Archiv der Kategorie: Eiskrem

Curtis Stone’s Nectarine and Raspberry Sundae

This is as *Special Edition* week at I♥CC, we have to master the No Cook Challenge!. We can choose a Curtis Stone recipe or a recipe from ANY other previous IHCC chef. The task, not to cook anything, that means no heat allowed. The first thought crossing my mind was ice cream. I leafed through my one and only Curtis Stone cookbook and stopped at

Nectarine and Raspberry Sundae

©Raspberry and Nectarine Sundae (2)

In Northern Germany we can count our summer days on one hand. Hot dog days of summer? No way, but this week had some nice warm days and the Nectarine and Raspberry Sundae was just right.

Nectarine and Raspberry Sundae

Yield: 6 servings, 4 for greedy persons

Nectarine and Raspberry Sundae

Nectarine and Raspberry Sundae is a jar filled with vanilla frozen yogurt, nectarine and raspberries

Ingredients:

  • 450 grams raspberries
  • 80 grams confectioner’s sugar; I just used sugar
  • 4 nectarines, ripe, pitted and cubed; I used peaches
  • 1 litre vanilla frozen yogurt

SOURCE

ISBN 978-0307408747 *

modified by Ulrike Westphal from:
Relaxed Cooking with Curtis Stone:
Recipes to Put You in My Favorite Mood
*
ISBN 978-0307408747

Instructions

  1. Combine 300 grams of the raspberries and the confectioner’s sugar in a jug and puree until smooth. Strain the raspberry puree through a fine-mesh sive into a small bowl, pressing on the solids with a rubber spatula. Discard the solids. Set the sauce aside.
  2. Layer the the nectarines, frozen yogurt, and raspberry sauce in 6 or 4 glasses. Garnish with the remaining raspberries, and serve immediately.

total time: 15 minutes
preparation time: 10 minutes

 
 
*=Affiliate-Link to Amazon

Photo Credit: I ♥ Cooking Clubs
*Special Edition* No Cook Challenge!
 
 
 
 
For all other great *Special Edition* No Cook Challenge recipes visit the I heart cooking clubs site 
 

more Curtis Stone recipes
 

David Lebovitz‘ Vanilla Frozen Yogurt

The recipe I chose for the I♥CC No Cook Challenge! requires Vanilla Frozen Yoghurt. I decided to prepare it on my own using a tried and tested recipe from David Lebovitz The Perfect Scoop: Ice Creams, Sorbets, Granitas, and Sweet Accompaniments *.

I bought one kilogram of greek style yoghurt, strained it over night

©greek-style yogurt

and got 603 grams strained yoghurt. I added plain whole-milk yoghurt to 720 grams in total.

Vanilla Frozen Yogurt

Vanilla Frozen Yogurt

To make a frozen yogurt you can scoop like ice cream, you need to add sugar. I used a mixture of sugar and grape sugar to make it smoother when it comes our of the freezer. It’s best served immediately directly from the ice cream maker.

Vanilla Frozen Yogurt

Yield:1 container Unold 8875, about 1 litre

Vanilla Frozen Yogurt Collage

This creamy and delicious frozen yogurt has a subtle hint of vanilla. Try this for an easy summer dessert with mixed berries or other summer fruit

Ingredients:

  • 720 grams greek-style yoghurt, strained (from 1 kg)
  • 120 grams sugar
  • 60 grams grape sugar; dextrose
  • 1 teaspoon vanilla extract

SOURCE

978-1580082198*

modified from Ulrike Westphal inspired by:
David Lebovitz
The Perfect Scoop: Ice Creams, Sorbets, Granitas,
and Sweet Accompaniments
*
ISBN: 978-1580082198

Instructions

  1. Mix together the strained yogurt, sugar, and vanilla. Stir until the sugar ist completely dissolved. Refrigerate for 1 hour
  2. Freeze in your ice cream maker according to the manufacturer’s instructions.
  3. Serve immediately or if a firmer consistency is desired transfer to an airtight container and freeze until ready to serve. Remove from freezer about 15 minutes before serving.

total time: 3 hours
preparation time: 5 minutes

 
 
*=Affiliate-Link to Amazon

German variant with guar gum.

Stachelbeereis

Der Sommer ist glücklicherweise wieder zurück und die Eismaschine kann angeworfen werden. Eis mit Stachelbeeren, Joghurt und Holunderblütensirup habe ich ja schon vor 2 Jahren gerührt. Diesmal entschied ich mich nur eine klassische Eiscremebasis mit Stachelbeeren.

Stachelbeereis

©Stachelbeereis (2)

Stachelbeereis

Menge: 2 Behälter Unold 8875

©Stachelbeereis (1)

Das Rühren von hausgemachter Eiscreme kostet etwas Mühe und Zeit, ist aber eine gute Möglichkeit um die Reste von saisonalem Obst aufzubrauchen.

Zutaten:

  • 4 Eigelbe, etwa 68 Gramm
  • 80 Gramm Zucker
  • 25 Gramm Traubenzucker
  • 1 Teel. Vanilleextrakt
  • 400 Gramm Sahne, mind 38 % Fett, besser: >40 % Fett
  • 200 ml Vollmilch, mindestens 3,5 % Fett

Stachelbeerpüree

  • 500 Gramm Stachelbeeren, vom Blüten- und Stängelansatz befreit
  • 45 Gramm Zucker
  • 60 ml Wasser

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
bbcgoodfood.com, June 2012

ZUBEREITUNG

  1. Für das Püree die Stachelbeeren mit Zucker und Wasser in einen Topf geben. Langsam unter Rühren erhitzen und so lange köcheln lassen, bist die Früchte anfangen aufzuplatzen. Mit dem Pürierstab pürieren. Durch ein Sieb streichen und abkühlen lassen.
  2. Eigelbe, Zucker und Vanille in einer Schüssel zu einem hellgelben, sehr feinporigen Schaum aufschlagen. Milch und Sahne in einem ausreichend großen Topf bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen und unter weiterem Schlagen über die Eiercreme geben, bis sich alle Zutaten gut vermischt haben.
  3. Milchtopf reinigen und die Eiercreme hineingeben. Unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Creme anfängt, abzubinden und die Rückseite eines Kochlöffels bedeckt. (Zur Rose abziehen) Masse abkühlen lassen und kalt stellen.
  4. Das kalte Stachelbeerpüree zur kalte Vanillecreme geben und vermischen. Die Masse gleichmäßig auf 2 Behälter der Eismaschine verteilen und ca. 2 h gefrieren lassen.
  5. Die gefrorene Eismasse in einen Kunststoffbehälter geben und noch ca. 3 h nachgefrieren lassen. Das Eis hält sich im Tiefkühler ca. 2 Monate.

Gesamtzeit: 40 Minuten + Kühl- und Gefrierzeit
Vorbereitungszeit:20 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

mehr Rezepte mit Stachelbeeren
mehr Eisrezepte

Damson and Gin Sorbet

The theme for the second week cooking with Diana Henry at I♥CC is Icy Cold! That means serving frozen treats, cold beverages or other icy cold treats. I asked the internet for a suitable recipe suggestion and came across the Damson & Gin Sorbet. I could go local again for this recipe:

©local products - gin and damsons

It’s damson season in Northern Germany, I bought Drop Baltic-Sea-Gin – also great with homemade tonic – from a small local destillery and used home-made blackcurrant liqueur for

Damson and Gin Sorbet

Damson Gin Sorbet (1)

A delicious tenderly melting autumn sorbet.To avoid the formation of ice crystals in the freezer, I substituted 20 % of the caster sugar with dextrose. Because this tastes less sweet than caster sugar, I adjusted the amount of dextrose to the sweetness.

Damson and gin sorbet

Yield: 1 container for Unold 8875

Damson Gin Sorbet (2)

Damsons and gin are going well together and this sorbet is easy to make.

Ingredients:

  • 35 grams grape sugar (dextrose)
  • 115 grams caster sugar
  • 750 grams damsons, stoned
  • 2 tbsp gin
  • 2 tbsp crème de cassis

SOURCE

modified by Ulrike Westphal from:
Diana Henry The Telegraph

Instructions

  1. Put the sugars in a saucepan with 125 ml water and heat gently until the sugars has dissolved. Boil for four minutes then leave to cool.
  2. Give the damsons into a pan with about 4 tbsp water and cook gently until the fruit has become completely soft. Stir from time to time. You aren’t adding much water – just enough to get the process started, then the damsons will produce their own juice. Push the fruit through a sieve to get rid of the stones. Mix the resulting damson purée with the sugar syrup. Add the gin and cassis and leave to cool completely.
  3. Churn the mixture in a machine, following the manufacturer’s instructions, or put in the freezer in a shallow container. If using the freezer beat the mixture three or four times during the freezing process (first breaking up the harder stuff round the sides) in order to break down the ice crystals and make the sorbet smooth.

total time: 3 hours
preparation time:15 minutem
cooling time: 50 minutes

 
 
IHCC
 
 
For all other great Icy Cold! recipes visit the I heart cooking clubs site
 
 
 
 
more Diana Henry recipes
more recipes and entries in English

Cremiges Erdbeereis – optimierte Rezeptur

Wenn ich üblicherweise „verbesserte“ Rezeptur lese, schrillen bei mir – wie auch bei Foodfreak – die Alarmglocken, bedeutet es doch meist ein mehr an überflüssigen Zusatzstoffen, die meist nur dem Hersteller, weniger jedoch dem Konsumenten dienen.

Auch in meiner optimierten Rezeptur kommen mehr Zutaten unter anderem auch die Bindemittel und damit die Zusatzstoffe Guarkernmehl und Johannisbrotkernmehl vor. Wie hier schon erwähnt, sind das die wenigen Zusatzstoffe, die ich toleriere, weil sie tatsächlich mir – dem Konsumenten dienen. Der Johannisbrotbaum taucht schon in der Bibel auf, die Samen wiegen fast stets 0,18, weshalb sie als Juwelen- und Goldgewichte genutzt werden. Auch die aus Zentalafrika stammende Guarpflanze dürfte schon seit den ältesten Zeiten in trockenen Gebieten Indiens kultiviert und gegessen worden sein. Leider hat auch die Ölindustrie den Vorteil dieser Pflanze entdeckt.

Als dritte Zutat habe ich meinem Eis noch Traubenzucker zugefügt, der den Gehalt an Trockensubstanz im Eis erhöhte. Die Auswirkungen zum Erdbeereis nur mit Bindemitteln war schon in der Eismaschine spürbar. Nicht nur die Trockensubstanz nahm zu, sondern auch das Volumen. Außerdem schaffte es meine Eismaschine nur noch, Erdbeereis mit Softeiskonsistenz zu rühren. Ich habe das Eis dann noch in der Truhe nachgefrieren müssen.

Herausgekommen ist jedoch auch nach dem Kälteschlaf in der Truhe ein cremiges, definitiv nicht „bogglhartes“ Eis. Meine Herren sind sich einig, wenn es im Hause Küchenlatein wieder Erdbeereis gibt, dann

cremiges Erdbeereis

©Cremiges Erdbeereis verbesserte Rezeptur (2)

nach dem nachfolgendem Rezept.

Cremiges Erdbeereis

Menge: 2 Behälter Unold 8875 = 1240 Gramm

©Cremiges Erdbeereis verbesserte Rezeptur (1)i

Cremiges Erdbeereis, das definitiv nicht „bogglhart“ ist

Zutaten:

  • 500 Gramm Erdbeeren, reif
  • 160 Gramm Zucker, Saccharose
  • 80 Gramm Traubenzucker, Dextrose
  • 500 Gramm Crème fraîche
  • 1 Gramm Guarkern-/Johannisbrotkernmischung (3,6 Gramm Guarkernmehl und 2 Gramm Johannisbrotkernmehl vermischen und davon 1 Gramm)

QUELLE

Ulrike Westphal nach:
bewährtem Rezept

ZUBEREITUNG

  1. Erdbeeren mit den Zuckerarten und der Bindemittelmischung pürieren, die Crème fraîche unterrühren.
  2. Eismasse auf zwei Behälter der Eismaschine geben, Maschine laufen lassen, bis ein cremiges Eis entstanden ist. Das Eis in eine Gefrierbox geben, zudecken und bis zum Servieren einfrieren.
  3. Alternativ die Eismasse in einer Metallschüssel in den Tiefkühler stellenund 2 h gefrieren lassen. In dieser Zeit sollte sich ein ca. 3 cm dicker Eisrand gebildet haben. Das Eis gut durchschlagen (Mixer, Schneebesen, Gabel) und eine weitere Stunde tiefgefrieren. Das Eis erneut gut durchlagen. Diesen Vorgang wiederholen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Gesamtzeit:4 Stunden
Vorbereitungszeit:5 Minuten

mehr Eiscreme-Rezepte bei Küchenlatein
mehr Rezepte mit Erdbeeren bei Küchenlatein