them, but I agree with you: too much fuss!

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>