Dienstags mit Dorie: Gugelhupf

TWD
Click here for the posting in English.Button English

Das Rezept dieser Woche hat Yolanda, The All-Purpose Girl, von Seite 61 – 63 aus Baking: From My Home to Yours978-0-618-44336-9* ausgewählt: Gugelhupf.

Sowohl die Franzosen als auch die Österreicher beanspruchen diese Gebäckspezialität für sich: So besagt eine Legende, dass die Heiligen Drei Könige auf ihrem Rückweg von Bethlehem das Elsass bereist hätten, wo sie herzlich empfangen wurden. Zum Dank hätten sie ihren Gastgebern einen Kuchen gebacken, angelehnt an ihren Turban – der Gugelhupf oder „Kougelhupf“ war geboren. Die Franzosen sind davon überzeugt, dass der Gugelhupf oder „Kougelhupf“ seinen Ursprung in dem Städtchen Ribeauvillé hat. Eine andere Legende besagt, die Erzherzogin von Österreich sowie Königin von Frankreich Marie Antoinette soll ihn Österreich an den Hof von Versailles gebracht haben.

Wie dem auch sei, der Gugelhupf trat seit der Biedermeierzeit von Wien aus seinen Weg um die Welt an. Wer schon einmal österreichischen Gugelhupf probiert hat, den wird Dories Rezept nicht überzeugen. Mir fehlten die Mandeln und das Zitronenaroma, das ist auf jeden Fall ein Muss für mich und auch für sie. Außerdem behindert das Tränken des Gugelhupfes mit Butter das dicke Bestäuben mit Puderzucker, der zieht nämlich sofort wieder ein.

Gugelhupf – Kugelhopf

Guglhupf 004

Für diejenigen, die das Rezept nachbacken wollen, besuchen Yolanda, The All-Purpose Girl, die Zutaten für die Freunde der Waage gibt es hier.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Kugelhopf
Kategorien: Baking
Menge: 8 Portionen

Guglhupf 003

Zutaten

H FÜR DEN KUCHEN
45 Gramm   Rosinen
1 1/2 Teel.   Trockenhefe
80 ml   Milch
210 Gramm   Weizenmehl Type 550
1/4 Teel.   Salz
2     Eier, Größe M
1     Eigelb, Größe M
45 Gramm   Zucker
115 Gramm   Butter, Raumtemperatur
H ZUM TRÄNKEN
60 Gramm   Butter, geschmolzen
      Zucker und Puderzucker zum Bestreuen

Quelle

978-0-618-44336-9978-0-618-44336-9* Dorie Greenspan
Baking: From My Home to Yours978-0-618-44336-9*
ISBN 978-0-618-44336-9
  Erfasst *RK* 10.11.2008 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Backtemperatur: 175 °C

Zur genauen Zubereitung hier entlang

Guglhupf 001 Guglhupf 002

=====

Pages: 1 Button German 2 Button English

*=Affiliate-Link zu Amazon

23 thoughts on “Dienstags mit Dorie: Gugelhupf

  1. Caitlin at engineerbaker.blogspot.com

    Ooo – lemon zest and almonds would definitely have been perfect. And I cheated and didn’t do the butter before putting sugar on, but I should have used powdered sugar. Yours looks beautifully brown though, I love how enriched doughs color so nicely.

    Antworten
  2. Di (Gast)

    Wow, I’m envious that you’ve been able to taste the real thing! I didn’t realize until reading your post that I completely forgot the powdered sugar. =) And lemon zest sounds like a great flavoring.

    Antworten
  3. CB (Gast)

    Yours looks more „cake“ texture than mine did. Mine reminded me of sourdough bread more than cake. Blech. I think I would have liked adding some lemon zest and almonds. Oh well… Guess we can’t like them all right?
    Clara @ iheartfood4thought

    Antworten
  4. Natashya at www.livinginthekitchenwithpuppies.blogspot.com

    kugelhopf
    Yours looks very tasty. I would love to try one of your original kugelhopfs one day. This is the first one I have tried.

    Antworten
  5. Mari at www.mevrouwcupcake.com

    I’m with you, this recipe definitely needed to be doctored! I added candied orange peel and slivered almonds, plus cinnamon and cardamom, and it definitely made the recipe for me. I love your pan, btw. I definitely need to invest in more kugelhopf/Bundt pans!

    Antworten
  6. Jayne at www.barefootkitchenwitch.com

    I liked it well enough, but I would like to make it again and add more flavor to it, especially for the holidays. Yours looks quite beautiful!

    Antworten
  7. Ruben (Gast)

    Danke für das Rezept, der Gugelhupf sieht echt lecker aus und mir ist es egal, wo er herkommt. Nachbacken werden wir den auf jeden Fall die Tage mal, jetzt fängt ja eh wieder die Zeit an, wo man gerne und viel bäckt ;)

    Antworten
  8. AmyRuth at amyruthbakes.com

    Lovely to have a European prospective and comparison. Thanks for the input on flavorings and additions. Yours looks very nice.
    AmyRuth

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.