Archiv der Kategorie: Vegetarisch

Koch mein Rezept: Grünkohl-Flammkuchen

In der dritten Runde von „Koch mein Rezept“ wurde mir das Blog Tanz auf der Tomate von Carmen Hillebrand zugelost. Tanz auf der Tomate heißt, wenn man nicht aufpasst, wird es Ketchup. Das Blog ist kein typischer Rezepteblog, sondern gibt eher Anregungen für ein Rezept, wie. z.B. für den

Grünkohl-Flammkuchen,

Grünkohl-Flammkuchen

den ich mir aussuchte. Daneben gibt es

Verkostungsnotizen und genussfanatische Reise Erinnerungen. Wichtig: alles wird besser mit Senf,

natürlich mit ABB-Senf, denn Carmen wirkt in Düsseldorf.

Was bleibt mir eigentlich noch über Carmen und ihr Blog zu erzählen, nach dem es schon von Pane Bistecca und Esskalation vorgestellt wurde? Ein weiteres Interview mit Carmen ist übrigens hier zu finden.

Beginnen wir im Jahr 2012, wo das Blog im Mai das Licht der Welt erblickte. Bereits kurz danach hatte ich Kontakt mit Carmen bei Twitter, der der Hamburg Kocht!-Truppe den Abend rettete. Im November 2012 nahm Küchenlatein dann selbst an einer Metro-Kochherausforderung teil, aus den gestellten Zutaten kochten Katze und ich dieses Menü. 2015 machte Carmen einen Kochkurs in Paris, erwarb in der Quicheteigverarbeitung neue Erkenntnisse, obwohl sie doch schon das beste Mürbeteigrezept der Welt kannte. Das Rezept für den perfekten Quiche-Teig teilte Carmen in einer Session auf dem Foodbloggercamp in Düsseldorf. Es lag an meiner Foodbloggercampmüdigkeit, dass die Begeisterung die Carmen bei der Session zeigte, nicht auf mich übersprang.

In der Kategorie trinkbares wird bei Tanz auf der Tomate die Liebe für Craftbeer und Whisky deutlich, damit kennt sie sich Carmen sehr gut aus.

Craftbeer und Whisk(e)y mag ich zwar auch, doch die Grünkohlzeit hat begonnen. Daher entschied ich mich für Grünkohl-Flammkuchen. Die Idee finde ich großartig, weder Grünkohl-Pizza noch Grünkohl-Flammkuchen sind in meiner Rezeptsammlung vorhanden. Wenn Carmen das beste Rezept für Quicheteig kennt, kenne ich das beste Rezept für Flammkuchenteig … Da Roggenrot einer Auffrischung bedurfte, wählte ich die Variante aus 2020. Und selbstverständlich enthält der Teig Olivenöl.

Etwas ungewöhnlich fand ich Käse auf dem Flammkuchen, oder habe ich das einfach nur falsch interpretiert? Egal, Carmen probierte Cheddar, Gruyère, Gouda und war weniger begeistert von geräuchtertem Raclette. Also schaute ich mich bei unseren skandinavischen Nachbarn um, die mit Grünkohl viel innovativer umgehen, als wir Schleswig-Holsteiner. So kombiniert Meyers Grünkohl mit Nordseekäse, Blauschimmel, Spis Bedre vereint auf einer Grünkohlpizza Ricotta und Pecorino oder kombiniert Grünkohl mit Ziegenkäse, Feta oder Parmesan. Erlaubt ist, was gefällt und schmeckt. Der Vesterhavsost ist ein Schnittkäse mit festem Teig und feiner, fast kristalliner Struktur und frischer Würze. Er reift – von Nordseeluft umspült – im Nordwesten Jütlands in Reiferäumen an der Küste. Auch Schleswig-Holstein hat einen Nordseekäse zu bieten, ein Rahm-Tilsiter mit pikant-würzigem Aroma, der mit seinem Geschmack an die Urgewalt der Nordsee erinnert. Der machte sich ausgesprochen gut in der Kombination mit dem Grünkohl, fand auch der Inschennör, der diesen Käse sonst links liegen lässt.

Grünkohl-Flammkuchen

Menge: 4 Portionen

Grünkohl-Flammkuchen

Grünkohl-Flammkuchen hat einen Belag aus Crème fraîche, Speck, rohen, gehackten Grünkohl und würzigem Nordseekäse.

Zutaten

BELAG

  • Crème fraîche mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt
  • rote Zwiebeln, geschält, halbiert, in hauchdünne Scheiben geschnitten
  • Panchetta, hauchdünn
  • Grünkohl, bunte Sorten, etwa 150 Gramm, gewaschen, von der dicken Blattrippe befreit und gehackt
  • Nordseekäse, gerieben

QUELLE

von Ulrike Westphal nach Inspirationen von:
Tanz auf der Tomate
und
Meyers

ZUBEREITUNG

  1. Den Backofen mit einem Backstein * bestücken und auf 280 °C vorheizen.
  2. Für eine Portion etwa 130 Gramm Flammkuchenteig dünn ausrollen, mit gewürzter Crème fraîche bestreichen, mit Panchettastreifchen, Zwiebeln und reichlich Grünkohl belegen. Mit Käse bestreuen.
  3. In den Backofen einschießen und auf dem heißen Stein 6 – 8 Minuten backen, bis die Ränder knusprig sind und heiß genießen.

Gesamtzeit: 40 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 6 – 8 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Herbs and Chocolate sich Rote-Beete-Kartoffelstampf oder Labskaus vegetarisch aus den Rezepten im Blog ausgesucht, wie man hier nachlesen kann.

Blogger Aktion Koch mein Rezept - der große Rezepttausch

Quinoa mit Tomaten und Zucchini

Quinoa mit Tomaten und Zucchini

Quinoa mit Tomaten und Zucchini

ist ein wirklich ein leckeres Essen für’s Büro. Ich bat den Inschennör für diesen Salat 6 Baby-Zucchini zu erstehen. Er kam dem Auftrag auch gerne nach. Die erworbenen Zucchini waren wirklich klein, hatten einen Hauch von Kernansatz, aber wogen dann doch knapp ein Kilogramm. Das erschien mir für einen Salat für 2 Portionen dann doch sehr reichlich bemessen. Ein Blick in einen britischen Supermarkt gab Aufschluss darüber, dass 6 Baby-Courgettes etwa 200 Gramm wiegen. Mit den übrigen Zucchini bereitete ich dann ein Rezept von Nigel Slater zu.

Quinoa mit Tomaten und Zucchini

Menge: 2 Portionen

Quinoa mit Tomaten und Zucchini

Quinoa mit Tomaten und Zucchini ist ein gut vorzubereitender Salat, der als Lunch at Work eine gute Figur macht.

Zutaten:

  • 125 Gramm Quinoa, am besten aus heimischen Anbau
  • 1 – 2 Limetten, der Saft
  • 1 Essl. Oliven- oder Rapsöl
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Chilischote, mittelscharf, entkernt und fein gehackt
  • 1 Prise Kreuzkümmel, grob gemahlen, optional
  • 200 Gramm Tomaten, in kleine mundgerechte Stücke geschnitten
  • 6 Baby-Zucchini, etwa 200 Gramm, in etwa 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten
  • 3 Essl. Koriander, gehackt, Ulrike: Petersilie
  • 50 Gramm Kürbiskerne
  • Salz
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

QUELLE

978-1408869000 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
>River Cottage
Much More Veg: 175 vegan recipes for simple,
fresh and flavourful meals
*
ISBN: 978-1408869000

ZUBEREITUNG

  1. Quinoa in einem Sieb sorgfältig waschen. In einen Topf geben und mit 250 Gramm Wasser bedecken. Salzen und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und die Quinoa in 10 – 20 Minuten gar kochen. Sie sollte noch bissfest sein. Quinoa in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Während die Quinoa kocht, die Tomaten vorbereiten. Den Limettensaft in eine große Salatschüssel geben, Öl, Zucker, Chilichote, Kreuzkümmel zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Tomaten zufügen, umrühren und abkühlen lassen.
  3. Die noch heiße, sorgfältig abgetropfte Quinoa zu den Tomaten im Limettendressing geben.
  4. Die Zucchinistücke und das gehackte Blattgewürz zufügen und abschmecken. Ggf. mehr Limette, Salz und Gewürze zufügen.
  5. Die Kürbiskerne zufügen. Der Salat ist dann verzehrsfertig. Er eignet sich auch wunderbar als Lunch at work.

Gesamtzeit: 30 Minuten + Abkühlzeit für die Quinoa
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 10 – 20 Minuten Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Baked aubergine pasta with tomatoes

14 days before our little Good Friends Good Food group cooked with green beans. First we planned to use aubergines this week, then we opted for tomatoes. I chose both and prepared a Nigel Slater recipe:

Baked aubergine pasta with tomatoes

Baked aubergine pasta with tomatoes

We enjoyed it. Be excited for the dishes from Donna, Kayte, Margaret, Nancy and Peggy

Baked aubergine pasta with tomatoes

Yield: 2 servings

Baked aubergine pasta with tomatoes

Baked aubergine pasta with tomatoes has no sauce, just the sweet, garlicky juices from the roast vegetables – hence the large quantity of olive oil. When you have drained the pasta, tip it into the roasting tin to soak up the juices. You can crush the tomatoes a little with a fork as they roast, so they ooze their sweet, sharp juice into the oil.

Ingredients

  • 1 large aubergine, Ulrike: 2 small about 540 grams, sliced into thin round about 0,5 cm
  • 3 cloves garlic, peeled, finely diced
  • 250 grams cherry tomatoes
  • 8 tbsp. olive oil
  • 250 grams pasta, Ulrike: Strozzapreti *
  • 10 grams basil leaves, torn, optional for serving

SOURCE

modified by Ulrike Westphal from:
The Guardian

Preparation

  1. Set the oven at 200 °C/gas mark 6. Place the aubergine slices in a single layer in a large roasting tin or on a baking sheet. Scatter garlic over the aubergines. Add cherry tomatoes, whole, to the aubergines and spoon over eight tablespoons of olive oil. Season, then bake for 25-30 minutes.
  2. Put a deep pan of water on to boil. Salt it very generously, then add the pasta and boil until al dente. Drain in a colander.
  3. Transfer the aubergines and tomatoes to the empty saucepan with a draining spoon, leaving the oil behind. Add the drained pasta to the oil and toss it gently to coat the pasta with the flavoured oil. Tip into the aubergines and tomatoes. Toss the torn basil with the aubergines and tomatoes before serving.

total time: 40 minutes
preparation time: 15 minutes
cook/ baking time: 30 minutes

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Tomaten-Galette

Der Inschennör backte für sich eine

Tomaten-Galette,

Tomaten-Galette

die zweite durfte ich als Lunch at Work genießen. Eine tolle Alternative zur Tomaten Tarte-Tatin oder der Tomatentarte mit Ziegenfrischkäse

Für den Belag kamen die fermentierten Tomaten zum Einsatz: 1 Essl. Tomatenmark mit 3 Essl. fermentierten Tomaten und Gewürzen pürieren.

Tomaten-Galette

Menge:2 Portionen

Tomaten-Galette

Eine schnell gemachte Tomaten-Galette, die ohne Backform und vorbacken auskommt.

Zutaten

TEIG

  • 200 Gramm Dinkelmehl Type 405
  • 100 Gramm Butter
  • 1 Ei, Größe M
  • Prise Salz

BELAG

  • ca. 600 Gramm Tomaten
  • 4-5 Essl. Pesto, Tapenade oder Tomatensoße
  • 2 Essl. Olivenöl

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Fritz kocht

ZUBEREITUNG

  1. Backofen auf 180°C/Umluft 160°C vorheizen.
  2. Die Zutaten für den Teig rasch mit den Händen verkneten und in zwei Kugeln teilen.
  3. Jede Kugel auf einem bemehlten Backpapier auf einen Durchmesser von ca. 22-23 cm ausrollen. Den ausgerollten Teig mit Backpapier auf ein Backblech ziehen.
  4. Jedes Teigstück mit 2 – 2,5 Essl. Pesto, Tapenade oder Tomatensoße bestreichen und mit der Hälfte der Tomaten belegen.
  5. Mit Hilfe eines Messers oder einer Palette die Teigränder anheben und in Richtung Galettemitte umklappen. In der Ofenmitte 30 Minuten backen. Nach etwa 20 Minuten Backzeit die Galette mit 1 EL Olivenöl beträufeln.

Gesamtzeit: 45 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Baked green beans with olives

Years ago I baked on Tuesday with Kayte, Margaret, Nancy and Peggy through Dorie Greenspan’s Baking: From My Home to Yours *. With Kayte I was in loose email contact all over the years and this year it was really close to meet Kayte in person, but, you know what happened. Now those Ladies decided to found a new group, Good Friends Good Food, just to cook „together“ in our kitchens, miles and miles apart. Just for fun, chatting, to enjoy cooking together. I liked the idea, so I joined the group; every fortnight we cook with the same ingredient and see what each made of it. This week we cook with green beans.

I have so many underused cookbooks in my shelf, a good occasion to flip through River Cottage Much More Veg. I decided to prepare

Baked green beans with olives

Baked green beans with olives

It sounded uncomplicated, throw everthing together and bake it in the oven. Unfortunately we had to wait 30 minutes longer than the book said. The wait was worth it, a real delicious meal.

See what Donna, Kayte, Margaret, Nancy and Peggy made with green beans.

Baked green beans with olives

Menge: 3 generous servings

Baked green beans with olives

Baked green beans with olives, a delicious meal from green beans baked in a thick, garlicky tomato sauce topped with olives

Ingredients:

  • 2 400-grams-tins tomatoes; Ulrike: half fresh from the garden
  • 2 cloves garlic, peeled and sliced
  • 1 tbsp. olive oil
  • 500 gram green beans, stalk ends trimmed
  • 75 grams, black olives, pitted, roughly chopped; about 100 grams stone in, I used black from Turkey
  • sea salt
  • black pepper, freshly ground

SOURCE

978-1408869000 *

modified by Ulrike Westphal from:
River Cottage
Much More Veg:
175 vegan recipes for simple, fresh and flavourful meals
*
ISBN: 978-1408869000

PREPARATION

  1. Preheat the oven to 190 °C/ Fan 170 °C/gas 5/374 °F/fan 338°F
  2. Open the tins of tomatoes and tip them into a smallisch roastring tray. Roughly crush the tomatoes with your hands, removing any white stalky ends. Ulrike: I quartered my own tomatoes and used 1 tin chopped tomatoes. Add the sliced garlic and stir in the olive oil with some salt and pepper. Cook in the oven for 20 minutes until reduced down to a thick sauce.
  3. Take the tomatoes from the oven, stir them around well, than add the beans. Fold them over in the tomato sauce then return to the oven and roast for another 20 – 30 minutes or until the beans are tender Ulrike: 1 hour.
  4. Stir in the olives and serve, hot or at room temperature.

I had the baked green beans with olives also for lunch at work.
Baked green beans with olives
total time: 1 h 40 minutes
preparation time: 15 minutes
cook/bake: 50 – 1 h 20 minutes

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon