Archiv der Kategorie: Kuchen und Kekse

Apfelmazarin mit Marzipan

In den skandinavischen Ländern Dänemark, Schweden und Norwegen gibt es kleine Gebäckstücke namens Mazarin. Ein kleiner Mazarin besteht aus einem Mürbeteig, der mit Marzipan gefüllt und mit einer Zuckerglasur überzogen wird. Das Gebäck wurde entweder nach dem Kardinal Mazarin benannt oder hat seinen Ursprung im französischen maserin ‚Schüssel, Tasse‘. Es gibt verschiedene Variationen mit unterschiedlichen Füllungen und Güssen, einige mit eigenem Namen – zum Beispiel Cubamazarin mit Schokolade und Haselnüssen und Katalanisch mit Himbeermarmelade. Aber es gibt auch verschiedene Varianten in Kuchenform zum Beispiel

Apfelmazarin mit Marzipan

Apfelmazarin mit Marzipan

den ich bei den dänischen Nachbarn fand. Dafür nahm ich auch die Marzipanrohmasse vom Königlich Dänischen Hoflieferanten, weil das Produkt mehr Mandeln und kein Feuchthaltemittel enthält wie das Produkt aus Lübeck mit geschützter geographischer Herkunft. Herausgekommen ist ein super saftiger Kuchen, für den unbedingt säuerliche Äpfel verwendet werden sollten. Er gewinnt durch 1 – 2 Tage im Kühlschrank noch an Geschmack.

Apfelmazarin mit Marzipan

Menge: 1 rechteckige Backform von 20 x 30 cm Größe

Apfelmazarin mit Marzipan

Apfelmazarin mit Marzipan ist ein super saftiger Kuchen, ein Muss für die herbltliche Kaffeetafel

Zutaten

  • 175 Gramm Marzipan, in kleine Stücke geschnitten
  • 1/2 Vanilleschote; Ulrike: 1/16 Teel. Vanillepulver
  • 200 Gramm Butter, weich, in Würfel geschnitten
  • 200 Gramm + 1,5 Essl. Zucker
  • 4 Eier, Größe M
  • 75 Gramm Weizenmehl Type 405; Ulrike: Dinkel
  • 1 Msp. Salz
  • 3 große Äpfel, geschält, entkernt, in Würfel geschnitten; Holsteiner Cox, etwa 600 Gramm brutto
  • 1 Teel. Zimt
  • 50 Gramm Mandeln, gehackt

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Spis Bedre

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen af 175 °C vorheizen, die Backform mit Backpapier auskleiden.
  2. Marzipanstücke, weiche Butter, 200 Gramm Zucker und das Vanillepulver mit dem Flachschläger der Küchenmaschine gut vermischen, bis keine Marzipanstücke mehr erkennbar sind.
  3. Ein Ei nach dem anderen unterrühren. Nach jedem Ei etwa 1 Minute rühren. Zum Schluss Weizenmehl und Salz unterrühren.
  4. Den Teig in der Form verteilen und die Apfelwürfel über dem Teig verteilen und leicht in den Teig drücken.
  5. Mandeln mit 1,5 Essl. Zucker und Zimt mischen und gleichmäßig über die Apfelstücke verteilen.
  6. Den Kuchen 30 – 35 Minuten goldbraun backen, in der Mitte kann er noch etwas weich bleiben.
  7. Den Kuchen auf einem Gitterrost auskühlen lassen und anschließend in rechteckige Stücke schneiden. Mit etwas Puderzucker bestreut servieren.

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 – 35 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr Apfelkuchenrezepte bei Küchenlatein (click)

Den du ved nok kage – Schokoladenkuchen mit Kokosglasur

Eigentlich wollte ich diesen

Den du ved nok kage – Schokoladenkuchen mit Kokosglasur

Den du ved nok kage - Schokoladenkuchen mit Kokosglasur

schon zur kulinarischen Weltreise nach Dänemark backen, aber dann habe ich das irgendwie doch nicht geschafft. Und wie es der Zufall will, tauchte gestern in meiner Instagram-Timeline genau dieser Kuchen auf. Wenn das kein Zeichen ist.

Der Kuchen „Den du ved nok kage“ hat den vielleicht seltsamsten Kuchennamen Dänemarks. Aber es ist auch einer der beliebtesten Blechkuchen des Landes. Auch wenn der Kuchen übersetzt in etwa so viel wie „du weißt genug“ heißtt, wissen die meisten Leute, um welchen Kuchen es sich handelt. Daher ist es also gar nicht so verwunderlich, dass der Kuchen sowohl leicht zu backen ist als auch super schmeckt!

Den du ved nok kage – Schokoladenkuchen mit Kokosglasur

Menge:16 Stücke, Backform ca. 30 x 30 cm

Den du ved nok kage - Schokoladenkuchen mit Kokosglasur

Den du ved nok kage – der Kuchen, den wir alle kennen, besteht aus einem luftig-leckeren Schokoladenkuchenboden mit einer saftigen Glasur mit Kokos, Kaffee und Kakao. Also ein Schokoladenkuchen mit Kokosglasur

Zutaten

RÜHRTEIG

  • 2 Eier, Größe M
  • 250 Gramm Zucker
  • 1 Teel. Vanillezucker
  • 225 Gramm Weizenmehl; Ulrike: Dinkel Type 405
  • 12 Gramm Kakaopulver; 2 Essl. von insgesamt 30 Gramm
  • 2 Teel. Weinsteinbackpulver
  • 150 Gramm Butter von insgesamt 300 Gramm
  • 25 Gramm Dunkle Schokolade; Ulrike: 70 % Kakaoanteil
  • 200 ml Buttermilch

GLASUR

  • 150 Gramm Butter von insgesamt 300 Gramm
  • 75 ml Kaffee, frisch gebrüht
  • 1 Teel. Vanillezucker
  • 100 Gramm Kokosnussmehl
  • 18 Gramm Kakaopulver; 3 Essl. von insgesamt 30 Gramm
  • 225 Gramm Puderzucker
  • 1/8 Teel. Salz

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Spis Bedre

ZUBEREITUNG

  1. RDen Backofen auf 200° vorheizen. Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Schneebesen in der Schüssel der Küchenmaschine leicht verquirlen
  2. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und in den Teig sieben. Den Teig verrühren.
  3. Die Butter in einem Topf schmelzen. Die Schokolade grob hacken und unter die Butter rühren. Weiterrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist.
  4. Butter und Buttermilch (200 ml) in den Teig gießen und umrühren. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form ca. 30×30 cm geben.
  5. Den Kuchen im Ofen ca. 25 Minuten backen, anschließend auf einem Gitterrost auskühlen lassen.
  6. Für die Glasur die Butter in einem Topf schmelzen. Kaffee, Vanillezucker, 60 g Kokosmehl, Kakao, Puderzucker und Salz hinzufügen.
  7. Die Glasur verrühren und 1 Minute erhitzen und die Glasur auf dem ganzen Kuchen verteilen.
  8. Das restliche Kokosmehl über den Kuchen streuen und mindestens 1 Stunde ruhen lassen. Den Kuchen in kleinere Stücke schneiden und servieren.

TIPP: Bevorzugen Sie Kuchen mit extra Belag? Sie können doppelt so viel Glasur für die Oberseite des Kuchens machen. Es wird eher bonbonartig, wenn er angeschnitten wird, aber es schmeckt köstlich.
Gesamtzeit: 2 Stunden, davon eine Stunde Ruhezeit für den fertigen Kuchen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Koch-/Backzeit: 25 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr dänische Rezepte bei Küchenlatein

Brombeer-Babka

Als ich die Krebinetter med flødestuvet spidskål og kartoffler auf Instagram postete, war ENZETT v. Lilienstein gerade auf der Ostsee unterwegs. Er litt wohl unter Langeweile, denn kurz darauf meldete er mittels moderner Kommunikationsmöglichkeiten den Wunsch nach Babka an, die er bei Simone gesehen hatte. Dank üppiger Brombeer-Ernte konnte der Wunsch nach

Brombeer Babka – Gefüllter Hefezopf auf jüdische Art

Brombeer-Babka

erfüllt werden. Sehr lecker und „schnell“ gebacken, wenn man den Teig am Vorabend ansetzt. Für uns hätte es das Tränken mit Sirup nicht gebraucht. Ich genoss den Hefezopf als Käsebrot, einfach köstlich.

Im Polnischen heißt Babka sowohl „Großmutter“ als auch „Napfkuchen“. In der christlichen Version ist Babka ein weicher, Brioche-ähnlicher ungefüllter Hefekuchen, der zu Festtagen wie Ostern oder Weihnachten verzehrt wird. Die jüdische Version des Babka geht auf die Tradition der Juden in Osteuropa zurück. Sie wurde nach 1945 in nordamerikanischen Städten mit hoher jüdischer Bevölkerung sehr populär. Dieser Babka wird aus zwei ineinander verschlungenen Hefezöpfen gemacht und wird traditionell in einer hohen Kastenform gebacken. Der Kuchen ist meist gefüllt mit Zimt oder Schokolade. Gewöhnlich ist er obendrauf mit Streuseln dekoriert. Quelle: Wikipedia

Ich bin ja um Jahre zu spät für diese Abwandlung des Chocolate Krantz Cakes bzw. Chocolate Babka. Been there, done that.

Brombeer-Babka

Menge: 2 Hefezöpfe

Brombeer-Babka

Zutaten:

  • 530 Gramm Weizenmehl, Type 550 plus mehr für die Arbeitsfläche
  • 90 Gramm Zucker; Ulrike 70 Gramm
  • 120 Gramm Wasser; Ulrike: Milch 1,5 % Fett
  • 6 Gramm Salz
  • 150 Gramm Butter, weich, gewürfelt
  • 1 Päckchen Trockenhefe = 7 Gramm entsprechend 25 Gramm Frischhefe
  • 1 Zitrone. der Abrieb
  • 3 Eier, Größe L

Füllung

  • 260 Gramm Brombeeren, frisch gepflückt
  • 70 Gramm Zucker
  • 30 Gramm Stärke; Ulrike: Weizen
  • 80 Gramm Wasser
  • 1 Teel. Zitronensaft oder mehr nach Geschmack

Sirup

  • 150 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Wasser

Quelle

abgewandelt von Ulrike Westphal nach :
NYT und S-Küche

Zubereitung

  1. Für die Füllung die Früchte mit 50 ml Wasser, Zitronensaft und Zucker 5 Minuten köcheln. Alles mit einem Stabmixer pürieren und zum Entfernen der Kerne durch ein Sieb streichen und zurück in den Topf geben. Stärke in 30 ml Wasser glattrühren, zum Fruchtpüree geben und weitere 2 Minuten rührend köcheln lassen.
  2. Für den Hefeteig in der Rührschüssel der Küchenmaschine Trockenhefe mit 1 TL Zucker, 3 Essl. Mehl und Wasser bzw. der Milch verrühren und etwa 5 Minuten stehen lassen. Restliches Mehl mit Zucker und Salz mischen.
  3. Eier mit der Mehlmischung zur Hefemischung geben, anschließend 3 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit mit dem Knethaken kneten. Butterwürfel nach und nach bei mittlerer Geschwindigkeit einkneten und so lange kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht, der sich vom Schüsselrand löst. Ist das nicht der Fall, noch 1 EL Mehl hinzufügen. Ulrike: Der Teig tat mir den Gefallen.
  4. Teig verschlossen 5 Stunden, besser über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. In der Zeit 2 Kastenformen von 20 x 10 x 10 cm Größe mit Backpapier auskleiden.
  5. Teig halbieren und einen Teigling in der Größe von ca. 30 x 40 cm ausrollen, anschließend mit dem Fruchtpüree bestreichen. Dabei einen Rand von 1-2 cm frei lassen. Teig von der kurzen Seite eng aufrollen und auf die Naht legen. Den Strang mit einem scharfen Brotmesser der Länge nach durchschneiden, anschließend beide Stränge mit den offenen Seiten nach oben nebeneinanderlegen. Einen Zopf schlingen, anschließend den Teig in die Form legen und abgedeckt weitere 1,5 Stunden gehen lassen.
  6. Mit dem 2. Teigling genauso verfahren. Währenddessen den Backofen auf 190 °C Ober/Unterhitze vorheizen.
  7. Beide Kastenformen in den Ofen geben und 30-40 Minuten backen, bis die Hefezöpfe durchgebacken und schön aufgegangen sind.
  8. Damit die Babkas nicht zu dunkel werden sollten sie rechtzeitig mit doppelt gelegtem Backpapier abgedeckt werden.
  9. Währenddessen kann man den Sirup rührend kochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Die noch warmen Babkas mit dem Sirup tränken, bis er aufgebraucht ist. Ulrike: beim nächsten Mal weglassen.
  10. Die Babkas erst aus der Form nehmen, wenn sie mindestens lauwarm abgekühlt sind.

Gesamtzeit: 2 Stunden am Backtag + Gehzeit über Nacht
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 – 40 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

mehr Rezepte mit Brombeeren

Blitzbienenstich mit Buttercremefüllung

Da war ja immer noch die Lust nach einem

Blitzbienenstich mit Buttercremefüllung

Nachdem ich mit dem Biskuitteig von hier nicht ganz so glücklich war, suchte ich nach einem Rührteigrezept. Bei dem Doktor aus Bielefeld wurde ich fündig. Allerding befand ENZETT v. Lilienstein, das Mandeltopping könne nicht mit einem Knusperdeckel mithalten. Nun, dann gibt es eben noch eine weitere nicht Leitsatz konforme Variante des Bienenstichs. Geschmeckt hat der Kuchen auf jeden Fall, vor allem Buttercremeliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten.

