Archiv der Kategorie: Salat

Die Geschichte vom Ochsenmaulsalat bei Küchenlatein

Wer Fleisch konsumiert muss wissen, dass dafür ein Tier sterben muss, von menschlicher Hand. Im Juli 2017 nahm ich die Gelegenheit wahr, einen in den Medien sehr präsenten Schlachthof zu besichtigen und den Schlachtprozess anzusehen.

Schlachthof

In dem Betrieb waren Bilder nicht erlaubt, ich nahm den Schlachtprozess genau so wahr, wie in diesem Video . Weitere Einblicke gibt es hier. Und ja, ich hielt es aus und esse nach wie vor Fleisch. Der Respekt vor dem Tier und den Menschen, die mir den Fleischkonsum ermöglichen ist noch größer geworden, schrieb ich auch hier. Ich bevorzuge es jedoch, zu wissen, wer die Tiere aufgezogen hat und esse nach wie vor wenig Fleisch. Aber so ein Tier besteht eben nicht nur aus „edlen“ Fleischteilen. Meiner Meinung nach sollte so viel wie möglich von dem Tier auch vom Menschen gegessen werden und nicht im Tierfutter landen.

Auf meine Frage, wo ich denn Rindermasken beziehen könne, erhielt ich im Schlachthof die Antwort, die gingen komplett nach Süddeutschland. Und nicht nur hier wird deutlich, dass bei der Fleischproduktion allerhand im Argen ist. Auf der Suche nach Rindermasken telefonierte ich mehrere, kleinere Schlachtereien in Schleswig-Holstein ab und kurz bevor Schlachter Brinkop in Neumünster endgültig die Türen schloss, erstand ich dort eine Rindermaske. Da hatte ich ein Problem, denn mir bekannte Ochsenmaulrezepte begannen mit Ochsenmaul, gepökelt, gekocht, gepresst. Also selbst Hand angelegt, gepökelt, gepresst: Et voilà

Ochsenmaulsalat nach Vincent Klink

Ochsenmaulsalat nach Vincent Klink

Mir haben sowohl die Variante von Vincent Klink als auch die Wiener Art sehr gut geschmeckt. Nun kann ich jedenfalls mitreden. Ich würde mir wünschen, dass diese Spezialität auch auf norddeutschen Speisekarten Einzug findet.

Ochsenmaulsalat

Menge: 4 Portionen

Ochsenmaulsalat  Wiener Art

Zutaten:

  • 1 Rindermaske bzw Ochsenmaul, vom Schlachter gebrüht und enthaart
    Ochsenmaul Collage@
  • Nitritpökelsalz *, Nitritgehalt: 0,4-0,5 %
  • 10 Pfefferkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 Zwiebeln, geviertelt
  • 2 Essl. Essig
  • 2 – 3 Liter Wasser

MARINADE ÜBER NACHT

  • 80 % Riesling
  • 20 % Essig

FÜR DEN SALAT nach Vincent Klink

  • 1 Bund Rucola
  • 1 Tomate
  • Salz
  • 1 Teel. Koriander, geschrotet
  • 1/2 Teel. Pfeffer, schwarz, geschrotet
  • 1-2 Essl. Obstessig, Ulrike: Apfelessig
  • 1 Teel. Ahornsirup
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 – 3 Essl Olivenöl

FÜR DEN SALAT nach Wiener Art

  • Weinessig
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer frisch gemahlen
  • 1 rote Zwiebel, in dünne Ringe geschnitten
  • Kürbiskernöl

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
diversen Quellen aus dem World Wide Web

ZUBEREITUNG

  1. Das Ochsenmaul einige Tage (Ulrike: 10 Tage) mit Pökelsalz trocken pökeln.
  2. Das Pökelsalz gründlich abspülen und das umgerötete Fleisch trocken tupfen. Wasser mit Essig, Zwiebeln und Gewürzen zum Kochen bringen. Die umgerötete Rindermaske zufügen und 2 – 3 h weich kochen. Das Fleisch ist weich genug, wenn es mit einem Kochlöffelstiel gut durchstoßen werden kann.
  3. Zwiebeln und Gewürze entferenen, Brühe abgießen. Alles in grobe Würfel von etwa 1,5 cm Kantenlänge schneiden, gut durchmischen und in eine ausreichend große Form geben.
    Ochsenmaulstücke in Form
  4. Mit Backpapier bedecken, gut beschweren und 24 h in den Kühlschrank stellen.
  5. Das gelierte Ochsenmaul aus der Form stürzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben über Nacht in der Marinade einlegen.
  6. Die Ochsenmaulscheiben auf ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abschwenken.
  7. Für den Ochsenmaulsalat nach Vincent Klink Rucola waschen und gut abtropfen lassen, dann fein schneiden. Tomate vierteln, die Kerneentfernen und dann würfeln. Ochsenmaulscheiben in eine Schüssel geben und mit wenig Salz, Koriander, Pfeffer, Obstessig, Ahornsirup, Tomatenwürfeln und Öl anmachen. Den Salat 15 Minuten ziehen lassen.
    Die Frühlingszwiebel mit Grün fein schneiden. Dann Rucola und das Zwiebelgrün untermischen. Nochmals mit etwas Essig, Pfeffer und Salz abschmecken.
  8. Für den Ochsenmaulsalat nach Wiener Art die abgetropften Ochsenmaulscheiben mit Weinessig, Öl, Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer marinieren. Kurz vor dem Anrichten mit den Zwiebelringen abmischen und mit Kürbiskernöl beträufelt auf Schwarzbrot servieren.

Gesamtzeit: 12 Stunden
Vorbereitungszeit: 12 Tage
Koch-/Backzeit:3 Stunden

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Blutwurstsalat mit Frühlingszwiebeln

Im Stern 34/2018 sang Bert Gamerschlag ein Loblied auf den Wurstsalat. Und wie auf Kommando gab es hier und hier einen Wurstsalat. Hier in Norddeutschland sind Wurstsalate nicht so gang und gäbe, aber wir können auch Wurst. So erstand ich auf dem Wochenmarkt eine geräucherte Blutwurst beim Nordbauernmitglied und noch ein Bund Frühlingszwiebeln, um daraus einen

Blutwurstsalat mit Frühlingszwiebeln

Blutwurstsalat mit Frühlingszwiebeln (1)

zuzubereiten. Die Blutwurst verhält sich zur Schwarzwurst, wie der Rotkohl zum Blaukraut. Schwarzwurstsalat ist eine echte schwäbische Spezialität, die aber auch Norddeutschen schmeckt. Dieser Salat soll sich noch in den 70er, 80er Jahren auf der Vesperkarte schwäbischer Gasthäuser befunden haben. Später wurde er dann von „neuzeitlichen“ Salaten verdrängt.

Sehr lecker, wie auch Ochsenmaulsalat. Leider gehen alle Masken der in Schleswig-Holstein geschlachteten Rinder nach Süddeutschland, sehr schade. Aber Blutwurstsalat geht auch in nordisch und ist wirklich zu empfehlen.

Blutwurstsalat mit Frühlingszwiebeln

Menge: 3 Portionen

Blutwurstsalat mit Frühlingszwiebeln (2)

Zutaten:

  • 300 Gramm Blutwurst, geräuchert
  • 2 Essl. Apfelessig
  • 3 Essl. Sonnenblumenöl
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • 1/2 rote Peperoni, eigene Terassenernte, entkernt, fein gehackt
  • 3 Lauchzwiebeln, gewaschen, geputzt

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Kochkunst mit Vincent Klink „Berühmte Salate“ vom 22.06.2011

ZUBEREITUNG

  1. Von der Blutwurst die Haut abziehen und die Wurst in dünne Scheiben schneiden. Wurstscheiben mit Essig und Sonnenblumenöl in eine Schüssel geben, mit etwas Pfeffer würzen und gut vermengen.
  2. Das weiße der Frühlingszwiebeln in dünne Scheiben schneiden, das Grün in feine Röllchen. Pepperoni und Lauchzwiebeln zum Blutwurstsalat geben, gut untermischen und den Salat abschmecken.
  3. Dazu passt sehr gut ein Butterbrot

Gesamtzeit: 15 Minuten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten

 
 

noch mehr Rezepte von Vincent Klink (click)

Salat mit knusprigen Schweineohren – Salada de orelhe de porco

Petra vom Mut Anderer beklagte sich schon vor Jahren, dass Gerichte mit Schweineohren quasi nicht mehr vorhanden sind.

Nicht so in Portugal, wohin uns die kulinarische Weltreise in diesem Monat führt: Schweineohren finden sich z.B. in der Sopa da Pedra, für die ich die Öhrchen eigentlich bestellt hatte. Nun haben wir im hohen Norden tatsächlich Sommer, da stand uns der Sinn eher nach einem

Salat mit knusprigen Schweineohren – Salada de orelhe de porco

Salat mit knusprigen Schweineohren – Salada de orelhe de porco (1)

dem die knusprigen Schweinohren den richtigen Biss verliehen. Mit der Zubereitung dieses köstlichen Salates sollte man am Vortag beginnen. Damit die Küche nicht so aufheizte, kochte ich die Ohren im Slowcooker weich.

Salat mit knusprigen Schweineohren – Salada de orelhe de porco

Menge:2 Portionen al Hauptspeise

Salat mit knusprigen Schweineohren – Salada de orelhe de porco (2)

Zutaten:

Schweineohren

  • 2 Schweineohren, küchenfertig vorbereitet
  • Salz
  • 1 Schalotte, halbiert
  • einige Pfefferkörner, schwarz
  • 2 Essl. Olivenöl

Salat

  • 1 Grapefruit, filetiert, Saft aufgefangen
  • 1 Orange, filetiert, Saft aufgefangen
  • 1 kl. Zwiebel, geschält, in feinen Würfeln
  • 1 Essl. Sherryessig
  • 1 kl. Hand voll Petersilienblätter, grob zerpflückt; Original: Korianderblätter
  • Paprikapulver, geräuchert
  • Meersalzflocken
  • Pfeffer, weiß, frisch gemahlen

QUELLE

978-3791384481978-3791384481*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Lissabon: Lisboeta – Rezepte und
Geschichten aus der Stadt des Lichts
978-3791384481*

ZUBEREITUNG

  1. Die Schweineohren mit einer dünnen Schicht Salz bedecken und für 2 Stunden in den Kühlschrank legen. Anschließend das Salz abspülen und die Ohren mit Küchenpapier abreiben. In einem Topf mit Wasser bedecken, Schalotte, Lorbeerblatt und Pfefferkörner zufügen. Die Ohren 2 Stunden köcheln lassen, bis sie durchgegart sind. Ulrike: Andrew James – 1,5L Premium Schongarer B00HWVNZZ2* 8 h
  2. Weich gekochte Schweineohren herausheben, in eine flache Glasschüssel legen, mit Backpapier bedecken, passende Brettchen und Konservendosen zum Beschweren darauf stellen. Über Nacht oder bis zu 24 h kalt stellen.
  3. 2 Esslöffel Olivenöl bei hoher Temperatur in einer großen Pfanne erhitzen, die Ohren hineingeben und etwa 4 Minuten auf jeder Seite braten, bis sie knusprig sind. Zu diesem Zweck sollten sie beim Braten nach unten gedrückt, sonst aber nicht bewegt werden. Herausnehmen und grob würfeln, sobald man sie anfassen kann.
  4. Die filetierten Zitrusfrüchte in eine Schüssel mit dem aufgefangenen Saft gegen. Zwiebel, Olivenöl und Sherryessig hinzufügen. Die gewürfelten Schweineohren und die Petersilienblätter einrühren und alles mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen. Man kann den Salat warm essen oder ein paar Stunden ziehen lassen.

Gesamtzeit:15 Stunden
Vorbereitungszeit:2 Stunden
Koch-/Backzeit: 2 Stunden 8 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Noch mehr portugiesische Rezepte findet ihr bei:

Zimtkringel – Pastéis de Nata | Chili und Ciabatta – Hähnchenbrust mit pikanter Kokosmilchsauce – Frango naufrago + Curry-Muscheln – mexiloes com caril | Papilio Maackii – Arroz Doce – Portugiesischer Reispudding | Brittas Kochbuch – Piri-Piri-Sauce + Piri-Piri-Hähnchen + Piri-Piri-Sauce + Choco frito | Mein wunderbares Chaos – Caldo verde + Pastéis de Bacalhau + Pastéis de Nata | Gourmandise – Bacalhau à brás = portugiesisches Fischgericht + Arroz Doze (Portugiesischer Milchreispudding) | Brotwein – Pão alentejano – Portugiesisches Weißbrot mit Lievito Madre | Volker mampft – Pasteis de Nata – eine Sommerliebe + Caldeirada à Fragateiro – Portugiesische Fischsuppe

Tomatensalat mit Brombeeren

Blog-Event CXLIV - altbacken {Resteküche für altes Brot} (Einsendeschluss 15. August 2018)

Christine von Anna Antonia findet altbackenes Brot viel zu schade zum Wegwerfen und sucht Rezepte für die Resteküche aus altbackenem Brot. Ich besitze sogar ein Kochbuch mit Rezepten zu Restbrot: kochen mit Brot978-3000405006 *, weil die Wertschätzung des Brotes in den letzten Jahrzehnten zurückgegangen ist und die Kultur der Brotspeisen wieder für die Küche entdeckt werden soll.

Im Rahmen der kulinarischen Weltreise beschäftige ich mich ja mit der portugiesischen Küche. Die Portugiesen haben zahllose Verwendungsmöglichkeiten für altbackenes Brot in ihrem kulinarischen Repertoire. Brot ist z.B. eine wichtige Zutat in migas oder açorda. Ich entschied mich jedoch für einen Salat. Im ursprünglichen Rezept werden Erdbeeren verwendet, die in Portugal offensichtlich zusammen reif werden. Hier im Norden Deutschlands werden Tomaten zusammen mit Brombeeren reif. Auch Brombeeren und Tomaten ergänzen sich geschmacklich sehr gut, der

Tomatensalat mit Brombeeren

Tomatensalat mit Brombeeren (1)

schmeckt ausgezeichnet und enthält aufgeknuspertes Brot als zusätzlichen Biss.

Tomatensalat mit Brombeeren

Menge:2 Portionen

Tomatensalat mit Brombeeren (2)

Zutaten:

  • 1 kl. Schalotte, in dünne Ringe geschnitten
  • 1 dünne Scheibe helles Sauerteigbrot, Ulrike: 1 übrig gebliebene Scheibe Mischbrot
  • 1 Essl. Olivenöl
  • 300 Gramm bunte Tomaten
  • 100 Gramm Brombeeren, im Original Erdbeeren
  • 1 kl. Hand voll Petersilienblätter, fein gehackt
  • 1 Spritzer Sherryessig zum Abschmecken
  • Meersalzflocken
  • Pfeffer, weiß, frisch gemahlen

QUELLE

978-3791384481978-3791384481*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Lissabon: Lisboeta – Rezepte und
Geschichten aus der Stadt des Lichts
978-3791384481*

ZUBEREITUNG

  1. Schalottenringe mit 1 Prise Salz in eine Schale leben und mit Wasser bedecken, damit sie etwas milder werden.
  2. Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Das Brot auf ein Backblech legen und auf beiden Seiten mit Olivenöl beträufeln. Rösten bis es goldbraun und knusprig ist. Herausnehmen und abkühlen lassen, dann in mundgerechte Stücke reißen. Ulrike: In Anbetracht der hochsommerlichen Temperaturen habe ich das Brot kurz in der Pfanne geröstet, das heizte die Küche nicht so auf.
  3. Tomaten in gleich große Stücke schneiden, die Hälfte der Brombeeren halbieren. Beides in eine Schüssel geben.
  4. Aus den restlichen Brombeeren, mit Olivenöl und 1 Prise Salz im Zerkleinerer für den Zauberstab* ein Dressing herstellen. Petersilie zufügen Behutsam verrühren und abschmecken. Abhängig von der Süße der Tomaten und Brombeeren ggf. 1 Spritzer Essig zufügen.
  5. Das Dressing über den Salat gießen. Die Schalottenringe abtropfen lassen und auf dem Salat verteilen, zum Schluss die Brotstückchen dazugegeben. Man kann den Salat 1 h ziehen lassen, aber keinesfalls bis zum nächsten Tag aufheben.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 5 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Knäckebrotsalat mit Kräuterdressing

Der Sommer tobt sich hier im Norden Deutschlands richtig aus. Mit allen Nachteilen: Der Rasen ist braun und hart wie Beton, es gibt Ernteausfälle und ich verspüre wenig Lust auf warme Mahlzeiten. Aber so ein

Knäckebrotsalat mit Kräuterdressing

Knäckebrotsalat mit Kräuterdressing (1)

schmeckt und tut gut. In Anbetracht der hohen Temperaturen verzichteten wir auf das Grillen des Käses, was dem Geschmack überhaupt keinen Abbruch tat.

Knäckebrotsalat mit Kräuterdressing

Menge: 2 Portionen

Knäckebrotsalat mit Kräuterdressing (2)

Knäckebrot mal als Salat mit Tomaten, Lauchzwiebeln, Parmesan und Kräuterdressing. Und als Topping: Feta, auch gegrillt

Zutaten:

  • 60 Gramm Knäckebrot; Ulrike: Knusper, knusper Knasa, wer knäcket an mien …B00MQUGIOE*, Stücken, geschnitten oder gebrochen
  • 250 Gramm Tomaten, bunt, je nach Größe geviertelt oder halbiert
  • 1 kl. Bund Lauchzwiebeln, gewaschen, geputzt in Stücke geschnitten
  • 2 Essl. Balsamico-Essig; Ulrike: Himbeeressig
  • 3/4 Essl. Senf
  • 3/4 Essl. Zucker, braun
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 4 Essl. Olivenöl
  • 50 Gramm Kräuter, gemischt, gehackt
  • 1 Packung Fetakäse
  • 25 Gramm Parmesan

QUELLE

EDEKA Genussmagazin 04/2018

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
EDEKA Genussmagazin Mit Liebe 04/2018

ZUBEREITUNG

  1. Essig, Senf und Zucker mit Salz und Pfeffer verrühren, dann 3,5 EL Öl unterschlagen. Tomatenstücke, Lauchzwiebeln, Knäckebrot und Dressing vermischen und 30 Minuten ziehen lassen.
  2. Den Feta mit dem restlichen Öl bestreichen, würzen und unter dem Backofengrill für ca. 5 Minuten grillen. Den Parmesan reiben, mitsamt den Kräutern unter den Salat mischen und dann mit dem Feta anrichten.

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Koch-/Backzeit: 5 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon