Linsen-Kartoffel-Curry-Suppe

Auch mein dritter Beitrag für das Blogevent von Giftige Blonde und die Apricot Lady erreichte per Newsletter meinen elektronischen Posteingang. Die

Linsen-Kartoffel-Curry-Suppe

Linsen-Kartoffel-Curry-Suppe (1)

ist genau richtig bei usseligem Herbstwetter. Sie schmeckt sehr köstlich und wärmt nach einem Spaziergang sehr gut durch. Wahrscheinlich erwischte ich ein Riesenbund Suppengrün, ich konnte sogar noch Suppe als Lunch at work genießen. Je nach Appetit reicht die Suppe eher für 6 als für 4 Portionen.

Linsen-Kartoffel-Curry-Suppe

Menge: 4 – 6 Portionen

Linsen-Kartoffel-Curry-Suppe (2)

Feine Gewürze und getrocknete, fein gewürfelte Aprikosen verleihen der wärmenden Linsen-Kartoffel-Curry-Suppe ein besonderes Geschmackerlebnis.

Zutaten:

  • 1 Zwiebel, etwa 120 Gramm, gewürfelt
  • 1 Bund Suppengrün, gewaschen, geputzt, gewürfelt, Kräuter, fein gehackt
  • 1 kg Kartoffeln, geschält, in Würfel geschnitten
  • 3 Essl. Öl; Ulrike: Rapsöl
  • 250 Gramm Pardina LinsenB073QCY4MN*
  • 2 Essl. Curry; Ulrike: selbst hergestellt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Teel. Zucker
  • 1600 ml Gemüsebrühe
  • 50 Gramm geröstete Pistazien in Schale, mit Meersalz, Schale entfernt, grob gehackt
  • 1/2 Bund Petersilie, gehackt
  • 50 Gramm getrocknete Soft Aprikosen, in feine Würfel geschnitten

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Lecker

ZUBEREITUNG

  1. Öl in einem großen, ofenfesten Topf erhitzen, Zwiebel darin glasig dünsten. Suppengemüse, Kartoffeln und Linsen zufügen, kurz mit andünsten. Mit Curry bestäuben, anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Mit Brühe ablöschen, aufkochen, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zugedeckt im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C) etwa 45 Minuten garen.
  2. Inzwischen Pistazien, Petersilie und Aprikosen mischen. Suppe aus dem Ofen nehmen und mit etwas Aprikosen-Pistazien-Petersilienmischung anrichten. Übrige Mischung in einem Schälchen dazureichen.

Gesamtzeit: 1 Stunde 15 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 50 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Erdäpfelliebe

Champignon-Kartoffel-Pfanne

Unsere Kartoffelernte lässt sich unter den Gegebenheiten bei uns nicht lange lagern. Deshalb kommt gleich der nächste Beitrag für das Blogevent von Giftige Blonde und die Apricot Lady. Das Rezept der

Champignon-Kartoffel-Pfanne

Champignon-Kartoffel-Pfanne (1)

flatterte mir per Newsletter ins Haus. Da sich Bamberger Hörnchen besser pellen als schälen lassen, wandelte ich das Rezept nach unseren Bedürfnissen ab. Bratkartoffeln aus abgekühlten Pellkartoffeln haben außerdem den Vorteil, das sie mehr resistente Stärke und somit Ballaststoffe enthalten, als die aus rohen Kartoffeln.

Champignon-Kartoffel-Pfanne

Menge: 4 Portionen

Champignon-Kartoffel-Pfanne (2)

Das köstliche Pfannengericht mit Kartoffeln, Pilzen und Speck ist schnell gemacht, wenn man gleich mehr Pellkartoffeln kocht. Mit schmeckt Mit geriebenem Käse schmeckt das Gericht noch einmal so gut

Zutaten:

  • 500 Gramm Champignons, geputzt und je nach Größe geviertelt oder halbiert
  • 2 Lauchzwiebeln, geputzt, und in feine Ringe geschnitten
  • 1 kg Kartoffeln, gegart, gepellt, in grobe Würfel geschnitten
  • 100 Gramm Speckwürfel
  • 2 Essl Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 4 Essl. Parmesan, gerieben; Ulrike: Deichkäse Gold

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:Lecker

ZUBEREITUNG

  1. Champignons in einer Pfanne ohne Fett goldbraun Braten.
  2. In einer zweiten PfanneB06X9WH4C6* Öl in erhitzen, Kartoffeln darin goldbraun anbraten. Speckwürfel zufügen und knusprig auslassen. Lauchzwiebeln zufügen, andünsten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die gebratenen Champignons zufügen.
  3. Mit Brühe und Weißwein ablöschen, aufkochen und kurz köcheln lassen. Geriebenen Käse, bis auf etwas zum Garnieren, unterrühren. Kartoffel-Pfanne auf Tellern anrichten. Mit restlichem Käse bestreuen und servieren.

Gesamtzeit:30 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Erdäpfelliebe

Kichererbsen-Kartoffel-Curry

Die Giftige Blonde und die Apricot Lady suchen Rezepte für die vielseitige Kartoffel oder den Erdapfel, wie er in Österreich heißt. In Schleswig-Holstein wurde übrigens der Kartoffelanbau erstmals 1750 in Schwansen erwähnt. Der Inschennör baute dieses Jahr Bamberger Hörnchen an, das uns diese Ausbeute

Kartoffelernte

bescherte. Damit bereitete ich das

Kichererbsen-Kartoffel-Curry

Kichererbsen-Kartoffel-Curry (1)

zu.Die Zutaten dafür habe ich eigentlich immer im Haus. Wer das Einweichen der Kichererbsen verpasst, kann notfalls auch auf Dosenware zurückgreifen. Allerdings haben frisch gekochte Kichererbsen nicht diesen eigenartigen Geruch. Alternativ können die Kichererbsen auch über Nacht im Slowcooker zubereitet werden.

Ein köstliches vegetarisches Curry, der dazu gereichte Joghurt mildert die Schärfe des Chilis ab.

Das Rezept liest sich erst einmal sehr lang und kompliziert, ist es aber gar nicht und die Mühe lohnt.

Kichererbsen-Kartoffel-Curry

Menge: 4 Portionen

Kichererbsen-Kartoffel-Curry (2)

Aromatisch würziges vegetarisches Curry, das einen Hauch von Indien in die heimische Küche holt.

Zutaten:

  • 250 Gramm Kichererbsen, getrocknet, über Nacht eingeweicht, mindestens 8 Stunden
  • 300 Gramm Kartoffeln, vorwiegend festkochend; Ulrike: eigene Ernte
  • 6 Essl. Pflanzenöl; Ulrike: Rapsöl
  • 2 mittelgroße Tomaten; etwa 200 Gramm; Ulrike: 200 Gramm Tomaten, gehackt aus der Dose
  • 3 Essl. Tomatenmark
  • 2-3 Essl. Zitronensaft

ZWIEBELMISCHUNG

  • 2 mittelgroße Zwiebeln, etwa 240 Gramm, geschält in feine Würfel geschnitten
  • 2 große Zehen Knoblauch, geschält, in feine Würfel geschnitten
  • 1 Stück Ingwer, frische; ca. 3 x 2 cm groß
  • 1 grüne Chilischote, fein gehackt

GEWÜRZMISCHUNG

  • 2 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 TL Koriandersamen
  • ½ TL Bockshornkleesamen
  • 1 getrocknete rote Chilischote
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Salz

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
NDR Visite

ZUBEREITUNG

  1. Das Einweichwasser der Kichererbsen abschütten, Kichererbsen mit frischem Wasser bedecken und in einem geschlossenen Topf bei starker Hitze zum Kochen bringen, den sich dabei bildenden Schaum mit einem Schaumlöffel abschöpfen. Auf kleinere Hitze schalten und 20 Minuten köcheln lassen, den Deckel dabei nur teilweise auflegen, um ein Überkochen zu vermeiden. Wenn die Erbsen weich sind, aber noch etwas Biss haben, in ein Sieb geben und zugedeckt abtropfen lassen.
  2. Für die Gewürzmischung 1 Teel. Kreuzkümmel, Koriandersamen, Bockshornklee und die getrocknete rote Chilischote ohne Öl in einer Pfanne rösten. Anschließend fein mahlen und mit Kurkuma vermischen.
  3. Öl in einem großen Kochtopf stark erhitzen, auf mittlere Hitze reduzieren und restlichen Kreuzkümmelsamen darin unter Rühren etwa 10 Sekunden anbraten. Die Zwiebelmischung dazugeben und unter häufigem Rühren 8-10 Minuten braten. Sollte die Mischung zu stark am Topfboden ansetzen, teelöffelweise etwas Wasser dazugeben. Die Bratzeit auf keinen Fall verkürzen, da diese Phase maßgeblich für Geschmack und Konsistenz der Soße ist. Nach circa 10 Minuten beginnt sich das Fett abzusetzen
  4. Pürierte oder fein gehackte Tomaten dazugeben und unter Rühren weitere 5-10 Minuten braten. Kartoffeln und Kichererbsen dazugeben, gründlich vermischen und 300-500 ml heißes Wasser angießen. Alles gründlich verrühren. Tomatenmark, 1 TL der Gewürzmischung und Salz dazugeben und gründlich unterrühren, bis das Tomatenmark aufgelöst ist. Zitronensaft hinzufügen, zudecken und auf kleiner Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar, aber nicht zerkocht sind. Nun die Hitze wieder erhöhen und alles ohne Deckel und unter häufigem Rühren so lange kochen, bis das Wasser fast vollständig verdunstet und die Soße stark eingedickt ist. Das dauert circa 5 Minuten.

TIPP: Das Gericht kann nun serviert werden, schmeckt aber noch besser, wenn es einige Stunden oder über Nacht ziehen kann. Zum Aufwärmen etwa 1 Tasse Wasser untermischen, einmal aufkochen lassen und bei kleiner Hitze 10 Minuten köcheln. Soße auf Konsistenz prüfen und wie oben beschrieben einkochen lassen. Auch kalt als Lunch at Work schmeckt dieses Curry ausgezeichnet. Wer mag reicht Joghurt dazu, z.B. den Traum von Eiderstedt

Gesamtzeit: 1 Stunde + Einweichzeit für die Kichererbsen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 40 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Erdäpfelliebe

Buchweizenbratlinge

Meine Vorratsschränke bergen so einige Schätze, die endlich einmal aufgebraucht werden müssen. Um den Buchweizen zu reduzieren, entschied ich mich für

Buchweizenbratlinge

Buchweizenbratlinge (1)>

die auch prima kalt als Lunch at Work schmecken. Dazu gab es Kräuterquark.

Buchweizenbratlinge

Menge: 4 Portionen

Buchweizenbratlinge

Zutaten:

  • 190 Gramm Buchweizen
  • 250 ml Wasser
  • 1/4 Teel. Salz
  • 4 Essl. Semmelbrösel, etwa
  • 1 Zehe Knoblauch, fein gehackt
  • 1/2 Zwiebel, etwa 40 Gramm, fein gehackt
  • frische Kräuter, fein gehackt, alternativ: TK
  • Sojasauce
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Rapsöl zum Braten

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
diversen Quellen des World Wide Web

ZUBEREITUNG

  1. Den Buchweizen mit Wasser und Salz aufkochen, kurz kochen lassen, dann die Hitze ausschalten und den Buchweizen auf der warmen Herdplatte/Gasdiffuser stehen lassen und aufquellen lassen, dabei regelmäßig umrühren.
  2. Knoblauch und Zwiebeln zur Buchweizenmasse geben. Je nach Konsistenz, Semmelbrösel zufügen, bis eine klebrige Masse entstanden ist, aus der sich Patties formen lassen. Kräuter zufügen und mit Sojasauce kräftig abschmecken.
  3. Mit dem großen Eisportionierer Kugeln auf ein Brett setzen, flach drücken und Patties formen. Bei mittlerer Hitze in Öl von beiden Seiten braun ausbraten.

Gesamtzeit:3 Tage
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Syrische Linsensuppe – Schorabat Addas

Im Oktober geht es bei „All you need is …“ um die Länderküche des Nahen und Mittleren Osten. Ich entschied mich für eine syrische Linsensuppe aus dem Buch Fadi kocht syrisch, das der Inschennör am 23.11.2015 persönlich in Aachen bei der Mayerschen Buchhandlung erstand, als er dort auf Dienstreisen weilte. Die Verkaufserlöse des Buches gehen an Kinderhilfsprojekte des Vereins SyrienHilfe e.V.

Syrische Linsensuppe – Schorabat Addas

Syrische Linsensuppe – Schorabat Addas (1)

Überrascht hat mich die cremige Konsistenz der Suppe. Eigentlich serviert man dazu frittiertes Brot. Ich servierte die Suppe mit einer Einlage aus gebratene Zwiebel- und Karottenstreifen und Fladenbrotscheiben. Und etwas Zitrone über die Suppe geträufelt, verleiht ihr das gewisse Etwas.

Syrische Linsensuppe – Schorabat Addas

Menge: 4 Portionen

Syrische Linsensuppe – Schorabat Addas (2)

Rote Linsen, Kartoffeln, Reis, viel Gewürz und Gemüse ergeben eine wohlschmeckende und cremige Linsensuppe, die gut zu Herbst und Winter passt.

Zutaten:

  • 200 Gramm rote Linsen
  • 1 Essl. Reis
  • 1 Karotte, in kleine Würfel geschnitten, etwa 100 Gramm + 20 Gramm in Streifen zum Ausbraten
  • 1 Zwiebel, etwa 70 Gramm, davon 20 Gramm extra zum Ausbraten
  • 1 kleine Kartoffel, etwa 100 Gramm geschält, in kleine Würfel geschnitten
  • 3 Essl. Olivenöl
  • 3 Teel. Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 Teel. Koriandersaat, gemahlen
  • 1 Teel. Salz, mehr nach Geschmack
  • 1 l Wasser

QUELLE

Fadi kocht syrisch

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Fadi kocht syrisch
ISBN: 978-3000510625

ZUBEREITUNG

  1. Linsen gut waschen.
  2. Klein geschnittenes Gemüse einem Topf mit Öl anschwitzen bis es weich ist. Das Gemüse sollte dabei keine Farbe bekommen.
  3. Linsen, Reis, Kreuzkümmel, Koriander, Salz und Wasser zugeben und gut umrühren. Deckel aufsetzen und auf niedriger Stufe etwa 10 – 15 Minuten köcheln lassen, bis Linsen und Reis gar sind. Mit einem StabmixerB000A7N4EW* fein pürieren.
  4. Mit frittiertem Brot und Zitronensaft servieren. Dafür flaches Fladenbrot (Dürüm) in ca. ½ cm breite Streifen schneiden und in reichlich Öl in der Pfanne kross ausbacken. Ulrike: Karotten und Zwiebeln

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 – 15 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Noch mehr Rezepte mit Linsen bei Küchenlatein (click) und hier sind die weiteren Rezepte des Nahen und Mittleren Ostens:

Möhreneck: Khoubiz mit Hummus und Taboulé | Küchentraum & Purzelbaum Pita Brot – All you need is | Volkermampft Orientalisches Biryani | ninamanie Muhammara, Hummus und Naan – orientalische Aromaküche
zimtkringel: Sheermal – safrangewürztes Fladenbrot | Foodistas: Orientalischer Milchreis mit Orangen verfeinert mit Sternanis, Kardamom, Zimt und Pistazien | Brotwein: Grießkuchen mit Orangen | Teekesselchen: Fatteh – Syrischer Kichererbsenauflauf (vegan) | Kartoffelwerkstatt: Orientalischer Röstkartoffelsalat