Weiße Bohnensuppe aus Griechenland

Die kulinarische Weltreise führt diesen Monat nach Griechenland. Die

Weiße Bohnensuppe – Lefkí fasoláda

Weiße Bohnensuppe - Lefkí fasoláda

kochte ich jedoch bereits im Februar, als ich feststellte, dass ich nicht nur Linsen horte, sondern auch weiße Bohnen. Von der weißen Bohnensuppe aus der Probstei waren noch Bohnenkerne übrig, deren Mindesthaltbarkeitsdatum bereits leicht überschritten war. Durch das Einweichen über Nacht in natronhaltigem Wasser tat das der Sache keinen Abbruch. Zitrone und Olivenöl geben der köstlichen Suppe das mediterrane Flair.

Weiße Bohnensuppe – Lefkí fasoláda

Menge: 4 Portionen als Hauptspese

Weiße Bohnensuppe - Lefkí fasoláda

Weiße Bohnensuppe aus Griechenland – Lefkí fasoláda ist ein sehr beliebtes bodenständiges und authentisches Gericht, das ohne tierische Zutaten auskommt.

Zutaten

  • 250 Gramm weiße Bohnenkerne, Ulrike: Great Northern
  • 1 Teel. Salz
  • 1/4 Teel. Natron
  • 150 Gramm rote Zwiebeln, geschält, fein gewürfelt
  • 4 Essl. Olivenöl
  • 150 Gramm Karotten, geschält, schräg in 1 – 3 mm dicke Scheiben geschnitten
  • 100 Gramm Stangensellerie, geputzt, in 2 – 3 mm dicke Scheiben geschnitten, das Grün gehackt.
  • 3 Essl. Zitronensaft, frisch gepresst
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

Zum Servieren

  • Weißbrot
  • Zitronenschnitze
  • Olivenöl

QUELLE

978-3710604621*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Immer wieder vegan: Das Beste der
traditionellen pflanzlichen Küche aus aller Welt

ISBN: 978-3710604621

ZUBEREITUNG

  1. Am Vorabend, aber mindesten 12 Stunden vorher, die Bohnen waschen, verlesen und in einer Schüssel mit Salz und Natron einweichen
  2. Am nächsten Tag die Bohnen durch ein Sieb geben und abspühlen
  3. In einem Topf das Olivenöl auf mitterer Hitze erwärmen. Zwiebeln darin 2 – 3 Minuten glasig anschwitzen, Bohnen zufügen. Mit ca. 1 – 1,5 l kochendem Wasser aufgießen. Auf kleiner Hitze mit schräg aufgesetztem Deckel 45 – 60 Minuten köcheln, bis die Bohnen wirklich weich sind.
  4. Kartotten und Sellerie zu den Bohnen geben, salzen un und weitere 10 – 15 Minuten köcheln, bis das Gemüse gar und gerade weich, aber noch nicht zerkocht ist.
  5. 3 Essl. Zitronensaft dazugeben. Mit Salz nd Pfeffer abschmecken. Anrichten, mit 1 – 2 Teel. Olivenöl pro Portion beträufeln mit grob geschnittenen Selleriegrün oder gehacker Petersilie bestreuen. Heiß oder lauwarm mit Zitronenschitzen und frischem Weißbrot servieren

Gesamtzeit: 1,5 Stunden + 12 Stunden Einweichzeit für die Bohnen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 1 h 15 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr griechische Rezepte bei Küchenlatein:

Kulinarische Weltreise Griechenland

Die Rezepte der Mitreisenden hier noch verlinkt.

11 thoughts on “Weiße Bohnensuppe aus Griechenland

  1. Sigrid

    Das mit dem natronhaltigen Wasser muss ich unbedingt mal probieren. Habe leider auch öfters Bohnen im Vorrat liegen, die bereits das Mindesthaltbarkeitsdatum nicht nur wenig, sondern ewig überschritten haben. Deine griechische Bohnensuppe könnte ich dann direkt ausprobieren, sie sieht köstlich aus.

    Antworten
  2. Pingback: Karottenkuchen mit Walnüssen - Kéik karótu - kuechenlatein.com

  3. fluffig & hart

    Weiße Bohnen kommen relativ häufig in den griechischen Rezepten vor, habe ich festgestellt. Deine Suppe wäre mir jedenfalls eine schöne Alternative zu den sonst immer nur gekochten Bohnen in Sauce.

    Antworten
  4. Pingback: Gefüllte Paprikaschoten mit zitronigen Kritharaki und Zaziki – magentratzerl.de

  5. Britta Koch

    Ich koche immer noch viel zu wenig mit Hülsenfrüchten, obwohl sie so eine tolle pflanzliche Eiweißquelle sind.

    Deine Suppe klingt sehr gut und schmeckt beim derzeitigen Sommerwetter bestimmt auch lauwarm sehr gut.

    Liebe Grüße
    Britta

    Antworten
  6. Pingback: Octopus-Stifado (Χταπóδι Στιφáδο) und Patates riganates – Chili und Ciabatta

  7. Pingback: Lammragout mit Zucchini, Artischocken und Zitronensauce – magentratzerl.de

  8. Pingback: Zaziki - Tsatsiki - kuechenlatein.com

  9. Barbara

    Hallo Ulrike,
    Bohnen und Zitronen gehen genauso gut im Sommer. Bei der Hitze zurzeit stelle ich mir Deine Suppe ideal vor. Ich habe ehrlich gesagt noch mehrere Dosen weiße Bohnen (vor einem guten Jahr gehortet…), damit müsste das genauso funktionieren.
    Liebe Grüße
    Barbara

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.