Archiv für den Monat: November 2009

5 Rezepte, an denen ich erkenne,

dass ich einfach schon (zu) lange blogge. Es war ein schleichender Prozess, der kollektive Event-Blues und nun noch dieser Artikel. Ich komme nicht umhin festzustellen, ja zu allen 10 bzw. 11 Punkten. Auch zu Punkt 5a: Ich lese in einem Blog ein reizvolles Rezept und stelle -verblüfft – fest: So oder so ähnlich gibt es das auch bei Küchenlatein:

für interessant befunden schon verbloggt am
07.10.2009 Schottisches Shortbread

Traditional Shortbread 003

24.05.2007
16.11.2009 Panettone

Mailänder Panettone

21.11.2006
19.11.2009 Hühnerfrikassee

Hühnerfrikassee_sm

17.10.2005
20.11.2009 Quiche Lorraine

©QUICHE LORRAINE-Lothringer Speckkuchen

24.02.2006
27.11.2009 Mandel-Orangen-Kuchen

Almond and orange cake 010

29.12.2006

Übrigens: Nicht nur zwei, sondern 10 Mini-Weckgläschen befinden sich schon seit diesem Beitrag in meinem Besitz. Und was das Wiederfinden von Lieblingsplätzchen und deren Bilder betrifft, hilft mir meine Rezeptverwaltung weiter. Bei uns war es nämlich das tolle, verbloggte Reisgericht, das Objekt der Begierde von Sohn No. 2 war. Bei uns ist der Stapel der Kochbücher mit “muss ich noch nachkochen und bloggen”-Lesezeichen fast so hoch wie ich selbst. Beim Umräumen ist der umgekippt und hätte beinahe die Bloggerin schwer verletzt. Die Ecke von einem 2,1 kg schweren Buch durchbohrt fast einen Fuß.

Gulatschen nach Bäcker Süpke

Im Gegensatz zu meinen Herren mag ich Marmeladen-Kekse eigentlich nicht so gerne. Das ist seit heute anders. Warum? Gestern war Keks-Back- und Vorbereitungstag und ich habe ein Viertel des Gulatschen-Rezeptes mit angesetzt. Und ja, ich habe ein halbes Eigelb genommen, um genau zu sein: 9 g. Während die Herren heute das Heim adventlich schmückten, backte ich Kekse ab und was soll ich sagen? Die

Gulatschen

©Gulatschen nach Bäcker Süpke 001

nach Bäcker Süpke sind der Hammer! Schön mürbe und nicht so keksig, wie manche andere Liebesaugen, wie die Gulatschen sonst noch so genannt werden. Das Rezept wird ins Repertoire aufgenommen, vielen Dank für das tolle Rezept

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gulatschen nach Bäcker Süpke
Kategorien: Backen, Kekse
Menge: 1 Rezept

©Gulatschen nach Bäcker Süpke 002

Zutaten

800 Gramm   Weiche Butter
2     Eigelb
280 Gramm   Zucker
1 kg   Mehl 550

Quelle

  Bäcker Süpke
  Erfasst *RK* 29.11.2009 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Butter, Eigelb und Zucker glatt rühren, das Mehl unterkneten.

den Teig über Nacht in dern Kühlschrank. Der Teig muss ruhen, damit sich der Kristallzucker in dem Teig auflöst. Sonst werden die Gebäcke zu brüchig. Man könnte auch Puderzucker nehmen, aber dann werden die Plätzchen nicht so schön sandig. In den Kühlschrank, weil der Teig sonst "schmiert". Durch die Butter.

Stückchen abstechen und zu Kugeln formen, dann zu Strängen formen und wieder ab in den Kühlschrank. Wenn die Stangen durchgekühlt sind die Stangen in ca Fingerbreite Stücke schneiden. Aus den Stücken Kugeln formen und in feinen Kokosraspeln wälzen.

Auf ein Blech mit Backpapier legen. Mit dem Kochlöffel ein Loch hinein drücken.

Rote Lieblingsmarmelade glatt rühren und mit dem Spritzbeutel in die Löcher spritzen.

Ab in den Ofen für 12-15 min bei ca 180°C. Goldgelb backen.

=====

AddThis Social Bookmark Button

Hähnchenschnitzel mit Mozzarella, Tomatenpaste und Basilikum

Sohn No. 1 liebt Käse und wollte endlich einmal wieder etwas aus dem Buch Kochen mit KäseBild kochen, aus dem wir schon Insalata di Fontina, die Kräuter-Käse-Würstchen, die Supplì alla Gorgonzola con Basilico und Überbackene Bucatini mit Käse-Sahne-Sauce zubereitet haben. Seine Wahl heute fiel auf

Hähnchenschnitzel mit Mozzarella, Tomatenpaste und Basilikum

©Hähnchenschnitzel mit Mozzarella, Tomatenpaste und Basilikum

Die klassische Kombination aus Mozzarella, Tomaten und Basilikum in anderer Aufmachung, die uns auch in dieser Form sehr gemundet hat. Diesmal gab es den Büffel-Mozzarella nicht vom Wochenmarkt, sondern aus meinem Lieblings-Supermarkt und zwar Mandara Mozzarella di Bufala Campana .

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Hähnchenschnitzel mit Mozzarella, Tomatenpaste und Basilikum
Kategorien: Hauptspeise, Mozzarella
Menge: 4 Portionen

Zutaten

4     Gehäutete Hähnchenbrustfilets, je 150 g
      Mehl zum Bestäuben
1     Ei, verschlagen
5 Essl.   Frische Weißbrotkrumen Ulrike: Panko
5 Essl.   Olivenöl
100 Gramm   Butter; 8 EL
1 Kugel   Mozzarella, in 8 Scheiben geschnitten
2 Essl.   Grob gehacktes frisches Basilikum
1/2     Zitrone, der Saft
      Salz
      Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
H FÜR DIE TOMATENPASTE
75 Gramm   Tomaten, getrocknet in Öl
25 Gramm   Kapern nonpareilles, abgespült und abgetropft
2     Knoblauchzehen, zerdrückt
4 Essl.   Öl von den getrockneten Tomaten

Quelle

Bild Paul Gayler, Kochen mit KäseBild

ISBN 3-88472-590-4
  Erfasst *RK* 28.11.2009 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Alle Zutaten für die Tomatenpaste im Mixer grob pürieren (nicht zu fein, sonst wird die Paste matschig).

Die Hähnchenbrustfilets jeweils zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie legen und mit einem Plattiereisen flach klopfen, bis sie knapp 5 mm dick sind. Die Filets salzen und pfeffern und leicht mit Mehl bestäuben. Durch das verschlagene Ei ziehen und dann in den Brotkrumen wenden. Überschüssige Brotkrumen abschütteln.

Das Olivenöl und 25 g (2 EL) Butter in einer Bratpfanne erhitzen und die panierten Hähnchenschnitzel darin auf jeder Seite etwa 4 Minuten braten, bis sie außen goldbraun und knusprig und innen gar sind, dann auf vier ofenfeste Servierteller verteilen. Jedes Schnitzel mit zwei Scheiben Mozzarella belegen, dann 1/2 Teelöffel Tomatenpaste auf dem Käse verstreichen. Die belegten Hähnchenschnitzel unter den vorgeheizten Grill schieben. Grillen, his der Käse zerläuft.

Zwischenzeitlich die restliche Butter in einer Bratpfanne erhitzen, bis sie schäumt und nussig zu duften beginnt. Das Basilikum und den Zitronensaft zugeben, die Schnitzel mit der braunen Butter begießen und sofort servieren.

TIPP: Käsescheiben abwechselnd mit der Tomatenpaste und provenzalischer Olivenpaste (Tapenade) bestreichen. Das ergibt einen schönen farblichen Kontrast von Schwarz, Rot und Weiß.

=====

Blogevent | Mozzarella Revolution | 1.10.-31.11.09 Nun habe auch ich wie Robert der Buntköchin eine Caprese untergejubelt. Leider leuchten die Farben nicht so schön.

AddThis Social Bookmark Button

Knusprige Orangen-Mandel-Kekse

Die Kombination aus Orangen und Mandeln ist zur Zeit sehr beliebt, wie hier, hier, hier oder hier zu lesen ist. Auch ich konnte mich dieser Kombination nicht entziehen und habe

Knusprige Orangen-Mandel-Kekse

©Knusprige Orangen-Mandel-Kekse

gebacken. Sehr lecker! Ich empfehle gleich das Rezept zu verdoppeln, denn sie verschwinden auf mysteriöse Art und Weise aus Keksdosen. Auch dieses Rezept wurde für würdig befunden am EKG – Europäischen Keks-Geiselaustausch teilzunehmen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Knusprige Orangen-Mandel-Kekse
Kategorien: Backen, Kekse
Menge: 20 Kekse.

Zutaten

75 Gramm   Polenta + 25 g
25 Gramm   Reismehl + 15 g
25 Gramm   Mandeln, gemahlen
1/2 Teel.   Backpulver, glutenfrei
75 Gramm   Puderzucker
50 Gramm   Butter, gewürfelt
1     Eigelb, Größe M, verquirlt
1     Orange, aberiebene Schale
25 Gramm   Mandeln, gehobelt

Quelle

  //www.schrotundkorn.de/rezepte/2009r/r1108.php
  Erfasst *RK* 20.11.2009 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1 Zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Polenta, Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver, Puderzucker und Butter zu einer krümeligen Masse verarbeiten.

2. Eigelb und Orangenschale unterrühren. Zu einem festen Teig verkneten. In Folie wickeln und 30 Minuten kaltstellen.

3. Teig auf einer mit Reismehl bestäubten Arbeitsfläche dünn ausrollen. 4 cm große Kekse ausstechen und auf die Bleche setzen. Mit den gehobelten Mandeln bestreuen. Bei 180 Grad etwa 8 Minuten goldbraun backen.

4 Kekse herausnehmen, einige Minuten warten, bis sie fester geworden sind. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

:Zubereitung: 10 Min. zzgl. Kühlen + Backzeit: 8 Min.
:Pro Keks: ca. 70 kcal, 1 g E, 4 g F, 8 g KH

=====

AddThis Social Bookmark Button

Wurzel und Ananas unter Erdapfelkruste – Steckrüben-Speck Pie

Kulinarische Geographie ist manchmal schwer zu durchschauen. Kaoskoch und Steph haben mir am Montag einen rauchenden Kopf verursacht, als sie das Menü des nächsten Hamburg kocht!-Treffen präsentierten. Wurzeln unter Palmen. Wo war die Palme versteckt? Mein Kopf rauchte so stark, dass die Rauchsäule weit bis nach Hamburg sichtbar war. Zu meiner Verteidigung möchte ich anführen, ich wohne einfach zu weit nördlich, da wachsen keine Palmen mehr. Die wachsen eher südlich der Elbe in Friesland, Oldenburg und Ostwestfalen. In Schleswig-Holstein wächst einfach Gröönkohl und weder eine Lippische, Friesische noch Oldenburger Palme. Dafür ist Schleswig-Holstein Ananas-Anbaugebiet. Die Ananas des Nordens ist besser bekannt als Steckrübe. Ich mag den Geschmack sehr gerne und die Kombination von Wöttels, Wruken und Kantüffeln als

Steckrüben-Speck-Pie

©Steckrüben-Speck-Pie

klang verführerisch und wurde auch von den Teenagern nicht verschmäht. Das nächste Mal hätten sie nur gerne mehr Speck.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Steckrüben-Speck-Pie
Kategorien: Pie
Menge: 4 Portionen

Zutaten

6 Scheiben   Speck
1 Essl.   Olivenöl
1     Zwiebel, gehackt
1     Steckrübe, geschält, gewürfelt, ca. 590 g
      — vorbereitet gewogen
1     Karotte, geschält, in Scheiben geschnitten, ca
      — 100 g vorbereitet gewogen
400 ml   Hühnerfond
1 Handvoll   Petersilie, gehackt
4 groß.   Kartoffeln, geschält, halbiert

Quelle

  olive magazine, February 2008
  Erfasst *RK* 25.11.2009 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1. In einer Pfanne die Schinkenscheiben in Olivenöl bräunen, herausnehmen und in dem Fett die Zwiebeln braun dünsten. Den Speck zurück in die Pfanne geben, Steckrüben und Kartotten zufügen und würzen. Dann den Hühnerfond zufügen, einen Deckel aufsetzen und ca. 5 Minuten kochen oder so lange, bis das Gemüse bissfest gegart ist. Alles auf 4 Auflaufförmchen verteilen und warm halten.

2. In der Zwischenzeit die Karoffeln gerade eben gar kochen. ca. 8 Minuten. Abgießen und ausdämpfen, dann stampfen. Auf die Steckrübenmischung geben, dabei darauf achten, dass die Kartoffeln locker bleiben, dann nach Belieben würzen. Unter den Grill stellen, bis die Kartoffeln anfangen zu bräunen.

=====

weitere Steckrübenrezepte in diesem Blog:

Und hier ein Extra für alle, die mehr über mich und mein Küchenlatein erfahren wollen.