Archiv der Kategorie: Kuchen und Kekse

Rhabarber-Schmand-Tarte mit Marzipan

Die Frage nach Inspiration für meine Blogbeiträge beantwortete ich drüben bei Instagram. Die Inspiration für diese wirklich köstliche

Rhabarber-Schmand-Tarte mit Marzipan

Rhabarber-Schmand-Tarte mit Marzipan (1)>

kam definitiv durch das im Supermarkt ausliegende, kostenlose Magazin „Unser Norden“. Die warmen Tage und auch der Regen taten unserem Rhabarber

Rhabarber Mai 2018

der Sorte Holsteiner Blut sehr gut. Er dankte es uns mit 3 kg Rhabarberstangen, einen Teil verarbeitete ich davon im nachfolgenden Rezept, der Rest wurde klassisch zu Kompott verkocht.

Rhabarber-Schmand-Tarte mit Marzipan

Menge:12 Stücke, 1 Tarteform Ø 26 cm

Rhabarber-Schmand-Tarte mit Marzipan (2)

Zutaten:

Mürbeteig

  • 230 Gramm Weizenmehl Type 405 plus etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • 120 Gramm Butter (Zimmertemperatur)
  • 70 Gramm Puderzucker
  • 1 Essl. Schmand
  • 1 Prise Salz
  • ca. 300 Gramm Hülsenfrüchte zum Blindbacken
  • 800 Gramm Rhabarber, Ulrike: ‚Holsteiner Blut‘ B06X9XK97Q*
  • 80 Gramm Puderzucker

Royal-Creme

  • 1 Vanilleschote; Ulrike: etwas geriebene Tonkabohne
  • 150 Gramm Schmand
  • 100 Gramm Puderzucker
  • 2 Eier, Größe S
  • 150 Gramm Marzipanrohmasse, z.B. dieseB074JDMY9C*

QUELLE

Unser Norden April 2018

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Unser Norden Genussmagazin April 2018

ZUBEREITUNG

  1. Für den Teig Mehl, Butter, Puderzucker, Schmand und Salz zu einem homogen Teig vermengen. Anschließend Teig auf einer bemehlten Fläche 2 – 3 mm stark ausrollen und eine Tarteform von Ø 26 cm) mit dem Teig auskleiden – anschließend mindestens 30 Min. kalt stellen.
  2. Währenddessen den Backofen auf 110 °C/Umluft 100 °C vorheizen. Rhabarber waschen, trocknen und putzen. Die kompletten Stangen auf das Blech legen und mit Puderzucker bestäuben und 30 – 40 Min. im Ofen auf der mittleren Schiene garen. Herausnehmen und beiseite stellen. Anschließend den Backofen auf 180 °C/170 °C Umluft stellen.
  3. Für die Royal-Creme Vanilleschote halbieren und das Mark der Vanilleschote auskratzen. Vanillemark mit Schmand, 75 g Puderzucker sowie Eiern verrühren. Marzipan auf der Arbeitsfläche auf dem restlichen Puderzucker dünn auf den Durchmesser der Tarteform ausrollen.
  4. Backpapier in der Größe der Tarteform ausschneiden und auf den Teig legen. Backhülsenfrüchte daraufgeben und Mürbeteig 20 Min. auf einer der unteren Schienen vorbacken. 5 Min. vor Backende das Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen, dann weiter backen. Anschließend Tarteboden aus dem Ofen nehmen, mit Marzipan belegen und die Royal hineingeben. Rhabarberstangen in konzentrischen Kreisen in der Royal-Creme platzieren und alles weitere 25 Min. auf der mittleren Schiene backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Gesamtzeit: 1 Stunde 30 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 1 Stunde 5 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

noch mehr Rhabarber-Rezepte (click)

Nussbrot – hauchdünne Kekse

Frau Kollegin bot den Naschkatzen im Büro ab und an

Nussbrot – hauchdünne Kekse

Nussbrot - hauchdünne Kekse (1)

an. Seit 2014 schlummert das Rezept in meiner Datenbank. Ich habe es auch schon gebacken, aber irgendwie schafften es die Kekse nicht ins Blog. Das wird hiermit nachgeholt. Sie sind wirklich hauchdünn und schmelzen sofort auf der Zunge.

Nussbrot – hauchdünne Kekse

Menge: 1 Rezept

Nussbrot - hauchdünne Kekse (2)

Zutaten:

  • 3 Eier, Größe M
  • 140 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Weizen- oder Dinkelmehl Type 405
  • 150 Gramm Haselnüsse, ganz

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Frau Kollegin

ZUBEREITUNG

  1. Alle Zutaten, bis auf die Haselnüsse verrühren. Anschließend die Haselnüsse unterziehen.
  2. In einer mit Backpapier ausgekleidenden Kastenform* von 8,5*17*7,5 cm im Backofen bei 160° C Heißluft ca. 50 Min. nicht zu hart backen.
  3. Über Nacht in ein nasses Tuch wickeln. Am nächsten Morgen mit der Brotmaschine ganz dünne Scheiben schneiden und nochmals im
    vorgeheizten Backofen bei 160 °C Heißluft ca. 10 Minuten rösten.

Gesamtzeit: 12 Stunden
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 50 + 15 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Bohnen-Brownies

Gegarte Bohnen in Kuchen zu verarbeiten, ist gar nicht so ungewöhnlich. So werden in den berühmten Pastéis de Feijão weiße Bohnen verarbeitet und auch im Burgenland werden weiße Bohnen inu einem Dessert verwendet. Nach diesen Dattel-Kakao-Nussschnitten wollte ich die

Bohnen-Brownies

Bohnen-Brownies (2)

ausprobieren, die ebenfalls ohne Weizenmehl und Haushaltszucker auskommen. Diese Brownies mit Kidney-Bohnen überzeugten aber geschmacklich nicht so wie Variante mit gemahlenen Nüssen.

Bohnen-Brownies

Menge: 9 Stück

Bohnen-Brownies (1)

Zutaten:

  • 1 Dose, 425 ml Kidney-Bohnen, Abtropfgewicht 250 Gramm
  • 7 große entkernte Datteln, etwa 180 Gramm
  • 3 Essl. Kakaopulver
  • 1 Essl. Tahina, alternativ: 1 Mandelmus
  • 1 Teel. Honig, etwa 8 Gramm
  • 1 Teel. Vanille-Pulver
  • 1 Teel. Weinstein-Backpulver
  • nach Belieben: gehackte Walnüsse

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Ernährungsdocs

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  2. Die Bohnen in ein Sieb gießen und abspülen. Die Datteln fein hacken. Alle Zutaten in eine Küchenmaschine; Ulrike: ZauberetteZauberette* geben und gründlich zu einem glatten, klebrigen Teig verarbeiten.
  3. Den Teig in eine Form von ca. 20 x 20 cm streichen. Nach Belieben eine Handvoll gehackte Nüsse darauf verteilen. Auf mittlerer Schiene circa 20 Minuten backen.

Gesamtzeit: 35 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Dattel-Kakao-Nussschnitten

sendingmy-love SüßigkeitenBei Kathys Küchenkampf geht es bei Lieblingsrezepte der Blogger um Süßigkeiten. Um meine chronische Entzündung in den Griff zu bekommen, versuche ich es mit „anti-entzündlicher“ Ernährung: Also wenig Süßes mit Weizenmehl und Saccharose in Form von Haushaltszucker. Aber was tun, wenn dich der Jieper nach Süßigkeiten packt? Dann helfen

Dattel-Kakao-Nussschnitten

Dattel-Kakao-Nussschnitten (1)

die schmecken schokoladig und nur leicht süß. Und sie sättigen, so dass nach einer Portion der „Anfall“ vorbei ist. Bei diesem Rezept sollte man wirklich wohlschmeckenden Kakao verwenden.

Dattel-Kakao-Nussschnitten

Menge: 8 besser 16 Stücke

Dattel-Kakao-Nussschnitten (2)

Zutaten:

  • 300 Gramm Medjool-Datteln, etwa 14 -15 Stück, mit Stein gewogen
  • 150 ml Wasser
  • 150 Gramm Mandeln, ungeschält, ganz,
  • 180 Gramm Walnüsse oder Haselnüsse, Ulrike: Walnüsse
  • 100 Gramm Kakao; Ulrike: GEPA Bio Cacao pur Amaribe B01LZ09OW*
  • ½ TL Meersalz; Ulrike: OstseesalzOstseesalz*

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Die Ernährungsdocs, Sendung vom 15.01.2018

ZUBEREITUNG

  1. Datteln entsteinen, in grobe Stücke schneiden und mindestens 30 Minuten in 150 ml Wasser einweichen.
  2. Die Mandeln grob hacken und beiseite stellen.
  3. Die Nüsse fein mahlen. Ich habe dazu die feine Trommelreibe des Kitchenaid MVSA GemüseschneiderB000094G4M*. Das Nussmehl in eine Schüssel geben und den Kakao darüber sieben und alles gut vermischen.
  4. Dann die eingeweichten Datteln dazugeben. Im Originalrezept soll man die Datteln abtropfen lassen, aber bei mir war ein feiner Dattelbrei entstanden. Alles gut zu einem gleichmäßigen, leicht klebrigen Teig verarbeiten. Das ging prima mit dem Kitchenaid FlachrührerB0006DOT7*.
  5. Dann die grob gehackten Mandelstücke darunter arbeiten und die Masse in eine flache, mit Backpapier ausgelegte Schüssel (ca. 22 cm x 14 cm) geben und gleichmäßig platt drücken. Locker mit Backpapier abdecken und für 24 h in den Kühlschrank stellen.
  6. Am nächsten Tag die Platte in 8 besser 16 Stücke teilen. Im Kühlschrank halten sich die Schnitten etwa noch eine Woche.

Gesamtzeit: 24 + 1 Stunde
Vorbereitungszeit:15 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Außerdem sind mit dabei: