Geräucherter Reis zu Auberginen Curry mit Zitronengras & Kokosnussmilch

Es ist schon eine Weile her, dass mir die Firma ATRY ein Probierpaket mit geräuchertem Reis

geräucherter Reis

über ihre Presseagentur hat zukommen lassen. Dieser Reis wird nach alter persischer Tradition geräuchert. Zunächst wusste ich nicht so richtig, wozu ich den Reis – außer zum empfohlenen Fisch – servieren sollte. Eine Anfrage bei den Twitter-Foodies ergab wenig Neues. Food-4-thoughts empfahl mir Rote Bete und Hecht oder Makrele in Sojasoße indonesische Art und Mitzwinkel Gulasch. Ich servierte den geräucherten Reis zu

Auberginen Curry mit Zitronengras & Kokosnussmilch

©Geräucherter Reis mit Auberginen Curry

Beim Öffnen der Reispackung strömte mir ein intensives Raucharoma entgegen, der gekochte Reis dagegen hat eine feine, milde Räuchernote, die dem Curry das gewisse Etwas verlieh. Eine gelungene Kombination, wie mir auch meine Herren versicherten.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Auberginen Curry mit Zitronengras & Kokosnussmilch
Kategorien: Vegetarisch
Menge: 4 Portionen

©Auberginen Curry mit Zitronengras & Kokosnussmilch

Zutaten

3 groß.   Chillis, rot, ohne Kerne, gehackt
6 Zehen   Knoblauch, grob gehackt
1 Stück   Ingwer, geschält und gehackt
2 Stängel   Zitronengras, das weiße, gehackt
2 Essl.   Kurkuma
1 Teel.   Chillipulver
600 Gramm   Auberginen, der Länge nach geviertelt und
      — halbiert, bzw. gedrittelt
1 Essl.   Olivenöl
1 Essl.   Zucker
6     Schalotten, fein gehackt
1 Essl.   Fischsauce, Ulrike: Sojasauce
400 ml   Kokosnussmilch
400 ml   Gemüsebrühe
1 klein.   Bund, Koriander, frisch gehackt; Ulrike:
      — Petersilie + Koriander

Quelle

  Good Food Magazin, July 2006, p.70
  Erfasst *RK* 23.08.2010 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1. Mit Hilfe eines Foodprocessors, Chilis, Knoblauch, Ingwer und Zitronengras zu einer Paste verarbeiten und beiseite stellen. Kurkuma und Chilipulver mischen und die Auberginstücke damit einreiben.

2. Das Oliven in einer Pfanne erhitzen und die Auberginen darin braun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Die Paste, Zucker und Schalotten für einige Minuten in der Pfanne garen, dann die Auberginen zufügen. Fischsauce, Kokosnussmilch und Brühe zufügen und zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und 15 Minuten köcheln lassen, bis die Auberginen gar sind. Abschmecken und mit den Kräutern bestreuen. Mit geräuchertem Reis servieren.

=====

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud