Archiv für den Monat: Dezember 2006

Küchenhelfer des Jahres 2006: Knoblauchschneider

Auch dieses Jahr fragt Zorra wieder nach dem Küchenhelfer des Jahres.

Bei mir ist es der Knoblauchschneider.

Küchenhelfer des Jahres 2006: Knoblauchschneider

Ich habe mich schon oft darüber geärgert, dass meine Fähigkeiten nicht ausreichen, um wirklich kleine Knoblauchwürfelchen zu produzieren. Nach einem Bericht auf VOX habe ich mir den Knoblauchschneider gegönnt. Seitdem gibt es nur noch feine Knoblauchwürfelchen.

Mit diesem Beitrag verabschiede ich mich bis ins Jahr 2007 und wünsche allen Lesern einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Gruyère – Gefüllte Kartoffeln

Nicht nur Zorra und Petra haben sich die erste Spezialsendung von Tim Mälzer aus der Schweiz angeschaut, sondern wir auch.

Bei uns gab es gestern

Gruyère – Gefüllte Kartoffeln

Gruyère - Gefüllte Kartoffeln 005

ganz ohne alles, einfach so zum Bier. Lecker!

Gruyère - Gefüllte Kartoffeln 001 Gruyère - Gefüllte Kartoffeln 002
Gruyère - Gefüllte Kartoffeln 003 Gruyère - Gefüllte Kartoffeln 004

Das rk-formatierte Rezept gibt es hier, sonst auch hier:

Gruyère – Gefüllte Kartoffeln

Menge: 4-6 Portionen

Gefuellte Kartoffeln mit Gruyere

Ein schnelles Ofengericht für Käseliebhaber, wenn die Kartoffeln schon vorgekocht sind.

Zutaten:

  • 16 mittelgroße Kartoffeln, vorgekocht
  • Salz
  • 450 Gramm Junger und alter Gruyère-Käse
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • 16 Scheiben Bacon
  • 16 kleine Lorbeerblätter
  • Butter für die Form
  • 225 ml Brühe

QUELLE

abgewandelt von Kuechen latein nach:
Tim Mälzer – VOX – Schmeckt nicht gibt’s nicht
Sondersendung Schweiz – TM-18-12-06

ZUBEREITUNG

  1. An der oberen Seite der Kartoffeln ca. 1/4 abschneiden. Das Fruchtfleisch der Kartoffeln mit einem Melonenaussstecher so herauslösen, dass etwa 5 mm dünne Seitenwände der Kartoffeln übrig bleiben.
  2. Den Käse in Würfel schneiden und in die Kartoffeln füllen. Ein Lorbeerblatt in jede Kartoffel geben, den Deckel wieder aufsetzen und mit jeweils einer Scheibe Speck umwickeln. Dann salzen und pfeffern.
  3. Die Kartoffeln in eine gebutterte Auflaufform stellen, Brühe angießen und alles bei 200°C im heißen Ofen auf der zweiten Schiene von unten 20-25 Minuten backen.

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Koch-/Backzeit: 25 Minuten

My kitchen in 2006

Ilva from Lucullian delights is curious about food bloggers kitchens. There was a Kitchen Meme last year and my kitchen looks nearly the same:

          Küche 2005           Küche 2005

Only nearly the same because my son used the burner for crème brulée to light a tealight:

Loch in Arbeitsplatte

Now my counter looks this way: Safe to light a tealight with a burner.

But the days of this kitchen are numbered. After using it for nearly 23 years, the drawers begin to lose their backs and there are other signs of aging. So we are planning a new kitchen in 2007. A must: a table for all occasions: dining, talking, playing

tagged with: , ,

Sugar High Friday #26 Sugar Art: Almond and orange cake

shf'26
 
Danielle at Habeas Brulee is hosting this month’s Sugar High Friday, the traveling event that was originally created by Jennifer of The Domestic Goddess. We should just make a dessert and decorate it nicely. Yesterday we had a little snow in the north of Germany, but now it’s already gone. So I used a lot of icing sugar to decorate my

Almond and orange cake

Almond and orange cake 010

to have snow at least in the house. This cake is light, moist and full of flavour.

-========= REZKONV-Recipe – RezkonvSuite v1.3

Title: Almond and orange cake
Categories: Baking, Cake, Dessert
Yield: 8-10 Servings

Almond and orange cake 011

4 Eggs, separated
225 grams Granulated sugar, 8 oz
4 tablesp. Potato flour
350 grams Ground almonds, 12 oz
3 Unwaxed oranges, zest, finely grated
2 Oranges, the juice
Icing sugar, for dusting

============================ SOURCE ============================

978-1845330088978-1845330088* La Dolce Vita: Sweet Things from the Italian Home Kitchen
(Mitchell Beazley Food)
978-1845330088
ISBN 978-1845330088
— Edited *RK* 12/03/2006 by
— Ulrike Westphal

1 Preheat the oven to 180°C/350°F/gas mark 4. Grease and flour a 20
cm (8 in) springform cake tin.

2 Beat together the egg yolks and sugar until pale, thick and creamy.
Fold in the potato flour, then fold in the almonds, orange zest and
juice.

3 Whisk the egg whites until stiff, then fold into the mixture.

4 Turn into the prepared tin and bake for 45 minutes, until golden
brown and firm to the touch.

5 Turn the cake out on to a wire rack, leave to cool and then dust
with sifted icing sugar.

=====

more recipes and entries in English

*=Affiliate-Link zu Amazon

Ingwer-Pekannuss-Biscotti

Während Zorra keine Guetzli mehr sehen kann, weil sie zu früh mit der Weihnachtsbäckerei angefangen hat, laufen wir gerade erst warm. Die

Ingwer-Pecanuss-Biscotti

Ingwer-Pekannuss-Biscotti

von The Wednesday Chef hatten es mir besonders angetan. Und Biscotti schmecken uns eigentlich das ganze Jahr.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.3

Titel: Ingwer-Pekan Biscotti
Kategorien: Backen, Biscotti
Menge: 30 Biscotti

170 Gramm Weizenmehl Type 405
100 Gramm Zucker, braun *
1/2 Teel. Salz
1/4 Teel. Backpulver
1/4 Teel. Natron
2 Eier, Größe L, verschlagen
1 Teel. Vanille-Extrakt*
50-55 Gramm Ingwer, kandiert, fein gehackt
40-45 Gramm Pekannüsse, gehackt

============================ QUELLE ============================
posted from The Wednesday Chef
— Erfasst *RK* 18.12.2006 von
— Ulrike Westphal

1. Mehl, Zucker, Salz, Backpulver und Natron vermischen. Von dem
verquirlten Ei ca. 1,5 EL beiseite stellen. Den Vanille-Extract zum
restlichen Ei geben. In die Mehlmischung eine Vertiefung formen und
die Ei-Mischung hineingeben. Mit den Händen oder einem Spatel das
Mehl in die Eimischung einarbeiten. Zunächst ist der Teig krümelig,
aber dann formt er sich zu einem klebrigen, weichen Teig. Den Teig
10 ruhen lassen.

2. Den Backofen auf 175 °C/350 °C vorheizen. Ein Backblech mit
Backpapier belegen. Den Teig zwischen zwei Klarsichtfolien zu einer
ca 20 x 20 cm großen Fläche ausrollen. Den Ingwer und die Pekannüsse
darauf verteilen und leicht andrücken. Den Teig aufrollen und in
zwei Teile teilen. Jede Teigrolle zu einer Rolle von ca. 22 cm
formen. Das geht auch am besten mit Klarsichtfolie.

Die Teigrollen auf das mit Backpapier belegte Backblech legen und
mit dem restlichen Ei bestreichen. Die Teigrollen 20 Minuten backen,
bis sie gebräunt und fest sind.

3. Das Backblech aus dem Ofen nehmen und die Teigrolen 10 Minuten
abkühlen lassen. Anschließend ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und
auf das Backblech stellen. Die Scheiben noch ca 15 bis 20 Minuten
backen, bis sie knusprig sind. Auf einem Kuchengitter komplett
auskühlen lassen.

* Ich habe 93 g braunen Zucker und 7 g Vanillezucker genommen.

=====