Schlehenlikör „Hexenschreck“

Schlehenlikör "Hexenschreck"

Schlehenlikör "Hexenschreck"

Wirklich sehr lecker!

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.3

Titel: Schlehenlikör „Hexenschreck“ Button Englisch
Kategorien: Likör
Menge: 1 Rezept, ca 2 l

500 Gramm Vollreife gefrorene Schlehenfrüchte
1 Ltr. Fruchtig herber deutscher Rotwein
3 Gewürznelken
1 Stück Zimtrinde im ganzen
1 Pack. Vanillezucker
2 Stücke Sternanis
1 Ltr. Reiner Weizenkorn oder Wodka (38%)
300 Gramm Zucker
5 Essl. Rum

============================ QUELLE ============================
www.hobbythek.de
— Erfasst *RK* 12.11.2006 von
— Ulrike Westphal

Die Schlehen waschen, trocknen und einen kleinen Teil der Früchte in
einem Steinmörser mit den Kernen zerstoßen, denn die Kerne geben das
Bitteraroma. Die anderen Früchte nur so weit drücken, dass die Kerne
ganz bleiben. Am einfachsten zerkleinert man die Früchte grob mit
einem Rührstab. Die Masse gerade mit Wasser bedeckt aufkochen und
abkühlen lassen. Dann den Rotwein zugeben und eine Woche in einem
kühlen und dunklen Raum ziehen lassen. Die Mischung passieren und
dann nochmals mit den Gewürzen aufkochen. Den Zucker und den
Vanillezucker zugeben und fünf Minuten weiterkochen lassen. Wieder
abkühlen. Zuletzt die Flüssigkeit mit dem Alkohol vermischen. Den
Likör in Flaschen füllen und kühl lagern. Schlehenlikör schätzten
schon unsere Vorfahren zum Aufwärmen an kalten Wintertagen.

=====

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.