Archiv für den Monat: September 2014

Nigel Slater Tomato Curry

Last weekend I visited a farmer’s market, just for the great offer of heirloom tomatoes.

Heirloom Tomaten Collage

I couldn’t resist and bought some. I prepared the oven roasted tomato sauce and the remaining 500 grams I ladled as a tomato curry

©Nigel Slater Tomato Curry

over rice into a bowl. Instead of using crushed tomatoes, I chopped all of tomatoes but 4 and added them to the onion mixture.
The result was a really delicious meal.

Nigel Slater Tomato Curry

yield:Serves 2

©Nigel Slater Tomato Curry (2)

A tasty curry with some end-of-summer tomatoes

ingredients:

  • 1 medium onion, about 110 grams, peeled and chopped
  • 1,5 tbsp.rapeseed oil
  • 2 cloves garlic, thinly sliced
  • 1/2 hot chili pepper, chopped, with seeds
  • 0,5 + 1/8 tsp. brown mustard seeds
  • 1 1/4 tsp. tumeric, ground
  • 1 1/4 tsp. cumin seeds
  • 1 piece of ginger, about 2,5 cm, peeled, cut into match stick sized shreds
  • 220 grams crushed tomatoes from a tin
  • 4 tomatoes
  • 200 ml water
  • 4 tbsp. plain yoghurt

SOURCE

The Kitchen Diaries: A Year in the Kitchen with Nigel Slater

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
The Kitchen Diaries:
A Year in the Kitchen with Nigel Slater
The Kitchen Diaries: A Year in the Kitchen with Nigel Slater

PREPARATION

  1. In a pan cook onions slowly on low to moderate heat until translucent. Add garlic and chili to the onions. Stir in the mustard seeds, turmeric and cumin seeds and continue cooking. Add ginger, cook briefly, then add crushed tomatoes water and a few twists of pepper. Bring to a boil, then add the whole tomatoes.
  2. Turn the heat douwn and simmer covered with a lid about 25 to 35 Minutes, turning the tomatoes once or twice during cooking. They should be softened, but not totally collapsed.
  3. Push the tomatoes to one side and stir in the yoghurt and let the sauce heat through. Season with salt and pepper to taste. Serve over rice or with naan.

total time: 50 minutes
preparation time:15 minutes
cooking time: 35 minutes

 
 
*=Affiliate-Link to Amazon
IHCC

For all other great Ladle It Up! recipes visit the I heart cooking clubs site

more Nigel Slater recipes

Brombeer-Apfel-Chutney

Es sind noch immer Brombeeren an unserem Strauch, die müssen aber noch weiter reifen.

©Brombeeren 2014

Nach dem gedämpften Brombeer-Apfel-Pudding habe ich aus den restlichen Brombeeren ein Chutney gekocht. Wir sind nicht so die großen Fruchtaufstrichesser. Nach dieser Anleitung sollte das Chutney noch etwa einen Monat reifen, bevor es gegessen wird. Ich fand es auch schon so sehr köstlich, aber ich werde berichten.

Brombeer-Apfel-Chutney

Menge: 5 Gläser à 200 Gramm

©Apfel-Brombeer-Chutney

Chutney zu Geflügel oder auch Käse. Wer mehr Brombeergeschmack möchte, kann das Verhältnis zugunsten der Brombeeren verschieben.

Zutaten:

  • 400 Gramm passierte Brombeeren, von etwa 600 Gramm frischen Brombeeren
  • 400 Gramm Äpfel, geschält, in Stücke geschnitten, vorbereitet gewogen
  • 200 Gramm Zwiebeln, rot, geschält, gewürfelt
  • 250 Gramm Apfelessig
  • 250 Gramm Zucker
  • 1/2 Teel. Macis, gemahlen
  • 1/2 Teel. Senfpulver
  • 1 Teel. Ingwer, gerieben
  • 5 Wacholderbeeren
  • 2 Lorbeerblätter

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
diversen Anregungen des WWW

ZUBEREITUNG

  1. Brombeeren verlesen durch ein Sieb passieren und 400 Gramm abwiegen.
  2. Brombeermus, Apfelstücke, Zwiebeln, Essig, Zucker und Gewürze zufügen und aufkochen. So lange köcheln lassen, bis die gewünschte Konistenz erreicht ist. Wacholderbeeren und Lorbeerblätter entfernen.
  3. Noch heiß in vorbereitete Gläser füllen und ca. 10 Minuten bei 90 °C einkochen.

Gesamtzeit: 45 Minuten
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Gedämpfter Brombeer-Apfel-Pudding

Unsere Brombeeren tragen üppig und ein Teil musste geerntet werden. Schon lange hatte ich mir in Gary Rhodes New British ClassicsNew British Classics * den Steamed Upside-down Blackberry and Apple Pudding zum Nachmachen markiert. Der kann lt. Rezept entweder in einer 900-ml-Puddingform oder aber in 6 individuellen Puddingförmchen à 150 ml zubereitet werden. Nun nenne ich ja 160 ml-Sturzgläser von Weck® 160 ml-Sturzgläser Weck® / inkl Einkochringe Klammern Glasdeckel * mein eigen, die sich auch wunderbar als Puddingformen eignen. Also ran an’s Werk, zu den Brombeeren noch ein paar Äpfel gepflückt, den Teig gerührt, in die Förmchen verteilt und eigentlich gewusst: Das wird so nicht gehen!

©umgedrehter, gedämpfter Brombeer-Apfel-Pudding

Uneigentlich habe ich dann doch weiter gemacht und da Ergebnis des überquellenden Teiges kam nicht unerwartet:

©umgedrehter, gedämpfter Brombeer-Apfel-Pudding (2)

Geschmeckt hat der

gedämpfte Brombeer-Apfel-Pudding

©umgedrehter, gedämpfter Brombeer-Apfel-Pudding (6)

hervorragend. Uns war es sogar etwas zu wenig Brombeer-Apfelsauce, wir hatten noch Vanille-Vla dazu.

Für das nächste Mal würde ich entweder eine mindestens ein Liter fassende Puddingform wählen oder aber statt sechst 8 Portionsfomen. Das habe ich im nachstehenden Rezept schon berücksichtigt.

Umgedrehter, gedämpfter Brombeer-Apfel-Pudding

Menge: 8 Portionen à 150 ml

©umgedrehter, gedämpfter Brombeer-Apfel-Pudding (5)

Klassischer Pudding mit Brombeer-Apfelsauce

Zutaten:

©Zutaten umgedrehter, gedämpfter Brombeer-Apfel-Pudding

  • 1 Essl. Butter
  • 4 Äpfel, Ulrike: wogen zusammen ca. 550 Gramm, geschält, entkernt geviertelt
  • 50 Gramm Zucker
  • 225 Gramm Brombeeren, gewaschen
  • 1 Essl. Brombeerkonfitüre, Ulrike: Blaubeer-Fruchtaufstrich

FÜR DEN TEIG

  • 100 Gramm Butter
  • 150 Gramm Zucker
  • 4 Eier, Größe M
  • 1 Eigelb
  • 1/4 Teel. Zimt gemahlen; mit Zimtreibe frisch gerieben
  • 200 Gramm selbsttreibendes Mehl
  • 1 Zitrone, der Abrieb
  • 1 – 2 Essl. Milch, wenn benötigt

QUELLE

ASIN=0563534117 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
New British ClassicsNew British Classics *

ZUBEREITUNG

  1. 8 Puddingförmchen oder bzw. 8 Weck®-Gläser à 160 ml mit Butter ausfetten und bemehlen. Alternativ eine Puddingform von 1 Liter buttern und ausfetten.
  2. Äpfelviertel halbieren und in Stückchen schneiden
  3. Den Essl. Butter in einem Topf zerlassen, die Apfelstückchen und den Zucker zufügen. 2-3 Minuten köcheln lassen bevor die Brombeeren zugefügt werden. Konfitüre zufügen, umrühren, von der Kochstelle nehmen und abkühlen lassen.
  4. Für den Teig Butter und Zucker schaumig rühren, dann Eier und Eigelb zufügen. Unter ständigem Rühren die Butter unterrühren, bis die Masse leicht und luftig aufgeschlagen ist.
  5. Mehl mit dem Zimt und Zitronenabrieb mischen, auf die Eiermasse geben und vorsichtig unterheben. Der Teig sollte leicht vom Löffel fallen, ansonsten etwas Milch zufügen.
  6. Die Hälfte der Brombeer-Apfelmischung auf die Puddingform(en) verteilen. Mit dem Teig bedecken und mit Backpapier abdecken und verschließen, dabei berücksichtigen, dass der Pudding noch aufgeht..
  7. Im Dampfgarer oder auf einem Untersetzer im Topf dämpfen. Die kleinen Formen benötigen ca. 35 – 40 Minuten, ein großer Pudding 1 – 1,5 Stunden.
  8. Vor dem Stürzen die gegarten Puddinge 5 Minuten in den Gefäßen abkühlen lassen. Währenddessen die restliche Brombeer-Apfelmischung erwärmen und über die gestürzten Puddinge geben.
    ©gedämpfter umgedrehter Apfel-Brombeerpudding

Tipp: Die Puddinge schmecken auch mit Vanille-Vla
Gesamtzeit: 2 Stunden.
Vorbereitungszeit:20 Minuten
Koch-/Backzeit: 35 – 1,5 Stunden

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Selbsttreibendes Mehl

Natürlich kann man sich auch gleich größere Mengen selbstreibendes Mehl zusammenmischen. Da ich es nur in wenigen Rezepten benötige, hier eine Zusammenstellung gängiger Mengen, die ich erst vor dem Backen zusammenwiege.

Selbsttreibendes Mehl

Menge: 200 Gramm, 225 Gramm, 528,6 Gramm

Rezepte für verschiedene Mengen selbsttreibendes Mehl

Zutaten:

200 GRAMM

  • 189,3 Gramm Weizenmehl Type 405
  • 4,5 Gramm Backpulver
  • 4,5 Gramm Salz
  • 1,7 Gramm Natron

225 GRAMM

  • 213 Gramm Weizenmehl Type 405
  • 5,1 Gramm Backpulver
  • 5,1 Gramm Salz
  • 2 Gramm Natron

528,6 GRAMM

  • 187 Gramm Weizenmehl Type 405
  • 12 Gramm Backpulver
  • 12 Gramm Salz
  • 4,6 Gramm Natron

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Wiki how

ZUBEREITUNG

  • In vielen englischsprachigen Ländern ist dieses Mehl unter der Bezeichnung „Self-raising flour“ (selbsttreibendes Mehl) bekannt.
  • Alle Zutaten miteinander vermischen.

Gesamtzeit: 5 Minuten
Vorbereitungszeit: max. 5 Minuten

 
 

Ofengeröstete Tomatensauce für den Vorrat

Es wird Herbst. Untrügliches Zeichen dafür: Sowie die Sonne untergeht, sinken die Temperaturen. Höchste Zeit, sich Vorräte anzulegen, bevor das üppige Angebot auf dem Wochenmarkt wieder geringer wird.

©Zutaten Ofengeröstete Tomatensauce für den Vorrat

Diese wunderbaren, heimischen Tomaten habe ich im Backofen zu einer köstlichen Tomatensauce verarbeitet. Das Rezept ist sehr einfach und macht kaum Arbeit.

Ofengeröstete Tomatensauce für den Vorrat

Menge: 5 Weck®-Gläser à 290 ml

©Ofengeröstete Tomatensauce für den Vorrat (3)

Zutaten:

  • 3 kg reife Tomaten
  • 3 Essl. Zucker
  • 6 Essl. Olivenöl
  • 4 Zehen Knoblauch, gehackt
  • 1/2 Essl. Salz
  • 5 Zweige Thymian, die Blättchen

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Tim Mälzer kocht

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 240 °C (Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. Den Stielansatz der Tomaten herausschneiden, Tomaten halbieren, ein Backblech und eine Fettpfanne mit Zucker bestreuen. Die Tomaten mit den Schnittflächen nach unten den Blechen verteilen.
  2. Jedes Blech im vorgeheizten Ofen auf der oberen Schiene ca. 10-15 Min. rösten, bis die Haut beginnt schwarz zu werden.
    ©Ofengeröstete Tomatensauce für den Vorrat (1)
    Herausnehmen, die Haut von den Tomaten ziehen. Die Tomaten in der Fettpfanne vereinen.
    ©Ofengeröstete Tomatensauce für den Vorrat (2)
  3. Das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerteilen, Knoblauch zusammen mit dem Öl, Thymian, Salz und Pfeffer auf das Blech geben. Im Ofen bei 220 °C auf der mittleren Schiene weitere 30 Min. rösten.
  4. Entweder die Tomaten mit dem Sud sofort über gegarte Nudeln geben oder aber sofort in vorbereitete Einkochgläser füllen.
  5. Einmachgläser mit Deckeln und Klammern versehen und bei 90 °C 20 Minuten einkochen.

Gesamtzeit: 1 Stunde 30 Minuten
Vorbereitungszeit:10 Minuten
Koch-/Backzeit: 45 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon