Sonnenblumenkernbrot mit Sauerteig

Ich bevorzuge gerne Brote mit Sauerteigen, da sie sich länger frisch halten als reine Hefebrote. Bei diesem kleinen nur etwa 600 g schweren Brot wäre das aber wirklich egal gewesen, denn es hat nur ca. 1 Tag gehalten. Das Rezept stammt – wieder einmal – von Dan Lepard – aber mit seiner langsamen Knetmethode kann ich mich nicht immer anfreunden. Das

Sonnenblumenkernbrot mit Sauerteig

Sonnenblumenkernbrot mit Sauerteig 003

habe ich mit der Küchenmaschine geknetet. Es schmeckt leicht süßlich und mundete vor allem Sohn No. 2 sehr.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Sonnenblumenkernbrot mit Sauerteig
Kategorien: Brot, Weizensauerteig
Menge: 1 Brotlaib

Zutaten

200 Gramm   Weizenmehl Type 550
50 Gramm   Hirse, fein gemahlen
200 Gramm   Sonnenblumenkerne, geröstet *
3/4 Teel.   Salz
50 Gramm   Honig, flüssig
100 Gramm   Weizensauerteig (100 % Hydration)
3/4 Teel.   Trockenhefe
100 Gramm   Wasser
H ZUM GLASIEREN VOR DEM BACKEN
1     Ei, verschlagen
      Oder
  Etwas   Milch

Quelle

978-1840009668978-1840009668* Dan Lepard
The Handmade Loaf:
The book that started a baking revolution: Contemporary
European Recipes for the Home Baker (Mitchell Beazley Food)
978-1840009668*
ISBN: 978-1840009668
  Erfasst *RK* 14.07.2008 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

*Die Sonnenblumenkerne for 5 bis 6 Minuten bei 190°C rösten.

In einer Schüssel die Mehle, die gerösteten Sonnenblumenkerne und das Salz vermischen. In einer weiteren Schössel den Sauerteig mit Honig, Hefe und Wasser vermischen. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine auf langsamer Stufe die flüssigen Zutaten langsam einlaufen lassen, bis sich diese verbunden haben. Dann auf mittlerer Stufe so lange kneten, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Den Teig auf der Arbeitsfläche noch kurz durchkneten, zu grob zu einer Kugel formen und zurück in die gereinigte und mit Öl ausgepinselte Schüssel geben. Abdecken und etwa 1 Stunde an einem warmen Platz gehen lassen.

Den Teig aus der Schüssel nehmen und erneut zu einer Kugel formen. Mit der Nahtseite nach oben in einen gut mit Reismehl ausgestreuten, runden Gärkorb legen. Den Gärkorb in eine Plastiktüte stecken und etwa 1,5 h gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergößert hat.

Den Backofen mit einem Backstein bestücken und auf 210 °C vorheizen. Den Brotlaib auf einen bemehlten oder mit Backpapier belegten Brotschieber stürzen und mit Ei oder Milch einstreichen. * Ein tiefes Kreuz einschneiden und das Brot in den Backofen einschießen und wer hat – 1 Dampfstoß auslösen. Nach 30 Minuten die Backtemperatur auf 190 °C herunterregeln und weitere 15 bis 20 Minuten backen, bis eine interne Temperatur von mindestens 90 °C erreicht ist.

Ulrike: Bei mir betrug die Backzeit 45 Minuten.

Auf einem Gitterrost vollständig auskühlen lassen.

* Ich bevorzuge Milch, weil Ei bei der langen Backzeit sehr leicht zu braun wird und unerwünschte Röstaromen entwickeln kann.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

4 thoughts on “Sonnenblumenkernbrot mit Sauerteig

  1. Ralf Stoffe (Gast)

    Also 45 Minuten finde ich jetzt für ein Brot dieser Größe vollkommen in Ordnung. Wie ist denn der Geschmack des Brotes?

    Ich stehe da eher auf Zwiebelbrot ohne Körner. Mir gefällt es nicht so, wenn dann die Körner zwischen den Zähnen kleben…

    Ralf

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.