Pumpkin salad with kale

This week the GFGF group cooks with pumpkin. In German we know the word squash, it has two meanings: freshly squashed juice with flesh from citrus fruits and sport. We have only the word Kürbis for butternut and other winter squashes. For the

Pumpkin salad with kale

Pumpkin salad with kale

I used Hokkaido for this – for me – unusual combination from raw and baked pumpkin and kale. It takes a bit time to prepare but it is worth the efforts.

Pumpkin salad with kale Pumpkin salad with kale

Yield: 4 servings

Pumpkin salad with kale

Pumpkin salad with kale is a delicious autumn salad with baked and raw hokkaido pumpkin. It has been a favourite in Meyer’s deli Kopenhagen. You can use orange instead of tangerine, but keep an eye on the acidity and adjust if necessary with a little honey. Eat it for lunch or as an accompaniment to game or lamb.

Zutaten

Salad

  • 1 kg hokkaido, washed, halved, seeds and soft flesh removed
  • 75 grams pumpkin seeds
  • 3 handfuls of kale
  • 4 tangerines, peeled, the fillets

Dressing

  • 100 grams sesame seeds, toasted
  • 1 teaspoon honey
  • 1 dl grape seed oil
  • 2 tangerines, the juice
  • 1 teaspoon mustard
  • ½ clove of garlic
  • 2 tablespoons lemon juice
  • 3 cm fresh ginger, peeled, finely grated
  • sea ​​salt
  • black pepper, freshly ground

SOURCE

modified by Ulrike Westphal from:
Meyers

Instructions:

  1. Cut one half into wedges and toss in a bit of oil and some salt. Place them on a baking sheet with parchment paper, and bake them at 180 ° for 20-25 minutes, until tender and slightly golden at the edges. Cut the other half into very thin slices on a mandolin iron and place the slices in cold water.
  2. Rinse the pumpkin thoroughly – you do not need to peel it. Slice it with a large knife, and scrape out the kernels and the stringy offal with a tablespoon. Cut one half into boats and flip them with quite a bit of oil and a sprinkle of salt. Place them on a baking sheet with parchment paper, and bake them at 180 °/356 °F for 20-25 minutes, until tender and slightly golden at the edges. Cut the other half into very thin slices on a mandolin iron and place the slices in cold water.
  3. Turn the pumpkin seeds in a little oil and salt. Spread them out on a baking sheet with parchment paper and roast them golden in the oven at 150 °C/302 °F for 20-25 minutes.
  4. Cut the kale in small florets and put them in cold water for 20-25 minutes until crispy. Then transfer the leaves and pumpkin slices to a salad spinner or tea towel to remove excess water.
  5. Put the toasted sesame seeds in a tall container together with honey, grape seed oil, tangerine juice, mustard, garlic, lemon juice and finely grated ginger. Blend to a smooth dressing, and season with salt and pepper.
  6. Toss together baked and raw pumpkin along with kale, tangerines, dressing and pumpkin seeds. Season with salt and pepper. Add more honey and lemon juice if needed, and serve the salad.

total time: 1 hour 15 minutes
preparation time: 15 minutes
cooking/baking time: 1 hour

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Don’t miss Donna’s Pumpkin Cheesecake, Ellen’s Crustless Pumpkin Pie, Kayte’s Pumpkin – Pumpkin Streusel Muffins, Margaret’s Curried Pumpkin Soup and Peggy’s Pie

Koch mein Rezept: Grünkohl-Flammkuchen

In der dritten Runde von „Koch mein Rezept“ wurde mir das Blog Tanz auf der Tomate von Carmen Hillebrand zugelost. Tanz auf der Tomate heißt, wenn man nicht aufpasst, wird es Ketchup. Das Blog ist kein typischer Rezepteblog, sondern gibt eher Anregungen für ein Rezept, wie. z.B. für den

Grünkohl-Flammkuchen,

Grünkohl-Flammkuchen

den ich mir aussuchte. Daneben gibt es

Verkostungsnotizen und genussfanatische Reise Erinnerungen. Wichtig: alles wird besser mit Senf,

natürlich mit ABB-Senf, denn Carmen wirkt in Düsseldorf.

Was bleibt mir eigentlich noch über Carmen und ihr Blog zu erzählen, nach dem es schon von Pane Bistecca und Esskalation vorgestellt wurde? Ein weiteres Interview mit Carmen ist übrigens hier zu finden.

Beginnen wir im Jahr 2012, wo das Blog im Mai das Licht der Welt erblickte. Bereits kurz danach hatte ich Kontakt mit Carmen bei Twitter, der der Hamburg Kocht!-Truppe den Abend rettete. Im November 2012 nahm Küchenlatein dann selbst an einer Metro-Kochherausforderung teil, aus den gestellten Zutaten kochten Katze und ich dieses Menü. 2015 machte Carmen einen Kochkurs in Paris, erwarb in der Quicheteigverarbeitung neue Erkenntnisse, obwohl sie doch schon das beste Mürbeteigrezept der Welt kannte. Das Rezept für den perfekten Quiche-Teig teilte Carmen in einer Session auf dem Foodbloggercamp in Düsseldorf. Es lag an meiner Foodbloggercampmüdigkeit, dass die Begeisterung die Carmen bei der Session zeigte, nicht auf mich übersprang.

In der Kategorie trinkbares wird bei Tanz auf der Tomate die Liebe für Craftbeer und Whisky deutlich, damit kennt sie sich Carmen sehr gut aus.

Craftbeer und Whisk(e)y mag ich zwar auch, doch die Grünkohlzeit hat begonnen. Daher entschied ich mich für Grünkohl-Flammkuchen. Die Idee finde ich großartig, weder Grünkohl-Pizza noch Grünkohl-Flammkuchen sind in meiner Rezeptsammlung vorhanden. Wenn Carmen das beste Rezept für Quicheteig kennt, kenne ich das beste Rezept für Flammkuchenteig … Da Roggenrot einer Auffrischung bedurfte, wählte ich die Variante aus 2020. Und selbstverständlich enthält der Teig Olivenöl.

Etwas ungewöhnlich fand ich Käse auf dem Flammkuchen, oder habe ich das einfach nur falsch interpretiert? Egal, Carmen probierte Cheddar, Gruyère, Gouda und war weniger begeistert von geräuchtertem Raclette. Also schaute ich mich bei unseren skandinavischen Nachbarn um, die mit Grünkohl viel innovativer umgehen, als wir Schleswig-Holsteiner. So kombiniert Meyers Grünkohl mit Nordseekäse, Blauschimmel, Spis Bedre vereint auf einer Grünkohlpizza Ricotta und Pecorino oder kombiniert Grünkohl mit Ziegenkäse, Feta oder Parmesan. Erlaubt ist, was gefällt und schmeckt. Der Vesterhavsost ist ein Schnittkäse mit festem Teig und feiner, fast kristalliner Struktur und frischer Würze. Er reift – von Nordseeluft umspült – im Nordwesten Jütlands in Reiferäumen an der Küste. Auch Schleswig-Holstein hat einen Nordseekäse zu bieten, ein Rahm-Tilsiter mit pikant-würzigem Aroma, der mit seinem Geschmack an die Urgewalt der Nordsee erinnert. Der machte sich ausgesprochen gut in der Kombination mit dem Grünkohl, fand auch der Inschennör, der diesen Käse sonst links liegen lässt.

Grünkohl-Flammkuchen

Menge: 4 Portionen

Grünkohl-Flammkuchen

Grünkohl-Flammkuchen hat einen Belag aus Crème fraîche, Speck, rohen, gehackten Grünkohl und würzigem Nordseekäse.

Zutaten

BELAG

  • Crème fraîche mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt
  • rote Zwiebeln, geschält, halbiert, in hauchdünne Scheiben geschnitten
  • Panchetta, hauchdünn
  • Grünkohl, bunte Sorten, etwa 150 Gramm, gewaschen, von der dicken Blattrippe befreit und gehackt
  • Nordseekäse, gerieben

QUELLE

von Ulrike Westphal nach Inspirationen von:
Tanz auf der Tomate
und
Meyers

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen mit einem Backstein * bestücken und auf 280 °C vorheizen.
  2. Für eine Portion etwa 130 Gramm Flammkuchenteig dünn ausrollen, mit gewürzter Crème fraîche bestreichen, mit Panchettastreifchen, Zwiebeln und reichlich Grünkohl belegen. Mit Käse bestreuen.
  3. In den Backofen einschießen und auf dem heißen Stein 6 – 8 Minuten backen, bis die Ränder knusprig sind und heiß genießen.

Gesamtzeit: 40 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 6 – 8 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Herbs and Chocolate sich Rote-Beete-Kartoffelstampf oder Labskaus vegetarisch aus den Rezepten im Blog ausgesucht, wie man hier nachlesen kann.

Blogger Aktion Koch mein Rezept - der große Rezepttausch

Kürbissalat mit Grünkohl

Es ist wieder Zeit für „Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Jahreskalender“.Unschlüssig, welches Rezept ich für dieses Event zubereiten sollte, stieß ich beim Stöbern für den Word Bread Day bei Meyers auf das Rezept für einen

Kürbissalat mit Grünkohl

Kürbissalat mit Grünkohl

Sowohl gebackenen als auch rohen Kürbis zu verwenden und den mit einer Art Tahin-Dressing und Grünkohl zu servieren, klang äußerst spannend. Die etwas längere Zubereitung hat sich jedoch gelohnt, der Salat schmeckt absolut köstlich. So kann man sich virtuell in Meyers Deli träumen.

Kürbissalat mit Grünkohl Recipe in English

Menge: 4 Portionen

Kürbissalat mit Grünkohl

Beim Kürbissalat mit Grünkohl spielt gebackener und roher Hokkaido-Kürbis die Hauptrolle. Dieser Herbstsalat ist ein Hit in Meyers Deli. Anstelle der Mandarinen können auch Orangen verwendet werden, aber dann sollte man den Säuregehalt im Auge behalten und gegebenenfalls mit etwas Honig anpassen. Dieser Salat eignet sich wunderbar als Lunch at Work oder als Beilage zu Wild oder Lamm.

Zutaten

Salat

  • 1 kg Hokkaido
  • 75 Gramm Kürbiskerne
  • 3 Handvoll Grünkohl, vorzugsweise die rote Sorte
  • 4 Mandarinen, filetiert

Dressing

  • 100 Gramm Sesam, trocken in der Pfanne geröstet
  • 1 Tee. Honig
  • 100 ml Traubenkernöl
  • 2 Mandarinen, der Saft
  • 1 Teel. Senf
  • ½ Zehe Knoblauch
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 3 cm frischer Ingwer, geschält, fein gerieben
  • Meersalz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Meyers

ZUBEREITUNG

  1. Kürbis gründlich waschen, er muss nicht geschält werden. Mit einem großen Messer zerteilen und mit einem Esslöffel die Kerne und das fadenförmige Kürbisfleisch herauskratzen. Eine Hälfte in Spalten schneiden und in etwas Öl und einer Prise Salz wenden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und 20-25 Minuten bei 180 ° backen, bis sie gar und an den Rändern leicht golden sind. Die andere Hälfte auf einer Mandoline in sehr dünne Scheiben schneiden und die Scheiben in kaltes Wasser legen.
  2. Die Kürbiskerne in etwas Öl und Salz wenden, auf einem Backblech mit Backpapier ausgelegten Backblech rund 20-25 Minuten bei 150 ° im Ofen goldbraun rösten.
  3. Den Grünkohl in kleine Sträußchen zerpflücken und 20-25 Minuten lang in kaltes Wasser einlegen, bis er knackig ist. Den Kohl einer Salatscheuder oder einem Geschirrtuch trocken schleudern, ebenso dünn geschnittenen Kürbissscheiben.
  4. Die Mandarinenfilets ggf. halbieren
  5. Für das Dressing die gerösteten Sesamkörner zusammen mit Honig, Traubenkernöl, Mandarinensaft, Senf, Knoblauch, Zitronensaft und fein geriebenem Ingwer in einen hohes Gefäß geben. Mit einem Pürierstab * zu einem glatten und gleichmäßigen Dressing mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Gebackenen und rohen Kürbis zusammen mit Kohl, Mandarinen, Dressing und Kürbiskernen vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen und eventuell mehr Honig und Zitronensaft zugeben und den Salat servieren.

Gesamtzeit: 1 Stunde 15 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 1 Stunde

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

weitere köstliche saisonale Rezepte sind bei den nachfolgenden Blogs zu finden:

trickytine: Süßer Kürbis Kaiserschmarrn – das Original-Rezept easy abgewandelt als 30 Minuten Herbst Soulfood! | Lebkuchennest: Krautgulasch mit karamellisiertem Kohl | Obers trifft Sahne: Kürbis-Semmelknödel-Muffins mit Entenragout | Delicious Stories: Vegetarische Kürbis-Bällchen mit Schlemmersauce | Möhreneck: Kürbis-Wirsing-Auflauf (vegan) | Zimtkeks und Apfeltarte: Cremige Hackfleisch-Lauch-Suppel | thecookingknitter: Nudeln mit Wirsing und Bacon | Volkermampft: Zanderfilet auf Apfel-Spitzkohlgemüse – so schmeckt der Herbst | Ye Olde Kitchen: Herzhafter Strudel mit Wirsing, Fetakäse und Walnüssen | evchenkocht: Ochsenschwanzragout mit Kürbisstampf und Kastanien-Schupfnudeln | Pottlecker: Kürbis-Tomaten-Suppe mit Rosenkohlchips | Brotwein: Kartoffel Wirsing Auflauf mit Hackfleisch | Münchner Küche: Rote Bete Tarte mit Feta und Walnüssen | Pottgewächs: Kürbis-Gugl mit Birne und Ziegenkäse | moey’s kitchen: Cremige Lauch-Suppe mit Speck und weißen Bohnen | Küchenliebelei: Herbst-Lasagne | SavoryLens: Wirsingrouladen mit Pilz-Quinoa-Füllung auf Pastinakenstampf | Jankes*Soulfood: Bunter Krautpudding (vegetarisch) | Ina Is(s)t: Fluffige Kürbis-Schokobrötchen

Apfelkuchen nach Johann Lafer

Seit 2014 ist der

Apfelkuchen nach Johann Lafer

Apfelkuchen nach Johann Lafer

ein Blog-Buster. Nun 6 Jahre später ist das Rezept endlich auch bei mir im Blog gelandet. Apfelkuchenrezepte kann man ja nie zu viele haben.

Definitiv hat der Apfelkuchen nach Johann Lafer das Potential auch im Hause Küchenlatein ein „Keeper“ zu werden. Ein ausgesprochen feiner Apfelkuchen, der auch noch am nächsten Tag gut schmeckt. Dabei bleibt der Mürbeteig sogar noch knusprig.

Apfelkuchen nach Johann Lafer

Menge: 1 rechteckige Backform von 28 x 18 cm Größe

Apfelkuchen nach Johann Lafer

Die Kombination aus würzigem Mürbeboden und weicher Sandmasse mit Apfeleinlage ist einfach unschlagbar. Kein Wunder, dass Lafers Apfelkuchen ein Blogbuster ist.

Zutaten

Mürbeteig

  • 80 Gramm Butter, weich
  • 30 Gramm Zucker, mit dem Zerkleinerer * zu Puderzucker vermahlen
  • 1 Teel. Zimt
  • 150 g Dinkelmehl Type 405

Sandmasse

  • 150 Gramm Butter, weich
  • 1/2 Zitrone: abgeriebene Schale
  • 150 Gramm Zucker
  • 2 Eier; Eiklar und Dotter getrennt
  • 1 Prise Salz
  • 150 Gramm Weizenmehl Type 405
  • 1 Teel. Backpulver *

Belag

  • 4-5 Äpfel; etwa 600 Gramm, geschält, entkernt, Oberseite mehrmals quer mit einem Messer fein eingeschnitten
  • 25 Gramm Butter, zerlassen
  • 2 Essl. Zucker gemischt mit
  • 1/2 Teel. Zimt
  • 1 Handvoll Mandelstifte oder Mandelblättchen
  • Puderzucker; zum Bestäuben

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Johan Lafer
gefunden bei
Chili und Ciabatta

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen auf 180° C vorheizen. Eine rechteckige Backform von 28 x 18 cm oder eine Springform mit 20 25 – 26 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen.
  2. Für den Mürbeteig Butter und Puderzucker mit dem Knethaken vermischen. Dann Zimt und Mehl zugeben und unterkneten. Den bröseligen Teig nun mit den Händen durchkneten, in die Form geben und gleichmäßig fest drücken. Die Form dann in den Kühlschrank stellen.
  3. Für die SandmasseButter mit dem Zucker und Zitronenschale schaumig schlagen, dann die Eigelbe nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver vermengen und auf die Masse sieben, unterrühren.
  4. Das Eiklar mit einer Prise Salz aufschlagen. Ein Drittel des Eischnees per Hand unterrühren, den Rest vorsichtig unterheben. Die Form aus dem Kühlschrank holen und die Sandmasse auf dem Mürbeteigboden verteilen.
  5. Die Äpfel nun gleichmässig in die Sandmasse drücken. Die Äpfel mit der zerlassenen Butter bepinseln. Den Kuchen mit den Mandelstiften und dem Zimt-Zuckergemisch bestreuen.
  6. Den Kuchen in den Ofen schieben und etwa 50-55 Minuten goldbraun backen, bis ein eingesteckter Holzstab sauber wieder herauskommt. Den Kuchen etwas abkühlen lassen, dann aus der Form holen. Auf einem Gitter komplett auskühlen lassen.

Gesamtzeit: 1 Stunde 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Koch-/Backzeit: 50 – 55 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Baked courgettes/zucchini with minced meat

This week the Good Friends Good Food group is focusing on zucchini. I picked up Nigel Slater’s Tender * and stumbled on „marrow“. Blogging educates. Now I know that marrows are more mature courgettes, with a creamy flesh and mild taste. They are named courgette in Britain, Ireland, France, the Netherlands, Singapore, Malaysia and New Zealand or zucchini in North America, Australia, Czechia, Italy, Germany and Austria. Nigel Slater is a British food writer, journalist and broadcaster, I am German so I used both terms.

Baked courgettes/zucchini with minced meat

Baked courgettes_zucchini with minced meat

A delicious meal to Use up the annual courgette/zucchini glut from your garden.

Don’t miss the dishes from Donna, Ellen, Kayte, Margaret, Nancy and Peggy

Baked courgettes/zucchini with minced meat

Menge: 2 -3 servings

Baked courgettes_zucchini with minced meat

Ingredients:

Courgettes or zucchini

  • 750 grams young marrow or large courgettes, halved, fibre removed, cut into thick chunks
  • 2 cloves garlic, crushed
  • handfull mint leaves, coarsely chopped
  • olive oil
  • 1/2 lemon, the juice

minced meat

  • 1 small handfull dill, coarsely chopped I used frozen
  • 1 small bunch parsley, chopped
  • 2 cloves garlic, peeled and chopped
  • 2 small chillies, hot, deseeded, chopped
  • olive oil
  • 450 grams mixed minced meat
  • 1 lime, zest grated and the juice
  • salt
  • black pepper, freshly ground

SOURCE

*

modified by Ulrike Westphal from:
Nigel Slater
Tender: Volume I
A Cook and His Vegetable Patch
*
ISBN: 978-0007248490

Instruction:

  1. Toss the courgettes with garlic, mint and a couple of generous glugs of olive oil and lemon juice into a roasting tin and set aside for about 1 hour.
  2. Set the oven to 180 °C/Gas 4/356 °F. Bake the courgettes or zucchini for 45 minutes until soft and tender.
  3. To cook the minced meat, get a cuple of tablespoons of olive oil smoking hot in a shallow pan, then add the meat. Don’t turn or stir it until the underside has had a chance to colour and crisp. Turn to brown the other side. Add dill, parsley, garlic and chilli. Let the mixture cook over high heat, till all is fragrant, sizzling and golden. Season generouslw with salt and black pepper, then stir in in the lime juice and zest.
  4. Serve with the baked courgettes.

total time: 2 hours
15 minutes
cooking time: 45 minutes

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon