Schlagwort-Archive: Bohnen

Bohnensalat

Da passten 2 Dinge wunderbar zusammen: Bei den Marktschwärmern hatte ich violette Bohnen von Genuss aus Kronshagen vorbestellt, die ich wie üblich am Donnerstag abholte.

Passed dazu erschien im Feedreader bei Valentinas Kochbuch ein Rezept von Meinrad Neunkirchner & Katharina Seiser

Bohnensalat

Bohnensalat (1)

Die „Blaue Hilde“ sieht gegart dunkelgrün aus uns schmeckt sehr aromatisch. Ich hatte dazu ein Käsebrot, der Gatte eine Frikadelle. Es hat sehr wunderbar geschmeckt.

Bohnensalat

Menge: 2 Portionen

Bohnensalat (2)

Bohnen als saftig-knackige Vertreter der Hülsenfrüchte sättigen auch als einfacher Salat. Mit der lila Bohne „Blaue Hilde“, die gekocht dunkelgrün wird, schmeckt der Salat besonders aromatisch

Zutaten:

  • 1 rote Zwiebel
  • ca. 300 Gramm Bohnen, grün oder gelb oder gemischt;Ulrike: lila Bohne ‚Blauhilde‘
  • Salz
  • weißer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Prise Puderzucker
  • 3 Essl. Weißweinessig
  • 1 Teel klein geschnittene Petersilie oder gezupfter, gehackter Thymian oder gezupftes, gehacktes Bohnenkraut
  • 3 Essl. Sonnenblumenöl oder Maiskeimöl; Ulrike: Rapsöl, passte ganz hervorragen
  • evtl. frische glatte Petersilie evtl. geräuchertes Paprikapulver

QUELLE

978-3710600999978-3710600999 *

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
30 Minuten Gemüseküche: A bis Z978-3710600999 *
ISBN: 978-3710600999
über Valentinas Kochbuch

ZUBEREITUNG

  1. Zwiebel schälen und in kleine Wrfel schneiden. Bohnen am Stielansatz abschneiden, die Spitze braucht bei sehr frischen jungen Bohnen nicht entfernt zu werden. Große Exemplare halbieren. Bohnen in Salzwasser in 3-5 Minutenbissfest kochen. Ulrike: Dampfgarer
  2. Abseihen. Noch heiß mit Salz, Pfeffer, Zucker, Essig, Kräutern und Zwiebel vermischen, Öl dazugeben, gut durchmischen. Etwa 10 Minuten marinieren lassen. Anrichten, evtl. mit Petersilie und geräuchertem Paprikapulver garnieren.

Variante: Breite Bohnen verwenden, die vor dem Kochen in Rauten geschnitten werden.
Tipp: Dazu schmeckt Roggen-Weizen-Mischbrot mit Butter und mildem Schnittkäse.
Getränk: Holunderblütensaft
Gesamtzeit: 20 Minten
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 3-5 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Nudeln Schleswig-Holstein

Die Kombination aus Nudeln, Kartoffeln, Bohnen und einem Pesto schmeckt verblüffend lecker. In Italien wird dieses Gericht mit TrofieB01N7XWARG * und natürlich einem Pesto Genovese mit Basilikum, Olivenöl und Pinienkernen zubereitet.

Ich verarbeitete das Radieschengrün von hier mit 18 Monate gereiftem Deichkäse Gold, Rapskernöl und Haselnüssen nach diesem Rezept zu Pesto, und kombinierte es mit Kartoffeln und Bohnen zu

Nudeln Schleswig-Holstein

Nudeln Schleswig-Holstein-3

bei denen bis auf die Nudeln und Gewürze alle Zutaten aus Schleswig-Holstein stammen. Es fehlte mir einfach die Muße, die Nudeln wie hier selbst zu machen.

Nudeln Schleswig-Holstein

Menge: 2 Portionen

Nudeln Schleswig-Holstein-2

Zutaten:

  • 150 Gramm grüne Bohnen
  • 200 Gramm Kartoffeln, festkochend
  • 5 Essl. Pesto vom Radieschengrün
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
e&t Für jeden Tag 7/2004

ZUBEREITUNG

  1. Bohnen putzen und halbieren. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Nudeln, z. B. Trofie oder andere kurze Nudeln, in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung kochen. Bohnen in kochendem Salzwasser 8 Min. kochen, Kartoffeln zugeben und weitere 3 Min. kochen. Alles abgießen.
  2. Nudeln abgießen, dabei 100 ml Kochwasser auffangen. Mit 3 El Pesto verrühren. Mit den Kartoffeln, Bohnen und Nudeln mischen, evtl. nochmals kurz erhitzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann mit 2 El Pesto extra servieren.

Gesamtzeit: 30 Minuten
Vorbereitungszeit:5 Minuten
Koch-/Backzeit: 12 Minuten

 
 

Photo Credit: Tastesheriff
Gemüseexpedition 2017 Und da bei diesem Rezept das Grün von Radieschen Verwendung findet, reiche ich dieses Gericht bei der Gemüseexpedition August beim Tastesheriff ein.

Bohnen-Cashew-Burger

Für Burger bin ich immer zu haben. Wenn die Patties vorbereitet sind, eignen sie sich auch hervorragend als Lunch at Work, wie z.B. dieser

Bohnen-Cashew-Burger

Bohnen-Cashew-Burger

Diese Kombination hat mir gut gefallen. Als bekennende Nicht-Grillerin habe ich eine Grillpfanne benutzt, das klappt wunderbar.

Bohnen-Cashew-Burger

Menge: 4 Portionen

Veggi-Burger, basierend auf Bohnen, Cashewkernen, Chilli, getrockneten Tomaten und Feta.

Zutaten:

  • 1 Glas Cannellini-Bohnen à 240 g Abtropfgewicht, alternativ: 110 g getrocknete Cannellini-Bohnen garen
  • 130 Gramm Cashewkerne
  • 40 Gramm Rote Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Rote Chilischote
  • 4 Tomaten, getrocknet in Öl
  • 2 Essl. Rapsöl
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • 1/2 Teel. Paprikapulver edelsüß
  • 1/2 Teel. Paprikapulver rosenscharf
  • 1-2 Teel. Oregano, getrocknet
  • 200 Gramm Feta
  • 1 Ei, Größe M
  • 2 Essl. Semmelbrösel
  • 180 Gramm Tomaten
  • 4 Blätter Kopfsalat

AUßERDEM

  • Backpapier
  • 2 Essl. Rapsöl für die Hände
  • 4 Burger-Brötchen
  • Burger-Soße; z.B. Nordic Dressing ; alternativ: Ketchup
  • Grill mit Deckel; Ulrike: Grillpfanne

QUELLE

Köstlich vegetarisch 3/17

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Köstlich vegetarisch 3/2017

ZUBEREITUNG

  1. Backofen auf 180 °C vorheizen. Bohnen in Sieb abgießen, abspülen und auf mit Backpapier belegtem Blech ausbreiten. Im Ofen ca. 15
    Minuten backen und danach abkühlen lassen. Inzwischen Cashewkerne in Blitzhacker geben und fein zerkleinern. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Chili waschen, putzen, längs halbieren, entkernen und fein würfeln. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und 0,5 cm groß würfeln.
  2. . Öl in großer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten anschwitzen. Chili und Tomaten zugeben und 2 Minuten mit anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Oregano würzen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  3. Feta mit Gabel grob,zerbröseln, mit Bohnen in Schüssel geben, mit Kartoffelstampfer grob zerdrücken und gut mischen. Zwiebelmischung, Cashewkerne und Ei untermengen, mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken und 10 Minuten kühl stellen. Mit öligen Händen 4 Burger à ca. Ø 10 cm formen und auf leicht geölten Teller legen. Beide Seiten mit Semmelbröseln bestreuen. Tomaten waschen, Strunk entfernen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Salatblätter waschen und gut abtropfen lassen.
  4. Grill auf mittlere Hitze vorbereiten. Burger auf heißem Grill zunächst 3 Minuten von jeder Seite über direkter Hitze grillen. Anschließend noch 5-7 Minuten jeder Seite über indirekter Hitze grillen. Burger-Brötchen jeweils 30 Sekunden auf Grill rösten, aufschneiden und beide Hälften mit je 1/8 Burger-Soße oder Ketchup bestreichen. Mit Salat, Tomatenscheiben und Bohnen-Burger belegen und zusammengesetzt servieren.

Gesamtzeit: 1,5 Stunden
Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Lea Linsters Bouneschlupp – Bohnensuppe

TeufelsfruchtMit ihr teile ich die Vorliebe für kulinarische Krimis. Teufelsfrucht: Ein kulinarischer KrimiBild von Tom Hillenbrand verkürzte mir die Fahrt in einem – wie immer verspäteten – Zug von Berlin nach Kiel. Ausschlag für die Wahl war der Kommentar von Lea Linster: „Dieser Krimi liest sich, wie man einge gute Bouneschlupp schlürft – Am liebsten gleich alles auf einmal“. Bouneschlupp ist eine der luxemburger Spezialitäten, die der Protagonist des Buches, der ehemalige Sternekoch Xavier Kieffer, in seinem Restaurant »Deux Eglises« neben Huesenziwwi und Rieslingpaschtéit serviert. Ein spannendes Buch, das auch die europäische Gesetzgebung gehörig auf die Schippe nimmt und mir Appetit auf luxemburgische Spezialitäten gemacht hat. Google spuckte auch sofort ein Rezept für Bouneschlupp von der luxemburgischen Spitzenköchin aus und so stand

Lea Linsters Bouneschlupp – Bohnensuppe

©Lea Linsters Bouneschlupp  - Bohnensuppe

auf dem Speiseplan. Sehr lecker!

Lea Linsters Bouneschlupp – Bohnensuppe

Menge: 6 Personen

Lea Linsters Bouneschlupp  - Bohnensuppe (1)

Zutaten:

  • 1 kg Grüne Bohnen
  • 150 Gramm Knollensellerie
  • 3 Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Porreestange
  • 1 Teel. Salz
  • 2 Essl. Mehl
  • 50 Gramm Butter
  • 4 Essl. Gehackte Petersilie
  • 150 Gramm Saure Sahne
  • Pfeffer

EINLAGE

  • 4 Mettwürste

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Kochen mit Lea Linster
21.03.2011, 09.00 Uhr, Am Vormittag, Rheinland-Pfalz

ZUBEREITUNG

  1. Bohnen putzen, waschen sie und sie in einen Zentimeter lange Stücke schneiden. Sellerie und die Kartoffeln schälen und sehr fein würfeln. Die Zwiebeln abziehen und fein hacken. Den Porree waschen und nur das Weiße und das Hellgrüne fein schneiden. Das Gemüse zunächst ohne die Kartoffelwürfel in einen Topf mit zwei Liter Wasser und dem Salz geben.
  2. Nach etwa 15 Minuten Kochzeit die Kartoffeln hinein geben, ansonsten zerfallen sie. Nach weiteren zehn Minuten das Gemüse durch ein Sieb abgießen und das Kochwasser auffangen. Mehl in der Butter andünsten und nach und nach das Gemüsewasser unterrühren, bis eine sämige Soße entstanden ist. Durch ein Haarsieb zum Gemüse passieren.
  3. Alles noch einmal etwa fünf bis zehn Minuten kochen lassen, mit Pfeffer und Salz abschmecken, Petersilie darüber streuen und einen Klacks saure Sahne auf jede Portion geben.
  4. Mettwürste in kochendes Wasser legen, den Topf vom Herd nehmen und die Würste darin 20 Minuten ziehen lassen. Zum Servieren die Würste in dünne Scheiben schneiden und zum Eintopf reichen.

Gesamtzeit: 1 Stunde 15 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 55 Minuten