Archiv der Kategorie: Slow Cooker

Chartscho – Scharfe georgische Rindfleischsuppe

Als ich die Querrippe für Chartscho – Scharfe georgische Rindfleischsuppe erstand, hatten wir ein regnerisches stürmisches Wochenende im Februar mit irgendeinem Sturmtief. Der Inschennör und ich besorgten uns Material für eine lang geplante Renvovierung in einem Gewerbegebiet, wo auch ein Fleischhandel ansässig ist. Dort erwarben wir die Querrippe, erstanden aus bewährter Quelle noch Granatapfelsirup und genossen die

Chartscho – Scharfe georgische Rindfleischsuppe

Chartscho – Scharfe georgische Rindfleischsuppe (1)

die uns bei Regen und Sturm schön durchwärmte und planten die Renovierung.

Knapp 6 Wochen später steht die Welt Kopf: Wir kämpfen gegen einen unsichtbaren Gegner. Es besteht aktuell eine weltweite Reisewarnung. Der Flugverkehr ist stark begrenzt, Sohn 2 hat es noch rechtzeitig geschafft, aus den USA auszureisen. Keine 36 h nach seiner Landung in der Bundesrepublik Deutschland wurde die gesamte USA als Risikogebiet eingestuft. Das Leben ist stark eingeschränkt. Wir leben in einer Baustelle, die sich auf unbestimmte Zeit verzögert. Daraus resultieren nicht nur außerhalb, sondern auch innerhalb des Hauses erhebliche Einschränkungen.

Wie schön, dass wir da zumindest noch virtuell nach Georgien reisen können. Denn dort herrscht seit dem 21. März der nationale Ausnahmezustand mit nächtlichen Ausgangsperren und einem Einreiseverbot für ausländische Staatsangehörige.

Ich hoffe, die Welt kommt gut durch diese schwierige Zeit und die Wissenschaft findet bald eine wirksame Waffe gegen diesen unsichtbaren Gegner.

Chartscho – Scharfe georgische Rindfleischsuppe

Menge: 4 Portionen

Chartscho – Scharfe georgische Rindfleischsuppe (1)

Chartscho, eine scharfe georgische Rindfleischsuppe enthält typische Zutaten der georgischen Küche wie Granatapfesirup und Walnüsse. Alles in allem eine sehr köstliche Kombination.

Zutaten:

BRÜHE

  • 1 Karotte, geschält und gewürfelt
  • 600 Gramm Querrippe oder Rinderhesse, in Stücke geteilt; Ulrike: 840 Gramm
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Zwiebeln, Schale entfernt, halbiert, in dünne Streifen geschnitten
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 schwarze Pfefferkörner
  • 1 Teel. Koriandersamen, geröstet und zerstoßen
  • Meersalz
  • Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
  • 2 getrocknete rote Chilischoten, zerstoßen mit Samen

SUPPE

  • 100 Gramm weißer Langkornreis
  • 1 Fleischtomate, gerieben; Haut verwerfen
  • 2 EL Granatapfelsirup
  • 4 kleine Knoblauchzehen, geschält
  • 100 Gramm Walnusskerne, geröstet
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Safranfäden

ZUM SERVIEREN

  • 2 Essl. Koriandergrün, gehackt
  • 2 Essl. Basilikum, violett oder grün, gehackt

QUELLE

978-3831028399978-3831028399

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Olivia Hercules
Mamuschka: Osteuropa kulinarisch entdecken978-3831028399
ISBN: 978-3831028399
über Valentinas Kochbuch

ZUBEREITUNG

  1. Für die Brühe das Fleisch kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Das Sonnenblumenöl in einem großen Topf erhitzen und das Fleisch darin rundherum braun anbraten und in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben. Im gleichen Fett Zwiebeln und Karottelwürfel in etwa 6 Minuten bräunen, zum Fleisch in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben. Gewürze zufügen, mit 1,5 – 2 Liter kaltem Wasser bedecken und auf LOW etwa 8 – 10 h garen, bis das Fleisch sich vom Knochen löst.
  2. Die Knochen und Lorbeerbratt aus der Brühe entfernen, das Fleisch mit der Gabel zerrupfen. Reis, Safran, geriebene Tomate zufügen und etwa 30 Minuten weiter auf LOW garen, bis der Reis gar ist.
  3. Die Knoblauchzehen mit 1 Prise Meersalz im Mörser zerstoßen. Die Walnüsse zugeben und alles zu einer Paste verarbeiten. In die Suppe rühren und alles noch einmal 5 Minuten erhitzen. Die Suppe sollte am Ende schön dick sein. Mit frischem Koriandergrün und Basilikum bestreuen und servieren.

Topfgröße: 3,5 L; Ulrike: Rival Crock-Pot, 3.5 LiterB005C476MO *
Gesamtzeit: 11 Stunden
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 8 – 10 Stunden auf LOW

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Blogger Aktion

weitere Mitreisende nach Georgien:

Backmaedchen 1967: Chatschapuri georgisches Käsebrot | Turbohausfrau: Georgischer Käsefladen – Chatschapuri adschraruli + Georgische Melanzaniröllchen mit Walnussfülle – Badrijani Nigvzit | Fränkische Tapas: Tschurtschchela | Pane-Bistecca: Shkmeruli – Georgisches Huhn in Milch gekocht + Khinkali – Georgische Dumplings + Georgische Auberginen/Badridschani | Mein wunderbares Chaos: Chinkali – Teigtaschen aus Georgien | Chili und Ciabatta: Schqmeruli – georgisches Milch-Knoblauch-Hähnchen und ein Bohnen-Paprikasalat + Mzwadi – georgische Grillspieße, gebratene Tomaten mit Walnüssen und Zucchini mit Knoblauch-Joghurt + Chanakhi – georgischer Lammeintopf mit Aubergine + Georgisches Lobiani – eine Art Chatchapuri mit Bohnenfüllung + Pkhali – Rote Bete-Paste, Spinatpaste und ein nussiger Tomaten-Gurken-Salat | zimtkringel: Adzhika – scharfe Würzpaste | magentratzerl: Chartscho – Rindfleischeintopf in Walnusssauce + Ossetische Hefeteigfladen mit Spinat und Käse | volkermampft: Chashushuli – ein georgisches Gulasch Rezept | Brittas Kochbuch: Georgischer Apfelkuchen + Tschanachi aus dem Slow Cooker + Odschakhuri + Chatschapuri und georgischer Salat mit Walnusspaste | Coffee2Stay: Satsivi mit süßem Pilav-Reis | Brotwein: Mzwadi – Georgische Schaschlik Spieße vom Grill + Spinat mit Walnuss – Spinatsalat georgischer Art + Rote Bete Salat mit Walnuss auf georgische Art | The Gourmet Apron: Rezension: Olia Hercules – Kaukasis – Eine kulinarische Reise durch Georgien und Aserbaidschan | Küchenmomente: Gozinaki – Süßes aus Georgien | Schmeckt nach mehr: Der Geschmack von Georgien und Rezept für Wildkräuter-Walnuss-Paste (Pchali) | Fliederbaum: Kalte Walnuss-Granatapfel Sauce zu gebratener Forelle

Welsh Cawl – Walisischer Eintopf

Gabi verschenkte aus unserem jüngst in der Druckversion eingestellten Kochbuch Slowcooker für ZweiB019V4VMSE* das Rezept für Rouladengeschnetzeltes. Dazu machte sie sich einige Gedanken über hochgejubelt eBook-Mafia-Möchtegern-Autoren. Ich muss glücklicherweise nicht von Kochbucheinnahmen meinen Lebensunterhalt bestreiten, aber die Respektlosigkeit, die gerade in der digitalen Welt an den Tag gelegt wird, macht mich doch betroffen.

Da uns die kulinarische Weltreise in diesem Monat nach Großbritannien führt, spendiere ich das Rezept für

Welsh Cawl – Walisischer Eintopf

Welsh Cawl - Walisischer Eintopf (1)

in der Slowcooker Version. Für die Zubereitung im 3,5-l-Topf die Zutaten einfach verdoppeln. Ein wärmender Eintopf, der sich dank des Slowcookers von allein kocht.

Welsh Cawl – Walisischer Eintopf

Menge: 2 Portionen

Welsh Cawl - Walisischer Eintopf (2)

Ein wärmender Welsh Cawl – Walisischer Eintopf für die Seele. Perfekt für einen Winterabend und um Wurzelgemüse aufzubrauchen.

Zutaten:

  • 200 Gramm Lammwürfel, aus der Schulter geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mehl, zum Bestäuben
  • 1 Essl. Butterschmalz
  • 300 Gramm Kartoffeln, schälen und in Würfel schneiden
  • 140 Gramm Karotten, etwa, schälen und in Würfel schneiden
  • 250 Gramm Steckrübe, etwa, schälen und in Würfel schneiden
  • 150 Gramm Pastinake, etwa, schälen und in Würfel schneiden
  • 1 Stange Lauch, in feine Ringe geschnitten
  • 1 Zweig Thymian
  • Spritzer Worcestershire Sauce

ZUM SERVIEREN

  • Weißbrot
  • Cheddar

QUELLE

von Ulrike Westphal aus:
Slowcooker für ZweiB019V4VMSE*

ZUBEREITUNG

  1. Die Gemüsewürfel in den Keramikeinsatz des SlowCookers geben und mit 750 ml Wasser oder Fond aufgießen und auf HIGH stellen.
  2. In der Zwischenzeit das Lammfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und mit Mehl bestäuben. Das Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen und von allen Seiten braun braten. Zum Gemüse in den SlowCooker geben und ca. 4 – 5 h auf HIGH garen, bis das Fleisch anfängt zu zerfallen und das Wurzelgemüse gar ist.
  3. 30 Minuten vor dem Servieren, noch einmal mit Salz, Pfeffer und Worcestershire Sauce abschmecken und die fein geschnittenen Lauchringe, sowie Thymian zufügen.
  4. Mit Cheddar und knusprigem Brot servieren.

Topfgröße: 1,5 Liter, Andrew James – 1,5L Premium Schongarer In Rot – Mit Sicherheitsglas und Entnehmbarer Innerer Keramikschüssel – 3 Temperaturstufen – 2 Jahre Garantie1,5 Liter *
Gesamtzeit: 5,5 Stundene
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 5Stunden

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Kulinarische Weltreise United Kingdon

meine Mitreisenden

Chili und Ciabatta: Malted Brown Bread – Kastenbrot mit original englischem Mehl + Bubble and Squeak mit englischem Bacon und Spiegelei + Glamorgan Sausages mit Zwiebel-Chili-Relish | Pane-Bistecca: Cornish Pasteies – traditional British Pastry + Bakewell Tart + Cheesy Shortbread | SilverTravellers: Afternoon Tea in Berlin – Hotel de Rome | Küchenmomente: Maids of Honour – Kleine Käseküchlein aus Großbritannien | Zimtkringel: Mushy Peas | Magentratzerl: Fishcakes 2.0 mit Tartar-Velouté + Saag Halloumi + Clementinen-Posset | Backen mit Leidenschaft: Toad-in-the-Hole + Kümmelkuchen…Caraway Seed | Brittas Kochbuch: Reisebericht: Eine Woche in Nordengland + Scottish Petticoat Tail Shortbread + Irish Stew (Großbritannien) | Backmaedchen 1967: Yorkshire Pudding | Fränkische Tapas: fish and chips auf Fränggisch | Brotwein: Toasties Rezept – englische Muffins / Toastbrötchen selber backen + Eier Benedict Rezept – pochiertes Ei auf Toastie mit Sauce Hollandaise | Kaffeebohne: Cornish Pasty vegetarisch + Spice Cake with fudge – Gewürzkuchen mit Zuckerguss| Slowcooker.de British Afternoon Tea für die Mädels – Rezepte und Bilder | Volker mampft: Schottisches Biergulasch – Scottish Ale Stew + Chicken tikka masala – das britische Nationalgericht | 1x umrühren bitte aka kochtopf Fruchtiger Tea Loaf zum Afternoon Tea | Turbohausfrau: Fish & Chips | Salzig, Süß und Lecker: Sticky Toffee Pudding | Our food creations: Warme Crumpets | Labsalliebe: Shepherd´s Pie orientalisch

noch mehr britische Rezepte bei Küchenlatein

Auberginen aus dem Slowcooker

Langsam gegarte Auberginen aus dem Slowcooker, das war diesen Sommer mein Favorit. Wenn der Sommer da war, trat er heiß und heftig auf. Da kommen Gerichte aus dem Slowcooker gerade recht, weil die Küche nicht noch weiter aufgeheizt wird. Doch jetzt scheint sich der Sommer endgültig zu verabschieden und bevor die sommerlichen

Auberginen aus dem Slowcooker

Auberginen aus dem Slowcooker

in Vergessenheit geraten, soll das Rezept noch schnell ins Blog. Morgens in den Slowcooker eingeschichtet, hat man ohne großes Zutun ein leckeres Gericht zum Abendbrot.

Auberginen aus dem Slowcooker

Menge: 4 Portionen

Ein einfaches vegetarisches Rezept für den Slowcooker voller Sommeraromen.

Zutaten:

  • 4 Essl. Olivenöl
  • 1 rote Zwiebel, etwa 70 Gramm, geschält halbiert, in Ringe geschnitten
  • 2 Zehen Knoblauch, geschält, in feine Würfel geschnitten
  • 500 Gramm Auberginen, längs in 1 cm dicke Scheiben geschnitten
  • 300 Gramm Tomaten, geviertelt
  • 1 kl. Fenchelknolle, in feine Streifen geschnitten
  • 50 Gramm getrocknete Tomaten, in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Teel. Koriandersaat

DRESSING

  • 1 Essl. Petersilie, fein gehackt
  • 1 Essl. Schnittlauchröllchen
  • 2 Essl. Olivenöl
  • 1 Teel. Kapern, gehackt

BELAG

  • 100 Gramm Hirtenkäse oder Feta
  • 50 Gramm Mandelblättchen, geröstet

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
GoodFood Magazine, August 2016

ZUBEREITUNG

  1. Die Hälfte des Olivenöls in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben, die Zwiebel hinzufügen. Mit dem restlichen Olivenöl die Auberginenscheiben einpinseln. Die Auberginenscheiben auf die Zwiebeln geben und Fenchel, Tomatenviertel und getrocknete Tomaten in und um die Auberginenscheiben arrangieren. Mit Koriandersaat bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Den Deckel aufsetzen und die Auberginen in 6 – 8 Stunden auf LOW weich kochen.
  3. Für das Dressing alle Zutaten vermischen.
  4. Mit Hilfe eines gelochten ServierlöffelsB003DDCG9O* das Gemüse auf einen Teller geben und mit dem Dressing beträufeln.
  5. Mit zerkrümelten Käse und Mandelblättchen bestreut servieren und dazu Brot reichen.

Topfgröße: 3,5 L; Ulrike: Crock-Pot 3.5 Liter B005C476MO
Gesamtzeit: 8,5 Stunden
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 8 Stunden auf LOW

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

noch mehr vegetarische Rezepte aus dem Slowcooker (click)

Briam – Tourlou – griechisches Schmorgericht aus dem Slowcooker

Briam ist ein Hauptgericht der griechischen Küche aus dem Backofen. In das Schmorgericht gehören immer Auberginen, Zucchini und Paprika. Es ist verwandt mit dem französischen Ratatouille und wird auch Tourlou genannt, was so viel wie „verschiedenes Allerlei“ oder „durcheinander“ bedeutet. Die Zubereitung ist denkbar einfach: Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden, würzen, mit Olivenöl in den Backofen schieben und einfach nur noch warten. Serviert der Auflauf heiß oder lauwarm mit frischen Kräuter bestreut und mit einer Scheibe Feta. Dazu gibt es griechisches Weißbrot.

Gerichte aus dem Backofen lassen sich häufig auch im Slowcooker zubereiten. Spyridoula kocht eine Slowcooker-Variante, allerdings mit der geheimen Gewürzmischung ihrer Großtante Anatolí. Auf die muss ich leider verzichten, aber die Anleitung ist inspirierend genug für die aktuelle Ausgabe von „Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Jahreskalender“.

Briam – Tourlou – griechisches Schmorgericht aus dem Slowcooker

Briam - Tourlou - griechisches Schmorgericht aus dem Slowcooker (1)

zuzubereiten. In diesem köstlichen Sommergericht finden hier gleich mehrer Gemüse Verwendung, die diesen Monat Saison haben: Artischocken, Auberginen | Batavia | Birkenpilze | Blumenkohl | Bohnen (grüne, dicke, Stangen-) | Butterpilze | Dillblüten | Eichblattsalat | Brokkoli | Endivie | Erbsen | Fenchel | Frühlingszwiebeln | Gurken | Karotten | Knollensellerie | Kohlrabi | Kopfsalat | Lauch | Lavendelblüten | Löwenzahnblüten | Löwenzahn | Lollo Rosso | Mairübchen | Mangold | Maronen (Pilze) | Pak Choi | Paprika | Pfifferlinge | Portulak | Radicchio | Radieschen | Romanasalat | Rote Bete | Rettich | Rotkohl | Schmorgurken | Silberzwiebeln | Staudensellerie | Steinpilze | Stockschwämmchen | Tomaten | Weißkohl | Wirsing | Zucchiniblüten | Zucchini | Zuckerschoten

Die Zubereitung im Slowcooker hat bei diesen sommerlichen Temperaturen den Vorteil, dass die Küche nicht noch weiter aufgeheizt wird.

Briam – Tourlou – griechisches Schmorgericht aus dem Slowcooker

Menge: 4 Portionen

Briam - Tourlou - griechisches Schmorgericht aus dem Slowcooker (2)

Griechisches Schmorgericht aus Auberginen, Zucchini, Paprika und weiteren Gemüsen

Zutaten:

  • 300 Gramm neue Kartoffeln, geschrubbt, längs geviertelt
  • 3 kleine Spitzpaprika, etwa 250 Gramm, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 1 Aubergine, etwa 270 Gramm, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 2 mittlere Zucchini, etwa 340 Gramm, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 2 Tomaten, etwa 250 Gramm, geachtelt
  • 1 mittl. Zwiebel, etwa 110 Gramm, geschält, in feine Würfel geschnitten
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält, fein gewürfelt
  • 1 – 2 Essl. Tomatenmark, alternativ Harissapaste; Ulrike: 15 Gramm Harissa + 15 Gramm Tomatenmark
  • 1/2 Teel. Salz
  • 100 ml Olivenöl, am besten griechisches; Ulrike: Italien
  • 1/4 Teel. Thymian, getrocknet
  • 1/4 Teel. Oregano, getrocknet
  • 50 ml Weißwein oder Gemüsebrühe
  • Petersilie, gehackt

ZUM SERVIEREN

    Brot
    Feta

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Spyridoula

ZUBEREITUNG

  1. Das klein geschnittene Gemüse – bis auf Zwiebel und Knoblauch – in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben, salzen und einmal gut umrühren und etwa 10 Minuten ruhen lassen, damit das Gemüse etwas Flüssigkeit zieht.
  2. Währenddessen in 1 – 3 Essl. Olivenöl die Zwiebel in etwa 5 Minuten glasig anschwitzen, dann den Knoblauch zufügen und etwa 2 Minuten mitdünsten. Alles zum Gemüse in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben.
  3. Restliches Olivenöl und Tomatenmark zugeben, mit Pfeffer, Oregano und Thymian würzen und erneut durchmischen. Weißwein angießen, Deckel aufsetzen und auf LOW 6 – 7 Stunden oder HIGH 4 Stunden garen, wenn möglich einmal umrühren. Je nachdem, wie viel Flüssigkeit das Gemüse abgibt, ggf. noch heißes Wasser für genügend Sauce zufügen.
  4. Vor dem Servieren noch einmal abschmecken und Brot und Feta servieren.

Topfgröße: 3,5 L; Ulrike: Crock-Pot 3.5 Liter B005C476MO *
Gesamtzeit: 3 Tage
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 5 Stunden

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

noch mehr saisonale Rezepte gibt es bei:

Jankes*Soulfood: Pizzabrot vom Grill mit verschiedenen Sommergemüse-Toppings | thecookingknitter: Lauwarmer Tomaten-Nudelsalat | Möhreneck: Bunte Pfanne | Kleiner Kuriositätenladen: Rote- Bete-Waffeln mit Hummus aus dicken Bohnen und Karotten-Fenchel-Salat | Obers trifft Sahne: Bruschetta mit Bohnencreme und Tomaten | Haut Goût: One-Pot-Pasta mit Radicchio, Walnüssen und Reh-Fond | Lebkuchennest: Gurkengazpacho mit Gurkenpickles und scharfen Senfkörnern | Münchner Küche: Erdbeer-Fenchel-Salat mit Burrata | Brotwein: Brokkoli Quiche mit Mandelblättchen und Mürbeteig | Madam Rote Rübe: Pak Choi-Gemüsepfanne mit Brokkoli, grünen Bohnen und Mie-Nudeln | Ye Olde Kitchen: Lauwarmer Nudelsalat mit Mascarpone, Zucchini und Kräutern | moey’s kitchen: Sommer-Frittata mit Zucchini, Tomaten und Feta | Kochen mit Diana: Kurkuma Blumenkohl | feines gemuese: Blumenkohl-Käse-Muffins

und hier geht es zur ebook-Sammlung

Kanadische Erbsensuppe – Habitant Pea Soup

Bei der Suche nach typischen kanadischen Rezepten stieß ich auf die „Habitant Pea Soup“. „Habitant“ bezieht sich auf die Einwohner im ländlichen Québec. Angeblich geht diese Suppe auf die Gründer von Neufrankreich – die fünf Kolonien Kanada, Akadien, Hudson-Bucht, Neufundland und Louisiana Anfang des 17. Jahrhunderts, zurück. Die Forschungsreisenden wussten nicht, was sie bei ihrer Ankunft im Norden des amerikanischen Kontinentes erwartete, deshalb hatten sie getrocknete Hülsenfrüchte, Pökelfleisch und gesalzene Fische im Gepäck. Aus diesen Zutaten wurde dann in Neufrankreich Erbsensuppe gekocht.

Eine interessante Geschichte, mir fällt beim Thema Kanada nämlich nicht unbedingt Erbsensuppe ein. Grund genug, die Suppe im einmal auszuprobieren. Natürlich habe ich dann keinen Vergleich zur Dosensuppe.

Chefkoch Marc Miron kocht erst eine Brühe aus geräucherter Schweinehaxe, in der er anschließend die gelben Erbsen gart und zum Schluss das gegarte Schweinefleisch zufügt. Da Juli nicht unbedingt der Monat der Erbsensuppe ist, der Sommer hier aber im Norden ein wenig schwächelt, serviere ich

die

Kanadische Erbsensuppe – Habitant Pea Soup

Kanadische Erbsensuppe - Habitant Pea Soup (1)

in einer Version aus dem Slow Cooker. Ich kann mir vorstellen, dass die ersten Siedler auch alles in einem Topf garten. Herausgekommen ist eine leckere Erbsensuppe, die durch das gepökelte Eisbein genügend Geschmack erhält.

Kanadische Erbsensuppe – Habitant Pea Soup

Menge:6 Portionen

Kanadische Erbsensuppe - Habitant Pea Soup (2)

Franko-kanadische Erbsensuppe aus getrockneten gelben Erbsen und gepökeltem Eisbein aus dem Slowcooker

Zutaten:

  • 500 Gramm gelbe Erbsen, keine Schälerbsen
  • 1 mittl. Zwiebel, etwa 110 Gramm, geschält, in feine Würfel geschnitten
  • 2 Stangen Sellerie, etwa 80 Gramm, fein gewürfelt
  • 1 kl. Karotte, etwa 70 Gramm, geeschält, in feine Würfel bzw. kl. Ringe geschnitten
  • 1 Essl. Rapsöl
  • 1,75 Ltr. Wasser
  • 7 – 8 Zweige Thymian, zusätzlich welche zum Garnieren
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Eisbein, gepökelt, Ulrike: 1444 Gramm
  • Pfeffer nach Geschmack

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
Chefkoch Marc Miron
und
http://therunawayspoon.com/blog/2016/01/habitant-pea-soup-in-the-slow-cooker/

ZUBEREITUNG

  1. Die Erbsen waschen, verlesen und in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben.
  2. In einer Pfanne Zwiebeln, Sellerie und Karotten anschwitzen.
  3. Das Eisbein auf die Kichererbsen setzen, das angeschwitzte Gemüse darum verteilen, Wasser angießen und die Thymianzweige zufügen.
  4. Den Deckel aufsetzten und auf LOW 7 – 10 h garen, bis das Fleisch vom Knochen fällt und die Erbsen gar sind.
  5. Lorbeerblätter und Thymianzweige entfernen, das Fleisch auf einen Teller setzen. Das Fleisch in Stücke schneiden, dabei Fett und Schwarte verwerfen.
  6. Die Hälfte der Suppe im BlenderB00KM8D3AO* oder mit dem StabmixerB07NBZF2N4* pürieren und mit dem Fleisch zum Rest der Suppe geben. Mit Pfeffer abschmecken. Salz ist wegen des gepökelten Eisbeines nicht notwendig.
  7. Die Suppe mit Thymian garniert servieren. Chef Miron schlägt zusätzlich Croutons, The Runaway Spoon Crème fraîche vor.

TIPP: Wenn der Schlachter sehr stark pökelt, wird die Suppe evtl. zu salzig. Dann hilft es, das Eisbein vorher über Nacht zu wässern.

Topfgröße: 6,5 Liter Ulrike: Slow Cooker von Bartscher 6,5LB00R65VHC*

Gesamtzeit: 8 – 10 Stunden + 30 Minuten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 8 – 10 Stunden

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

Kulinarische Weltreise Kanada

Die Rezepte meiner Mitreisenden:

The Road Most Traveled: Nanaimo Bars | Backmaedchen 1967: Nanaimo Bars-kanadische Schokoschnitten | Fränkische Tapas: Saibling grillen wie die Indianer + Piroggen aus Manitoba | LIEBE&KOCHEN: Kanadische Butter Tartes | zimtkringel: Maple Fennel Bacon auf Salat | Küchenmomente: Moose Farts – easy peasy no bake Cookie-Kugeln aus Kanada | Magentratzerl: Wildreis-Chowder | Chili und Ciabatta: Geschmorter Ancho-Rehbraten mit Bacon und cremigem Kartoffelpüree mit Frühlingszwiebeln + Toutons und traditionelles Weißbrot aus Neufundland | Brotwein: No Knead Bread als Topfbrot – Brot ohne kneten | Volker mampft: Montreal Bagels – mit Cranberry-Ahornsirup-Dip + Mac’n Cheese – der Klassiker aus Kanada | SavoryLens: Blueberry Grunt – Dessert aus Nova Scotia | zimtkringel: Butter Tart Pinwheels | Brittas Kochbuch: Knusprige Schweinerippchen mit Ahornsirup | Papilio Maackii: Blueberry Grunt – kanadisches Dessert | Gourmandise: Kanadische Ahornsiruplimonade + Knusprige Schweinerippchen mit Hash Browns und Salat | Mein wunderbares Chaos: No bake Himbeer Nanaimo Bars | Coffee to Stay: Pelziges zum Kaffee: Kanadische Beavertails

mehr kanadische Rezepte bei Küchenlatein:

Poutine
Poutine
Nanaimo Bars
Nanaimo Bars
Smoked Coho Salmon with Strawberry Salsa
Smoked Coho Salmon with Strawberry Salsa