Es ist noch Suppe da: Irische Pastinaken-Apfelsuppe

Gestern war es hier im Norden Grau in Grau und reichlich unangenehm gefühlte Temperaturen. Was gibt es da Besseres, als die Stimmung mit einer heißen Suppe zu heben?

Irische Pastinaken-Apfelsuppe

Irische Pastinaken-Apfelsuppe

Die Kräuter habe ich lieber untergerührt. Vielleicht fanden deshalb beide Kinder diese Suppe ausgesprochen lecker. Die interessante Gewürzkombination erinnerte mich eigentlich eher an Asien als an Irland. Nichtsdestrotrotz ein wirklich wohlschmeckendes Süppchen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.1

Titel: Irische Pastinaken-Apfelsuppe
Kategorien: Suppe, Pastinaken, Irland, Äpfel
Menge: 4 Portionen

1 Essl. Butter
500 Gramm Pastinaken
500 Gramm Äpfel
1 Zwiebel
2 Teel. Curry
1 Teel. Kreuzkümmel
1 Teel. Koriander
1/2 Teel. Kardamon
1 Knoblauchzehe
1 Ltr. Gemüsebrühe
150 ml Sahne
Salz, Pfeffer
Schnittlauch
Petersilie

============================== QUELLE ==============================
Bioland Kundenrezept
— Erfasst *RK* 12.12.2005 von
— Ulrike Westphal

1. Äpfel schälen und entkernen, Pastinaken ebenfalls schälen und
beides in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel hacken und zusammen mit
den Pastinaken und den Äpfeln in der Butter andünsten. Die Gewürze
und den zerdrückten Knoblauch hinzugeben, 2 Minuten unter ständigem
Rühren mitdünsten.

2. Langsam die Brühe hinzugießen und alles gut verrühren. Zugedeckt
etwa eine halbe Stunde köcheln lassen, bis die Pastinaken weich sind.

3. Die Suppe mit einem Mixstab pürrieren oder durch ein Sieb
passieren. Die Sahne dazugeben und erhitzen, aber nicht kochen
lassen. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch und
Petersilie hacken und vor dem Servieren über die Suppe streuen.

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde

=====

One thought on “Es ist noch Suppe da: Irische Pastinaken-Apfelsuppe

  1. astrid (Gast)

    hmmmm, also ich kennja ne menge irischer rezeote amer kardamom oder curry hab ich da noch nie gelesen.
    Die Suppe sieht aber trotzdem lecker aus. die kombi pastinaken und Apfel klingt interessant :o)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*