Archiv für den Monat: Mai 2011

Sonntagskuchen: Rhabarber-Baiser-Kuchen

aber nicht selbst gebacken. Wir wollten Peggy und ihrem Schatz eigentlich nur kurz den Sonntag verspargeln – holsteinisch natürlich – und wurden mit diesem Prachtexemplar von

Rhabarber-Baiser-Kuchen

©Rhabarberkuchen mit Baiserhaube 002

empfangen. Der Kuchen sah nicht nur gut aus, sondern

©Rhabarberkuchen mit Baiserhaube 001

schmeckte auch köstlich. Vielen Dank liebe Peggy, das wäre nicht nötig gewesen, wir waren ja nur auf der Durchreise und zwar hierhin:

©Brühlsche Terrasse

Vegetarischer Donnerstag: Indische Bällchen mit süß-saurem Gemüse

Am heutigen Vegetarischen Donnerstag gibt es aus dem Veggietag-Kochbuch*

Indische Bällchen mit süß-saurem Gemüse

Indische Bällchen mit süß-saurem Gemüse

Sehr gut, den Reis dazu benötigten wir nicht, selbst die im Längenwachstum befindlichen Teenager waren auch ohne Reis sehr satt.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Indische Bällchen
Kategorien: Vegetarisch
Menge: 1 Rezept

©Indische Bällchen

Zutaten

1     Zwiebel
1     Knoblauchzehe
40 Gramm   Frischer Ingwer
1     Rote Paprikaschote
2 Essl.   Erdnüsse, ungesalzen
      Öl
2 Teel.   Kreuzkümmel
2 Teel.   Garam masala oder
      Spekulatiusgewürz
      Salz
225 Gramm   Rote Linsen
100 Gramm   Rosinen
150 Gramm   Buchweizenmehl
1/2     Zitrone; den Saft

Quelle

978-3517087115978-3517087115* Donnerstag ist Veggietag: Genuss und Abwechslung mit vegetarischen Rezepten*
ISBN 978-3517087115
  Erfasst *RK* 24.05.2011 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

· Zwiebel und Knoblauch abziehen, lngwerwurzel schälen und alles fein würfeln. Die Paprikaschote waschen, putzen, trockentupfen und in Stücke schneiden. Die Erdnüsse fein mahlen.

· Die Zwiebel bei schwacher Hitze in etwas Öl glasig anbraten und danach Knoblauch und Ingwer dazugeben.

· Die Paprikaschote hinzugeben und mit Gewürzen und Salz abschmecken. Die roten Linsen zufügen und alles mit 300 Milliliter Wasser übergießen, dann zugedeckt köcheln lassen, bis die Flüssigkeit vollständig verschwunden ist.

· Die Linsenmischung gut durchrühren und danach Erdnüsse, Rosinen, Buchweizenmehl und Zitronensaft untermischen.

· Aus der Masse kleine Kugeln formen und diese in Öl goldbraun braten.

Dazu passt bei einem Picknick kaltes Gemüse und Salat anbieten, zu Hause dazu süß saures Gemüse und Basmatireis servieren.

Anmerkung Ulrike: Süß saures Gemüse

=====

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gemüse süß-sauer
Kategorien: Beilage, Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

©Gemüse süß-sauer

Zutaten

100 Gramm   Zwiebeln
1     Knoblauchzehe
100 Gramm   Karotten
100 Gramm   Rote Paprikaschote
      Öl
100 Gramm   Zucchini
200 Gramm   Ananas aus der Dose; Abtropfgewicht
1 Teel.   Currypulver
      Salz
25 Gramm   Zucker
1 Essl.   Weißweinessig
1 Essl.   Maisstärke

Quelle

978-3517087115978-3517087115* Donnerstag ist Veggietag: Genuss und Abwechslung mit vegetarischen Rezepten*
ISBN 978-3517087115
  Erfasst *RK* 24.05.2011 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

· Zwiebeln abziehen und grob würfeln. Knoblauch abziehen. Karotten und Paprikaschote waschen, putzen, trockentupfen und in Stücke schneiden.

Zwiebeln bei schwacher Hitze in etwas Öl glasig anbraten und kurz danach den Knoblauch in die Pfanne pressen, anbraten
· Karotten- und Paprikastücke dazugeben und 5 Minuten mitbraten.

· Mit soviel Wasser übergießen, dass das Gemüse bedeckt ist. Zum Kochen bringen und noch 5 Minuten köcheln lassen.

· Die Zucchini waschen, putzen, trockentupfen und wie die Ananas in Stücke schneiden und zum Gemüse geben. Mit Currypulver und Salz würzen.

· Sobald das Gemüse weich ist, Zucker und Weinessig hinzugeben und die Sauce mit Maisstärke binden.

=====

* = Affilate-Link zu Amazon

Lea Linsters göttliches Vanilleeis

Meine Eismaschine kann sich zur Zeit über mangelnde Beschäftigung nicht beklagen: Sie rührt eine neue Eiscreme-Sorte nach der anderen. Diesmal wurde gerührt:

Lea Linsters göttliches Vanilleeis

Lea Linster Vanilleeis

Der Name spricht für sich: Es ist wirklich göttlich, vanillig, und zart im Schmelz. Wir ziehen Eiscreme mit Ei eindeutig der ohne Ei vor.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Lea Linsters göttliches Vanilleeis
Kategorien: Eiskrem
Menge: 8 Portionen

Zutaten

1     Vanilleschote
1/2 Ltr.   Milch
125 Gramm   Zucker
6     Eigelb
100 Gramm   Schlagsahne

Quelle

  Lea Linster in Brigitte
  Erfasst *RK* 24.04.2011 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1. Vanilleschote einschneiden und das Mark auskratzen. Milch und die Hälfte des Zuckers in einen Topf geben.

2. Die Vanilleschote und das Mark zur Milch geben. Vanillemilch aufkochen, vom Herd nehmen, 15 Minuten ziehen lassen.

3. Eigelb und den restlichen Zucker gut verrühren, aber nicht schaumig schlagen. Die Vanillemilch noch mal aufkochen.

4. Langsam und unter Rühren die Milch zu der Zucker-Ei-Masse gießen.

5. Die Eimasse im heißen Wasserbad unter Rühren andicken lassen. Kalte Sahne und eine Schüssel mit Eiswürfeln bereithalten!

6. Wenn die Masse dickflüssig vom Löffel tropft, ist sie fertig.

7. Jetzt sofort die kalte Schlagsahne zufügen und unterrühren.

8. Die Schüssel mit der Eismasse sofort auf die Eiswürfel setzen und die Masse kalt rühren.

9. Die kalte Eismasse durch ein feines Sieb gießen.

10. Eismasse in die Eismaschine geben, Maschine laufen lassen, bis ein festes, cremiges Eis entstanden ist.

11. Das Eis in eine Gefrierbox geben, zudecken und bis zum Servieren einfrieren.

Pro Portion ca. 190 kcal, 11g Fett

=====

Die Erdbeersaison in Schleswig-Holstein ist eröffnet: Käsekucheneis mit Erdbeeren

Gestern wurde offiziell von der Landwirschaftskammer in Warnsdorf die Erdbeersaison für eröffnet erklärt, so ist es auch in den Kieler Nachrichten von heute zu lesen:

Die Erdbeersaison ist eröffnet

Grund genug um gestern zum Wochenmarkt zu radeln und Erdbeeren zu erstehen. Das

Käsekucheneis mit Erdbeeren

Käsekucheneis mit Erdbeeren

nach Foodfreaks Rezept war einfach köstlich. Meine Empfehlung: Diese Eiscreme unbedingt nachmachen.

Käsekucheneis mit Erdbeeren

Menge: 750 Ml, 1 Behälter Unold 8875

Zutaten:

Eismasse

  • 2 Eigelb; Größe L
  • 200 Gramm Rohrzucker, fein
  • 175 Gramm Frischkäse, vorzugsweise salzarm, z.B. Doppelrahm
  • 1 Becher Sahne, 200 Gramm
  • 1/2 TL gemahlene Vanille

Fruchtpüree

  • Beeren, z.B. Erdbeeren, Johannisbeeren

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Foodfreak

ZUBEREITUNG

  1. Zucker mit Eigelb in einer Schüssel aufschlagen, bis das Ganze schaumig ist, dann nach und nach die anderen Zutaten unterrühren. In einen Topf mit flachem Boden giessen und unter Rühren erwärmen, bis der Zucker sich eben so löst und die Masse etwas über handwarm und dicklich-cremig ist. In eine saubere Schüssel gießen und mindestens 3 Stunden kalt stellen.
  2. Eismasse in die Eismaschine füllen. Kurz bevor sie fest wird, das Fruchtpüree einswirlen, und die Eismasse in eine Gefrierdose umfüllen und noch etwas nachfrieren lassen. Mit dem restlichen Fruchtpüreeanrichten.
  3. Für die Beeren z.B. zwei Handvoll rote und schwarze Johannisbeerenmit etwas Honig in einen Topf gegeben und kurz aufgekocht, bis die Früchte platzen. Wer Kernchen in der Eismasse nicht mag gart etwas länger und streicht das Püree durch ein Sieb. Erdbeeren kann man auch roh pürieren und entkernen

Gesamtzeit: 2 Stunden
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Kühlzeit: 40 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon