Archiv der Kategorie: Einmachen

Steckrübensuppe mit Knödeln

Ein frohes Neues Jahr wünsche ich allen meinen Lesern. Mein Weihnachtsurlaub ist beendet und die Arbeitswelt hat mich wieder.

Bevor die Steckrübensuppe mit Knödeln auf der Festplatte – so drückte es Barbara in ihrer foodblogbilanz#2016 aus – vergammelt, hole ich mir doch für den Arbeitsbeginn in 2017 das letzte eingemachte Glas aus dem Vorratsregal, taue dazu die Knödel auf und nehme die

Steckrübensuppe mit Knödeln

Steckrübensuppe mit Knödeln (1)

als Lunch at Work mit zur Arbeit. Gekocht und gegessen habe ich diese wohlschmeckende Suppe das erste Mal schon am 17.11.2016, die überzähligen Knödel wurden eingefroren und die Suppe im Schnellkochtopf eingemacht. So spießig und altmodisch konservierte Suppen im Vorratsregal eignen sich wunderbar als Mittagsmahlzeit zum Mitnehmen, wenn frau wieder keine Zeit zum Kochen bzw. Einkaufen hatte.

Steckrübensuppe mit Knödeln

Menge:3 Portionen

Steckrübensuppe mit Knödeln Collage

Zutaten:

SUPPE

  • 2 Essl. Butter
  • 1 Zwiebel, geschält, gewürfelt
  • 500 Gramm Steckrübe, geschält, gewürfelt
  • 200 Gramm mehligkochende Kartoffeln, geschält, in Würfeln
  • 1 l Gemüsebrühe
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskatnuss, frisch gerieben

KNÖDEL

  • 400 Gramm Knödelbrot; Ulrike Toastbrot
  • 160 ml Milch
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • ½ Bund Majoran, gewaschen, getrocknet, Blätter abezupft; Ulrike 1 TL getrocknet
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Muskat frisch gerieben
  • 2 Eier, Größe M
  • Semmelbrösel nach Bedarf
  • 3 Essl. Schnittlauchröllchen zum Garnieren

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
EAT SMARTER

ZUBEREITUNG

  1. In einem Topf mit zerlassener Butter die Zwiebel glasig schwitzen und die Kartoffeln und Steckrüben zugeben. Kurz mitschwitzen, mit der Brühe ablöschen und bei mittlerer Hitze 20-25 Minuten köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit für die Knödel das Knödelbrot in eine große Schüssel geben. Die Milch aufkochen lassen und über das Brot gießen. Das Brot etwa 15 Minuten ziehen lassen.
  3. Die Butter in einem kleinen Topf zerlassen, die Zwiebeln darin glasig schwitzen. Den Topf von der Kochstelle nehmen und den Majoran untermengen.
  4. Die Zwiebelmischung zum Knödelbrot geben und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Eier dazu schlagen und mit den Händen alles gut verkneten. Falls nötig, noch ein wenig Semmelbrösel zufügen, damit die Masse gut formbar wird und nicht klebrig ist.
  5. Einen großen Topf mit Salzwasser aufkochen lassen. Die Hände anfeuchten und aus der Masse Knödel formen. Sind alle Knödel geformt, vorsichtig in das sprudelnd kochende Wasser geben. Die Temperatur reduzieren und die Knödel etwa 20 Minuten im siedenden Wasser gar ziehen lassen. Die Knödel herausnehmen und gut abtropfen lassen.
  6. Die Suppe mit einem PürierstabESGE Zauberstab * pürieren, bei Bedarf noch etwas Brühe zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  7. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und mit den Knödeln auf tiefe Teller verteilen. Die Steckrübensuppe mit Schnittröllchen bestreut servieren

TIPP: Zur längeren Haltbarkeit die Suppe in Einmachgläser füllen, Gläser mit Deckel, Ring und Klammern verschlossen und 30 Minuten im Schnellkochtopf eingekocht. Nicht benötigte Knödel tiefgefrieren.
Gesamtzeit: 1 Stunde ggf. plus Einkochzeit
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 25 + 20 Minuten ggf. plus Einkochzeit

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Blogparade Homemade Action
 
 
Edit 12.01.2017 Dieser Beitrag passt wunderbar zum Blogparade Homemade Action im Januar: Hausgemachte Eintöpfe Soßen und Fonds.
 
 

Kürbis-Quitten-Ragout

Meine Arbeitskolleginnen kennen mich sehr gut. Da kommt man morgens in sein Büro, das sehr fein duftet und findet eine Tüte mit Quitten. Kollegin A. hatte einen Teil ihres Baumes abgeerntet und an meine Quittenliebe gedacht. Ich hatte gerade die letzte Ausgabe in diesem Jahr von köstlich vegetarisch käuflich erworben, in der mir ein

Kürbis-Quitten-Ragout

Kürbis-Quitten-Ragout (1)

sofort ins Auge sprang. Dort wurde das Ragout mit Gnocci serviert. Auch wenn Gnocchi schnell gemacht sind, Reis geht noch schneller und vor allem ohne Aufsicht. Abweichend zum Originalrezept habe ich noch einen Esslöffel Quittengelee zugefügt, weil mir das ganze noch zu säuerlich schmeckte. Eine Portion aß ich zum Lunch at work, was Kollegin D. das Wasser im Munde zusammenlaufen ließ. Ich vermittelte den Quittenkontakt zu Kollegin A., beide erwarten die Veröffentlichung des Rezeptes auf dem Blog, was hiermit geschieht.

Die Suppenschale ist übrigens aus der Serie Soup Passion von Villeroy und BochSuppenschale klein *

Kürbis-Quitten-Ragout

Menge: 4 – 5 Portionen

Kürbis-Quitten-Ragout (2)

Zutaten:

Zutaten Kürbis-Quitten-Ragout

  • 150 Gramm Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 500 Gramm Hokkaido-Kürbisfleisch, vorbereitet gewogen
  • 250 Gramm Lauch
  • 400 Gramm Quitten
  • 2 Essl. Rapsöl
  • 1 Dose, 425 ml, Tomaten, stückig
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • 1/2 Teel. Cayennepfeffer
  • 1 Essl. Quittengelee, optional, zur Geschmacksabrundung

QUELLE

köstlich vegetarisch 06/2016

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
köstlich vegetarisch 06/2016

ZUBEREITUNG

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln fein würfeln. Kürbis waschen, putzen, halbieren, Kerne und faseriges Gewebe entfernen und 1,5 cm groß würfeln. Lauch putzen, der Länge nach halbieren, waschen und in 1 cm dicke Halbringe schneiden. Flaum auf Quittenschale mit Küchenhandtuch sorgfältig abreiben, Früchte waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und Fruchtfleisch 1,5 cm groß würfeln.
  2. Rapsöl in großem Topf erhitzen. Zwiebeln darin ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen. Knoblauch dazupressen und 2 Minuten weiter anschwitzen. Kürbis, Lauch und Quitten zugeben und 1 Minute mitbraten. Mit Tomaten und Gemüsebrühe ablöschen und 12 Minuten im geschlossenen Topf köcheln lassen.
  3. Ragout mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und ggf. Quittengelee abschmecken. Auf Wunsch mit Thymianblättchen garnieren.
  4. Das restliche Ragout habe ich in Weck®-Gläser gefüllt, Gläser mit Deckel, Ring und Klammern verschlossen und 30 Minuten bei 100 °C eingekocht.

    Eingemachtes Kürbis-Quitten-Ragout

    TIPP: Servieren Sie dazu Gnocchi, Nudeln, Reis oder Kartoffeln.

Gesamtzeit: 45 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 25 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Zwiebel-Ingwer-Chutney und ein paar Gedanken

Ja, mein Blog ist prähistorisch, es existiert seit 22.06.2005. Ich bin also eine prähistorische Altbloggerin. Frau Kaltmamsell, die ich bei der Fress:Publica 08 persönlich kennenlernen durfte, lächelte über diesen Satz einer anderen Bloggerin **

Da draußen kaufen Bloggerinnen der ersten Stunde verzweifelt Likes, nur um noch irgendwie relevant am Markt zu bleiben.

Und da frage ich mich: Welcher Markt, welche Likes? Mein Blog ist mein Küchentagebuch, hier schreibe ich Dinge ins Internet, die ich „der Welt“ mitteilen möchte. Just for fun, Geld verdiene ich in meinem erlernten Beruf. Und wenn das auch noch jemand liest, freue ich mich. In den letzten 11 Jahren hat sich die Bloggerwelt verändert, wäre auch schlimm, wenn nicht. Schlimm finde ich nur die Haltung mancher „Jungblogger“, ihren Eltern (definitiv weniger lebenserfahren als prähistorische Altbloggerinnen im besten Alter) die Fähigkeit absprechen, Smartphones zu bedienen oder gar Kenntnis von Blogs zu haben.

Als ich noch in Teilzeit arbeitete, nahm ich mir mehr Zeit für das Bloggen. Jetzt arbeite ich Vollzeit und bin vollauf damit beschäftigt, mir für die Woche einen Speiseplan zu gestalten, weil ich ein vernünftiges Mittagessen wie er früher retten bevorzuge.

In der köstlich vegetarisch 05/2016 sprang mit als geeignetes Mittagessen für den Job Paprika-Reis mit Zwiebel-Ingwer-Chutney ins Auge. Also habe ich das

Zwiebel-Ingwer-Chutney

©Zwiebel-Ingwer-Chutney (2)

schon einmal ganz spießig eingemacht. Das steht dann in meinem Vorratsregal und kann bei Bedarf dann zum Paprika-Reis serviert werden, der dann in 15 Minuten fertig ist. Das schaffe ich entweder gut organisiert noch vor dem Weg zur Arbeit oder am Tag davor. Die Kostprobe war schon einmal köstlich.

Zwiebel-Ingwer-Chutney

Menge: 4 Weck®-Gläser à 140 ml

Zwiebel-Ingwer-Chutney (2)

Zutaten:

  • 500 Gramm Zwiebeln, vorbereitet gewogen, fein gewürfelt
  • 1 Stück Ingwer, walnussgroß, gerieben
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält, feinst gewürfelt
  • 1 rote Chilischote, entkernt, fein gewürfelt
  • 20 Gramm Butter
  • 2 Teel. Currypulver
  • 3 Essl. brauner Zucker
  • 1 Teel. Salz
  • 3 Limetten, der Saft etwa 90 ml
  • 100 ml Wasser
  • 4 Weck – Mini-Sturzglas 140ml – 1StZwiebel-Ingwer-Chutney Sturzglas *, Einkochringe 60 mmEinkochringe * und KlammernB000MWRDCE *

QUELLE

köstlich vegetarisch 05/2016

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
köstlich vegetarisch 05/16

ZUBEREITUNG

  1. Butter in einem großen Topf zerlassen und Zwiebeln und Chili darin bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten anschwitzen. Knoblauch zufügen. Ingwer, Curry, Zucker und Salz zugeben und 1 Minute mit anschwitzen. Mit Limettensaft und Wasser ablöschen und 20 Minuten im offenen Topf bei kleiner Hitze unter Rühren einkochen lassen.
  2. Heiß in die vorbereiteten Gläser füllen. Die Gläser mit Deckel, Ring und Klammern verschließen und 30 Minuten bei 100 °C einkochen.

Gesamtzeit: 1,25 h
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Koch-/Backzeit: 25 Minuten + 30 Minuten Einkochzeit

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

**Edit: Lina erzählt seit übrigens 2011 von Mode, Männern und Leidenschaften.

Eierlikörkuchen im Glas

Nach dem das Experiment Eierlikör-Tassenkuchen nicht überzeugte, ich aber unbedingt kleine Kuchen haben wollte, beschloss ich mein bewährtes Rezept für Eierlikörkuchen bzw. Eierlikörpuffer als

Eierlikörkuchen im Glas

Eierlikörkuchen im Glas (1)

auszuprobieren. Das Experiment ist als erfolgreich zu betrachten. Die kleinen Kuchen trocknen nicht aus und ♫♫♫ ich habe Kuchen da, Kuchen da ♫♫♫

Eierlikörkuchen im Glas

Menge: 8 Weck®gläser à 290 ml

Eierlikörkuchen im Glas (2)

Rezept für kleine Eierlikörkuchen im Glas

Zutaten:

  • 220 Gramm Öl, Ulrike Sonnenblume; 250 ml
  • 260 Gramm Eierlikör, 250 ml
  • 5 Eier, Größe M
  • 250 Gramm Puderzucker; Ulrike: 220 g + 10 g Vanillezucker
  • 125 Gramm Weizenmehl Type 405
  • 125 Gramm Stärke, Ulrike: Kartoffelstärke
  • 10 Gramm Weinsteinbackpulver; 1 Päckchen
  • 8 Weck Sturz-Glas 290 ml mit DeckelBild *, Einkochring 74 X 86 Bild * und Einweck-KlammernBild *

QUELLE

Bild*

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Die gute alte Küche Schleswig-HolsteinsEierlikörkuchen im Glas *

ZUBEREITUNG

  1. Die Weck®gläser bis max. 1 cm unter dem Rand fetten und mehlen. Überschüssiges Mehl abklopfen. Den Backofen auf 175 °C vorheizen.
  2. Backpulver mit Mehl und Stärke mischen. Eier mit (Puder)Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eierlikör und Öl langsam in die Zucker-Eiermasse laufen lassen.
  3. Mehlmischung auf die Eiermischung sieben und gut unterrühren.
  4. Etwa 150 Gramm Teig in die gefetteten Weckgläser geben, darauf achten, der Glasrand sauber bleibt. Am besten geht das mit einem Einmachtrichter.
  5. Gummiringe auf die Innenseite der Glasdeckel legen. Glasdeckel auflegen und die Gläser mit 2 Klammern verschließen.
  6. Auf dem Rost vorgeheizten Backofen ca. 35 Minuten backen. Wer die Gläser ohne Deckel gebacken hat, verschließt sie jetzt mit Einkochring, Glasdeckel und Einmachklammern und kocht sie dann 30 Minuten bei 100 °C für eine längere Haltbarkeit ein.

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 35 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Bone Broth – Knochenbrühe NY-Style

Wenn man der Elle Glauben schenkt, ist die neue Saftkur, eine Suppenkur. Und immer noch im Trend: Bone Broth – Knochenbrühe, wie das auf gut deutsch heißt. Diese Brühe wird je nach Rezept 12 bis 48 h gekocht. Welches Gerät wäre dafür besser geeignet als der Slowcooker, um unbeaufsichtigt so lange eine Knochenbrühe köcheln zu lassen.

Bone Broth – Knochenbrühe NY-Style

©Bone Broth - Knochenbrühe NY-Style (1)<

Hier nicht stilecht im Pappbecher, sondern im wiederverwendbaren Mokka-Tässchen serviert.

Als ich meinen Kolleginnen davon erzählte, wollten sie die Brühe, die Oma auch schon immer machte, einmal probieren. Also trafen wir uns statt zum Kaffee zur Brühe im Büro,

Knochenbrühe NY-Style Collage

um die wirklich wichtigen, dienstlichen Dinge zu besprechen. Es schmeckte uns allen drei gut, wer muss dafür schon nach New York und anstehen, wenn frau das selber machen kann.

An dieser Stelle möchte ich mich bei der Firma Bartscher herzlich bedanken, die mir sehr unkompliziert einen neuen Knebel für meinen 8 Jahre alten 6,5-l-fassenden Crockpot lieferte. Damit der Knebel jetzt länger als 8 Jahre hält, hat der Inschennör die Schwachstelle verstärkt.

Knebel Collage

Bone Broth – Knochenbrühe

Menge: 6 Weckgläser à 290 ml

©Bone Broth - Knochenbrühe NY-Style (2)

Zutaten:

  • 626 Gramm Rinderschwanz
  • 894 Gramm Röhrenknochen
  • 944 Gramm Rindfleischknochen
  • 2 mittl. Karotten, etwa 212 Gramm
  • 3 Stangen Sellerie, etwa 150 Grammv
  • 2 mittl. Zwiebeln, etwa 220 Gramm
  • 2 Essl. Apfelessig
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Essl. Olivenöl – optional

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
the kitchn

ZUBEREITUNG

  1. Optional: Ich habe darauf verzichtet und der Geschmack war trotzdem sehr intensiv.
    Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Knochen mit dem Olivenöl auf dem Backblech verteilen und etwa 1 h rösten, dabei einmal wenden, bis das Fleisch und die Knochen gleichmäßig gebräunt sind. Dieser Schritt verleiht der Brühe einen würzigeren Fleischgeschmack.
  2. In der Zwischenzeit die Karotten, Selleriestangen und die Zwiebeln (mit Schale) in grobe Stücke schneiden.
  3. Die (gebräunten) Fleisch- und Knochenstücke in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben. Die Gemüsestücke und das Lorbeerblatt zufügen. Dann mit Wasser bis etwa 2 cm unter den Rand auffüllen und den Apfelessig zufügen. Den Deckel aufsetzen und auf LOW 12 – 48 h köcheln lassen (Ulrike: 36 Stunden), dabei den entstandenen Schaum gelegentlich abschöpfen
  4. Wenn die Brühe eine dunkle Farbe angenommen und einen intensiven Geschmack hat, die Gemüse- und Knochenstücke mit einer Schaumkelle aus der Brühe entfernen. Die Brühe durch ein Sieb in einen Topf gießen, Deckel aufsetzen und über Nacht in den Kührlschrank stellen
  5. Am nächsten Tag die erstarrte Fettschicht entfernen
    Bone Broth - Knochenbrühe NY-Style entfetten Collage
  6. Die entfettete Brühe aufkochen, evtl mit Salz abschmecken, durch einen Nylonstrumpf filtriern und heiß in vorbereitete Weckgläser oder -flaschen füllen. Die Gläser oder Flaschen mit Deckel, Ring und Klammern verschließen und 30 Minuten bei 100 °C einkochen.

Topfgröße: 6,5 Liter Ulrike: Slow Cooker von Bartscher *
Gesamtzeit: 2 – 3 Tage
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Koch-/Backzeit: 12 – 48 h

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon