Archiv des Autors: kuechenlatein

Brombeer-Babka

Als ich die Krebinetter med flødestuvet spidskål og kartoffler auf Instagram postete, war ENZETT v. Lilienstein gerade auf der Ostsee unterwegs. Er litt wohl unter Langeweile, denn kurz darauf meldete er mittels moderner Kommunikationsmöglichkeiten den Wunsch nach Babka an, die er bei Simone gesehen hatte. Dank üppiger Brombeer-Ernte konnte der Wunsch nach

Brombeer Babka – Gefüllter Hefezopf auf jüdische Art

Brombeer-Babka

erfüllt werden. Sehr lecker und „schnell“ gebacken, wenn man den Teig am Vorabend ansetzt. Für uns hätte es das Tränken mit Sirup nicht gebraucht. Ich genoss den Hefezopf als Käsebrot, einfach köstlich.

Im Polnischen heißt Babka sowohl „Großmutter“ als auch „Napfkuchen“. In der christlichen Version ist Babka ein weicher, Brioche-ähnlicher ungefüllter Hefekuchen, der zu Festtagen wie Ostern oder Weihnachten verzehrt wird. Die jüdische Version des Babka geht auf die Tradition der Juden in Osteuropa zurück. Sie wurde nach 1945 in nordamerikanischen Städten mit hoher jüdischer Bevölkerung sehr populär. Dieser Babka wird aus zwei ineinander verschlungenen Hefezöpfen gemacht und wird traditionell in einer hohen Kastenform gebacken. Der Kuchen ist meist gefüllt mit Zimt oder Schokolade. Gewöhnlich ist er obendrauf mit Streuseln dekoriert. Quelle: Wikipedia

Ich bin ja um Jahre zu spät für diese Abwandlung des Chocolate Krantz Cakes bzw. Chocolate Babka. Been there, done that.

Brombeer-Babka

Menge: 2 Hefezöpfe

Brombeer-Babka

Zutaten:

  • 530 Gramm Weizenmehl, Type 550 plus mehr für die Arbeitsfläche
  • 90 Gramm Zucker; Ulrike 70 Gramm
  • 120 Gramm Wasser; Ulrike: Milch 1,5 % Fett
  • 6 Gramm Salz
  • 150 Gramm Butter, weich, gewürfelt
  • 1 Päckchen Trockenhefe = 7 Gramm entsprechend 25 Gramm Frischhefe
  • 1 Zitrone. der Abrieb
  • 3 Eier, Größe L

Füllung

  • 260 Gramm Brombeeren, frisch gepflückt
  • 70 Gramm Zucker
  • 30 Gramm Stärke; Ulrike: Weizen
  • 80 Gramm Wasser
  • 1 Teel. Zitronensaft oder mehr nach Geschmack

Sirup

  • 150 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Wasser

Quelle

abgewandelt von Ulrike Westphal nach :
NYT und S-Küche

Zubereitung

  1. Für die Füllung die Früchte mit 50 ml Wasser, Zitronensaft und Zucker 5 Minuten köcheln. Alles mit einem Stabmixer pürieren und zum Entfernen der Kerne durch ein Sieb streichen und zurück in den Topf geben. Stärke in 30 ml Wasser glattrühren, zum Fruchtpüree geben und weitere 2 Minuten rührend köcheln lassen.
  2. Für den Hefeteig in der Rührschüssel der Küchenmaschine Trockenhefe mit 1 TL Zucker, 3 Essl. Mehl und Wasser bzw. der Milch verrühren und etwa 5 Minuten stehen lassen. Restliches Mehl mit Zucker und Salz mischen.
  3. Eier mit der Mehlmischung zur Hefemischung geben, anschließend 3 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit mit dem Knethaken kneten. Butterwürfel nach und nach bei mittlerer Geschwindigkeit einkneten und so lange kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht, der sich vom Schüsselrand löst. Ist das nicht der Fall, noch 1 EL Mehl hinzufügen. Ulrike: Der Teig tat mir den Gefallen.
  4. Teig verschlossen 5 Stunden, besser über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. In der Zeit 2 Kastenformen von 20 x 10 x 10 cm Größe mit Backpapier auskleiden.
  5. Teig halbieren und einen Teigling in der Größe von ca. 30 x 40 cm ausrollen, anschließend mit dem Fruchtpüree bestreichen. Dabei einen Rand von 1-2 cm frei lassen. Teig von der kurzen Seite eng aufrollen und auf die Naht legen. Den Strang mit einem scharfen Brotmesser der Länge nach durchschneiden, anschließend beide Stränge mit den offenen Seiten nach oben nebeneinanderlegen. Einen Zopf schlingen, anschließend den Teig in die Form legen und abgedeckt weitere 1,5 Stunden gehen lassen.
  6. Mit dem 2. Teigling genauso verfahren. Währenddessen den Backofen auf 190 °C Ober/Unterhitze vorheizen.
  7. Beide Kastenformen in den Ofen geben und 30-40 Minuten backen, bis die Hefezöpfe durchgebacken und schön aufgegangen sind.
  8. Damit die Babkas nicht zu dunkel werden sollten sie rechtzeitig mit doppelt gelegtem Backpapier abgedeckt werden.
  9. Währenddessen kann man den Sirup rührend kochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Die noch warmen Babkas mit dem Sirup tränken, bis er aufgebraucht ist. Ulrike: beim nächsten Mal weglassen.
  10. Die Babkas erst aus der Form nehmen, wenn sie mindestens lauwarm abgekühlt sind.

Gesamtzeit: 2 Stunden am Backtag + Gehzeit über Nacht
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 – 40 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

mehr Rezepte mit Brombeeren

Blitzbienenstich mit Buttercremefüllung

Da war ja immer noch die Lust nach einem

Blitzbienenstich mit Buttercremefüllung

Nachdem ich mit dem Biskuitteig von hier nicht ganz so glücklich war, suchte ich nach einem Rührteigrezept. Bei dem Doktor aus Bielefeld wurde ich fündig. Allerding befand ENZETT v. Lilienstein, das Mandeltopping könne nicht mit einem Knusperdeckel mithalten. Nun, dann gibt es eben noch eine weitere nicht Leitsatz konforme Variante des Bienenstichs. Geschmeckt hat der Kuchen auf jeden Fall, vor allem Buttercremeliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten.

Blitzbienenstich mit Buttercremefüllung

Menge:1 Springform Ø 26 cm, etwa 16 Stück

Blitzbienenstich mit Buttercremefüllung

Ein schneller Bienenstich mit leckerer Pudding-Füllung und knusprigem Mandel-Topping aus der Springform.

Zutaten

TEIG

  • 4 Eier, Größe M
  • 200 Gramn Zucker
  • 8 Gramm Vanille-Zucker
  • 150 Gramm Mehl, Type 405; Ulrike: Dinkel
  • ½ gestr. Teel. Weinsteinbackpulver
  • 50 Gramm Mandeln, gehobelt

FÜLLUNG

  • 25 Gramm Maisstärke
  • 25 Gramm Weizenstärke
  • ⅛ Teel. Vanillepulver
  • 500 ml Milch; Ulrike 1,5 % Fett
  • 80 Gramm Zucker; besser nur 80 Gramm
  • 200 Gramm Butter

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Dr. Oetker

ZUBEREITUNG

  1. Backofen auf etwa 180 °C/Heißluft etwa 160 °C vorheizen. Springformboden mit Backpapier belegen.
  2. Eier in einer Rührschüssel mit Zucker und Vanille-Zucker mit Schneebesen zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe 3 Min. schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver mischen und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Den Teig in der Form glatt streichen und mit Mandeln bestreuen. Form auf dem Rost der Mitte des Backofen in den Ofen schieben und etwa 35 Minuten backen.
  3. Den Boden vom Springformrand lösen und auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen. Springformboden entfernen und mit dem mitgebackenen Papier erkalten lassen.
  4. Mitgebackenes Backpapier abziehen. Den Boden einmal waagerecht durchschneiden und den unteren Boden auf eine Tortenplatte geben.
  5. Für die Puddingfüllung aus den Zutaten für die Füllung, außer der Butter, einen Pudding kochen und abkühlen lassen. Entweder kalt rühren oder zur Verhinderung der Haut den Pudding mit Frischhaltefolie abdecken. Butter auf Zimmertemperatur bringen. Den auf Zimmertemperatur abgekühlen Pudding mit dem Schneebesen der Küchenmaschine aufschlagen und den Pudding in kleinen Portionen unterrühren.
  6. Die Puddingfüllung gleichmäßig auf den unteren Rührteigboden verstreichen. Den oberen Boden auflegen und bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

TIPP: Der Blitzbienenstich mit Buttercremefüllung lässt sich einen Tag im Voraus zubereiten.
Gesamtzeit: 1 h plus Kühlzeit für Boden und Pudding
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 35 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

noch mehr Kuchen dieser Art

Sweet and sour peppers with pine nut crumble

Although I announced a summer break from cooking with Good Friends Good Food Group I like to share the recipe for

Sweet and sour peppers with pine nut crumble

Sweet and sour peppers with pine nut crumble

In June Ottolenghi posted the recipe on twitter. I had just prepared this when Nancy chose Sweet/Hot Peppers as the vegetable of the week. You can prepare this dish in advance and marinate it over night in the fridge.

Sweet and sour peppers with pine nut crumble

Yield: 4 servins as a side dish 2 servings as a vegetarian main

Sweet and sour peppers with pine nut crumble

This simple summer salad of sweet and sour peppers with pine nut crumble is lovely with a soft cheese or grilled fish. Get ahead by marinating the peppers the day before, the flavours will intensify, and double up on the crumble, if you like: it’s great sprinkled on leafy green salads or lightly steamed vegetables.

Ingredients

  • 1 kg red romano peppers
  • 60 ml olive oil
  • 2 ½ tablesp. soy sauce
  • 3 tablesp. apple cider vinegar
  • 1 tablesp. maple syrup
  • 2 garlic cloves, peeled and crushed
  • 2 teasp. toasted sesame oil
  • 1 ¼ teasp. cumin seeds
  • 30 grams pine nuts
  • ⅛ teasp. salt
  • 1 ⅔ tbsp. coriander, finely chopped, about 5 grams; Ulrike: parsley

SOURCE

modified by Ulrike Westphal from:
Ottolenghi

Method

  1. Heat the oven to its highest setting 240 °C /220 °CC fan)/475 °F/gas 9 . Put the peppers on the tray, roast for 20 minutes, until the peppers are charred in places and softened. Leave to cool slightly and, once they’re cool enough to handle, gently pull away and discard the stems, skin and seeds. Tear each pepper in half lengthways.
  2. While the peppers are roasting, make the dressing. In a small bowl, whisk the soy sauce, vinegar, maple syrup and garlic, then add the sesame oil and 4 tablespoons of olive oil, and whisk again to combine. Pour this into a large, shallow baking dish, then add the peeled pepper halves and toss gently to combine. Leave to marinate at room temperature for at least 30 minutes or in the fridge overnight.
  3. Put the cumin in a small frying pan on a medium-high heat, and toast for two to three minutes, until fragrant. Tip into a mortar and roughly crush the seeds. Return the pan to a medium heat, add the pine nuts and toast, stirring, for three to four minutes, until nicely browned. Tip into the mortar, add an ⅛ teaspoon of salt, then roughly crush the nuts with the cumin – you don’t want it too fine. Leave to cool for 10 minutes, then stir in the coriander or parsley.
  4. To serve, spread the peppers on a plate with a lip, pour over the dressing and top with the crumble. If they’ve been refrigerated, bring them to room temperature first.

total time: 45 minutes + 30 minutes marinating
prepararion time:10 Minuten
cooking/bakin time: 35 Minuten

 
 
* = Amazon Affiliate-Link

more recipes and entries in English

Kohlrabi-Limetten-Salat

Es ist wieder Zeit für „Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Jahreskalender“ Als mir der

Kohlrabi-Limetten-Salat

Kohlrabi-Limetten-Salat

von Ottolenghi über den Weg lief, wurde mir erst bewusst, wie sträflich ich diese Gemüse vernachlässige. Höchste Zeit das zu ändern. Ein toller Salat, der mit einer Juliennereibe in kurzer Zeit zubereitet ist. Den hat es bestimmt nicht zum letzten Mal gegeben.

Kohlrabi-Limetten-Salat

Menge: 4 großzügige Portionen

Kohlrabi-Limetten-Salat

Ottolenghi bezeichnet das Rezept für Kohlrabi-Limetten-Salat als das kürzeste mit größtmöglichem Geschmack, das er je verfasst hat.

Zutaten

  • 3 kleine Kohlrabi, geschält und mit der Juliennereibe * geschnitten; ca. 500 Gramm
  • 2 Granny-Smith-Äpfel, geschält und mit der Juliennereibe * geschnitten
  • 2 grüne Chilischoten, entkernt und in Juliennescheiben geschnitten
  • 15 Gramm Korianderblätter; Ulrike: Petersilie, grob gehackt
  • 15 Gramm Minzblätter grob gehackt
  • 10 Gramm Estragonblätter, grob gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln, geputzt und in dünne Scheiben geschnitten
  • 1½ Essl.schwarze Sesamkörner
  • 1 Limette, die abgeriebene Schale und 2½ Essl. Limettensaft
  • 1 Esslöffel Erdnussöl
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und zerdrückt
  • 80 Gramm Crème fraîche
  • 1 Teel. Sesamöl
  • ¾ Teel.Salz

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Ottolenghi im Guardian

>/div>

ZUBEREITUNG

  1. Alle Zutaten außer der Crème fraîche und dem Sesamöl mit einem ¾ Teelöffel Salz in eine große Schüssel geben. Gut umrühren, dann auf vier Teller verteilen. Die Crème fraîche darauf verteilen, mit etwas Sesamöl beträufeln und sofort servieren.

Gesamtzeit:20 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr Rezepte mit Kohlrabi

Zur ebook-Sammlung aller bisher erschienen Rezepte geht es hier (click)

und noch mehr köstliche saisonale Rezepte sind bei den nachfolgenden Blogs zu finden:

Lebkuchennest: Paprika-Shakshuka | Dinner um Acht: Asiatische Sommerkohlrouladen | Volkermampft: Sommersalat mit Ziegenkäse und Roter Beete aus dem Ofen | Möhreneck: Caponata mit geröstetem Fladenbrot | evchenkocht: Auberginenröllchen mit Parmaschinken und Büffelmozzarella | Brotwein: Pasta alla Genovese mit Pesto, grünen Bohnen und Kartoffeln | Feed me up before you go-go: Scharf-saurer Möhrensalat mit gerösteten Kichererbsen | thecookingknitter: Blumenkohltaler mit Tomaten | moey’s kitchen: Gratinierte Zucchini-Ricotta-Röllchen mit Tomaten und Mozzarella | S-Küche: Vietnamesische Sommerrollen | Jankes Seelenschmaus: Gebratene Gemüseknödel | Kochen mit Diana: Tomaten Clafoutis | Küchenliebelei: Sommerlicher Flammkuchen | Obers trifft Sahne: Sommerliches Risotto mit Knuspergarnelen

Panierte Hacksteaks mit gestovtem Spitzkohl und Kartoffeln

Panierte Hacksteaks mit gestovtem Spitzkohl und Kartoffeln heißt auf dänisch Krebinetter med flødestuvet spidskål og kartoffler. Dazu inspiriert hat mich Simone, die im Gravy in Kopenhagen etwas Ähnliches gegessen hat. Klassische dänische Hausmannskost, die mit neuen Kartoffeln besonders gut schmeckt.

Panierte Hacksteaks mit gestovtem Spitzkohl und Kartoffeln – Krebinetter med flødestuvet spidskål og kartoffler

Panierte Hacksteaks mit gestovtem Spitzkohl und Kartoffeln – Krebinetter med flødestuvet spidskål og kartoffler

Krebinet heißt wörtlich übersetzt Krebs. Es handelt sich dabei aber um eine kleine, rund oder oval geformte „Karbonade“ aus Hackfleisch, Geflügel oder Innereien, das in Crépine (fettes Netz) eingewickelt oder paniert gebraten wird. „Karbonade“ deshalb, weil das ursprünglich über Holzkohle geröstet wurde. Carbon ist lateinisch für Kohle. Es hat also nichts mit der aus dem Kotelettstrang des Brustbereiches ab 3. Rippe des Schweines geschnittenen Fleischscheibe (Ziffer 2.504 Leitsätze für Fleisch und Fleischerzeugnisse) gemein.

Geschmeckt hat das alles sehr köstlich, ich wüsste nicht, wo ich solch klassische Hausmannskost außerhalb meiner Küche in Schleswig-Holstein genießen könnte.

Panierte Hacksteaks mit gestovtem Spitzkohl und Kartoffeln – Krebinetter med flødestuvet spidskål og kartoffler

Menge:4 Portionen

Panierte Hacksteaks mit gestovtem Spitzkohl und Kartoffeln – Krebinetter med flødestuvet spidskål og kartoffler

Krebinetter med flødestuvet spidskål og kartoffler ist klassische dänische Hausmannskost, auf deutsch panierte Hacksteaks mit gestovtem Spitzkohl und Kartoffeln

Zutaten

Krebinetter

  • 500 – 600 Gramm Hackfleisch, Schwein oder gemischt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Ei, verquirlt
  • Paniermehl; ca. 200 Gramm
  • Rapsöl zum Braten

Gemüse

  • 1 kleiner Spitzkohl, geviertelt, Strunk entfernt, in feine Streifen geschnitten
  • 1 Schalotte, fein gewürfelt
  • 250 ml Kaffeesahne *
  • 1 Stück Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat, gerieben
  • neue Kartoffeln, Schale geschrubbt
  • Petersilie

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
spis bedre und Madens Verden

ZUBEREITUNG

  1. Die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser garen.
  2. Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und gut verkneten. Zu runden oder ovalen Stücken zu etwa 100 – 125 Gramm formen, in Ei wälzen und panieren. In Rapsöl von jeder Seite etwa 5 Minuten braten.
  3. Für das Spitzkohlgemüse die Butter bei mittlerer Hitze in der Pfanne zerlassen und etwa 3 Minuten anbraten. Spitzkohl zufügen, und in etwa 5 Minuten weich dünsten. Sahne angießen, mit Salz und Pfeffer würzen und einige Minuten köcheln lassen, bis sich die Sahne um den Kohl schmiegt. Mit geriebenem Muskat abschmecken.
  4. Krebinetter mit Spitzkohlgemüse und neuen Kartoffeln anrichten. Ggf. mit gehackter Petersilie bestreuen.

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 – 20 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr dänische Rezepte bei Küchenlatein sind in diesem Beitrag aufgeführt.
mehr Rezepte mit Spitzkohl

Kulinarische Weltreise Dänemark

Die Rezepte meiner Mitreisenden:

Brittas Kochbuch: Hotdog-Brötchen + Sylteder Agurker Salat – eingelegter Gurkensalat + Dansk Remoulade + Hot Dog + Rød Grød met Fløde – Rote Grütze mit Sahne | Chili und Ciabatta: Skagenslapper – Brötchen mit Sonnenblumenkernen und Mohn + Dänisches Apfel-Schichtdessert – Gammeldags æblekage + Dänisches Sauerteig-Roggenbrot – Rugbrød | Küchenmomente: Dänischer Traumkuchen – Drømmekage | magentratzerl: Tebirkes | fluffig & hart: Dänisches Mohnbrot + Citronfromage – Dänische Zitronencreme | Turbohausfrau: Rysteribs | SalzigSüssLecker: Stjerneskud-Smørrebrød | Barbaras Spielwiese: Citronmåne (Dänischer Zitronenmondkuchen) + Hindbærsnitter (Dänische Himbeerschnitten) | Poupous geheimes Laboratorium Stjerneskud | Zimtkringel: Dänische Leberpastete – Leverpostej og Sky | Küchentraum & Purzelbaum: Schokobrötchen aus Hefeteig | Backmädchen 1967:Citronmåne-dänischer Zitronenkuchen | Brotwein: Franskbrød – Dänisches Weißbrot + Rugbrød – Dänisches Roggenbrot | Salón Matilda: Koldskål (Buttermilchkaltschale), Kammerjunkere | Volkermampft: Boller I Karry – Dänische Hackbällchen in Sahne-Curry-Sauce + Rugbrød – Dänisches Roggenbrot mit Körnern | Low-’n‘-Slow: Rullepølse, selbstgemacht