Bratenbrot – Mischbrot 50/50 im Backrahmen

Meine jungen Herren mögen frei geschobene Brote nicht so gerne, weil ihnen zu viel Kruste dabei ist. Ihr Beitrag lieferte die Lösung und ich musste mir unbedingt einen Backrahmen aus Ahornholz zulegen. Dann entdeckten die Herren bei diesem Bäcker ein „Bratenbrot“, weil die rautenförmigen Einschnitte an die Kruste eines Schweinebraten erinnern und wollten auch so ein Brot. Auf Nachfrage handelte es sich um ein Mischbrot mit Sauerteig aus gleichen Teilen Roggen und Weizen. Gestern habe ich dann den Backrahmen eingeweiht.

Drei der 4

Mischbrote 50/50 im Backrahmen

Bratenbrot - Mischbrot 50/50 im Backrahmen 003

habe ich unter den ArbeitskollegInnen verteilt. Die waren so begeistert, dass ich schon Vorbestellungen habe, wenn ich wieder 4 Brote auf einmal backe. Der Geschmack der jungen Herren war voll getroffen: Ein sehr leckeres Mischbrot mit Sauerteiggeschmack, so wie wir es mögen.

Bratenbrot_-_Mischbrot__im_Backrahmen 001

Die Brote frisch aus dem Ofen mit einer internen Temperatur >90 °C. Man sieht schon, wie leicht die sich voneinander lösen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bratenbrot – Mischbrot 50/50 im Backrahmen
Kategorien: Backen Sauertei, Hefe
Menge: 4 Brote à ca. 850 g

Bratenbrot_-_Mischbrot__im_Backrahmen 002

Zutaten

H SAUERTEIG
50 Gramm   Roggensauerteig
175 Gramm   Roggenmehl Type 997
175 Gramm   Wasser
H TEIG
      Sauerteig, die gesamte Menge
1 kg   Weizenmehl Type 550
800 Gramm   Roggenmehl
40 Gramm   Salz
4 Teel.   Trockenhefe
1,3 Ltr.   Wasser ca

  Erfasst *RK* 19.03.2009 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Die Zutaten für den Sauerteig vermischen und ca. 16 h bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Für den Teig alle Zutaten gut miteinander verkneten. Diese Menge habe ich per Hand verknetet.

Teigruhe: 30 Minuten

Den Backrahmen auf ein gut gefettetes Lochblech stellen.

Den Teig auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben, kurz durchkneten, vierteln und zu einzelnen Laiben formen. Jeden Teigling an den Seiten fetten und in den Backrahmen setzen. Die Oberseite mehlen und abgedeckt gut aufgehen lassen.

Die Teiglinge rautenförmig einschneiden und das Blech samt Backrahmen in den auf 250°C vorgeheizten Ofen schieben – untere Schiene.

Nach 10 Minuten Backzeit die Temperatur auf 190°C reduzieren und die Brote in 80- 90 Minuten fertig backen.

Das fertig gebackene Brot ohne Backrahmen auf einem Gitter auskühlen lassen.

=====

Dies ist meine Betrag zu Susans wöchentlichem Yeast Spotting

11 thoughts on “Bratenbrot – Mischbrot 50/50 im Backrahmen

  1. Sabrina at denk.blogkade.net

    Versteh ich gar nicht…
    …ich kann nie genug Kruste haben. Dafür toaste ich sogar frisches Brot ;)

    Antworten
  2. ostwestwind

    REPLY:
    Ich versteh das auch nicht ;-). Ein weiters Argument: Die Form bei frei geschobenen Broten, da passt der eckige Belag so schlecht drauf . Versteh einer die Teenager von heute ….

    Antworten
  3. koyla (Gast)

    Einen Holzbackrahmen hab ich auch ( noch?) nicht, dafür einen aus Edelstahl. Darin lässt sich auch gut Brot backen und man hat ein bisschen mehr Kruste an den Seiten.

    Dein Brot sieht total lecker aus, bin gerade dabei, es nachzubacken.
    Außerdem finde ich die Idee mit dem Backrahmen genial, man hat 4 Brote auf einmal (drei davon werden gleich eingefroren) und man spar einiges an Strom.

    Antworten
  4. Stefan (Gast)

    ..da einem von meinem kleinen gerade die Zähne ausfallen, kenn ich das mit „die Kruste ist so hart“..und wenn ich mir den Backrahmen so ankucke fällt mir ein, was ich vor Jahren mal für einen Beruf gelernt (!) habe…

    Antworten
  5. Rio (Gast)

    Hallo, bin durch Zufall auf dieses Blog getroffen. Ich wollt schon immer gern mal ein loses Brot backen (bisher immer nur Backautomat und Fertigmischungen), habe mich aber nie so wirklich rangetraut. Weiss nicht ob ich das mit dem Sauerteig so hinbekomme. Aber beizeiten werde ich mir dieses Blog mal genau zu gemüte führen und mal schauen. Habs mir auch mal in den Reader gepackt.

    Das Bratenbrot schaut übrigens sehr lecker aus, obwohl Frau und ich eher Krustenfans sind.

    Antworten
  6. Jutta (Gast)

    Ui, die sehen ja herrlich frisch und köstlich aus. Überhaupt, diese Backrahmen-Bäckerei ist faszinierend. Und die Brote haben so eine schöne Größe. Besser geht es nicht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
4 × 11 =