Archiv für den Monat: März 2010

Nachgebaut: Fit & Vital Vitaminbrot

Frau Kollegin isst gerne ein Fit & Vital Vitaminbrot bestehend aus folgenden Zutaten:

Weizenmehl (45%), Natursauer-Teig (Roggenmehl, Wasser), geriebene Karotten, Sonnenblumenkerne, getrocknete Karottenstückchen, Salz, Weizeneiweiß, Karamellsirup, Hefe, Säureregulator Natriumacetate.

Das sollte doch auch selbst herzustellen sein. Bis auf getrocknete Karottenstückchen und Säureregulator war alles nötige im Hause und so wurde Montag Abend der Vor- und der Sauerteig angesetzt. Gestern war Backtag. Das Fit & Vital Vitaminbrot heißt bei mir

Weizenmischbrot mit Karotten und Sonnenblumenkernen aus dem Holz-Backrahmen

©Weizenmischbrot mit Karotten und Sonnenblumenkernen 001 ©Weizenmischbrot mit Karotten und Sonnenblumenkernen 00

Gestern Abend eine dünne knusprige Kruste und saftige Krume, sehr lecker. Heute Morgen war die Kruste weich und die Krume noch saftiger. Wirklich lecker! Ich bin gespannt, was Frau Kollegin dazu sagt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Weizenmischbrot mit Karotten und Sonnenblumenkernen aus dem Backrahmen
Kategorien: Backen, Brot, Roggensauerteig
Menge: 2 Brote à 750 g

Zutaten

H SAUERTEIG
100 Gramm   Roggenmehl 1150
100 Gramm   Wasser
20 Gramm   Anstelllgut (ASG) bzw. reifer Sauerteig
H VORTEIG
200 Gramm   Weizenmehl 1050
200 Gramm   Wasser
0,6 Gramm   Trockenhefe entsprechend 2 g Frischhefe
H HAUPTTEIG
      Sauerteig
      Vorteig
2,2 Gramm   Trockenhefe entsprechend 8 g Frischhefe
160-190 Gramm   Wasser
100 Gramm   Roggenmehl 1150
290 Gramm   Weizenmehl 1050
15 Gramm   Salz
2 Teel.   Karamellsirup, optional
240 Gramm   Karotten, geraspelt
200 Gramm   Sonnenblumenkerne

Quelle

  eigenes Rezept
  Erfasst *RK* 30.03.2010 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Sauerteig: Alles gut vermischen und für 18 Std. bei Raumtemperatur reifen lassen.

Vorteig: Auch hier alles gut vermischen 2 Std. bei Raumtemperatur anspringen lassen und dann für 16 Std. in den Kühlschrank (5°) stellen.

Hauptteig: Vorteig, Sauerteig, Hefe, Karamellsirup und Wasser miteinander gut verrühren. Die restlichen ZutatenAlles zusammen in der Küchenmaschine 15 Minuten kneten. Danach 20 Minuten Teigruhe. Jetzt den Teig falten nach der stretch and fold-Methode. Wieder danach 30 Minuten Teigruhe. Anschließend wieder falten und wiederum 30 Minuten Teigruhe.

Den Backrahmen von 17,5 x 33 x 10 cm auf ein gut gefettetes Lochblech stellen.

Den Teig in zwei Teile teilen. Die Teile rund wirken. Jeden Teigling an den Seiten fetten und in den Backrahmen setzen. Die Oberseite mehlen und abgedeckt (auf diesen Backrahmen passt die große Mörderduschhaube) gut ca. 60 Minuten gut aufgehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 250° vorheizen. Das Lochblech mit dem Backrahmen in den Backofen schieben und 15 Minuten bei dieser Temperatur anbacken. Auf 200° C herunterschalten und in 40 Minuten weiterbacken.

=====

Tuesdays with Dorie: Coconut Teacake

©Kokosnuss-Teekuchen - Coconut Tea Cake 003 In March 2008 I participated in Tuesdays with Dorie for the first time: Russian Grandmothers‘ Apple Pie-Cake. More than 100 recipes later and after celibrating the 2. anniversary the group still hasn’t finished the book and there many recipes left.

This week’s recipe on page 194/195 from Baking: From My Home to YoursBild: Coconut Teacake has been chosen by Carmen of Carmen cooks

I added only vanilla extract and rum. For our palate the cake was too sweet and bland. Next time I reduce the sugar and add orange juice and zest. And Dorie is right, it is great to dunk in tea.

©Kokosnuss-Teekuchen - Coconut Tea Cake 004

For the recipe visit Carmen from Carmen Cooks and enjoy more Coconut Teacakes visiting the blogroll at the Tuesday’s With Dorie website.

Pages: 1 2


COMMENTS
ADD COMMENT

Dienstags mit Dorie: Kokosnuss-Teekuchen

Click here for the posting in English.

Im März 2008 habe ich das erste Mal mit dem Apfelpastetenkuchen der russischen Großmutter bei Tuesdays with Dorie mitgemacht. Im Januar wurde der 2. Jahrestag gefeiert und nach weit über 100 Rezepten hat sich die Gruppe immer noch nicht durch das Buch gearbeitet. Meine letzte Teilnahme liegt schon eine Weile zurück.

Das Rezept dieser Woche hat Carmen von Carmen cooks von Seite 194/195 aus Baking: From My Home to YoursBild ausgewählt:

Kokosnuss-Teekuchen

©Kokosnuss-Teekuchen - Coconut Tea Cake 004

Uns war der Kuchen eindeutig zu süß und zu fad. Ich habe den Kuchen ohne Zusatz von Zitrone, Limette, Orange oder Gewürzen gebacken, was sich im Nachhinein als Fehler herausstellte. Bei einem weiteren Versuch würde ich Dories Empfehlung folgen, bei erheblich reduzierter Zuckermenge die Schale einer halben Orange und 1/4 des Saftes einer Orange dem Teig zufügen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kokosnuss-Teekuchen
Kategorien: Backen, Kuchen
Menge: 10 Portionen

©Kokosnuss-Teekuchen - Coconut Tea Cake 003

Zutaten

250 Gramm   Weizenmehl Type 405
1 Teel.   Backpuler
1 Prise   Salz
240 ml   Kokosnussmilch
56 Gramm   Butter
4     Eier, Größe M, Raumtemperatur
400 Gramm   Zucker, Ulrike: beim nächsten Mal weniger
1 Teel.   Vanille-Extrakt
2 Essl.   Rum, optional
70 Gramm   Kokosflocken, geröstet oder ungeröstet

Quelle

Bild modifiziert nach:
Baking: From My Home to YoursBild
ISBN 978-0-618-44336-9
  Erfasst *RK* 26.03.2010 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Den Backofen auf 195 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Gugelhupfform ausbuttern.

Salz, Backpulver und Mehl zusammensieben.

Kokosnussmilch mit der Butter ein einen kleinen Topf geben und erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist. Von der Kochstelle nehmen und warm halten.

Mit dem Schneebesen der Küchenmaschine Eier und Zucker bei mittlerer Geschwindigkeit auf ca. das doppelte Volumen aufschlagen. Den Vanilleextrakt und den Rum unterrühren. Die Geschwindigkeit auf langsam herunterregeln und die trockenen Zutaten unterrühren, bei Bedarf den Schüsselrand mit einem Gummispatel reinigen. Mit dem Rühren aufhören, wenn das Mehl gerade untergerührt ist.

Bei langsamer Geschwindigkeit die Kokosraspeln einrühren, bis sie eben verteilt sind, dann die heiße Kokosmilch mit der butter einrühren. Wenn der Teig glatt gerührt ist mit einem Gummispatel noch ein zweimal umrühren, um sicherzustellen, dass sich alle Zutaten gut vermischt haben. Den Teig in die gefettete Gugelhupfform geben und durch Schütteln der Form den Teig gleichmäßig verteilen.

©Kokosnuss-Teekuchen - Coconut Tea Cake 001

Den Kuchen in etwa 60 bis 65 Minuten goldbraun backen, bis ein Holzstäbchen ohne Teigreste wieder herauskommt. Den Kuchen 10 Minuten in der Form auf einem Kuchengitter ruhen lassen bevor er aus der Form genommen wird. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

©Kokosnuss-Teekuchen - Coconut Tea Cake 002

=====

Pages: 1 2

Bärlauch-Spaghetti mit Bacon und Spiegelei

Seit erscheinen der aktuellen Ausgabe der Effilee – diesmal erfreulicherweise ohne Magermodels – warte ich darauf, dass der Bärlauch hier im Norden Deutschlands sprießt. In meinem Garten hätte ich noch keine 5 ausreichend große Bärlauchblätter ernten können,

©Bärlauch 2010

um die

Bärlauch-Spaghetti mit Bacon und Spiegelei

©Bärlauch-Spaghetti mit Bacon und Spiegelei

zubereiten zu können. Statt dessen habe ich heute den ersten Bio-Bärlauch aus dem (L)aden erstanden. Mein Mittagesser war begeistert, nicht ohne anzumerken, die Spaghetti sollte ich in Zukunft doch wieder selber machen. Die stammten nicht aus dem (L)aden, sondern es handelte sich um eine nicht unbekannte italienische Marke.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bärlauch-Spaghetti mit Bacon und Spiegelei
Kategorien: Pasta
Menge: 2 Personen

Zutaten

100 Gramm   Bacon, in Streifen
1 Essl.   Olivenöl
5 Blätter   Bärlauch
250 Gramm   Spaghetti
1 Essl.   Öl
2     Eier, Größe M
      Salz, Pfeffer
2 Essl.   Parmesan, frisch gerieben

Quelle

  abgewandelt nach:
  Effilee #9
  Erfasst *RK* 29.03.2010 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1. Baconstreifen im Olivenöl knusprig braten, herausnehmen und auf einen Teller mit Küchenpapier legen. Im 50 Grad heißen Ofen warm stellen. Die Pfanne beiseitestellen.

