Gerstebrot mit Hefe

Etwa eine Woche später, nachdem das Gerstebrot mit Sauerteig mit Gerstemehl so gut gelungen war, sollte das restliche Gerstemehl in dem

Gerstebrot mit Hefe

Gerstebrot mit Vorteig

aufgebraucht werden. Geschmacklich war an dem Brot mit Hefe nichts auszusetzen, aber die Krume ließ zu wünschen übrig. Das Brot war schlecht zu schneiden und war trotz niedrigerer Teigausbeute als beim Gerstebrot mit Sauerteig sehr feucht. Um dem Problem abzuhelfen wurde das Brot kurzerhand getoastet. Wer das leicht herb schmeckende Brot nachbacken möchte, sollte unbedingt Gersteflocken nehmen.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Gerstebrot mit Hefe
Kategorien: Backen, Brot, Hefe
Menge: 2 Brote à 850 g ca

Gerstebrot mit Hefe 002

Zutaten

H BRÜHSTÜCK
200 Gramm   Gersteflocken (Ulrike: Gerstemehl)
200 ml   Wasser, kochend
H TEIG
1 kg   Weizenmehl Type 550
402 Gramm   Brühstück
15 Gramm   Weißbrotbackmittel (Ulrike: weggelassen)
10 Gramm   Milchpulver
10 Gramm   Backmargarine
10 Gramm   Zucker
14 Gramm   Trockenhefe entsprechend 50 g Frischhefe
20 kg   Salz
680 Gramm   Wasser, ca

Quelle

abgewandelt nach:
Franz Steffen: Spezialbrote
  Erfasst *RK* 11.09.2010 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Für das Brühstück die Gerstenflocken mit kochendem Wasser übergießen und 1-3 Stunden abgedeckt stehen lassen.

Die Hefe mit 250 g Mehl, Zucker und 250 g Wasser in der Rührschüssel der Küchenmaschine verrühren und ca. 30 Minuten stehen lassen. Dann die restlichen Zutaten inklusive das Brühstück zufügen und ca. 5 -10 Minuten auf Stufe 2 der KitchenAid verkneten. Die Teigtemperatur sollte 26-27 °C betragen. Den Teig 10 bis 15 Minuten ruhen lassen.

Den Teig in zwei gleich große Stücke teilen und rundwirken. Die Teigstücke ca. 15 Minuten entspannen lassen und zu Laiben formen. Mit dem Schluss nach unten in mit Backpapier ausgekleidete Kastenformen von 23 x 11x 9,5 cm legen und ca. 40 bis 50 Minuten bei 30 – 35 Minuten garen lassen. (Ulrike: Mit feucht besprühten Deckel im Backofen). Bei halber Stückgare längs einschneiden. Nach weiterer Gare in den Schnitt einige Gersteflocken streuen. (Ulrike: Weggelassen, der Teig war ziemlich weich und ließ sich schlecht einschneiden.)

Den Backofen rechtzeitig auf 230 °C vorheizen. Wenn die Teiglinge gut aufgegangen sind in den Backofen schieben und bei fallender Backhitze auf 210 °C in 45 Minuten gut ausbacken. Nach dem Backen mit Wasser abstreichen.

Anmerkung Ulrike: Krume sehr feucht, beim nächsten Mal mit Gersteflocken

=====

One thought on “Gerstebrot mit Hefe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.