Linsen-Currysuppe mit Süßkartoffeln und Kokosmilch

So langsam lichten sich die Vorräte im Vorratsschrank und die Schatzsuche nähert sich einem vorläufigen Ende. In diesem Rezept wurden die restlichen antiken roten Linsen und ältliches Curry verwendet, dem Geschmack tat das keinen Abbruch. Eine Mahlzeit

Linsen-Currysuppe mit Süßkartoffeln und Kokosmilch

Linsen-Currysuppe mit Süßkartoffeln und Kokosmilch

genossen der Inschennör und ich, die zweite aß ich mit Frau Kollegin beim Lunch at work.

Linsen-Currysuppe mit Süßkartoffeln und Kokosmilch

Menge: 4 Portionen

©Linsen-Currysuppe mit Süßkartoffeln und Kokosmilch (2)

Zutaten:

  • 1 Süßkartoffel, 486 Gramm, geschält, in Würfeln, 350 Gramm vorbereitet
  • 300 Gramm Möhren, geschält, in kleinen Würfeln
  • 20-30 Gramm Ingwer, schälen, fein würfeln
  • 2-3 Zehen Knoblauch, schälen, fein würfeln
  • 1 Zwiebel, schälen, fein würfeln
  • 150 Gramm rote Linsen
  • 1-2 Essl. Currypulver, Ulrike 1 Essl. Curry ScharfLinsen-Currysuppe mit Süßkartoffeln und Kokosmilch * und 1 Essl. Curry Mild Linsen-Currysuppe mit Süßkartoffeln und Kokosmilch *
  • 350 ml Wasser
  • 1 Dose, 400 ml, Kokosmilch
  • 1 Bund Koriander, Ulrike: Petersilie
  • 1 Zitrone, der Saft
  • Salz und Pfeffer

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Tarik Rose bei Iss besser!

ZUBEREITUNG

  1. Süßkartoffeln und Möhren in einem Topf in etwas Öl andünsten. Das Currypulver dazugeben und kurz mit anschwitzen – so werden die Aromen voll aktiviert. Dann Linsen, Knoblauch und Ingwer dazugeben und ebenfalls kurz mit anschwitzen. Wichtig: Jetzt noch kein Salz dazugegeben.
  2. Mit Wasser aufgießen und bei geschlossenem Deckel etwa 20 Minuten leise köcheln lassen.
  3. Wenn die Linsen weich sind, die Kokosmilch hinzufügen und alles noch einmal richtig durchziehen lassen. Jetzt erst mit Salz würzen. Koriander klein hacken. Zitronensaft und Blattgewürz kurz vor dem Servieren unterheben und die Suppe nach Geschmack mit mehr Ingwer abrunden.
  4. Ulrike: Suppe heiß in Weckgläser abfüllen, mit Gummiring, Deckel und Klammer verschließen. So hält sich die Suppe etwa eine Woche. Wer die Suppe einwecken möchte, kocht die Linsen nur knapp gar, füllt sie in Weckgläser ab und kocht sie bei 100 °C 90 Minuten ein.

Gesamtzeit: 40 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Blogevent Hülsenfrüchte Little Tiger
Dieses Hülsenfruchtrezept darf in die Rezeptsammlung zum Jahr Hülsenfrüchte 2016 bei Little Tiger

Print Friendly

Related Post

10 Gedanken zu „Linsen-Currysuppe mit Süßkartoffeln und Kokosmilch

  1. Claudia

    Hallo,
    Erst einmal möchte ich, Dir ein großes Lob für Deine tolle Seite aussprächen …

    Des Weiteren finde ich dieses Rezept sehr lecker!
    Ich liebe Süßkartoffeln und wäre von selbst wahrscheinlich nie auf die Idee gekommen, eine solch tolle Kombination auszuprobieren…

    Viele Grüße
    Claudia

    Antworten
  2. Susanne

    Süßkartoffel, Curry, Linsen und Kokosmilch, das ist eine schöne Kombination. Und selbstverständlich habe ich als passionierte Hülsenfrüchte-Sammlerin alles im Haus :-)
    Danke für’s Mitmachen :-)

    Antworten
    1. kuechenlatein Beitragsautor

      Jetzt müssen nur noch die Schälerbsen weg … und die Kichererbsen und die …. In meinem reduzierten Haushalt werde ich erst dann wieder neue Hülsenfrüchte einkaufen, wenn ich meine Schränke komplett ausgemistet habe. Ich hoffe, ich halte mich daran. Bis dahin trage ich fleißig zu deinem Event bei.

      Antworten
  3. Pingback: Schatzsuche im Vorratsschrank – Zusammenfassung von Runde 7 – magentratzerl

  4. Ellen

    Hallo ,ich habe da eine Frage ,bitte ,muß ich die Linsen vorher einweichen ? Davon steht leider nichts in dem Rezept ,deshalb wäre ich für eine Antwort sehr dankbar ;-)
    mit herzl.Gruß Ellen

    Antworten
    1. kuechenlatein Beitragsautor

      Rote Linsen haben eine kurze Garzeit und müssen nicht eingeweicht werden, das habe ich auch nicht getan. Nur wenn die Linsen das Mindesthaltbarkeitsdatum lange überschritten haben, empfiehlt sich das Einweichen

      Antworten
    1. kuechenlatein Beitragsautor

      Nein, musst du nicht. Kokosmilch ist ja völlig anders zusammengesetzt ist als Kuhmilch. Ich habe die Suppen nach etwa 3 Monaten aufgegessen, da war alles einwandfrei.

      Im Übrigen darf Kokosmilch als einziger Pflanzendrink Milch heißen, weil es definitiv nicht in den Kaffee kommt.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud