Archiv der Kategorie: Fleisch

Panierte Hacksteaks mit gestovtem Spitzkohl und Kartoffeln

Panierte Hacksteaks mit gestovtem Spitzkohl und Kartoffeln heißt auf dänisch Krebinetter med flødestuvet spidskål og kartoffler. Dazu inspiriert hat mich Simone, die im Gravy in Kopenhagen etwas Ähnliches gegessen hat. Klassische dänische Hausmannskost, die mit neuen Kartoffeln besonders gut schmeckt.

Panierte Hacksteaks mit gestovtem Spitzkohl und Kartoffeln – Krebinetter med flødestuvet spidskål og kartoffler

Panierte Hacksteaks mit gestovtem Spitzkohl und Kartoffeln – Krebinetter med flødestuvet spidskål og kartoffler

Krebinet heißt wörtlich übersetzt Krebs. Es handelt sich dabei aber um eine kleine, rund oder oval geformte „Karbonade“ aus Hackfleisch, Geflügel oder Innereien, das in Crépine (fettes Netz) eingewickelt oder paniert gebraten wird. „Karbonade“ deshalb, weil das ursprünglich über Holzkohle geröstet wurde. Carbon ist lateinisch für Kohle. Es hat also nichts mit der aus dem Kotelettstrang des Brustbereiches ab 3. Rippe des Schweines geschnittenen Fleischscheibe (Ziffer 2.504 Leitsätze für Fleisch und Fleischerzeugnisse) gemein.

Geschmeckt hat das alles sehr köstlich, ich wüsste nicht, wo ich solch klassische Hausmannskost außerhalb meiner Küche in Schleswig-Holstein genießen könnte.

Panierte Hacksteaks mit gestovtem Spitzkohl und Kartoffeln – Krebinetter med flødestuvet spidskål og kartoffler

Menge:4 Portionen

Panierte Hacksteaks mit gestovtem Spitzkohl und Kartoffeln – Krebinetter med flødestuvet spidskål og kartoffler

Krebinetter med flødestuvet spidskål og kartoffler ist klassische dänische Hausmannskost, auf deutsch panierte Hacksteaks mit gestovtem Spitzkohl und Kartoffeln

Zutaten

Krebinetter

  • 500 – 600 Gramm Hackfleisch, Schwein oder gemischt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Ei, verquirlt
  • Paniermehl; ca. 200 Gramm
  • Rapsöl zum Braten

Gemüse

  • 1 kleiner Spitzkohl, geviertelt, Strunk entfernt, in feine Streifen geschnitten
  • 1 Schalotte, fein gewürfelt
  • 250 ml Kaffeesahne *
  • 1 Stück Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat, gerieben
  • neue Kartoffeln, Schale geschrubbt
  • Petersilie

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
spis bedre und Madens Verden

ZUBEREITUNG

  1. Die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser garen.
  2. Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und gut verkneten. Zu runden oder ovalen Stücken zu etwa 100 – 125 Gramm formen, in Ei wälzen und panieren. In Rapsöl von jeder Seite etwa 5 Minuten braten.
  3. Für das Spitzkohlgemüse die Butter bei mittlerer Hitze in der Pfanne zerlassen und etwa 3 Minuten anbraten. Spitzkohl zufügen, und in etwa 5 Minuten weich dünsten. Sahne angießen, mit Salz und Pfeffer würzen und einige Minuten köcheln lassen, bis sich die Sahne um den Kohl schmiegt. Mit geriebenem Muskat abschmecken.
  4. Krebinetter mit Spitzkohlgemüse und neuen Kartoffeln anrichten. Ggf. mit gehackter Petersilie bestreuen.

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 – 20 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr dänische Rezepte bei Küchenlatein sind in diesem Beitrag aufgeführt.
mehr Rezepte mit Spitzkohl

Kulinarische Weltreise Dänemark

Die Rezepte meiner Mitreisenden:

Brittas Kochbuch: Hotdog-Brötchen + Sylteder Agurker Salat – eingelegter Gurkensalat + Dansk Remoulade + Hot Dog + Rød Grød met Fløde – Rote Grütze mit Sahne | Chili und Ciabatta: Skagenslapper – Brötchen mit Sonnenblumenkernen und Mohn + Dänisches Apfel-Schichtdessert – Gammeldags æblekage + Dänisches Sauerteig-Roggenbrot – Rugbrød | Küchenmomente: Dänischer Traumkuchen – Drømmekage | magentratzerl: Tebirkes | fluffig & hart: Dänisches Mohnbrot + Citronfromage – Dänische Zitronencreme | Turbohausfrau: Rysteribs | SalzigSüssLecker: Stjerneskud-Smørrebrød | Barbaras Spielwiese: Citronmåne (Dänischer Zitronenmondkuchen) + Hindbærsnitter (Dänische Himbeerschnitten) | Poupous geheimes Laboratorium Stjerneskud | Zimtkringel: Dänische Leberpastete – Leverpostej og Sky | Küchentraum & Purzelbaum: Schokobrötchen aus Hefeteig | Backmädchen 1967:Citronmåne-dänischer Zitronenkuchen | Brotwein: Franskbrød – Dänisches Weißbrot + Rugbrød – Dänisches Roggenbrot | Salón Matilda: Koldskål (Buttermilchkaltschale), Kammerjunkere | Volkermampft: Boller I Karry – Dänische Hackbällchen in Sahne-Curry-Sauce + Rugbrød – Dänisches Roggenbrot mit Körnern | Low-’n‘-Slow: Rullepølse, selbstgemacht

Gyros mit Metaxa-Sauce

Natürlich ist die griechische Küche mehr als Gyros, aber Gyros in Metaxa-Sauce ist das Gericht, das Sohn 2 so gerne beim „Griechen“ isst. Die Tradition will es, dass das an Ostern geschieht. Schon das 2. Jahr hintereinander fiel das gemeinsame Essen beim „Ostergriechen“ DER Situation zum Opfer, also haben wir selbst Hand angelegt.

Gyros mit Metaxa-Sauce

Gyros mit Metaxa-Sauce, Tsatsiki und Bauernsalat

dazu gab es natürlich Tsatsiki und griechischen Bauernsalat, wie immer „beim Griechen“. Für Sohn 2 wurde das ganze auch noch mit Käse überbacken.

Gyros überbacken in Metaxasauce

Geschmeckt hat es „fast“ wie „beim Griechen“, zu Hause ist eben doch eine andere Atmosphäre.

In den letzten Jahrzehnten hat die Zahl griechischer Restaurants abgenommen, die diese Art griechischer Küche servieren. Früher™ hatten wir so ein Restaurant auch in meinem Heimatort, bis es abbrannte. Authentische griechische Küche gibt es bei Kostas, über einen Besuch berichtete ich hier.

Metaxa-Sauce

Menge: 4 – 8 Portionen

Metaxa-Sauce

Zutaten

  • 1/2 Paprika, entkernt, in feine Würfel geschnitten
  • 1 rote Zwiebel, geschält, fein gewürfelt
  • 1 groß. Zehe Knoblauch, geschält, fein gewürfelt
  • 3 Essl. Tomatenmark
  • 300 ml Griechischer Rotwein, lieblich, Ulrike: Cavino Imiglykos
  • 300 ml Metaxa
  • 300 ml Brühe
  • 300 ml Crème Fraiche
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Rosenpaprika
  • 1-2 Essl. Olivenöl

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
SizzleBrothers

ZUBEREITUNG

  1. Olivenöl in einer Pfanne) erhitzen. Die gewürfelten Zutaten und das Tomatenmark hinzugeben und anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind. Mit Rotwein ablöschen und auf die Hälfe einreduzieren.
  2. Metaxa zufügen, einige Sekunden warten, bis sich die Sauce ordentlich vermischt hat und Alkoholdämpfe ausgasen. Die Sauce vorsichtig mit einem langen Stabfeuerzeug anzünden. Während die Alkoholdämpfe abbrennen, die Pfanne immer wieder leicht bewegen, damit sich weitere Dämpfe freisetzen.
    Metaxa-Sauce flambieren
  3. Ist die Flamme erloschen, die Brühe hinzugeben und die Sauce ein paar Minuten köcheln lassen.
  4. Die Sauce von der Kochstelle nehmen, Crème Fraiche hinzugeben und die Sauce mit ein wenig Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Gesamtzeit:30 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 15 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr griechische Rezepte bei Küchenlatein:

Kulinarische Weltreise Griechenland

Und hier die Rezepte meiner Mitreisenden:

Brittas Kochbuch: Ein Reisebericht + χωριάτικη σαλάτα – Griechischer Bauernsalat + σουβλάκι – Souvlaki + παστίτσιο – Pastitsio + Μπακλαβα – Baklava | fluffig & hart: griechisches Stifado mit Lamm + Giouvetsi – griechische Lammkeule mit Kritharaki | Brotwein: Souvlaki – Griechische Fleischspieße vom Grill + Sesamkringel Rezept – knusprige Sesamringe + Gemüsespieße zum Grillen + Olivenbrot Rezept + Gyros vom Grill mit selbst gemachter Marinade | Pane-Bistecca: Spanakopita – griechische Spinat Paeckchen + Paidakia – griechische Lamm Kotletten + Ellinikos Lemoni Patatas – griechische Zitronen Kartoffeln + Moderner griechischer Salat | GoOnTravel.de: Kourabiedes (Butterplätzchen mit Mandeln) aus Griechenland | Chili und Ciabatta: Octopus-Stifado (Χταπóδι Στιφáδο) und Patates riganates + Hähnchen mit Trahanas +Spanakopita – griechischer Spinatkuchen + Griechischer Rote Bete-Salat mit Knoblauch-Joghurt und Walnüssen | Küchentraum & Purzelbaum: Sesamkringel | zimtkringel: Paximadi – kretischer Zwieback + Dakos | magentratzerl: Gefüllte Paprika mit zitronigen Kritharaki und Zaziki + Lammragout mit Zucchini, Artischocken und Zitronensauce | Der Reiskoch: Rindfleisch-Giouvetsi aus Griechenland | Barbaras Spielwiese: Auberginenhappen mit Tomaten und Feta + Lamm mit Kartoffeln, griechisch inspiriert + Griechische Urlaubsküche beim Segeln + Karpouzopita (Wassermelonen-Kuchen) | Backmaedchen 1967: Horiatiko Psomi griechisches Landbrot | poupous geheimes laboratorium: Apfelkuchen mit Olivenöl und Walnüssen | low-n-slow: Moussaka a la Mijoteuse | volkermampft Melitzanosalata – griechischer Auberginen-Dip + Griechische Kartoffeln mit Zitrone – Ellinikos Lemoni Patatas + Gebackener griechischer Schafskäse mit Tomaten – Feta Psiti + Griechisches Walnuss-Joghurt-Eis mit Honig und karamellisierten Walnüssen + Griechisches Weißbrot – einfaches Hefebrot wie im Restaurant | Küchenmomente: Lagana – Griechisches Fladenbrot mit Sesam | SalzigSüssLecker: Kolokithokeftedes & Skordalia – Griechische Mezedes | Fliederbaum: gefüllte Paprika für die kulinarische Weltreise nach Griechenland

Gebratener Chicorée mit Sahne und Speck

Über das Rezept

Gebratener Chicorée mit Sahne und Speck

Gebratener Chicorée mit Sahne und Speck

bin ich eher zufällig gestolpert, als ich in der Mittagspause das im Aufenthaltsraum ausliegene Magazin von EDEKA durchblätterte. Ich musste auf dem Heimweg nur noch den Chicorée besorgen, der Rest war im Vorrat. So kamen wir zu einem feinen Essen, das genau für uns beide reichte.

Gebratener Chicorée mit Sahne und Speck

Menge: 2 Portionen

Gebratener Chicorée mit Sahne und Speck

Gebratener Chicorée in einer mit Parmesan verfeinerten Speck-Sahne-Sauce und knusprigen Bratkartoffelwürfeln

Zutaten

  • 400 Gramm Kartoffeln, mehlig kochend, geschält, in 1 – 2 cm große Würfel geschnitten
  • 60 Gramm Speck, gewürfelt
  • 1 Zweig Rosmarin, Blätter abgezupft und gehackt
  • 2 – 3 Chicorée, 512 Gramm, geputzt , der Länge nach halbiert
  • 125 ml Sahne *
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 40 Gramm Parmesan, frisch gerieben
  • 4 Essl. Sonnenblumenöl
  • 200 ml Gemüsebrühe

QUELLE

Mit Liebe 02_21

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
EDEKA Mit Liebe 01/2021

ZUBEREITUNG

  1. Die Kartoffelwürfel in kochendem Salwasser 10 Minuten kochen, abgießen und gut ausdampfen lassen.
  2. In einer Pfanne 2 Essl. Öl erhitzen und die Kartoffelwürfel von allen Seiten braun anbraten
  3. In einer 2. Pfanne das restliche Öl erhitzen und die Speckwürfel darin ca. 4 Minuten anbraten. Den Chicorée mit der Schnittfläche nach unten dazulegen. Nach 2 Minuten umdrehen. Mit Sahne und Brühe ablöschen, kurz aufkochen und Hitze reduzieren und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Parmesan und Rosmarin einstreuen und 2-mal durchschwenken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm halten, bis die Kartoffelwürfel goldraun sind.
  4. Chicorée mit der Sauce auf den Tellenrn anrichten, die knusprigen Kartoffelwürfel darauf verteilen und mit Parmesan bestreuen.

Gesamtzeit: 40 Minuten
Vorbereitungszeit:10 Minuten
Koch-/Backzeit: 25 Minuten

 
 
* = Affiliate-Link zu Amazon

mehr Rezepte mit Chicorée bei Küchenlatein

Quiche mit Apfel, Curtido und Holsteiner Leberwurst

Ein zuviel an Gemüse fermentiere ich gerne. Diesmal waren es Möhren und Sauerkraut, die dann zur

Quiche mit Apfel, Curtido und Holsteiner Leberwurst

Quiche mit Apfel, Curtido und Holsteiner Leberwurst

wurden. Curtido (Rezept hier) ist ein fermentierter Krautsalat der salvadorianischen Küche und anderer zentralamerikanischer Länder. Er besteht normalerweise aus Kohl, Zwiebeln, Karotten, Oregano und ähnelt Sauerkraut, Kimchi oder scharfem Krautsalat. Dazu eine Holsteiner Leberwurst mit Apfel und Schmandguss, schon war ein köstliches Mittagessen zubereitet, das auch noch am nächsten Tag schmeckt.

Quiche mit Apfel, Curtido und Holsteiner Leberwurst

Menge: 1 runde Form von 24 cm

Quiche mit Apfel, Curtido und Holsteiner Leberwurst

Quiche mit Apfel, Curtido und Holsteiner Leberwurst, regionale Pfälzer Küche mit Zutaten aus Schleswig-Holstein neu interpretiert.

Zutaten

TEIG

  • 200 Gramm Dinkelmehl Type 405
  • 100 Gramm Butter
  • 1 Ei, Größe M
  • 1/4 Teel. Salz

BELAG

  • 1 Zwiebel, geschält, gewürfel
  • 2 Zehen Knoblauch, geschält, fein gewürfelt
  • 1/4 Teel. Chilipulver
  • 1 kleines Stück Ingwer, geschält, fein gewürfelt, etwa 10 Gramm
  • 300 Gramm Curtido, selbstgemacht oder von hier
  • 150 ml Apfelwein
  • 1 Teel. Honig
  • 150 Gramm Crème fraîche
  • 1 Ei, Größe M
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1 großen Apfel, geviertelt, entkernt, in feine Spalten geschnitten
  • 150 g Holsteiner Leberwurst, ohne Darm, in Scheiben geschnitten
  • Butter und Rapsöl

QUELLE

von Ulrike Westphal nach:
diversen Quellen des WWW

ZUBEREITUNG

  1. Mehl mit Butter, Ei und Salz zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Die Tarteform mit Butter einfetten. Den Teig etwas größer als die Form ausrollen, in die Form legen, die Ränder andrücken und den überstehenden Teig abschneiden. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Die ausgelegte Form eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  3. Zwei Esslöffel Rapsöl in einem Schmortopf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und das Curtido darin einige Minuten braten. Chili und Ingwer hinzugeben, mit Salz und Honig würzen. Apfelwein angießen und solange schmoren, bis die Flüssigkeit verkocht ist und anfängt trocken zu werden.
  4. Währenddessen den Backofen auf 200 °C vorheizen. Den vorbereiteten Boden 15 Minuten vorbacken.
  5. Für den Guss Crème fraîche und Ei verrühren. Mit Salz und Muskat abschmecken.
  6. Backofen auf 180 °C zurückschalten. Leberwurst und Sauerkraut auf dem Boden verteilen. Apfelscheiben auf dem Kraut verteilen. Guss darübergießen. Quiche 25 – 30 Minuten backen. Schmeckt warm und kalt.

Gesamtzeit: 1 h 30 Minuten + Kühlzeit für den Teig
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Koch-/Backzeit: 45 Minuten

 
 

Koch mein Rezept: Calvados-Hähnchen

Bevor ich zum Calvados-Hähnchen komme,

erzählt Omma von früher.

wie Katja so schön formulierte.

Im Rahmen der Aktion “Koch mein Rezept – der große Rezepttausch“ von Volker mampft wurde mir für die Monate August/September das Blog Brot und Rosen zugelost. So neu ist die Idee nicht, denn es gab schon einmal ein ähnliches Event „Fremdkochen, das die Hüttenhilfe ausrichtete. Hier wurden zu einem bestimmten Thema Rezepte aus anderen Blogs nachgekocht, Petra und ich beteiligten uns mehr oder weniger aktiv daran.

Obwohl Petra und ich uns noch nie persönlich begegnet sind, „kennen“ wir uns doch schon lange. Petras Blog begeht in diesem Jahr ebenfalls den 15. Bloggeburtstag. Und vor den Blogs und Gesichtsbuch, also früher™, gab es Gruppen, über die man sich über Rezepte – per Mail oder Newserver – austauschte, schon da kreuzten sich virtuell unsere Wege. Unsere Rezeptetauschgruppe schloss dann im Mai 2018 endgültig, “weil nach FIDO, Newsgruppen wie de.rec.mampf auch Mailinglisten die beste Zeit hinter sich haben und sich die Kommunikation in soziale Netzwerke verlagert“. Im realen Leben hätten wir uns wohl kaum getroffen, denn geographisch trennen uns 655 km. 2006 bekam ich von Petra aus Mittelfranken ein Päckchen mit allerlei Köstlichkeiten, da traf mich das Losglück im Rahmen der „Aktion Foodblogger schicken sich gegenseitig Fresspakete“. Petra und ich haben einiges gemeinsam: Wir haben inzwischen erwachsene Söhne, empfehlen gleiche Marmorkuchen, kauften die gleichen Kochzeitschrift und besitzen/besaßen das gleiche Eismaschinenmodell. Und früher, musste man sich, wenn man in Blogs anderer Plattformen kommentieren wollte, registrieren. Petras erster Kommentar bei mir im Blog – damals bei Blogigo – unter dem Pseudonym Drache kann man hier nachlesen. Und natürlich hat Petra auch einen riesigen Rezeptefundus, auch wenn sie nicht mehr so häufig wie in den Anfangsjahren Blogbeiträge veröffentlicht. Herausgesucht habe ich mir das

Calvados-Hähnchen

Calvados-Hähnchen

das Petra im Rahmen des Blogevents Apfel beim nicht mehr existierenden Gärtnerblog (http://gaertnerblog.de/blog/) einreichte. Mich beeindruckte damals, dass drei verschiedene Verarbeitungsstufen des Apfels verwendet wurden, in meinem Beitrag zum Event immerhin zwei. Nicht nur in der Familie Kleineisel kam das Rezept aus dem Jahre 1993 (!) gut an, auch dem Inschennör und mir hat es sehr gut geschmeckt.

Das Jahr 1993, aus dem das Rezept stammt, war noch vollkommen analog. Am 10.11.1997 hatte die Seite http://www.kochen-und-geniessen.de/ die Rezepte der Jahrgänge 1994-1996 in ihrer Datenbank (Wayback Machine sei dank). Jetzt wird auf Lecker.de umgeleitet und das Rezeptregister beginnt erst im Jahre 1995.

Da in der Woche, in der ich das Calvados-Hähnchen kochen wollte, bei den Marktschwärmern Kiel keine Hähnchen(teile) von Bauer Schramm angeboten wurden, nahm ich zwei Schenkel von Label Rouge. Da weiß ich jedenfalls, welche Qualität ich erhalte, das ist nicht nur in dieser SITUATION wichtig. Von Qualität Label Rouge konnte ich mich im letzten Jahr im Rahmen eines Supper Clubs selbst überzeugen.

Im wesentlichen orientierte ich mich an dem Originalrezept für Calvados-Hähnchen, allerdings briet ich ich die Champignons zuerst ohne Fett der Pfanne an, sie erhalten so ein sehr intensives, rauchiges Aroma. Dann nahm ich sie aus der Pfanne und folgte weiter dem Original.

Calvados-Hähnchen

Menge: 2 Portionen

Calvados-Hähnchen

Bei diesem Calvados-Hähnchen finden Äpfel, Apfelwein und Apfelbrand, nämlich Calvados, Anwendung. Alle drei Verarbeitungsstufen des Apfels harmonieren hervorragend mit dem Geflügel

Zutaten

Zutaten Calvados-Hähnchen

  • 250 Gramm Champignons, geputzt, in dünne Scheiben geschnitten
  • 2 Hähnchenschenkel, zusammen 680 Gramm
  • 50 Gramm Schalotten, geschält, halbiert
  • 2 Essl. Öl
  • Salz
  • Pfeffer, weiß, frisch gemahlen
  • 2 Essl. Calvados*, 10 s in der Mikrowelle erwärmt
  • 100 ml Cidre
  • 1 Apfel, Kerngehäuse entfernt, geviertelt in dünne Scheiben geschnitten
  • 75 Gramm Crème fraîche
  • 1 Stiel glatte Petersilie, gehackt

QUELLE

abgewandelt von Ulrike Westphal nach:
K&G 10/93
über Brot und Rosen

ZUBEREITUNG

  1. Champignonscheiben in einer sehr heißen beschichteten Pfanne ohne Öl goldbraun braten. Herausnehmen und beiseite stellen
  2. Hähnchenschenkel waschen, trockentupfen und im heißen Öl unter Wenden goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Schalotten zufügen und im Bratfett glasig dünsten.
  3. Überflüssiges Fett abgießen. Hähnchen mit Calvados übergießen und flambieren.
    Calvados-Hähnchen
    Mit Cidre auffüllen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten garen.
  4. Hähnchenteile beseite stellen, Crème fraîche einrühren. Apfelspalten und angebratene Champignons in die Soße geben und ca. 5 Minuten einkochen lassen. Mit Salz und
    Pfeffer wuerzen. Haehnchenschenken wieder zufuegen und kurz erhitzen
  5. Gehackte Petersilie darüber streuen und mit Brot servieren

Gesamtzeit: 1 Stunde
Vorbereitungszeit:15 Minuten
Koch-/Backzeit: 40 Minuten

 
 
*=Affiliate-Link zu Amazon

German Abendbrot, das in diesem Jahre 10 Jahre besteht stellte im Rahmen dieser Aktion Welsh Rarebit Muffins von Küchenlatein vor.

Blogger Aktion Koch mein Rezept - der große Rezepttausch