Archiv für den Monat: April 2007

Windbeutel mit Erdbeeren und Sahne

windbeutel

Dem Familienoberhaupt gelüstete es nach Windbeuteln. Eine herzhafte Variante mit Lachs hatte ich ja schon zur Gartenparty serviert, aber diesmal sollten eher „Sturmsäcke“ sein. Also die erprobte Windbeutelanleitung herausgekramt und frisch ans Werk gemacht. Ich habe die Windbeutel mit meinem großen Eisportionierer geformt, dabei ergibt ein Grundrezept Brandteig 6 große Windbeutel.

Windbeutel 001 Windbeutel 002 Windbeutel 003

Und jetzt nur noch die Windbeutel mir marinierten Bio-Erdbeeren – aus Spanien – und Schlagsahne füllen und fertig ist das Vergnügen.

Windbeutel 004

Lecker!

tagged with: , , , , , ,

Grundrezept: Brandteig

Brandteig oder auch Brandmasse/Brühmasse ist ein spezieller Teig zur Herstellung von Windbeuteln oder auch Klößen. Dazu werden Wasser und Fett aufgekocht, das Mehl auf einmal zugegeben und so lange kräftig gerührt, bis sich der Teig als ganzer Kloß vom Topfboden löst. Dieser Vorgang wird auch als Abbrennen bezeichnet, daher der Name Brandteig. Erst nachdem das Mehleiweiß so zum Verkleistern gebracht wurde, wird Ei zugegeben.

Die Lockerung des Teiges beim Backen erfolgt rein physikalisch ohne Triebmittel. Der Wasserdampf kann durch die dampfundurchlässige Kruste ausverkleisterter Stärke des Mehls und geronnenem Eiweiß der Eier nicht entweichen. Dadurch entstehen die großen Hohlräume im Inneren, die sich gut für süße oder salzige Füllungen eignen.

Brandteig Grundrezept

Menge:6 bis 10 Windbeutel

@Grundrezept Brandteig

Grundrezept für Brandteig zur Herstellung von Windbeuteln oder Schwemmklößchen als Suppeneinlage

Zutaten:

  • 125 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 30 Gramm Butter
  • 80 Gramm Mehl
  • 2 Eier Größe M

QUELLE

Bild *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Richtig gekocht – vollwertig ernährt.Bild *
DGE Sektion Schleswig-Holstein, Ausgabe Dezember 1971

ZUBEREITUNG

  1. Wasser mit Salz und Fett zu Kochen bringen. Das Mehl auf einmal hineingeben, zu einem Kloß abrühren, bis sich die Masse vom Topfboden löst und der Topfboden mit einer dünnen Teigschicht bedeckt ist. 1 Ei in die heiße, das zweite Ei in die etwas abgekühlte Masse rühren.
  2. Für Schwemmklöße (als Suppeneinlage) mit dem Teelöffel kleine Klößchen abstechen. In kochendem Salzwasser 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Backofentemperatur: 225 °C
    Eisportionierer 40 ml Backzeit: 30 – 35 Minuten
    Eisportionierer 20 ml Backzeit: 30 – 35 Minuten
    Eisportionierer 10 ml Backzeit: 20 – 25 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 – 35 Minuten

*=Affiliate-Link zu Amazon

Edit 2007: Mit großem Eisportionierer 40 ml: 6 Windbeutel

Edit 2014: Mit mittlerem Eisportionierer 20 ml: 10 Windbeutel
Beitrag um Photo ergänzt.

WHB #80: Ramson-Almond-Pesto


This week´s host of WHB#80 is Glenna from A Fridge full of Food from the United States. Ramsons, wild garlic, bear’s garlic or buckrams have recently become very popular in German cuisine again. You can buy the leaves at this time nearly everywhere. Last year after the German blogging event „Bärlauch“ I planted it into my garden, but this year I couldn’t harvest.
Bärlauch 005
 
 
These 5 leaves wouldn’t be enough for a pesto. I bought a bunch to prepare an almond based pesto. Last week Astrid made a ramson pesto with pine nuts for WHB #79
 
 

Bärlauchpesto 001 Bärlauchpesto 002 Bärlauchpesto 003 Bärlauchpesto 004

The pesto will last for two weeks in the fridge. So I’am well prepared for the Tagliatelle with Ramson-Almond-Pesto my sons wish for lunch next week.

For the pesto toast 50 grams chopped almonds. Grate 75 grams parmesan and cut ramsons into stripes. In a blender mix together almonds, ramsons, parmesan and 120 to 125 ml of olive oil. Season to taste with salt and pepper an fill into a clean jar.

more recipes and entries in English

Tagged with: at A Fridge full of Food Don’t miss the round-up on Monday.

, , , , ,

Browniebabe of the month: Classic Blondie

Myriam at Once upon a tart hosts her first food-blogging event „Browniebabe of the month“. The mission is to bake a fudgy, nice and delicious brownie or blondie, and post about it. I know what brownies are, but I didn’t know that Blondies are brownies made without cocoa, and with brown sugar; they may contain white chocolate, chips, or nuts. So I participate with a classic blondie recipe which waits for 3 years to be tried.

Classic Blondies

Yummy! They didn’t stay long on the table!

-========= REZKONV-Recipe – RezkonvSuite v1.4
Title: Classic Blondies
Categories: Blondies, Brownies, USA
Yield: 16 Squares

Ingredients

130 grams   Flour, 1 cup
1 teasp.   Baking powder
1/4 teasp.   Salt
115 grams   Sweet butter, softened, 1/2 cup, do not substitute
100 grams   Granulated sugar, 1/2 cup
155 grams   Packed light brown sugar, 2/3 cup
2     Eggs, size M
1 teasp.   Vanilla extract
115 grams   Chopped pecans or walnuts, 1 cup

Source

  Posted by bettyboop50 at recipegoldmine.com
  Edited *RK* 05/01/2004 by
  Ulrike Westphal

Directions

Preheat oven to 175 °C/350 °F. Grease a 9-inch square baking pan and set aside.

In a small bowl, stir or whisk together the flour, baking powder and salt.

In a large bowl, cream the butter, sugar and brown sugar. Add eggs and vanilla extract, beating well. Gradually add flour mixture, beating well after each addition. Stir in nuts.

Spread batter evenly in prepared pan. Bake for 30 to 35 minutes or until tester inserted in center comes out "almost" clean. Let cool completely on a wire rack. Run a sharp knife around edges of pan, then cut into 16 squares.

=====

Dünenkrusties

Die Campingwecken habe ich schon nachgebacken, jetzt waren die Dünenkrusties dran. Die Dünenkrusties werden mit Hartweizengrieß gebacken.

Sowohl geschmacklich, als auch optisch gleichen sie dem Vorbild. Wer will kann konnte ja hier einmal nachschauen *. Die Herren waren zufrieden und ich auch: Brötchen mit zarter, knuspriger Kruste.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Dünenkrusties
Kategorien: Backen, Brot, Brötchen
Menge: 12 Brötchen

Zutaten

H VORTEIG 1. TAG
125 Gramm   Weizenmehl Type 550
150 Gramm   Wasser (einfaches kaltes
      — Wasser aus der Leitung)
1/2 Teel.   Trockenhefe
H 2. TAG
150 Gramm   Hartweizengrieß
225 Gramm   Weizenmehl Type 550
150 Gramm   Wasser
1/2 Teel.   Trockenhefe
1 Teel.   Salz; ca.
H ZUM BESTREUEN
      Hartweizengrieß

Quelle

  Eigenkreation aus diversen Rezepten
  Erfasst *RK* 26.04.2007 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Zuerst einen Vorteig aus Mehl, Wasser und Hefe (einfaches kaltes Wasser aus der Leitung). Dieser Ansatz muss über Nacht bei Zimmertemperatur schön gären.

Am nächsten Morgen dann die Zutaten vom 2. Tag zufügen und diesen Teig acht Minuten lang mit den Knethaken der Küchenmaschine verarbeiten.

Dann erst das Salz zugeben und alles weitere vier Minuten kneten. Den Teig aus der Knetschüssel auf die Arbeitsplatte geben eine große Kugel daraus formen. Die Teigkugel mit einem feuchten Tuch bedecken und ungefähr zwei Stunden aufgehen lassen.

Aus dem Teig 12 gleich große Kugeln formen und dann zu ovalen Brötchen wirken. Die ovalgeformten Teiglinge in Hartweizengrieß geben und mit der Hartweizenseite nach oben auf ein Backblech gehen.

Die Teiglinge abgedeckt ca. 60 Minuten gut aufgehen lassen. Vor dem Einschießen in den 250 °C heißen Ofen (Umluft 230 Grad, Gas Stufe 5-6), die Teiglinge über die ganze Länge mit einer Klinge einschneiden.

Etwa zwölf Minuten backen bis sie hellbraun und knusprig sind.

=====

*Edit 20.06.2017 Website so nicht mehr aktiv