Archiv für den Monat: Februar 2012

Sandwichtag: Karotten & Rosinen-Sandwiches

Die Füllung für die

Karotten & Rosinen-Sandwiches

©Karotten & Rosinen-Sandwich

kann schon bis zu einem Tag im voraus zubereitet werden. Einfach in ein Schnappdeckelglas füllen und bis zum Zusammensetzen der Sandwiches im Kühlschrank aufbewahren. Wenn man die Zutaten getrennt verpackt, ist das Sandwich als Mittagsimbiss für den Schulessenverweigerer schnell zusammengesetzt und weicht nicht durch. Lecker schmeckt es allemal.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Karotten & Rosinen-Sandwiches
Kategorien: Snack, Vegetarisch
Menge: 1 Rezept

Zutaten

6 Scheiben   Toastbrot
6 Teel.   Hummus; Ulrike: Tahini
1 groß.   Karotte, geraspelt (75 g)
2 Essl.   Rosinen
1 Essl.   Ölivenöl
1/2 Essl.   Balsamessig, weiß
1 Essl.   Minze, gehackt: Ulrike: 1 TL getrocknete Minze

Quelle

  Good Food Magazine, März 2012, p.82
  Erfasst *RK* 28.02.2012 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Karotten mit Rosinen, Olivenöl und Essig mischen. Abschmecken und Minze unterrühren. Die Toastbrotscheiben mit Hummus bestreichen. Auf drei Scheiben die Karottenmischung verteilen und und mit den restlichen Scheiben bedecken. In die gewünschte Form schneiden und servieren.

=====

Sandwichtag: Englische Gurkensandwiches

Sie isst demnächst häufiger Tramezzini, ich kontere mit Sandwiches als Mittagsimbiss. Für diese

Englischen Gurkensandwiches

©Englische Gurkensandwiches

habe ich die Rinde nicht entfernt und die zusammengeklappten Weißbrotscheiben in sechs Stücke geschnitten. Mit einem Tässchen Tee einfach köstlich, oder auch einfach als Pausenbrot.

Englische Gurkensandwiches

Menge: 6 Portionen

©Englische Gurkensandwiches

Klassische englische Gurkensandwiches

Zutaten:

  • 1 Salatgurke
  • 6 Scheiben Toastbrot, dünn
  • Butter
  • Salz, weißer Pfeffer

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
ARD-Text – aus: Klein und fein, AT-Verlag

ZUBEREITUNG

  1. Die Gurke schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Brote mit Butter bestreichen und mit 2 Lagen Gurkenscheiben belegen. Mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen und mit den restlichen Brotscheiben bedecken. Die Brotrinde wegschneiden und die Sandwiches in Dreiecke schneiden.

Gesamtzeit: 10 Minuten
Vorbereitungszeit:5 Minuten

Sonntagssüß: Mokka Cupcakes

Cupcakes sind die feineren und raffinierteren Muffins und bekommen ihr appetitanregendes Äußeres durch die Glasur. Hier veredelt eine leichten Mokka-Creme den Muffin zu

Mokka Cupcakes

©Mokka Cupcakes

Die locker-leichte Creme schmeckt nicht zu süß und nur leicht nach Kaffee. Ein sehr leckeres Törtchen für den Nachmittag.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mokka Cupcakes
Kategorien: Backen, Muffin, Cupcake
Menge: 18 Stück

Zutaten

140 Gramm   Zucker
140 Gramm   Butter, weich
3     Eier Größe M
140 Gramm   Mehl
5,6 Gramm   Weinsteinbackpulver *
1 Essl.   Espresso, stark, alternativ 1 EL Wasser + 2 TL
      — Espressopulver
H DEKORATION
      Mokka-Bohnen
H GUSS
200 Gramm   Butter, weich
200 Gramm   Puderzucker
1 Essl.   Espresso, stark, alternativ 1 EL Wasser + 2 TL
      — Espressopulver
50 Gramm   Schokolade, 70 % Kakaoanteil, geschmolzen

Quelle

  Good Food Magazine, März 2012, p.82
  Erfasst *RK* 23.02.2012 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1. Backofen auf 170 °C/Heißluft 150 °C/Gas 3 vorheizen. Mehl mit dem Backpulver mischen. 18 Vertiefungen von 2 Muffinblichen mit Papierförmchen auslegen. Zucker mit Butter schaumig rühren, ein Ei nach dem anderen mit 1 EL Mehlgemisch unterrühren. Restliches Mehl mit dem Espresso einrühren. Mit einem 20-ml-Eisportionierer in die Papierförmchen verteilen und 17 Minuten backen. Dabei nach 12 Minuten die Bleche wechseln. Die Muffins auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

2. Für den Guss die Butter schaumig rühren, und nach und nach den Puderzucker, gefolgt von Espresso und geschmolzener Schokolade einrühren. Wenn die Muffins vollständig abgekühlt sind, den Guss großzügig darauf verteilen und mit einer Mokkabohne verzieren.