2. Bärlauch-Blätter übereinanderlegen, erst in Streifen schneiden, dann in feine Stücke. Spaghetti nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. In einer zweiten Pfanne im Öl 2 Spiegeleier braten.

3. Spaghetti abgießen, heiß und tropfnass in die Pfanne mit dem Baconfett geben, Bärlauch zugeben, mit Salz, Pfeffer und Parmesan würzen, kräftig durchmengen. Mit den gesalzenen Spiegeleiern und dem Bacon servieren.

=====

Grammelknödel mit Sauerkraut

In unserem Österreichurlaub vor drei Jahren ist Sohn No. 1 zum Knödel-Fan geworden. An einigen Knödeln habe ich mich ja schon versucht, Grammelknödel fehlen noch im Repertoire. Als Bewohnerin des hohen Norden Deutschlands bleibt Frau nur Grieben selbst herzustellen, denn im Gegensatz zu Österreich gibt es die hier nicht fertig abgepackt. Auch da hilft Twitter weiter. Schon im Februar hat Katharina von Esskultur mir wunderbare

Grammeln vom Sonnenschwein

©Grammeln vom Sonnenschwein

geschickt. Das Sonnenschwein ist eine Kreuzung aus schwäbisch-hällischem Schwein und dem Durocschwein.

Netterweise gab es auch noch ein Rezept und den Hinweis, dass Katharina sowohl salziges als auch süßes Kraut zu den Grammelknödeln serviert. Hier also der Versuch einer Norddeutschen mit österreichischen Grammeln und norddeutschen Kartoffeln (Adretta)

Grammelknödel

herzustellen. Das ging einfacher als gedacht. Durch das Kühlen wird die Füllung sehr fest und der Kartoffelteig lässt sich einfach darum formen. Die

Grammelknödel mit zweierlei Sauerkraut

©Grammelknödel mit Sauerkraut

haben sehr lecker geschmeckt. Vielen Dank liebe Katharina für Grammeln und Rezept.

Vom Rezept bin ich nur wenig abgewichen. Die Grammelkugeln ließen sich übrigens prima mit meinem kleinen Eisportionierer herstellen. Statt den Teig auszurollen, habe ich eine entsprechende Teigmenge etwas flach gedrückt, eine Mulde geformt und die Grammelkugel hineingegeben. Weil ich ein Ausflocken der Knödel befürchtete, habe ich einfach etwas Speisestärke in wenig kaltem Wasser glatt gerührt und die Mischung in das Kochwasser gegeben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Grammelknödel mit Sauerkraut
Kategorien: Hauptspeise
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1/4 kg   Knusprige Grammeln
1/2     Zwiebel
50 Gramm   Petersilie
1/2 Teel.   Salz
      Pfeffer (aus der Mühle)
4 Essl.   Brösel
1 Essl.   Geriebene Walnüsse
2 Essl.   Fett
H ERDÄPFELTEIG
1/2 kg   Mehlige Erdäpfel (am besten Bintje)
150 Gramm   Griffiges Mehl
1     Ei
1 Essl.   Stärkemehl
H FÜR DAS KRAUT
1/2 kg   Sauerkraut
1/2 Ltr.   Rindssuppe
1 Teel.   Salz
2 Essl.   Zucker
2     Lorbeerblätter
4-5     Wacholderbeeren
1 Messersp.   Kümmel gemahlen
1     Größerer, mehliger Erdapfel

Quelle

Bild Das Edle Kochen, Die böhmische KücheBild

ISBN 978-3854850281
über www.esskultur.at
  Erfasst *RK* 28.03.2010 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Erdäpfel in der Schale kochen und über Nacht auskühlen lassen. Erdäpfel schälen und passieren. Mit den übrigen Zutaten nicht zu lange zu einem Teig kneten. Sofort weiterverarbeiten.

Grammeln fein hacken. Petersilie und Zwiebel feingehackt in Fett glasig rösten. Fett von den gerösteten Zwiebeln entfernen. Alle Zutaten vermischen, aus der Masse kleine Kugeln formen und im Tiefkühlfach 15 Minuten anfrieren lassen, damit sie sich leichter in den Teig einhüllen lassen. Erdäpfelteig einen halben Zentimeter stark ausrollen, in kleine Quadrate (ca. 5 x 5 Zentimeter) schneiden, Grammelkugeln darin einhüllen, überflüssigen Teig entfernen und auf dem bemehlten Brett mit der Hand fläche Knödel formen. Im siedenden Wasser acht bis zehn Minuten kochen, mit Sauerkraut und goldbraun gerösteten Zwiebeln servieren. Krautzubereitung: Sauerkraut grobschneiden, mit der Suppe und anderen Zutaten 30 bis 40 Minuten kochen. Das Kraut sollte noch Biss haben. Erdapfel schälen, fein reiben und das Kraut damit binden. Zwei bis drei Minuten fertigkochen.

:Anmerkung: Eine besondere Geschmacksnote bekommt das Sauerkraut, wenn man Selchfleisch mitkocht – am besten von Bauern, die wirklich noch mit dem Holzfeuer selchen und nicht mit der Spritze.

=====