Mein Abend in Berlin

hat nicht gereicht für einen Besuch in der Feinschmeckeretage des KadeWe, um mir Jalfrezi Curry Paste zu besorgen, wie Jutta es mir geraten hat. Statt dessen bin ich bei Nieselregen zum

Potsdamer Platz spaziert um im Ampelmann-Shop diese Keksausstecher
Potsdamer Platz Ampelmannausstecher

zu erwerben, die mich bei Nancy vor Neid erblassen ließen. Dann ging es weiter am Brandenburger Tor vorbei zum

Reichstag. Es gab bei diesem Wetter und um diese Zeit keine Wartezeit und so habe ich die Gelegenheit genutzt und die Kuppel bestiegen. Die Aussicht war trotz Regens sehenswert. Reichstag
Die Abstimmungstür ziert nicht mehr ein
Intarsienbild des blinden Polyphem aus
der griechischen Sage, der seine Hammel
zählt,

wie den Broschüren zu entnehmen ist.

Abstimmungstür Reichstag Broschüren Reichstag

Danach habe ich mit der besten Konditorin und Mitbloggerin getroffen. Auf meinen besonderen Wunsch ging es in das türkische Restaurant Mey.

Mein Abend in Berlin: Eingang Restaurant Mey Berlin

Wir haben einen sehr netten Abend zusammen verbracht mit angeregter Unterhaltung,

einer gemischten warmen und kalten
Vorspeisenplatte
sowie Tel Kadayif
kalte und warme Vorspeisenplatte Dessert

Tel Kadayif könnte Pate für diese Werbung aus den 80ern gestanden haben. Sehr lecker, aber wirklich etwas schwer. Das ohnehin kalorienreiche Dessert wird nämlich noch zusätzlich mit Sahne und geriebenen Nüssen genossen. Meine Gastgeberin und ich haben nach wenigen Bissen aufgegeben.

Ein Rezept für dieses high-calorie Dessert gab es im nicht mehr existierenten www.teatime-blog.com. Wer also zunehmen darf, kann und will, sollte es unbedingt probieren.

Auf diesem Wege bedanke ich mich noch einmal für den tollen Abend. Ich freue mich schon auf die nächste Arbeitssitzung in Berlin, dann werden wir nämlich hier essen gehen!

Tassenkadayif

Menge: 10 Bällchen

Tassenkadayif

Kadayif ist ein mit Zuckersirup angefeuchteter Nachtisch und wird aus einem sehr feinen und semi-feuchten Nudelteig gemacht (erhältlich in jedem türkischen Laden). Mine entschied sich für diese Bällchen-Form, man kann ihn aber auch in solchen Formen zubereiten.

Zutaten:

  • 250 Gramm Kadayif
  • 75 Gramm Butter
  • 50 Gramm, Walnusskerne, gehackt

Sirup

  • 200 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Wasser
  • 1 Essl. Zitronensaft

QUELLE

http://www.teatime-blog.com:80/2005/06/09/tassenkadayif/

ZUBEREITUNG

  1. Für den Sirup Wasser und Zucker in einen Topf geben und ca. 4 min. köcheln lassen. Zitronensaft hinzufügen und noch eine Minute kochen. Abkühlen lassen.
  2. Butter schmelzen lassen, Kadayiffäden auf einer Platte verteilen und mit den Händen auflockern. Butter auf die Fäden giessen und sehr sanft kneten bis die Kadayiffäden weich werden.
  3. Eine mittelgroße Kaffeetasse oder eine kleine, tiefe Schüssel bis zur Hälfte mit Kadayif füllen und gut andrücken. Etwas Walnusskerne in die Mitte geben und mit weiteren Fäden zudecken, andrücken und auf ein Ofenblech stürzen. Alle Fäden auf diese Art und Weise abarbeiten.
  4. Im vorgeheizten Ofen bei 175° C goldbraun backen.
  5. Wenn die Kadayifbällchen und der Zuckersirup lauwarm sind, die Bällchen mit dem Sirup begiessen und ziehen lassen. Mit einem Klecks Sahne servieren.

Vorbereitungszeit:15 Minuten

 
 

3 thoughts on “Mein Abend in Berlin

  1. Anikó (Gast)

    Oh, ich bin neidisch! Solche Ampelmännchen-Ausstecher hätte ich auch gerne! Muss ja gestehen, dass ich die DDR-Ampelmännchen niedlicher finde als die aus ehemaligem Westen. Hatten in Rostock sogar ein grünes Räuber-Ampelmännchen mit Hut und Sack aufm Rücken *g*

    Antworten
  2. Jutta (Gast)

    Recht hast Du, Ampelmännchen sind eine Alternative! Eine gute! Und das Essen gefällt mir auch. Zunehmen dürfen wir im übrigen doch alle. Wir dürfen uns nur nicht dabei erwischen lassen. Kleiner Tipp: Fenster auf, Waage raus, Fenster zu, feddisch.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.