Karottenkuchen mit Walnüssen – Kéik karótu

Letztes Jahr verbrachten wir unseren Urlaub in heimischen Gefilden und ich servierte nach einer Radtour Aprikosen-Lemon-Curd-Streuselkuchen, weil die Situation es nicht anders zuließ. Dieses Jahr wird es nicht anders sein. Abgesehen davon, dass wir da wohnen, wo andere Leute Urlaub machen, ist mir überhaupt nicht danach zu verreisen, denn die Situation ist noch nicht vorbei. Da bleiben wir in heimischen Gefilden und holen uns Griechenland mit einem

Karottenkuchen mit Walnüssen – Kéik karótu

Karottenkuchen mit Walnüssen - Kéik karótu

auf den Teller. Da muss ich mir keine Gedanken darüber machen, wie alt mein negativer Schnelltest ist und unter welchen Bedingungen ich welches Restaurant wie besuchen kann. So richtig Freude macht mir ein Restaurantbesuch nämlich noch nicht, wie ich am Mittwoch feststellen musste.

Karottenkuchen mit Walnüssen – Kéik karótu

Menge:1 Springform Ø 20 cm

Karottenkuchen mit Walnüssen - Kéik karótu

Kuchen schmeckt am Tag nach dem Backen noch besser.

Zutaten

  • 150 Gramm Öl
  • 250 Gramm Dinkelmehl Type 405
  • 100 Gramm Walnüsse, grob gehackt
  • 300 Gramm Karotten, geschält, fein gerieben, etwa 200 Gramm vorbereitet gewogen
  • 200 Gramm Apfel, geschält, grob gerieben, etwa 150 Gramm vorbereitet gewogen
  • 1 Zitrone, geriebene Schale und 20 ml Saft
  • 10 Gramm Weinsteinbackpulver
  • 5 Gramm Natron
  • 180 Gramm Puderzucker + Puderzucker zum Bestreuen
  • 5 Gramm Salz
  • 1/2 Teel. Ceylonzimt
  • 40 ml Weinbrand, Ulrike: Metaxa

QUELLE

978-3710604621*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Immer wieder vegan: Das Beste der
traditionellen pflanzlichen Küche aus aller Welt

ISBN: 978-3710604621

ZUBEREITUNG

  1. Vackofen auf 180 °C/Umluft 160 °C vorheizen. Springform mit Öl dünn ausstreichen und mit etwas Mehl bestreuen und gut in der Form verteilen. Überschüssiges Mehl entfernen.
  2. Geriebene Karotten und Äpfel mit dem Zitronenabrieb und 2 Essl. Zitronensaft mischen.
  3. Mehl in einer Rührschüssel mit Backpulver, Natron, Puderzucker und Salz mischen. Apfel-Karotten-Mischung, Walnüsse, Zimt, Öl und Weinbrand dazugeben und mit dem Flachschläger der Küchenmaschine gut verrühren.
  4. Die Teigmasse in der vorbereiteten Form verteilen und glattstreichen und in den vorgeheizten Ofen geben. In etwa 55 – 60 Ninuten goldbraun backen, bei ein in die Mitte des Kuchens gesteckter Holzstab ohne Teigreste wieder herauskommt.
  5. Kuchen aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen. Springformrand lösen und den Kuchen komplett auskühlen lassen. Am besten erst am nächsten Tag mit Puderzucker bestreuen und anschneiden.

Gesamtzeit: 1 H 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 55 – 60 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr griechische Rezepte bei Küchenlatein:

Kulinarische Weltreise Griechenland

Die Rezepte der Mitreisenden werden hier noch verlinkt.

12 thoughts on “Karottenkuchen mit Walnüssen – Kéik karótu

  1. Pingback: Weiße Bohnensuppe aus Griechenland - kuechenlatein.com

  2. Petra aka Cascabel

    Der Kuchen ist sicher schön saftig! Ich hoffe dieses Jahr endlich wieder auf eine Walnussernte, nachdem die gefürchteten Eisheiligen ausgeblieben sind bzw. die Kälteperiode vor dem Austreiben lag.

    Antworten
  3. Pingback: Auberginen-Stifado - kuechenlatein.com

  4. Britta Koch

    Das klingt aber auch nicht schlecht und nachdem ich meinen Mann mit meiner Aargauer Rüeblitorte davon überzeugen konnte, dass Gemüse im Kuchen doch schmeckt, wäre das mal eine Variante. 👍🏼

    Antworten
  5. Pingback: Gyros mit Metaxa-Sauce - kuechenlatein.com

  6. Pingback: Gefüllte Paprikaschoten mit zitronigen Kritharaki und Zaziki – magentratzerl.de

  7. Pingback: Zaziki - Tsatsiki - kuechenlatein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.