Flatbreads

This week the I♥CC is going to make spreads or dips from the current chef Hugh Fearnley-Whittingstall He says these

Flatbreads

flatbreads (2)

are the ideal partner to everything from hummus to salad, wrapping burgers, sausages, kebabs od other barbecued meat or vegetables, and for moping up a good wet curry or stew. They taste great fresh from the pan, sprinkled with sea salt an a little rapeseed oil.

Flatbreads

Yield: 8 flatbreads

flatbreads

Ingredients:

  • 250 grams plain flour; wheat flower Type 550
  • 1 teasp. fine sea salt
  • 1 tablesp. rapeseed, olive or sunflower oil; Ulrike: rapeseed
  • 150 ml warm water

SOURCE

ISBN: 978-0747598404ISBN: 978-0747598404 *

modified from Ulrike Westphal inspired by:
Hugh Fearnley-Whittingstal
River Cottage EverydayISBN: 978-074759840 *
ISBN: 978-074759840

Instructions

  1. Sift the flour into a large bowl and add the salt. Add the oil to the warm water, then pour this liquid into the flour in a thin stream, stirring well with a wooden spoon or your hands to form a slightly sticky dough. Turn the dough out on to a lightly floured work surface and knead for about 5 minutes, until it feels smooth and plump, sprinkling on a little more flour only if the dough feels very sticky. Cover the ball of dough with the upturned mixing bowl and let it rest for at least 15 minutes.
  2. When you’re ready to cook and eat the flatbreads, roll the dough into a sausage shape and divide it into 8 pieces. Roll each piece into a ball. Flour the work surface and rolling pin, then roll out each ball of dough into a round 2-3mm thick, using plenty of flour as the dough is liable to stick.
  3. Place a heavy-based non-stick frying pan – or a cast-iron griddle – over a high heat and when it’s good and hot, turn the heat down a bit. Have ready a plate lined with a clean tea towel so you can put your cooked flatbreads on it to keep them warm and soft.
  4. Shake off any excess flour and carefully lay a flatbread in the hot pan. Let it sit for a minute or two, until the dough looks ’set‘ on top and is starting to lift away from the pan. Look at the underside and, if you can see dark brown patches forming, flip it over with a spatula or tongs. Cook the second side for 30-45 seconds. Wrap the cooked flatbread in the tea towel while you cook the others. If the flatbreads are colouring too quickly, lower the heat a bit.
  5. Serve the flatbreads while still soft and warm. Once cold, they won’t be quite the same. But they can be recycled by tearing them into pieces, brushing with a little oil, then crisping them up in a hot oven (at 220°C/Gas Mark 7) to make dipping chips, or flat croutons for soups and salads.

total time: 40 minutes
preparation time: 5 minutes
cooking/baking time: 3 minutes

 
 
*=Affiliate-Link to Amazon

Tomato, chipolata and new potato lunch(box) with mustardy vinaigrette

The Monthly Featured Dish/Ingredient Challenge at I♥CC: Tomatoes!

I am always looking for easy lunch recipes in a box, River Cottage EverydayISBN: 978-074759840 * offers a whole chapter full of lunchboxes. I made

Tomato, chipolata and new potato lunch(box) with mustardy vinaigrette

Tomato, chipolata and new potato lunch(box) with mustardy vinaigrette-2

with new potatoes and tomatoes from The Food Assembly. There are different opinions about the composition of chipolatas in different continents or countries. They could be made from pork, a mixture of beef and lamb or veal. I used some lamb fried sausage from the Turkish Butcher, a good source for local lamb.

Before coming to the recipe for Tomato, chipolata and new potato lunch(box) with mustardy vinaigrette, my collection with more recipes with tomatoes from Hugh and I♥CC Chefs:

And now the recipe for

Tomato, chipolata and new potato lunch(box) with mustardy vinaigrette

Tomato, chipolata and new potato lunch(box) with mustardy vinaigrette

Yield: 1 serving

Tomato,chipolata and new potato lunch(box) with mustardy vinaigrette-1

This is comfort food for work days: herby sausages, tangy tomatoes and potatoes, all lightly coated in a mustardy dressing.

Ingredients:

  • about 4 cold boiled new potatoes, cut into chunks if large; I used 6 small, about 170 grams
  • 2-3 cold cooked herby chipolata sausages

For the dressing:

  • 1 teaspoon English (or other strong) mustard; I used
  • 1 1/2 teaspoons cider vinegar or white wine vinegar
  • 2 tablespoons rapeseed or extra virgin olive oil
  • a small pinch of sugar
  • sea salt
  • black pepper, freshly ground

SOURCE

SOURCE

ISBN: 978-0747598404ISBN: 978-0747598404 *

modified from Ulrike Westphal inspired by:
Hugh Fearnley-Whittingstall
River Cottage EverydayISBN: 978-074759840 *
ISBN: 978-074759840

Instructions

  1. To make the dressing, whisk all the ingredients together in a bowl, or shake them in a small screw-top jar to combine.
    Put the potatoes and tomatoes in a bowl, trickle over most of the dressing and toss together. Transfer to your lunchbox. Place the chipolatas on top and trickle on the remaining dressing. Seal your lunchbox and don’t forget to take a fork and napkin with you.
  2. Note If you think your lunchbox might leak, take the dressing in the screw-top jar you mixed it in and add it before eating.

total time: 10 minutes + cooking and cooling potatoes and sausages
preparation time: 5 minutes
cooking/baking time: 10 minutes for cooking potatoes and sausages

 
 
*=Affiliate-Link to Amazon

Photo Credit: I ♥ Cooking Clubs
Buddha Bowl
 
 
 
 
For all other great Tomatoes! recipes visit the I heart cooking clubs site
 
 
 
 

Bohnensalat

Da passten 2 Dinge wunderbar zusammen: Bei den Marktschwärmern hatte ich violette Bohnen von Genuss aus Kronshagen vorbestellt, die ich wie üblich am Donnerstag abholte.

Passed dazu erschien im Feedreader bei Valentinas Kochbuch ein Rezept von Meinrad Neunkirchner & Katharina Seiser

Bohnensalat

Bohnensalat (1)

Die „Blaue Hilde“ sieht gegart dunkelgrün aus uns schmeckt sehr aromatisch. Ich hatte dazu ein Käsebrot, der Gatte eine Frikadelle. Es hat sehr wunderbar geschmeckt.

Bohnensalat

Menge: 2 Portionen

Bohnensalat (2)

Bohnen als saftig-knackige Vertreter der Hülsenfrüchte sättigen auch als einfacher Salat. Mit der lila Bohne „Blaue Hilde“, die gekocht dunkelgrün wird, schmeckt der Salat besonders aromatisch

Zutaten:

  • 1 rote Zwiebel
  • ca. 300 Gramm Bohnen, grün oder gelb oder gemischt;Ulrike: lila Bohne ‚Blauhilde‘
  • Salz
  • weißer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Prise Puderzucker
  • 3 Essl. Weißweinessig
  • 1 Teel klein geschnittene Petersilie oder gezupfter, gehackter Thymian oder gezupftes, gehacktes Bohnenkraut
  • 3 Essl. Sonnenblumenöl oder Maiskeimöl; Ulrike: Rapsöl, passte ganz hervorragen
  • evtl. frische glatte Petersilie evtl. geräuchertes Paprikapulver

QUELLE

978-3710600999978-3710600999 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
30 Minuten Gemüseküche: A bis Z978-3710600999 *
ISBN: 978-3710600999
über Valentinas Kochbuch

ZUBEREITUNG

  1. Zwiebel schälen und in kleine Wrfel schneiden. Bohnen am Stielansatz abschneiden, die Spitze braucht bei sehr frischen jungen Bohnen nicht entfernt zu werden. Große Exemplare halbieren. Bohnen in Salzwasser in 3-5 Minutenbissfest kochen. Ulrike: Dampfgarer
  2. Abseihen. Noch heiß mit Salz, Pfeffer, Zucker, Essig, Kräutern und Zwiebel vermischen, Öl dazugeben, gut durchmischen. Etwa 10 Minuten marinieren lassen. Anrichten, evtl. mit Petersilie und geräuchertem Paprikapulver garnieren.

Variante: Breite Bohnen verwenden, die vor dem Kochen in Rauten geschnitten werden.
Tipp: Dazu schmeckt Roggen-Weizen-Mischbrot mit Butter und mildem Schnittkäse.
Getränk: Holunderblütensaft
Gesamtzeit: 20 Minten
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 3-5 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Nudeln Schleswig-Holstein

Die Kombination aus Nudeln, Kartoffeln, Bohnen und einem Pesto schmeckt verblüffend lecker. In Italien wird dieses Gericht mit TrofieB01N7XWARG * und natürlich einem Pesto Genovese mit Basilikum, Olivenöl und Pinienkernen zubereitet.

Ich verarbeitete das Radieschengrün von hier mit 18 Monate gereiftem Deichkäse Gold, Rapskernöl und Haselnüssen nach diesem Rezept zu Pesto, und kombinierte es mit Kartoffeln und Bohnen zu

Nudeln Schleswig-Holstein

Nudeln Schleswig-Holstein-3

bei denen bis auf die Nudeln und Gewürze alle Zutaten aus Schleswig-Holstein stammen. Es fehlte mir einfach die Muße, die Nudeln wie hier selbst zu machen.

Nudeln Schleswig-Holstein

Menge: 2 Portionen

Nudeln Schleswig-Holstein-2

Zutaten:

  • 150 Gramm grüne Bohnen
  • 200 Gramm Kartoffeln, festkochend
  • 5 Essl. Pesto vom Radieschengrün
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
e&t Für jeden Tag 7/2004

ZUBEREITUNG

  1. Bohnen putzen und halbieren. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Nudeln, z. B. Trofie oder andere kurze Nudeln, in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung kochen. Bohnen in kochendem Salzwasser 8 Min. kochen, Kartoffeln zugeben und weitere 3 Min. kochen. Alles abgießen.
  2. Nudeln abgießen, dabei 100 ml Kochwasser auffangen. Mit 3 El Pesto verrühren. Mit den Kartoffeln, Bohnen und Nudeln mischen, evtl. nochmals kurz erhitzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann mit 2 El Pesto extra servieren.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit:5 Minuten
Koch-/Backzeit: 12 Minuten

 
 

Photo Credit: Tastesheriff
Gemüseexpedition 2017 Und da bei diesem Rezept das Grün von Radieschen Verwendung findet, reiche ich dieses Gericht bei der Gemüseexpedition August beim Tastesheriff ein.

Sautierte Radieschen mit Kotelett vom Salzwiesenlamm

Das Thema der Gemüse-Expedition im August stand ja schon seit Jahresanfang fest. Da das regionale Gemüseangebot bei den Marktschwärmern Kiel immer Radieschen in Bio-Qualität beinhaltet, stolperte ich über ein Rezept von Nigel Slater:

Sautierte Radieschen mit Kotelett vom Salzwiesenlamm

Sautierte Radieschen mit Kotelett vom Salzwiesenlamm (2)

Die für das wirklich köstliche Rezept benötigten Lammkoteletts bestellte ich direkt beim Erzeuger, der Schäferei Bährs, vor. Als im Juni der Lammprobiertag stattfand, holte ich es dort persönlich ab.

Lammprobiertag Collage

Die Schäferei Bährs ist Mitglied im Verein der Nordbauern Schleswig-Holstein e.V, der sich am Lammprobiertag mit zwei weiteren Mitgliedern, der Obstquelle Schuster und der Käsemanufactur Travenhorst auf dem Hof der Familie Bährs präsentierte.

Zum Probieren gab es u.a. eine Lamm-Curry-Gemüse-Pfanne, die mit einer extra für die Schäferei Bährs hergestellten Currysauce von der „Küstenmanufaktur – Made in Fehmarn“ zubereitet wurde.

Der Hof liegt im Neufelderkoog hinter einem Deich,

Hof Bährs vom Deich aus

wo die Schafe und Lämmer auf den Salzwiesen grasen. Übrigens sind Lämmer Tiere, die unter einem Jahr alt sind, daher gibt es Lamm das ganze Jahr und nicht nur zu Ostern.

Schafe hinter dem Deich

Im Hofladen bekommt man nicht nur die Lammspezialitäten des eigenen Hofes, sondern es werden weitere regionale Produkte, wie z.B. Käse aus der Feinkäserei Sarzbüttel , Norddeicher Rapsöl und die Saucen der Küstenmanufaktur angeboten. Und da sich der Laden an der Nordseeküste befindet, gibt es dort das Sylter Meersalz.

Schäferei Bährs Hofladen

Das nachfolgende Rezept hat uns ausgesprochen gut geschmeckt, und bis auf Gewürze wie Koriander, Kreuzkümmel, Pfeffer und die Zitrone stammen alle Zutaten aus Schleswig-Holstein.

Sautierte Radieschen mit Kotelett vom Salzwiesenlamm

Menge: 2 Portionen

Sautierte Radieschen mit Kotelett vom Salzwiesenlamm (1)

Zutaten:

  • 1 Bund Radieschen, etwa 250 Gramm, das Grün zu Pesto verarbeiten
  • 2 kleine Zwiebeln, etwa 120 Gramm
  • 30 Gramm Butter
  • 3 Essl. Rapsöl
  • 3 Teel. Koriandersaat, grob zerstoßen
  • 2 Teel. Kreuzkümmel, gemahlen
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • Meersalz
  • 4 Stielkoteletts vom Lamm
  • 8 Blätter Minze, gehackt
  • 1 Zitrone, die abgeriebene Schale

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Nigel Slater im Guardian

ZUBEREITUNG

  1. Die Radieschen putzen und der Länge nach halbieren. Die Zwiebeln schälen, halbieren und jede Hälfte in 3- 4 Segmente teilen.
  2. Die Butter in einer Pfanne schmelzen, erst das Öl, dann die Zwiebeln zufügen. Bei mittlerer Hitze in etwa 10 Minuten weich dünsten, dann die Radieschen zufügen. Mit Kreuzkümmel, Koriander, Pfeffer und Salz würzen. Weitere 10 Minuten, zur Hälfte abgedeckte garen.
  3. Die Lammkoteletts würzen und von beiden Seiten braten, dann mit gehackter Minze und Zitronenabrieb bestreuen. Die Radieschen auf einem Teller geben und oben mit den Stielkoteletts anrichten

Gesamtzeit: 30 Minutem
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 

Photo Credit: Tastesheriff
Gemüseexpedition 2017