Deftige Erbsensuppe aus dem Crockpot

Der Slowcooker ist wirklich eine praktische Sache: Alle Zutaten in einen Topf, schmurgeln lassen, servieren. An die Garzeiten muss ich mich aber erst einmal herantasten. Hier** wurde eine Garzeit von 6 Stunden „low“, 2 Stunden „high“ angegeben. Das folgende Rezept habe ich in meinem 3.5 Liter Crock-PotB005C476MO* zubereitet. Der Topf war entgegen der Empfehlungen fast bis zum Rand gefüllt, was dem Ergebnis nicht schadete. Meine Erbsensuppe hat 8,5 Stunden auf „high“ benötigt, was sicherlich auch auf die Füllmenge zurückzuführen ist. Das Ergebnis war aber sehr lecker:

Deftige Erbsensuppe aus dem Crockpot

Deftige Erbsensuppe aus dem Crockpot

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4 Button English
Titel: Deftige Erbsensuppe
Kategorien: Suppe, Eintopf, Crockpot
Menge: 6 bis 8 Personen

Zutaten

500 Gramm   Grüne Erbsen, getrocknet, ungeschälte *
1 groß.   Zwiebel
1 Bund   Suppengrün
400 Gramm   Speck, geräuchert und durchwachsen, im Stück
1     Lorbeerblatt
1 Teel.   Getrockneter Majoran
500 Gramm   Kartoffeln
6-8     Wiener Würstchen, à ca. 80 g
      Salz, Pfeffer
1 Bund   Petersilie

Quelle

  LECKER, Kochen & Genießen, Januar/Februar 2007, p.65
    Erfasst *RK* 22.02.2007 von
Ulrike Westphal

Zubereitung

Eine der ganz Großen in der Welt der Suppen! Nicht ohne Grund, denn selbst gemacht schmeckt dieser Klassiker einfach köstlich.

Zubereitung im Crockpot:

Bis auf den Speck, den Majoran und das Wasser alle Zutaten in den Topf geben und gut vermischen. Eine Kuhle für das Fleisch eindrücken und dieses hineingeben. Wasser zugeben, bis alle Zutaten gerade bedeckt sind. Deckel aufsetzen und 8,5 Stunden "high" schmurgeln lassen.

Speck vorsichtig entnehmen (er ist sehr zart und zerfällt sehr schnell!. Je nach Konsistenz einen Teil der Suppe in einem separaten Gefäß pürieren. Schwarte und evtl. Knorpelstücke vom Speck entfernen. Speck klein würfeln.

Pürierte Suppe, Majoran und Speck in den Topf zurückgeben und den Eintopf gut umrühren. Gegebenenfalls nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Würstchen erhitzen. Petersilie waschen und hacken. Erbsensuppe und Würstchen anrichten und mit Petersilie bestreuen.

Zubereitung ohne Crockpot:

1. Erbsen abspülen und abgießen. In einem großen Topf mit gut 2 1/2 l kaltem Wasser bedeckt über Nacht einweichen*. Es gibt auch geschälte Erbsen, und die muss man nicht einweichen.

2. Zwiebel und Suppengrün putzen, waschen, würfeln. Beides mit Erbsen im Einweichwasser, Speck, Lorbeer und Majoran aufkochen. Evtl. noch Wasser angießen, damit alles gut bedeckt ist.

3. Alles zugedeckt ca. 2 Stunden köcheln. Kartoffeln schälen, waschen und klein würfeln. Ca. 30 Minuten vor Ende der Garzeit in den Topf geben und die Suppe fertig garen.

4. Speck und Lorbeerblatt herausnehmen. Ist die Suppe zu dick, mit Wasser verdünnen. Ist sie zu dünn, offen etwas einkochen. Ist sie nicht sämig genug, mit dem Stabmixer leicht pürieren.

5. Schwarte und evtl. Knorpelstücke vom Speck entfernen. Speck klein würfeln. Mit den Würstchen in der Suppe erhitzen, aber nicht kochen, damit die Würstchen nicht platzen.

6. Die Suppe mit Salz und Pfeffer schmecken. Petersilie waschen, und hacken. Erbsensuppe und Würstchen anrichten und mit Petersilie bestreuen.

:Zubereitungszeit: ca. 2 1/4 Stunden + 12 Stunden Wartezeit
:Schwierigkeitsgrad: ganz einfach
:Portion ca. 1,50 €
:Nährwert: Portion ca. 500 kcal . E 28 g .F 25 g . KH 38 g

*Ulrike: geschälte Erbsen, Einweichzeit entfiel

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

**25.05.2018 http://www.wunderkessel.de/forum/crockpot-deftige-rezepte/7021-erbsensuppe-crock-pot.html nicht mehr verfügbar

6 thoughts on “Deftige Erbsensuppe aus dem Crockpot

  1. Gabi (Gast)

    Bis zur Erbsensuppe habe ich mich mit meinem Crocky noch nicht „durchgekocht“ – aber jetzt werde ich mal dein Rezept in meinem 6,5-l-Topf ausprobieren und berichten, wie lange der gebraucht hat!

    Antworten
  2. Tortentiger01

    Jochen
    Hallo Ulrike,
    Eintöpfe esse ich immer noch mit heller Begeisterung.
    Das sieht lecker aus. Meine Favoriten sind aber Bohnen in jeder
    Form. Trotzdem hole ich mir immer wieder mal eine Erbswurst:-)
    Herzliche Grüße
    Jochen

    Antworten
  3. Katha (Gast)

    Vielen, vielen Dank
    Mein Mann hat am Wochenende diesen Eintopf in der 10fachen Menge mit Teenies gekocht und für einen guten Zweck verkauft. Wir waren alle begeistert von der Einfachheit des Rezeptes, des Auskommens ohne Tüte oder ähnliches und vom dem super, super Geschmack.
    Lg Katha

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
13 + 17 =