Nachgebacken: Knusperriegel

Bei Robert gibt es heute die edle Variante, Panforte , ich habe dank der tatkräftigen Unterstützung von Ilka die bei Brot und Rosen entdeckten Muesliriegel ausprobiert. Offensichtlich habe ich hier im Norden Care-Pakete nötig, denn eckige Backoblateneckige Backoblaten * habe ich noch nie hier gesehen. Danke Ilka!

Knusperriegel

Knusperriegel

Die sind wirklich sehr lecker! Die Kinder haben die nicht so gelungenen Randstücke mit großem Appetit verspeist.

Das Originalrezept gibt es hier, meins folgt mit Ergänzungen. Die Pfanne sollte wirklich ausreichend groß sein, um genügend Platz zum Rühren zu haben. Ich habe meine größte Pfanne mit Ø 32 cm genommen. Außerdem hat mich überrascht, dass fast ein ganzes Glas Konfitüre zur Verwendung kommt. Ich habe Hagebuttenkonfitüre verwendet, deren säuerlicher Geschmack sehr gut mit der Süße des Honigs harmoniert.

Knusperriegel 001 Knusperriegel 002

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Knusperriegel
Kategorien: Knabberei
Menge: 1 Blech von ca. 36 x 40 cm Größe

Zutaten

10     eckige Oblaten 120 * 200 mmeckige Backoblaten *
1 Glas   Hagebuttenmarmelade, (Ulrike: fast 340 g)
100 Gramm   Butter
250 Gramm   Haferflocken, grob (Ulrike: kernige)
250 Gramm   Haferflocken, fein (Ulrike: Schmelzflocken)
500 Gramm   Honig
2 Essl.   Zitronensaft
100 Gramm   Sonnenblumenkerne
100 Gramm   Sesam
100 Gramm   Nüsse, Ulrike: grob gehackt
100 Gramm   Rosinen

Quelle

  Flohkiste Nr. 23 vom 24.09.07
  Erfasst *RK* 01.11.2007 von
  Petra Kleineisel

Zubereitung

Nüsse, Sonnenblumenkerne, Sesam und Rosinen in einer Schüssel mischen. Butter in einer Pfanne (Ulrike Ø 32 cm) schmelzen und die Haferflocken leicht darin bräunen. Honig zugeben und so lange erhitzen, bis alles leicht braun wird. Zitronensaft zugeben. Nussmischung untermischen und solange rühren, bis sie Masse goldgelb ist. Leicht abkühlen lassen. EIn Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse gleichmäßig darauf verteilen. Mit geölten Händern äußerst fest zusammendrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 150°C ca. 10 bis 20 Minuten trocknen lassen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Nun die Masse mit Hagebuttenmarmelade bestreichen und mit Oblaten belegen. Masse umdrehen und Vorgang wiederholen. Über Nacht mit einem Brett beschweren. Am nächsten Tag mit einem scharfen Messer in Riegel schneiden.

Anmerkung pk: Rosinen waren leider aus, also habe ich 50 g selbstgetrocknete Dörrpflaumen und 50 g gehackte Zartbitterschokolade untergemischt, Marmelade war Aprikosenmarmelade und Quittenmarmelade gemischt, sehr leckere Riegel beim zweiten Backen nach Rezept aber mit Aprikosenmarmelade gemacht, ist leicht zu süß geworden.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

11 thoughts on “Nachgebacken: Knusperriegel

  1. Bolli (Gast)

    Ich fand die schon bei Petra ansprechend, bei Dir sehen sie auch sehr lecker aus!!!!
    Und, DEinen Jungs haben sie ja auch geschmeckt!!

    Ich finde es gut, wenn Mütter sich die Mühe machen, Müsliriegel und auch sonst alles selber machen, aber, da habe ich bei Dir und auch bei Petra eh keine Bedenken…..

    Antworten
  2. Barbara (Gast)

    Die sind sehr schön geworden!

    Seit ich die Riegel bei Petra gesehen habe, will ich sie auch machen. Oblaten habe ich zwar schon, aber an Hagebuttenmarmelade mangelt es. Da muss ich mir welches bei meiner Mutter abholen… :-)

    Antworten
  3. Sivie (Gast)

    Mir haben die Riegel auch schön bei Petra gefallen, aber mein Vorschlag letzte Woche Müsli-Riegel selbst zu machen stieß auf wenig Begeisterung bei den Kindern. Ich hab’s dann erstmal gelassen.
    Eckige Oblaten habe ich aber schon gekauft …. Die gibt es u.a. bei Rewe (ehem. MiniMal), zumindest hier in Süd-SH.

    Antworten
  4. Ché Borko at blogkoch.de

    Tolle Idee, ich esse diese Dinger aus dem Reformhaus total gern. Aber sie selbst machen? darauf wäre ich nicht gekommen!

    Antworten
  5. Freya (Gast)

    I love getting food parcels in the post, so much fun! I wish I could translate the text today but the thingy isn’t working and your flapjacks (I think!) look positively gorgeous!

    Antworten
  6. ostwestwind

    REPLY:
    Freya, welcome back at my humble blog. These are no flapjacks, they are „healthy“ granola bars for the kids. Honey, nut, sesame seeds, sunflower seeds and haw jam.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.