Blitzbienenstich mit Buttercremefüllung

Menge:1 Springform Ø 26 cm, etwa 16 Stück

Blitzbienenstich mit Buttercremefüllung

Ein schneller Bienenstich mit leckerer Pudding-Füllung und knusprigem Mandel-Topping aus der Springform.

Zutaten

TEIG

  • 4 Eier, Größe M
  • 200 Gramn Zucker
  • 8 Gramm Vanille-Zucker
  • 150 Gramm Mehl, Type 405; Ulrike: Dinkel
  • ½ gestr. Teel. Weinsteinbackpulver
  • 50 Gramm Mandeln, gehobelt

FÜLLUNG

  • 25 Gramm Maisstärke
  • 25 Gramm Weizenstärke
  • ⅛ Teel. Vanillepulver
  • 500 ml Milch; Ulrike 1,5 % Fett
  • 80 Gramm Zucker; besser nur 80 Gramm
  • 200 Gramm Butter

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Dr. Oetker

ZUBEREITUNG

  1. Backofen auf etwa 180 °C/Heißluft etwa 160 °C vorheizen. Springformboden mit Backpapier belegen.
  2. Eier in einer Rührschüssel mit Zucker und Vanille-Zucker mit Schneebesen zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe 3 Min. schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver mischen und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Den Teig in der Form glatt streichen und mit Mandeln bestreuen. Form auf dem Rost der Mitte des Backofen in den Ofen schieben und etwa 35 Minuten backen.
  3. Den Boden vom Springformrand lösen und auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen. Springformboden entfernen und mit dem mitgebackenen Papier erkalten lassen.
  4. Mitgebackenes Backpapier abziehen. Den Boden einmal waagerecht durchschneiden und den unteren Boden auf eine Tortenplatte geben.
  5. Für die Puddingfüllung aus den Zutaten für die Füllung, außer der Butter, einen Pudding kochen und abkühlen lassen. Entweder kalt rühren oder zur Verhinderung der Haut den Pudding mit Frischhaltefolie abdecken. Butter auf Zimmertemperatur bringen. Den auf Zimmertemperatur abgekühlen Pudding mit dem Schneebesen der Küchenmaschine aufschlagen und den Pudding in kleinen Portionen unterrühren.
  6. Die Puddingfüllung gleichmäßig auf den unteren Rührteigboden verstreichen. Den oberen Boden auflegen und bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

TIPP: Der Blitzbienenstich mit Buttercremefüllung lässt sich einen Tag im Voraus zubereiten.
Gesamtzeit: 1 h plus Kühlzeit für Boden und Pudding
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 35 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

noch mehr Kuchen dieser Art

Johnannisbeer-Anis-Torte

Eigentlich gelüstete es ENZETT v. Lilienstein ja nach einem Bienenstich MIT Füllung. Nach einem Leitsatz konformen Bienenstich aus Hefeteig stand mir nicht der Sinn, darum durchsuchten wir die diversen Bände von Marion Kiesewetter über norddeutsche Cafés und wurden in Aber süß muss es sein: Verführerische Rezepte aus norddeutschen Cafés * fündig. ENZETT genehmigte das Rezept auf Seite 59, fand aber, die Heidelbeer-Anis-Torte klänge auch recht ansprechend. Den Einwand, unsere Heidelbeeren seien noch nicht reif, entkräftete ich mit dem Argument, was mit Heidelbeeren ginge, ginge auch mit schwarzen Johannisbeeren. Also wurde es eine

Johnannisbeer-Anis-Torte

Johnannisbeer-Anis-Torte

Schön sah sie aus die Torte, geschmeckt hat sie auch. Aber eine Wiederholung nach unten stehendem Rezept wird es im Hause Küchenlatein nicht geben. Die Johannisbeerfüllung nach der angegebenen Rezeptur war viel zu dünnflüssig, so dass sie nach dem Anschnitt so langsam vom Mürbeteigboden rutschte. Außerdem ließ das Backpulver im Biskuit den Teig viel zu sehr aufgehen, dass die Torte insgesamt sehr hoch wurde. Versuch macht eben klug, wir stellten fest, so ist die Johnannisbeer-Anis-Torte kein Ersatz für einen Bienenstich.

Das Rezept aus dem Buch stammt vom Café Schaugarten am Nord-Ostsee-Kanal. Es hat nur an Sonn- und Feiertagen geöffnet und ist dann gut besucht, wie an diesem Photo von 2006 unschwer zu erkennen ist.

©Schaugarten am Kanal Mai 2006

Damit die Johnannisbeer-Anis-Torte nicht zu sehr auf die Hüften geht, machten wir wieder eine Radtour mit zwei Kreuzfahrten über den Kanal,

Collage Kreuzfahrt Kanal

vorbei am Café Schaugarten. Nach 25 km Kanalradrundtour durften wir das Stück auch ohne Reue genießen.

Collage

Johnannisbeer-Anis-Torte

Menge: 1 Springform 26 cm Durchmesser

Johnannisbeer-Anis-Torte ist ein Traum aus Mürbe- und Biskuitteigböden gefüllt mit einer Schicht Johannisbeere und viel Sahne

Zutaten

KROKANT

  • 25 Gramm Mandeln, gehackt
  • 1 Teel. Anissaat
  • 25 Gramm Zucker
  • 2 Teel. Wasser

MÜRBETEIG

  • 150 Gramm Mehl, Ulrike: Dinkel Type 405
  • 75 Gramm Zucker
  • 75 Gramm Butter
  • Krokant von oben, grob gemahlen

BISKUIT

  • 4 Eier, Größe M, Eiklar und -dotter getrennt
  • 120 Gramm Zucker
  • 75 Gramm Mehl, Ulrike: Dinkel Type 405
  • 25 Gramm Speisestärke, Ulrike: Kartoffel
  • 1/2 Pack. Backpulver, Ulrike: 10 Gramm Weinsteinbackpulver °

FÜLLUNG °°

  • 200 Gramm Johannisbeeren
  • 100 ml Orangensaft; evtl wegglassen und die Böden damit tränken
  • 200 ml Rotwein; besser Johannisbeersaft
  • 250 ml Kirschsaft
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Pack. Vanillepuddingpulver; Ulrike: 40 Gramm Maisstärke
  • 600 ml Schlagsahne
  • 2 Pack. Vanillezucker; Ulrike: 15 Gramm hausgemacht
  • 2 Pck. Sahnesteif, optional

QUELLE

978-3804214095 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Aber süß muss es sein:
Verführerische Rezepte aus norddeutschen Cafés
*

ZUBEREITUNG

  1. Für den KROKANT gehackte Mandeln ohne Fett ein einer Pfanne arösten. Anissaat, Zucker und Wasser zugugehen, karamellisieren lassen, auf ein Backpapier geben und auskühlen lassen. Anschließend grob mahlen.
  2. Für den MÜRBETEIG Mehl, Zucker, Butter und gemahlenen Krokant mischen und zu einem Teig verkneten. Teig in eine gefeete Springform von 26 cm Durchmesser geben und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 12 – 14 Minuten Backen. Anschlißend auskühlen lassen. Boden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umlegen.
  3. Für den BISKUIT Eiklar steif schagen, dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. Eidotter verquirlen und unterheben. Mehl, Stärke und Backpulver vermischen, über den Eischnee sieben und unterheben. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform von 26 cm Durchmesser füllen, glatt streichen und im auf 180 °C vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten 25 – 30 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter in der Form abkühlen lassen. Anschließend einmal waagerecht durchschneiden.
  4. Für die FÜLLUNG Johannisbeeren, Orangensaft, Rotwein, Kirschsaft und Zucker mit dem Puddingpulver mischen und daraus eine Fruchtfüllung kochen. Sahne mit Vanillezucker und ggf. Sahnesteif steif schlagen.
  5. Fruchtfüllung auf dem Mürbeteigboden verstreichen und 1/3 der geschlagenen Sahne darauf vertilen. Die erste Lage des Biskuitbodens darauf geen und leicht andrücken. Darauf die Hälfte der restlichen Sahne vereilen und mit der zweiten Lage des Bodens belegen. Tortenring entfernen und mit der restlichen Sahne einkleiden. Ggf. mit Blüten und weiteren Beeren garnieren.

Anmerkungen:
° 1/2 – 1 Teel. Backpulver sollten ausreichen
°° Die Menge eines Päckchens Vanillepuddingpulver ist für 500 ml bemessen, hier sind es jedoch 550 ml plus Früchte, die auch noch etwas Flüssigkeit abgeben. Entweder die Flüssigkeitsmenge auf 45 ml reduzieren oder aber die Menge an Stärke erhöhen.
Gesamtzeit: 1 h 40 Minuten + Kühlzeiten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 14 Minuten Mürbeteig und 25 – 30 Minuten Biskuitteig

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr Rezepte mit Johannisbeeren bei Küchenlatein