Stachelbeer-Salbei-Focaccia

Stachelbeere Juni 2018

Unsere Stachelbeere hängt voller Beeren, von denen schon einige reif für die Ernte sind.
Hier im Blog gibt es schon eine Sammlung erprobter Rezepte mit Stachelbeeren, bislang überwiegen die Rezepte, bei denen die Stachelbeere süß kombiniert wird. River Cottage Fruit Every Day!978-1408828595* hält jedoch einige herzhafte Rezepte bereit. Ich entschied mich für die

Stachelbeer-Salbei-Focaccia

Stachelbeer-Salbei-Focaccia (1)

Perfekt für das Abendbrot in Begleitung mit etwas Salzigem wie Käse – hier mit Ziegenkäse, Schinken, Resten vom Huhn oder Schwein oder auch nur mit etwas Blattsalat.

Stachelbeer-Salbei-Focaccia

Menge: 1 Brot

Stachelbeer-Salbei-Focaccia (2)

Zutaten:

  • 250 Gramm Weizenmehl Type 550
  • 175 Gramm Wasser, lauwarm
  • 1/2 Teel. Trockenhefe
  • 5 Gramm Salz
  • 1,5 Essl. Olivenöl, plus etwas zum Beträufeln
  • Maisgrieß oder Polenta, optional
  • 75 Gramm Stachelbeeren
  • Salbeiblätter entsprechend der Anzahl Stachelbeeren
  • grobes Meersalz; Ulrike: Maldon Sea SaltB00017028M*

QUELLE

978-1408828595978-1408828595*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
River Cottage Fruit Every Day!978-1408828595*
ISBN: 978-1408828595

ZUBEREITUNG

  1. Mehl, Hefe und Salz in einer Schüssel mischen. Warmes Wasser und die 1,5 EL Olivenöl dazugießen und zu einem glatten, sehr weichen, feuchten, elastischen Teig kneten (am einfachsten mit den Knethaken des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine oder aber auf leicht bemehlter Arbeitsfläche in etwa 10 Minuten von Hand). Bei Bedarf etwas mehr Mehl hinzufügen, aber möglichst wenig.
  2. Den Teig in eine leicht geölte große Schüssel geben, mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort auf das Doppelte gehen lassen. Das dauert mindestens 1 Stunde, wahrscheinlich eher 2 Stunden.
  3. Den Backofen auf 220 °C/Gas 7 vorheizen. Eine flache Backform (ca. 20 x 30 cm) einfetten und mit Maisgrieß oder Polenta ausstreuen (so bekommt die Focaccia eine schön knusprige Unterseite).
  4. Den Teig ohne weiteres Kneten aus der Schüssel direkt in die vorbereitete Form geben. Mit den Fingerspitzen leicht flach drücken, sodass der Teig die Form mehr oder weniger ausfüllt. Zugedeckt mindestens weitere 30 Minuten oder bis zu 1 Stunde gehen lassen, bis der Teig weiter aufgegangen, leicht und luftig ist.
  5. Jede Stachelbeere zusammen mit einem Salbeiblatt gleichmäßig über die Oberfläche verteilt in den Teig drücken. Großzügig mit Olivenöl beträufeln und mit grobem Meersalz bestreuen. Im vorgeheizten Ofen 10 Minuten backen, dann die Temperatur auf 190 °C/Gas 5 reduzieren und weitere rund 15 Minuten backen, bis sie goldgelb wird.

  6. Die Focaccia aus der Form nehmen, auf einem Kuchengitter leicht abkühlen lassen, dann noch warm essen.

Gesamtzeit: 4 Stunden
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 25 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

13 Jahre Küchenlatein

Am 22.06.2005 ging ich mit meinem Küchenlatein bei blogigo.de online. Das Internet vergisst ja nichts

13 Jahre Küchenlatein

Waren das noch Zeiten.

Ein Grund mit dem Bloggen anzufangen waren so tolle Blogevents wie Sugar High Friday, Is My Blog Burning oder Weekend Herb Blogging. Im August 2005 nahm ich das erste Mal bei SHF #11 teil, im September 2005 folgte dann IMBB#19 und im Februar 2006 beteiligte ich mich erstmalig am Weekend Herb Blogging.

Reichte es damals noch, überhaupt ein Bild zum Blogbeitrag zu haben, ist heute ohne ein ordentliches Bild kein Blumentopf mehr zu gewinnen. Wessen Blog kein responsives Design hat, hat auf mobilen Devices ganz schlechte Karten. Neben lauter Social Media ist es als Blogger jedoch sehr wichtig, die richtige Blog-Plattform gewählt zu haben, wie sich nach Inkrafttreten der DSVGO herausgestellt hat. Social Media genießt bei Küchenlatein ja eher eine untergeordnete Priorität, aber ich kann mich glücklich schätzen, bereits im Juli 2013 den Schritt zum selbst gehosteten WordPressblog nach drei Umzügen von verschiedenen Plattformen gewagt zu haben. Eine weise Entscheidung, wie sich im Nachhinein herausstellte.

Blogigo machte die Pforten dicht, Twoday kündigte das auch an, hält sich aber nicht an die Ankündigungen, TypepadBlogs sind nur noch mit Passwort zugänglich.

Wie schön, dass es immer noch Blogs gibt, die ihren Stremel durchziehen und nach dem 25.05.2018 ehrlich weiterbloggen, ganz normale Dinge aus dem Alltag zeigen, neben Job, ggf. Kindern, ohne mit dem Blog Geld verdienen zu wollen.

Das Blogsterben hinterlässt hier bei Küchenlatein reichlich Arbeit. In 243 Blogbeiträgen habe ich schon tote Links bearbeitet, das ist erst der Anfang. Mein erstes Hosting des Weekend Herb Blogging beklagte schon im März Verluste

Screenshot 2018-06-15 17.41.29

Küchenlatein ist mein Küchentagebuch, dem ich hoffentlich noch lange meine kulinarischen Abenteuer anvertrauen werde: aus meinem Alltag, neben dem Job, mit dem ich Geld verdiene, ohne Media-Kit, ohne Verlosung zum Bloggeburtstag. Und mit Bildern, die so sind, wie sie sind: Hier eine Irische Pastinaken-Apfelsuppe aus dem Jahre 2006.

Also auf die nächsten 13 Jahre!

Rhabarber mit Würstchen und Rührei

Die Kombination

Rhabarber mit Würstchen und Rührei

Rhabarber mit Würstchen und Rührei (2)

klingt zunächst etwas schräg, erweist sich aber als sehr köstlich. Hier kommt der Rhabarber herzhaft daher.

Rhabarber mit Würstchen und Rührei

Menge: 2 Portionen

Rhabarber mit Würstchen und Rührei (1)

Eine leicht exzentrische, aber sehr gelungene Kombination aus Rhabarber, salziger Wurst und Rührei.

Zutaten:

  • 1 Essl. Sonnenblumenöl
  • 2 Bratwürste oder 4 Cipollatas, Ulrike: Bratwurst mit Curry-Jalapeno von Prahls
  • 100 Gramm Rhabarber, geputzt gewogen, in 5 – 6 cm lange Stücke geschnitten
  • 2-3 Essl. Butter
  • 1 Teel. Weicher brauner Zucker oder feiner Kristallzucker
  • Einige Thymianblätter
  • 4 Eier, Größe M, leicht verschlagen
  • Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

QUELLE

978-1408828595978-1408828595*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
River Cottage Fruit Every Day!978-1408828595*
ISBN: 978-1408828595

ZUBEREITUNG

  1. Eine beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze aufsetzen und das Öl hineingeben. Die Würste hineinlegenbei relativ sanfter Hitze braten, dabei häufig wenden, bis sie außen schön gebräunt und innen durchgebraten sind. Auf einen vorgewärmten Teller legen und warmhalten.
  2. Überschüssiges Fett aus der Pfanne abgießen und ein Stück Butter hineingeben. Wenn die Butter aufschäumt, Rhabarber, Zucker, Thymianblätter sowie Salz und Pfeffer hinzufügen. Den Rhabarber 5-6 Minuten sehr sanft anbraten, dabei mehrmals wenden, bis er gerade weich wird, aber seine Form behält. Den Rhabarber in eine
    vorgewärmte Schüssel geben. Die überschüssige Flüssigkeit abgießen und beiseitestellen, um etwas davon zum Servieren, falls gewünscht, über den Rhabarber zu geben.
  3. Die Pfanne mit Küchenpapier auswischen. Ein weiteres Stück Butter in die Pfanne geben und die Hitze so niedrig wie möglich einstellen. Die Eier hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und unter Rühren zu einem leicht gestockten, aber noch schön weichen Rührei garen.
  4. Das Rührei sofort mit den Würstchen und dem Rhabarber, nach Wunsch mit etwas Rhabarberkochsaft beträufelt anrichten, Salz und Pfeffer darübermahlen und mit gebuttertem Toast als Beilage servieren.

Gesamtzeit: 35 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

noch mehr Rezepte mit Rhabarber (click)

Laber Rhabarber Blogevent
Und weil Tina von Lecker & Co. herzhafte Rhabarberrezepte megaspannend findet, reiche ich auch dieses Rezept ohne Gewinnabsichten ein.

Pizza-Pasta-Salat

Wie hier schon beschrieben, bin ich eigentlich nicht so der Fan von Pastasalaten. Aber in den unendlichen Weiten des Internets stolperte ich über diesen

Pizza-Pasta-Salat

Pizza-Pasta-Salat (1)

der genau das Richtige für Lunch at Work ist.

Pizza-Pasta-Salat

Menge: 1 Portion

Pizza-Pasta-Salat (2)

Zutaten:

  • 85 Gramm Pasta, kurzes Format, Ulrike: MuschelnudelnB013X0PH9W*
  • Pizzagewürz, z.B. diesesB019CE9E9M*
  • 1 Teel. Olivenöl
  • 1 Essl. Tomatenpesto
  • 30 Gramm italienische Salami, hauchdünn in Streifen geschnitten
  • 30 Gramm Oliven, schwarz, entsteint, halbiert
  • 85 Gramm Mini-Pflaumentomaten, halbiert
  • 50 Gramm Mozzarellakugeln, halbiert; Ulrike: Mozzarella Di Latte Di Bufala MiniB00MI933OQ*

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Good Food Magazin, September 2013

ZUBEREITUNG

  1. Die Pasta nach Packungsanleitung kochen und abgießen. Mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Mit Öl und Tomatenpesto vermischen, mit Pizzagewürz und ggf. Salz abschmecken.
  2. Die Pasta in ein 850 ml SturzglasB00BGE8OUW* geben, dann die restlichen Zutaten darüber schichten, das Basilikum zum Schluss zufügen.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 – 15 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon
Photo Credit: Tastesheriff
Alle Lieben Pasta 2018
 
 
 
 
Mein zweiter Beitrag zu Claras sechster Runde „Alle lieben Pasta!“ .
 
 
 
 

Rahmgurken-Bandnudelsalat auf Dillmayonnaise mit Grilltomaten

Diesen Monat geht es um Pasta oder auch Nudelsalat bei Alle lieben Pasta. Weil derzeit zu jeder Grillparty gefühlt nur Nudelsalate mitgebracht werden, stand mir der Sinn eigentlich nicht nach Pastasalat. Aber dann stieß ich auf das Rezept für

Rahmgurken-Bandnudelsalat auf Dillmayonnaise mit Grilltomaten

Rahmgurken-Bandnudelsalat auf Dillmayonnaise mit Grilltomaten (1)

Das schmeckt wirklich gut

Rahmgurken-Bandnudelsalat auf Dillmayonnaise mit Grilltomaten

Menge:2 – 3 Portionen zum Sattessen oder 6 Häppchenportionen

Rahmgurken-Bandnudelsalat auf Dillmayonnaise mit Grilltomaten (2)

Zutaten:

  • 180 Gramm Bandnudeln
  • 1 Salatgurke
  • 2 Essl. saure Sahne
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Weißweinessig
  • Cayennepfeffer
  • Salz
  • 1 Essl. Mayonnaise
  • Dill
  • 12 Cocktailtomaten
  • Brösel
  • Salz

QUELLE

978-3706624725978-3706624725*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Austro Pasta. 250 raffiniert einfache Rezepte978-3706624725*
ISBN 978-3706624725

ZUBEREITUNG

  1. Die Bandnudeln im Salzwasser bissfest kochen, abseihen und kalt
    abschrecken, gut trocknen.
  2. Die Gurke zuerst schälen, dann mit einem Sparschäler zum Kerngehäuse
    hin nudelige Streifen schneiden. Diese breiten Gurkennudeln leicht
    salzen, ziehen lassen und gelegentlich ausdrücken, würzen, den
    Sauerrahm dazugeben und gut vermengen.
  3. Die Bandnudeln unter den Gurkensalat mischen, eventuell noch einen Löffel Sauerrahm dazugeben und einige Tropfen Olivenöl.
  4. Die Cocktailtomaten einritzen, mit Olivenöl beträufeln, salzen und mit Bröseln bestreuen. Im Backofen ca. 12 Minuten bei 220 °C schmoren.
  5. Gezupften Dill in die Mayonnaise geben und anrichten. Den Rahmgurken-Bandnudel-Salat mit einer Gabel portionsweise zu einer Rolle drehen und daraufsetzen.
  6. Zuletzt mit den geschmorten Cocktailtomaten garnieren.

Gesamtzeit:30 Minuten
Vorbereitungszeit:5 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 + 12 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon
Photo Credit: Tastesheriff
Alle Lieben Pasta 2018
 
 
 
 
Mein Beitrag zu Claras sechster Runde „Alle lieben Pasta!“ .