Hühnerfrikassee

Von meiner Hühnerfond-Herstellung war Fleisch und Brühe übrig, dazu fanden sich in der Truhe noch Erbsen, die verbraucht werden mussten. Ideale Voraussetzungen für die Herstellung von

Hühnerfrikassee

Hühnerfrikasse<

Das wurden Kindheitserinnerungen wach, schmeckte (fast) wie bei Oma.

Hier das Rezept aus dem bewährten Kochbuch meiner Großmutter.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Hühnerfrikassee
Kategorien: Hauptspeise
Menge: 1 Rezept

Quelle

B001UOVL30B001UOVL30*

  Erfasst *RK* 17.10.2005 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Das weichgekochte Huhn wird in Stücke geteilt. Aus Butter, Kartoffelmehl und Hühnerbrühe mach man eine dicksämge Soße, die man mit 1 – 2 Eigelb abzieht und mit einer Prise Pfeffer oder Muskatblüte etwas Weißwein oder Zitronensaft abschmeckt. Das zerteilte Fleisch wird in die Soße gelegt und diese mit Fleisch- oder Semmelklößchen angereichtet.

Verfeinern lässt sich das Frikassee, wenn man Spargelköpfe, Champignons oder Morcheln hinzufügt.

Das Frikassee kann auch in einem Reisrand angerichtet werden.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.