Archiv für den Monat: Juli 2012

Mit dem Fahrrad unterwegs

Der Ingenieur und ich beschlossen kurzfristig – während des Sommers in der letzten Woche – unseren Plan, am Elbe-Lübeck-Kanal mit dem Fahrrad entlang zu fahren, in die Tat umzusetzen. Mit der Regionalbahn Schleswig-Holstein ging es

©Von Kiel nach Lauenburg

pünktlich von Kiel nach Lauenburg. Wir starten am Rufer in Lauenburg

©Der Rufer in Lauenburg

unseren Weg nach Mölln. Die Strecke ist wirklich postkartenreif

©Lauenburg-Mölln- Collage

und so erreichten wir nach knapp 40 Kilometern Mölln.

©Mölln Collage

Was ich nicht gedacht hätte, dass Fahrrad fahren auf ausgetrocknetem Schotter so auf die Oberarme geht. Am nächsten Morgen starteten wir ausgeruht zur nächsten Etappe

©Mölln-Ratzeburg- Collage

nach Ratzeburg. Die Fahrradstrecke ist dorthin dermaßen schlecht ausgeschildert, die Fahrradkarte des Ingenieurs half da auch nur bedingt weiter, aber letzten Endes dank des mitgeführten Mobiltelefones und GPS landeten wird dann doch zum Kulturprogramm am Ratzeburger Dom,

©Mölln-Ratzeburg- Collage

einer der vier Löwendome, gestiftet von Heinrich dem Löwen. Danach verließen wir erst einmal den Elbe-Lübeck-Kanal und fuhren am Ratzeburger See entlang nach Buchholz, um uns bei Lödings Bauernhof am See ein Stückchen Himbeertorte zu gönnen.

©Lödings Bauernhof am See.Collage

Dann ging es immer bergauf, der Klosterberg kam mir vor wie der Groß Glockner, wieder zurück nach Berkenthin zum Elbe-Lübeck-Kanal und den entlang weiter bis nach Oberbüssau, das schon zu Lübeck gehört.

©Friederikenhof

Nach einer Nacht im Friederikenhof radelten wir weiter in wunderschöner Landschaft den Kanal entlang

©Elbe-Lübeck-Kanal

bis wir unser Ziel

©Hansestadt Lübeck

erreichten, natürlich mit einem Stopp bei Niederegger. Hier war unsere Reise eigentlich zu Ende, aber wir beschlossen, unserem Wohnort noch ein wenig entgegenzufahren. Wir mussten unsere Tour hierfür

©Bad Schwartau

nicht unterbrechen, da wir genau um 13:05 Uhr dort ankamen. Also weiter in die Pedale getreten, immer bergauf, der Kreis Ostholstein ist wirklich hügelig. Bei 32 °C und keiner Wolke am Himmel wurde uns dann die Sache wirklich zu anstrengend und wir bestiegen den Zug

©Bahnhof Pönitz

zurück nach Kiel.

Geschüttelter Cappuccino oder doch gerührt?

FrappucinoTM ist eine Marke einer amerikanischen Kaffeekette. Dahinter verbirgt sich ein Kaltgetränk, bei dem eine Kaffee- oder Milchbasis mit zerkleinertem Eis und verschiedenen Aromen vermischt wird. In Griechenland dagegen wird Café frappé getrunken, ein kalt aufgeschäumter Kaffee mit Eiswürfeln. Dazu wird abgekühlter starker Kaffee, oder auch Instantkaffee, zusammen mit etwas kaltem Wasser in einem Cocktail-Shaker schaumig geschüttelt. Der aufgeschäumte Kaffee wird in ein Glas gefüllt und mit Wasser verdünnt. Er wird in hohen Gläsern mit Strohhalm und zusammen mit einem Glas Wasser serviert.

Im Hause Küchenlatein wurde am gestrigen Tag so eine Art Café frappé mit Milch und Häubchen serviert; sozusagen eine Art

Geschüttelter oder gerührter Cappuccino bzw. gefakter Frappuccino

©Geschüttelter Cappuccino

Herrlich erfrischend bei der Hitze. Das Rezept und die Zubereitung ist ganz einfach, vor allem wenn man wie ich einen Blender besitzt.

Geschüttelter oder gerührter Cappuccino oder gefakter Frappuccino

Menge:ca. 600 ml

©Zutaten geschüttelter Cappuccino

Zutaten

  • 180 ml Espresso, kalt
  • 180 ml Milch
  • 3 EL Zucker oder nach Geschmack
  • 200 g Eiswürfel
  • 1 TL Pektin, zur Stabilisierung

Quelle

inspiriert von //www.squawkfox.com/2011/06/16/frappuccino-recipe/

Zubereitung

  1. Zucker mit dem Pektin vermischen
  2. Espresso, Milch und Eiswürfel in den Blender geben, dann erst die Zucker-Pektinmischung
  3. Dann alles kurz vermischen
  4. Auf zwei Gläser verteilen, servieren und genießen

Gesamtzeit: 10 Minuten

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Erdbeer-Gurkensalat und marinierte Erdbeeren spanische Art

Ja, die Erdbeer-Säsong neigt sich dem Ende zu, aber in der Erdbeere gibt es neben Himbeeren und Kirschen immer noch Erdbeeren. Seit dem 3. Hamburg kocht!-Treffen möchte ich den schon fast legendären Erdbeer-Gurkensalat von ORsi ausprobieren, jetzt hat er es endlich ins Küchenlatein geschafft.

©Erdbeer-Gurkensalat

Genau das Richtige bei dieser Periode mit der brüllenden Hitze, die aber zu kurz war, um den Erdbeeren in diesem verregneten Sommer genügend Aroma zu verleihen und Süße mitzugeben.

Bushcook machte ihre Erdbeeren im Juni auf die französische Art flott, ich einen Monat später auf die spanische.

Marinierte Erdbeeren spanische Art

Menge:1 Rezept

marinierte Erdbeeren, spanische Art

Das Marinieren verhilft Erdbeeren zu noch mehr Geschmack

Zutaten

  • 500 Gramm Erdbeeren, gewaschen, entstrunkt
  • 4 EL Licor 43 oder anderen Likör, wie z.B. Orangenlikör
  • 2 EL Zucker, mehr oder weniger, je nach Süße des Likörs
  • Zitronensaft – optional

Quelle

Küchenlatein – published 07/27/2012

Zubereitung

  1. Die Erdbeeren in Viertel schneiden, sie ggf. mit Zucker bestreuen und mit dem Likör, ggf. Zitronensaft übergießen
  2. 30 Minuten stehen lassen und genießen

Gesamtzeit: 40 Minuten

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Marinierzeit: 30 Minuten

Vegetarischer Donnerstag: Eier in Senftunke oder auch Senfeier

Dem Ingenieur stand der Sinn nach Senfeiern. Ein Blick in mein Küchentagebuch ergab, dass ich ein Rezept für Wachsweiche Eier mit cremiger Senfsauce im April 2006 gepostet hatte. Nun, da kann Frau gerne das Gericht wiederholen, aber natürlich mit einer anderen Rezeptur. Senfeier belegen in der Statistik Platz 6 der Küchenklassiker (Edit 13.02.2017, Statistik ist nicht mehr online). Das wundert mich nicht, denn es zählt zu den Lieblingsgerichten meiner Kindheit.

Bei der Rezeptsuche nach diesem Klassiker der Küche stieß ich auf sprachliche Unterschiede, während Dr. Oetkers Schul-Kochbuch von 1929Bild die Soße als Soße bezeichnet, findet sich bei Ella Orth Praktisches Kochbuch für die Schleswig-Holsteinische KücheBild das Wort Tunke. Auch da werden Kindheitserinnerungen wach, meine Großmutter war sprachlich eher der Soßen-Typ, ihre Schwester dagegen benutzte das Wort Tunke, beide meinten aber dasselbe Produkt.

Beruflich ist mir die Tunke in den Leitsätzen für Fische, Krebs- und Weichtiere und Erzeugnisse daraus untergekommen. In Abschnitt D zur Herstellung und Beschaffenheit heißt es

Zur Herstellung von Fischen werden verwendet […]

3. Als Zutaten sind insbesondere üblich b) Soßen (Saucen, Tunken): mehr oder minder gebundene Zubereitungen aus den unter Buchstabe a) genannten Zutaten (Wasser, Essig, Säuerungsmittel, Salzen und anderen würzenden Stoffen), Fett, anderen den Genusswert erhöhenden Bestandteilen, ggf. Bindemitteln. Bei Erzeugnissen, die durch Erhitzen haltbar gemacht sind, enthält die Soße mindestens 10 % Fett.

Und es gibt tatsächlich Fischerzeugnisse mit der Bezeichnung Tunke, z. B. Heringsfilets in Madeira-Tunke und zu Matjes kann man doch tatsächlich Friesische Tunke käuflich erwerben. Oder wie wäre es mit Rollmops in ungarischer Tunke oder Heringshappen in Madeiratunke und hier ist eine ganze Kollektion von Tunken zu finden.

Scheint, dass die Tunke ausstirbt, aber Ella OrthBild tunkt nur und hat Rezepte für einfache Senftunke, Senftunke mit Butter, Senftunke mit Milch, feine Senftunke zu kaltem Fleisch, Sülze usw. und kalt herzustellende Senftunke parat.

Wir entschieden uns für die Senftunke mit Milch zu

Eier in Senftunke bzw. Senfeier

©Eier mit Senftunke

Carnivore essen dazu noch ausgelassene Speckwürfel, ich habe darauf verzichtet. Einfach, preiswert, gut und sehr köstlich.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Senftunke mit Milch
Kategorien: Sauce
Menge: 500 Ml ca.
©Senftunke

Zutaten

1/2 Ltr.   Milch
40 Gramm   Butter
40 Gramm   Mehl
      Salz nach Geschmack
40 Gramm   Senf
1 Essl.   Wasser

Quelle

Bild Ella Orth
Praktisches Kochbuch für die Schleswig-Holsteinische KücheBild
20.Auflage 1954
  Erfasst *RK* 15.07.2012 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Die Butter wird geschmolzen, das Mehl mit der Butter verrührt, nach und nach die kochende Milch hinzugetan, die Tunke durchgekocht und wenn nötig mit Salz abgeschmeckt.

Der mit Wasser ausgerührte Senf wird kurz vor dem Anrichten in die fertige Tunke gegeben.

=====

Focaccia Genovese

Der Ingenieur griff im Lieblingssupermarkt zu zwei in Kunststofffolie eingetüteten Fladenbroten und meinte, ich könne die doch gerne selber backen. Recht hat er, Frau kann, wie auch hier bei German Abendbrot bewiesen. Die beiden Rezepte von Herrn Hamelman habe ich verpasst, so wandte ich mich Herrn Lepard zu.

Hier die Zutaten für

Foccaccia Genovese nach Dan Lepard

©Zutaten Focaccia Genovese - Dan Lepard

Italienisches Mehl aus dem Lieblingssupermarkt, spanisches Olivenöl, deutsches Schweineschmalz und Rosmarin aus Schleswig-Holstein gaben dem Brot einen internationalen Geschmack.

Foccaccia Genovese – Dan Lepard

Menge:1 Fladenbrot ca. 650 g von 20 x 30 cm Größe

focaccia genovese

Die traditionelle genuesischen Focaccia wird ein Teig aus Mehl, Wasser, Salz, Hefe und etwas Olivenöl hergestellt und nach längerem Gehenlassen zu knapp fingerdicken Fladen geformt, in die man mehrere Vertiefungen drückt. Anschließend werden wenig Salz und Olivenöl darübergegeben und die Fladen goldgelb gebacken. Hier wurde noch zusätzlich Rosmarin in den Teig gegeben

ZUTATEN SAUERTEIG

  • 15 Gramm Weizensauerteig 100% Hydratation
  • 45 Gramm Weizenmehl Type 550
  • 45 Gramm Wasser

ZUTATEN TEIG

  • 335 Gramm Weizenmehl Type 00
  • 2.5 Gramm Trockenhefe
  • 7.5 Gramm Salz
  • 8 Gramm Backmalz
  • 17 Gramm Schweineschmalz
  • 215 Gramm Wasser
  • 2 Zweige Rosmarin, gehackt, optional

Quelle

eigene Vorgehensweise nach einer Idee von Dan Lepard
Kuechen latein – published 07/25/2012

Zubereitung

  1. Für den Sauerteig alle Zutaten miteinander vermischen und über Nacht gehen lassen.
  2. Am Backtag alle Zutaten für den Teig auf langsamer Stufe (KitchenAid Stufe 1) in der Küchenmaschine verkneten, dann auf schneller Stufe (KitchenAid Stufe 3) weitere 12 Minuten verkneten. Der Brotteig löst sich am Ende vom Schüsselrand und -boden.
  3. Eine Form mit ca. 35 g Olivenöl auspinseln und den Teig dort
    hineingeben und von allen Seiten einölen. Mit Folie abdecken und bei Raumtemperatur (22 – 25 °C) stehen lassen, dabei den Teig jeweils nach 40 Minuten 2x zusammenfalten. In einer mit Backpapier ausgelegten Form von 20 x 30 cm zu einem Rechteck formen und mit den Fingerspitzen eindrücken. Die Teigoberfläche mit Öl einpinseln und mit Salzflocken bestreuen. Den Teig kurz ruhen lassen, in der Zeit den Backofen auf 230 °C aufheizen und die Form in den Ofen schieben. Die Foccaccia in 25 – 30 Minuten goldbraun backen.

Gesamtzeit ohne Sauerteig:3 Stunden
Backzeit: 30 Minuten