Schlagwort-Archive: Kartoffeln

Torta di Patate e Broccoli

Die

Torta di Patate e Broccoli

Torta di Patate e Broccoli

bereitete ich mit Zutaten aus dem Vorrat zu, denn Brokkoliröschen schlummerten noch im Tiefkühler und Kartoffeln sind eigentlich immer vorrätig. Auch wenn das Essen in der Reha nicht überzeugte, zumindest musste ich weder Energie für die Beschaffung der Zutaten noch für die Zubereitung aufwenden. Das ist an manchen Tagen doch noch ziemlich herausfordernd, aber es geht stetig aufwärts.

Die Mengenangaben im Rezept brachten mich wieder zur Verzweiflung, denn wieviel wiegen bitte große Kartoffeln oder ein Romanesco? Geschmeckt hat das mit meinem Kartoffel-Brokkoliverhältnis sehr gut, mit dem Wenden hatte ich allerdings so meine Schwierigkeiten.

Torta di Patate e Broccoli

Menge:2 Personen als Hauptgericht

Torta di Patate e Broccoli

Kategorie: Hauptspeise, Italien

Torta di Patate e Broccoli ist natürlich kein Kuchen, sondern in diesem Fall ein wohlschmeckendes kompaktes Pfannengericht

ZUTATEN

  • 2 große, festkochende Kartoffeln; Ulrike: 400 Gramm
  • Salz
  • 300 Gramm Brokkoliröschen; Ulrike: TK
  • 60 ml Olivenöl nativ extra
  • 1 rote Chilischote, ohne Kerne und fein gehackt
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält, fein gehackt
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

QUELLE

978-3742325686 *

abgewandelt von nach:
Maria Pasquale Das Rom-Kochbuch –
Eine kulinarische Reise durch Italiens Hauptstadt
*
ISBN 978-3742325686
über Valentinas Kochbuch

ZUBEREITUNG

  1. Kartoffeln mit Schale in einem Topf mit Salzwasser ca. 30 Minuten kochen oder bis sie weich sind. Abgießen und sobald sie genügend abgekühlt sind, pellen und in große Stücke schneiden.
  2. Während die Kartoffeln kochen, die Brokkoliröschen kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten kochen oder bis sie gar sind. Abgießen und beiseitestellen.
  3. In einer großen Pfanne das Olivenöl erwärmen und Chili und Knoblauch 2–3 Minuten auf mittlerer Stufe behutsam anbraten.
  4. Kartoffeln und Romanesco hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse mit einer großen Gabel fest zu einem groben und stückigen Püree andrücken. 5–6 Minuten braten oder bis die Unterseite golden und das Gemisch kompakt ist.
  5. Die Torta di Patate e Broccoli vorsichtig wenden und wiederum 5–6 Minuten braten, damit die andere Seite auch etwas braun wird. Heiß oder kalt genießen

Gesamtzeit: 50 Minuten
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 40 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr Rezepte mit Brokkoli

Wisconsin Casserole

Gabi warb auf Instagram für den Roadtrip Amerika von Ali Güngörmüş, Alexander Kumptner und Frank Rosin. Die erste Etappe ging nach Kalifornien 21.03.2024 **, wo der Inschennör und ich in grauer Vorkinderzeit auch einmal waren. Während ich also diesen Beitrag voller Werbung streamte, stieß ENZETT v. Lilienstein dazu. Sein Kommentar:

Ich hätte eigentlich für Kalifornien ein anderes kulinarisches Highlight als Pizza neapolitana erwartet

Nicht nur er. Amerika als Schmelztiegel vieler Nationen hat sehr viele eigene typische Gerichte hervorgebracht, wie z.B. Lobster Roll, Deep Dish Pizza oder den New York Bagel. Der MSOE-Absolvent wusste zu berichten, dass die Casserole neben Fried Cheese Curds typisch für Wisconsin sei. Und wer hätte gedacht, dass Wisonsin nicht nur für seine Milchproduktion bekannt ist, sondern nach Idaho und Washington an dritter Stelle des Kartoffelanbaus der USA steht. So wundert es auch nicht, dass in dem als

Wisconsin Casserole

bezeichneten Auflauf sowohl viele Milchprodukte als auch Kartoffeln enthalten sind. Das Rezept für die Wisconsin Casserole erschien nämlich als Ergebnis, wenn beide Begriffe in die Suchmaschine eingegeben wurden. Und natürlich enthält diese Casserole auch ein Fertigprodukt, nämlich Kartoffelchips. Alle 5 obligatorischen Komponenten wie Eiweiß (Milch, Wurst und Kartoffel), Stärke (Kartoffel), Gemüse (Paprika und Zwiebel), Soße und Käse sind enthalten. Beim Servieren ereilte der Wisconsin Casserole das Schicksal aller Aufläufe: Schmecken tun sie sehr gut, die Optik auf dem Teller lässt zu wünschen übrig.

Wisconsin Casserole

Menge: 3 – 4 Portionen

Kategorie: Auflauf , USA

Bei dieser herzhaften Wisconsin Casserole handelt es sich um einen Auflauf aus Kartoffeln, Paprika und Zwiebeln, der mit Käse vermischt, einer senfhaltigen Soße übergossen und mit Kartoffelchips überbacken wird

ZUTATEN

  • 500 Gramm Kartoffeln, geschält, in Scheiben geschnitten gewogen
  • 1 grüne Paprikaschote, 290 Gramm, entkernt, in Stücke geschnitten
  • 1 Zwiebel, 180 Gramm, geschält, gewürfelt
  • 300 Gramm Kielbasa, in 1 cm dicken Scheiben; Ulrike: 397 Gramm Schinkenkohlwurst
  • 1 Essl. Brown Mustard *, alternativ: Dijon-Senf
  • 1 Essl. Ahornsirup
  • 125 Gramm Sour Cream, Ulrike: Schmand
  • 65 ml Milch
  • 1/4 Teel. Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • 100 Gramm Cheddar, gerieben
  • 50 Gramm Kartoffelchips

QUELLE

Wisconsin Potato and Vegetable Growers Association

abgewandelt von nach:
Wisconsin Potato and Vegetable Growers Association

ZUBEREITUNG

  1. In einer Pfanne Kartoffelscheiben, Paprika, Zwiebel und Wurst 15 bis 20 Minuten lang anbraten.
  2. In einer gefetteten Auflaufform die sautierten Zutaten, Senf, Ahornsirup, saure Sahne, Milch, Pfeffer und Käse vermengen.
  3. Mit den zerkrümelten Kartoffelchips bestreuen und die Wisconsin Casserole bei 180 °C bzw. 350 °F etwa 45 Minuten lang backen.

Gesamtzeit: 1 1/2 Stunden
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten + 45 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

** https://video.kabeleins.de/serien/roadtrip-amerika-drei-spitzenkoeche-auf-vier-raedern im Webarchiv verfügbar

Chupe de maní – Erdnuss-Suppe

Diesen Monat macht die Kulinarische Weltreise Halt in Ecuador. Im Jahre 2014 hatte ich Gelegenheit, authentische ecuadorianische Küche zu genießen. Aus dem Flyer „Ecuador schmeckt lecker“ bereitete ich bereits einen Quinoa-Salat zu.

Quinoa sollte es nicht schon wieder sein und eine Chupe de Camarones hatte ich schon nach Peru verortet, daher gab es gestern

Chupe de maní – Erdnuss-Suppe

Chupe de maní - Erdnuss-Suppe

Ursprünglich in den Anden Südamerikas beheimatet, hat sich der Anbau der Erdnuss seit ihrer wachsenden Bedeutung als Ölfrucht über die ganzen Tropen und Subtropen ausgebreitet. Chupe ist ein Eintopf aus den Andengebieten (Peru, Ecuador, Bolivien, Chile etc.) Eine Brühe wird mit Kartoffeln, Fleisch oder Fisch, Meeresfrüchten, Tomaten, Chili, Eiern und anderen Zutaten zubereitet. Chupe de Maní ist typisch für die ecuadorianische und bolivianische Küche.

Uns hat die Suppe bei nicht ganz so sommerlichen Temperaturen sehr gut geschmeckt. Je nach dem, wie scharf man es haben möchte, kann man auch getrocknete Chiliringe mitkochen.

Ich freue mich schon auf den nächsten Monat, denn da geht es nach Dänemark. Wie schon im letzten Jahr werden wir dort einige Zeit unseres Urlaubes verbringen, unsere reale Reiselust hält sich nämlich noch in überschaubaren Grenzen. Schon gar, wenn vielen Urlaub und Europameisterschaft wichtiger sind, als den ergatterten Impftermin wahrzunehmen.

Chupe de maní – Erdnuss-Suppe

Menge: 4 Portionen

Chupe de maní - Erdnuss-Suppe

Interessantes Rezept für Chupe de maní – Erdnuss-Suppe

Zutaten

  • 900 Gramm Kartoffeln, mehlig, geschält, gewürfelt
  • 3 Essl. Erdnussöl
  • 200 Gramm Erdnüsse, geröstet, mit dem Universalzerkleinerer* zu Erdnussbutter verarbeitet
  • 1 große Zwiebel, etwa 150 Gramm, geschält, gewürfelt
  • 3 Zehen Knoblauch, geschält gewürfelt
  • 850 ml Gemüsebrühe
  • 140 ml Sahne
  • 2 Tomaten, entkernt
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Chilischote, in Ringe geschnitten
  • Schnittlauchröllchen; Original: Koriander, gehackt, aber das ist mir zu seifig

QUELLE

eigene Vorgehensweise von nach:
diversen Quellen 10.12.2023 **

ZUBEREITUNG

  1. Zwiebel- und Knoblauchwürfel in dem Erdnussöl glasig anschwitzen. Kartoffelwürfel zufügen und kurz mitrösten.
  2. Brühe und Tomaten zufügen und etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind.
  3. Erdnussmus und Sahne zufügen und mit dem Pürierstab fein aufmixen.
  4. Mit gerösteten Erdnüssen, gehacktem Schnittlauch und Chiliringen garniert servieren.

Gesamtzeit: 40 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 25 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

Kulinarische Weltreise Evuador

Und hier die Rezepte meiner Mitreisenden:

Chili und Ciabatta: Mango-Shrimp-Ceviche mit Avocado und knusprigen Chifles + Pan Reventado – aufgerissene Brötchen aus Ecuador + Caldo de Bolas de Verde – Suppe mit gefüllten Knödeln aus grünen Kochbananen + Cremige Quinoasuppe mit Mais und Strohkartoffeln + Fritada mit Hominy-Erbsen-Salat | Brittas Kochbuch: Pescado encocado – Fisch in Kokossauce + Coctél de Aguacates y Camerones – Avocado-Garnelencocktail + Bistec de res ecuatoriano – Ecuadorianisches Rindersteak + Arroz con „Pollo“ vegano – Reis mit „Hühnchen“ vegan | Pane-Bistecca: Llapingachos – gefuellte Kartoffelpuffer aus Ecuador + Pescado Encocado – Ecuadorianischer Fisch in Kokosnuss Milch + Seco de Pollo + Curtido de Cebolla y Tomate | zimtkringel am 17.07.: Chaulafan de pollo | magentratzerl: Encocado + Llapingachos con Ají de Maní – Ecuadorianische Kartoffelplätzchen mit Erdnusssauce| Langsam kocht besser: Shrimp-Ceviche | Backmaedchen 1967: 18.07. Flan de Piña-Ananas Flan | Jenny is baking: Espumillas aus Ecuador | Küchentraum & Purzelbaum: Pan de yuca – Käsebrötchen | low-n-slow: Kochbananen-Empanadas | Küchenmomente: Come y Bebe – Fruchtsalat aus Ecuador | Volkermampft: Ecuadorianisches Hähnchen Rezept – Seco de pollo

** 10.12.2023 https://soupchick.com/2010/10/recipe-for-chupe-de-man%C3%AD-ecuadorean-peanut-soup.html nur noch im Webarchiv verfügbar