Pastinaken-Salat

Jeden Arbeitstag packe ich meine Lunchbag, damit ich ein wohlschmeckendes Lunch at Work genießen kann. Diesmal hatten Frau Kollegin und ich verabredet, dass ich den

Pastinaken-Salat

Pastinaken-Salat mit Ruccola und Birne

vorbereite und sie die Frikadellen mitbringt, damit wir Buletten mit Pastinaken-Salat zusammen genießen können. Zum Anwärmen stellte ich den kühlschrankkalten Salat auf die Arbeitsfläche der Teeküche. Wir aßen gerade genussvoll, als eine weitere Kollegin freudig überrascht feststellte:

Ach, Ihnen gehört das tolle Essen? Was ist das, das sieht sehr lecker aus. Ich habe das schon den ganzen Tag stehen sehen.

Das sah nicht nur köstlich aus, sondern schmeckte auch so. Zusammen mit den warmen hausgemachten Frikadellen von Frau Kollegin bildete das eine wunderbare Mahlzeit. Und wie versprochen, hier das Rezept:

Pastinaken-Salat

Menge:2 Portionen

Zutaten:

  • 500 Gramm Pastinaken
  • Rapsöl
  • Salz
  • 1 Zwiebel, geschält, gewürfelt
  • 1-2 Zehen frischer oder getrockneter Knoblauch
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Birne
  • 1 Zitrone oder Limette, der Saft
  • ½ Essl.Senf, Ulrike: Maille Dijon-Senf Alte ArtPastinaken-Salat *
  • frischer Pfeffer
  • 1 TL Honig
  • 1/2 Essl. Apfelessig
  • 2-3 EL Gemüsebrühe
  • 1/2 Bund Ruccola, etwa 60 Gramm
  • etwas frischer Meerrettich, optional

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Tarik Rose Iss besser!

ZUBEREITUNG

  1. Die Pastinaken schälen, der Länge nach halbieren und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Vom frischen Knoblauch die äußere Haut abschälen und den Stiel und einen Teil der Knolle in Stücken herunterschneiden.Bei der Verwendung von getrocknetem Knoblauch die Zehen schälen und in grobe Stücke schneiden. Knoblauch, eine gute Prise Salz, Öl und Rosmarinzweige über die Pastinaken geben und alles gut mit den Händen vermischen. Für circa 15 bis 20 Minuten bei 160 °C (Unter-/Oberhitze) im Ofen backen.
  2. Die gewürfelte Zwiebel zu den Pastinaken auf das Backblech legen und für weitere zehn Minuten im Ofen garen.
  3. In der Zwischenzeit den Rucola waschen. Die Birnen vierteln, entkernen, in grobe Stücke schneiden und mit etwas Zitronen- oder Limettensaft beträufeln, damit sie nicht braun anlaufen.
  4. Für das Dressing die dünnen Enden der fertig gebackenen Pastinake abschneiden und in ein hohes Gefäß geben. Mit einem halben Esslöffel Senf, Honig, Apfelessig, etwas Gemüsebrühe, einer Prise Salz und etwas frischem Pfeffer würzen. Olivenöl dazugeben und mit einem Pürierstab zu einem sämigen Dressing mixen.
  5. Die restlichen Pastinaken in grobe Stücke schneiden und mit dem angerührten Dressing vermischen. Die gewürfelten Zwiebeln und den Knoblauch aus dem Ofen dazugeben. Wer mag, fügt noch etwas frischen Meerrettich-Abrieb hinzu. Den Pastinaken-Salat mit ein wenig Rucola und ein paar Birnenstücken garnieren.

Der Pastinaken-Salat hält sich in einem vorher heiß ausgespültem, gut verschlossen Behälter im Kühlschrank rund drei Tage.

Gesamtzeit:40 Minuten
Vorbereitungszeit:5 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

One thought on “Pastinaken-Salat

  1. Pingback: Zusammenfassung der Woche ab 29.02.2016 | Iron Blogger Kiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
27 − 17 =