*Original: 140 g self-raising flour

=====

Dies ist ein Beitrag zur

Initiative Sonntagssüß

Die Köstlichkeiten von heute sammelt Nina, das Fräulein Text.

Sandwichtag: Erdnussbutter & Banane auf Toast

Beim Durchblättern der Februar-Ausgabe des GoodFood Magazins entdeckte Sohn 2 das Rezept für

Erdnussbutter & Banane auf Toast

©Erdnussbutter & Banane auf Toast

und wünschte sich, dass ich wieder einmal Toastbrot selber bastle. Sein Wunsch war mir Befehl und er hat diese Kreation sehr genossen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Erdnussbutter & Banane auf Toast
Kategorien: Snack, Vegetarisch
Menge: 1 Portion

Zutaten

2 Scheiben   Toastbrot, selbstgebastelt
1 klein.   Banane
1/2 Teel.   Zimt
1 Essl.   Erdnussbutter mit Stücken

Quelle

  Good Food Magazine, Februar 2012, p.34
  Erfasst *RK* 24.02.2012 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Brot toasten, die Banane in gleichmäßige Scheiben schneiden. Die Bananestücke auf 1 Toastscheibe legen und mit Zimt bestreuen. Die 2 Toastscheiben mit der Erdnussbutter bestreichen und auf die Bananenscheiben legen.

=====

Vegetarischer Donnerstag: Würzige Kartoffel-Samosas

Samosas sind dreieckig geformte, gefüllte Teigtaschen aus Indien oder Pakistan. Der Teig besteht oft aus einem Weizenmehl-Wassergemisch. Die dreieckige Form ist mir nicht gelungen, ebenso war ließ die Versiegelung bei meinen

Würzigen Kartoffel-Samosas

©Würzige Kartoffel-Samosas

zu wünschen übrig. Aber es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen und da diese Teigtaschen nicht fritiert, sondern auf dem Backblech gebacken wurden, blieb die Füllung an Ort und Stelle. Statt des empfohlenen Mango-Chutneys mundete auch Bushcook’s wunderbares Apfel-Thymian-Chutney dazu. Die Samosas eignen sich gut zum Mitnehmen als Mittagessen in die Schule oder auch als Teil eines Arbeitsfrühstücks oder zum High Tea

©Arbeitsfrühstück or High Tea

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Würzige Kartoffel-Samosas
Kategorien: Snacks
Menge: 8 Portionen

Zutaten

2 klein.   Zwiebeln, gehackt
2 Zehen   Knoblauch, gehackt
4 cm   Ingwer, gerieben
2     Chilischoten, grün, fein gehackt
4 Essl.   Öl
3 groß.   Kartoffeln, in kleine Würfel geschnitten (600 g)
100 Gramm   Erbsen TK
1 Bund   Koriander, gehackt (Ulrike: Petersilie und
      — Koriander gemischt, TK)
H ZUM SERVIEREN
      Mango Chutney, Ulrike: Apfel-Thymian Chutney
H FÜR DEN TEIG
2 Essl.   Öl
225 Gramm   Weizenmehl Type 550
100 ml   Wasser, warm

Quelle

  Good Food Magazine, März 2012, p.82
  Erfasst *RK* 22.02.2012 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1. Für den Teig das Öl mit Wasser verkneten. Wenn sich alles zu einem glatten Teig vermischt hat 30 Minuten in Klarsichtfolie eingewickelt ruhen lassen.

2. Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili 2 Minuten in 2 EL Öl anbraten, dann die Kartoffelwürfel zufügen. Auf kleiner Flamme unter häufigem Rühren die Kartoffeln garen. Wenn nötig einen Spritzer Wasser zufügen. Die Erbsen zufügen und garen. Dann Kräuter zufügen, abschmecken und abkühlen lassen.

3. Den Backofen auf 200 °C/Umluf 180 °C/Gas 6 vorheizen. Den Teig in 8 Teile (ca. 40 g) teilen und zu Kugeln formen. Jede Kugel zu einem dünnen Kreis ausrollen, dann halbieren. Man erhält 2 Halbkreise. Die Schnittkante mit Wasser anfeuchten und die Kanten zusammenfügen, so dass eine kleine Tüte entsteht. Die Tüte mit der Kartoffelmischung füllen und das obere Ende erneut mit Wasser verschließen (Ulrike: Ist mir nicht ganz gelungen). Mit dem restlichen Öl von allen Seiten bestreichen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und in 20 Minuten knusprig backen.

Mit Mango Chutney servieren. (Ulrike: Apfel-Thymian-Chutney)

=====