Archiv für den Monat: November 2015

Gebrannte Nussmischung – Weihnachtsmarkt zu Hause

Da haben der Inschennör und ich den Sonnabend damit verbracht, das Haus in Adventsstimmung zu bringen und waren bereit, einen gemütlichen Abend einzuläuten, als mich ein unbändiger Appetit auf gebrannte Mandeln überkam. Ganz schlimm, es waren keine ganzen Mandeln im Hause, aber unser fußläufig zu erreichendes Außenlager in Gestalt eines Discounters hatte noch eine halbe Stunde auf. Ich stiefelte also los um festzustellen: schlimmer geht immer. Die ganzen Mandeln waren ausverkauft. Völlig verzweifelt griff ich zu Roasties, einer gerösteten und gesalzenen Nussmischung, bestehend aus Erdnusskernen, Cashewkernen, Mandeln und Haselnusskernen und kehrte an den heimischen Herd zurück. Da an Süßes immer eine Prise Salz gehört, habe ich für meine

Gebrannte Nussmischung

Gebrannte Nussmischung

das Salz nicht abgespült. Eine kluge Entscheidung, ich fand das Verhältnis von Zucker und Salz in dieser Mischung genau richtig, für den Inschennör hätte es etwas weniger sein können. Auf jeden Fall verbreitet sich beim Herstellen dieser Köstlichkeit ein wunderbarer Duft nach Weihnachtsmarkt im Haus, ohne dass dieser durch altes Frittenfett gestört wird.

©Weihnachtsmarkt

Gebrannte Nussmischung

Menge: 260 g, etwa

Gebrannte Nussmischung Collage

Holen Sie sich den Duft vom Weihnachtsmarkt nach Hause. Mit diesem Rezept für gebrannte Nüsse geht das ganz einfach

Zutaten:

  • 150 Gramm geröstete und gesalzene Nussmischung, hier Erdnusskerne, Cashewkerne, Mandeln und Haselnusskerne
  • 115 Gramm Zucker
  • 3/4 Teel. Zimt
  • 100 ml Wasser

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
eigene Vorgehensweise nach diversen Anregungen im WorldWideWeb

ZUBEREITUNG

  1. Ein Backblech einölen
  2. In einer Pfanne Zucker, Zimt und Wasser aufkochen. Die Nussmischung zufügen und unter Rühren einkochen, bis das Wasser verdampft ist. Dann sind die Kerne von Zucker ummantelt und erscheinen „trocken“.
  3. Jetzt beginnt das Karamellisieren. Die Hitze etwas reduzieren und weiterrühren, bis sich der Zucker verflüssigt und alle Kerne von einer glänzenden Schicht überzogen sind.
  4. Die Masse auf das geölte Backblech geben und mit einer Gabel die einzelnen Kerne voneinander trennen. Vorsicht (!) die Karamellmasse ist über 100 °C heiß, es dauert mindestens 5 Minuten, bis die Masse so weit abgekühlt ist, dass man die Kerne von Hand voneinander trennen kann.

Gesamtzeit:20 Minuten
Vorbereitungszeit:5 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten

 
 

Würzige Couscous-Tomaten-Pfanne

So langsam gewöhnen sich der Inschennör und ich daran, dass wir nur noch für Zwei einkaufen sollten. Manchmal haben wir aber auch keine Lust dazu und wir leben aus dem Vorrat. Das neue Slow Food Magazin landete im Briefkasten und es fand sich ein Rezept für

Würzige Couscous-Tomaten-Pfanne

©Würzige Couscous-Tomaten-Pfanne (1)

im Rahmen einer Anzeige für eine GewürzmischungB0169TXIWW *. Die kann frau sich aber auch gut selber ähnlich zusammenmischen. Die Schatzsuche im Vorratsschrank begann. Das Ergebnis: Bis auf die grüne Paprika waren alle Zutaten im Haus und die wurde im Rahmen eines Spazierganges besorgt. Spazierengehen ist nämlich viel entspannter als Einkaufen …. Übrigens Couscous-Gerichte wird es noch viele geben müssen.

Ein schnell zubereitetes und wohlschmeckendes Gericht.

Würzige Couscous-Tomaten-Pfanne

Menge: 2 Portionen

©Würzige Couscous-Tomaten-Pfanne (2)

Zutaten:

  • 100 Gramm Couscous
  • 100 Gramm Wasser
  • 100 ml Tomaten, passiert
  • 4 Tomaten, getrocknet, gewürfelt
  • 100 Gramm Schafskäse, gewürfelt
  • 20 Gramm Pinienkerne
  • 1 Paprika, grün, entkernt, gewürfelt
  • 1 Zwiebel, gepellt, gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch, gepellt, gewürfelt
  • 1 Essl. Rapsöl

1 – 2 Teel Gewürze nach Wahl gemischt

  • Pfeffer
  • Thymian, getrocknet
  • Rosmarin, getrocknet
  • Paprika, edelsüß
  • Chiliflocken

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Anzeige im Slow Food Magazin 6/2015

ZUBEREITUNG

  1. Wasser in einem ausreichend großen Topf kochen, vom Herd nehmen, Couscous zugeben, Deckel aufsetzen und im Backofen bei 50 °C 10 Minuten ziehen lassen.
  2. In einer Pfanne Zwiebel, Knoblauch und Paprika in dem Öl kurz anschwitzen, die passierten Tomaten zufügen und mit den Gewürzen nach Wahl gut abschmecken.
  3. Den Couscous im Topf mit zwei Gabeln auflockern, das gegarte Gemüse, Tomatenwürfel und Pinienkerne zufügen und gut durchmischen. Zuletzt die Schafkäsewürfel zugeben.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Möhren-Risotto mit knusprigem Salbei

Mein sehr preiswerter Salbei vom Discounter dankt mir seinen Kauf durch üppigen Wuchs, da konnte ich genügend Blätter für den/das

Möhren-Risotto mit knusprigem Salbei

Möhren-Risotto mit knusprigem Salbei

ernten. Auch wenn es inzwischen supa-dupa Küchengeräte gibt, die einem das Rühren abnehmen, empfinde ich es durchaus meditativ, so ein Risotto handzurühren. Und gut geschmeckt hat es auch noch.

Möhren-Risotto mit knusprigem SalbeiL

Menge: 2 Portionen

Risotto mit Möhren und Staudensellerie dem der gebratene Salbei den richtigen „Crunch“ verleiht

Zutaten:

  • 125 Gramm Zwiebeln, geschält, fein gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält, fein gewürfelt
  • 225 Gramm Möhren, geschält, in Würfel von 0,5 cm Kantenlänge geschnitten
  • 75 Gramm Staudensellerie, geputzt in Würfel von 0,5 cm Kantenlänge geschnitten
  • 35 Gramm Butter
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 15 Gramm Salbeiblätter, gewaschen, trockengeschüttelt
  • 175 Gramm Risottoreis
  • 150 ml Weißwein, trocken
  • 50 Gramm Parmesankäse, gerieben
  • 1 Orange, den Abrieb und 30 ml Saft
  • Salz
  • Pfeffer

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
köstlich vegetarisch 06/2015

ZUBEREITUNG

  1. 2 TL Butter in einem ausreichend großen Topf zerlassen und die Gemüsewürfel darin etwa 10 Minuten anbraten
  2. Währenddessen Gemüsebrühe erhitzen und warmhalten. Die Hälfte des Salbeis fein hacken und zur Gemüsebrühe geben. Reis zum Gemüse geben, gut mischen und weitere 1 – 2 Minuten anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und unter Rühren einkochen lassen. Reis knapp mit Gemüsebrühe bedecken und bei mitlerer Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit vast vollständig aufgesogen ist. So lange wieer holen, bis Brühe aufgebraucht und Reis bissfest ist.
  3. Topf vom Herd nehmen, Parmesam, 15 Gramm Butter, Orangenabrieb und -saft, Salz und Pfeffer unterrühren und im geschlossenen Topf 5 Minuten ruhen lassen.
  4. Restliche Butter in einer kleinen Pfanne zerlassen und die übrigen Salbeiblätter darin knusprig anbraten. Risotto mit Salbei garniert servieren.

Gesamtzeit: 50 Minuten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 35 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

ISBN 978-3946398-00-4

Die Arbeit des „Bettbüros“ bei sommerlichen Temperaturen hat ihre Früchte getragen:

ISBN 978-9946398-00-04

Unsere Grafikerin hat den „Send“-Knopf gedrückt und das PDF zur Druckerei geschickt. Voraussichtlicher Liefertermin ist 23. bis 27. November. Mitautorin Gabi ist dabei, ihre Webseite vorzubereiten und auch Amazon ist startklar, so dass alles, wenn das Buch aus der Druckerei kommt, freigeschaltet und mit der Auslieferung begonnen werden kann.

Wir harren und freuen uns darauf, das Buch mit der ISBN 978-3946398-00-4 bald in Händen zu halten. Und wir hoffen, nicht gleich beim ersten Aufschlagen auf einen Rechtschreibfehler zu stoßen.

Übrigens man kann alle Rezepte auch im großen Topf kochen, man muss dann nur die Mengen für den 3,5-l-Topf verdoppeln oder für den 6,5-l-Topf vervierfachen und etwas Zeit drauf geben, denn die Minis werden etwas heißer im Vergleich zu ihren großen Schwestern.

Und wer ein Schnäppchen machen möchte: Hier kann das Buch zum Sonderpreis vorbestellt werden.

Fassungslos

Diese Woche war ich in der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn zur Fortbildung.

IMG_20151110_082700[1]

Währenddessen starb Helmut Schmidt. Ich bin in Zeiten von RAF aufgewachsen, hatte gerade das Abitur in der Tasche, als mich die harte Haltung dieses Politikers gegenüber Terroristen beeindruckte. Schon damals ließ mich sinnloses Töten fassungslos zurück.

Auch Jahrzehnte später hat sich an sinnlosem Terror nichts geändert, nur meine Fassungslosigkeit ist noch größer.