Radtour und Cherry frangipane tart

heißt übersetzt  so viel wie Kirsch-Mandelcreme-Torte.

Eigentlich wollten wir heute die Kirschen  im Rahmen einer Radtour  in Steinwehr pflücken, aber das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. So gab es die Kirschen vom Markt und die geplante Radtour wurde erst einmal verschoben.

Nach dem Genuss dieses wirklich köstlichen, aber auch kalorienreichen Kuchens klarte der Himmel auf und die Radtour konnte starten. Ihr dürft nun an der knapp 30 km langen virtuellen Radtour teilnehmen:

Gestartet wurde in Kronshagen und die ersten Kalorien wurden bei der Überquerung der Levensauer Hochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal verbraucht.  Über die Rathmannsdorfer Schleuse, einem wirklich idyllischen Teil des Alten Eiderkanals, ging es sehr abenteuerlich weiter. Umgestürzte Bäume und Bennnesseln erschwerten  die Bedingungen, erhöhten aber auch den Energieverbrauch. Ab Gut Projensdorf rollte es sich dann leicht immer am Kanal entlang bis zum Fähranleger  Holtenau der uns wieder auf die südliche Kanalseite brachte. Vorbei an einem Drehort für den Kieler Tatort über den Sitz der Landesregierung weiter immer am Wasser entlang bis es sich nicht mehr vermeiden lässt: Letzte „Steigungen“ bis nach Hause  mussten noch überwunden werden.

Doch endlich zur

Cherry frangipane tart

Cherry frangipane tart

Der Knetteig wird „blind“ vorgebacken, dann mit der Mandelcreme  und zum Schluss werden die Kirschen auf den heißen Kuchen gegeben und glasiert. Ich habe keine 23 cm Tarteform, aber die im Rezept angegebenen Mengen reichen locker für meine beiden 20 cm Tarteformen mit herausnehmbaren Boden.

Im Rezept wird vorgeschlagen, das ganze mit Crème fraîche zu genießen. Das kann ich nur unbedingt empfehlen. Da der Kuchen relativ süß ist, entsteht mit der Crème fraîche eine angenehme süß-saure Geschmackskombination.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v0.98.4<
Titel: Cherry frangipane tart
Kategorien: Backen, Knetteig
Menge: 2 Tarte-Formen à 20 cm ø
============================= KNETTEIG =============================
    200     Gramm  Weizenmehl 405
     25     Gramm  Grieß
    100     Gramm  Butter
      1      Essl. Zucker
      1            Ei, Größe M, verschlagen

============================== FÜLLUNG ==============================
    140     Gramm  Brauner Zucker
    140     Gramm  Gemahlene Mandeln
    140     Gramm  Butter, geschmolzen
      1            Ei, Größe M
      1            Eigelb, Größe M
      2      Essl. Kirschwasser oder Armagnac

=========================== KIRSCHSCHICHT ===========================
    500     Gramm  Süß-Kirschen, entsteint
      4      Essl. Kirschkonfitüre
      2      Essl. Wasser

============================ DEKORATION ============================
                  
Weiße Schokolade,  geraspelt
                  
Crème fraîche nach Geschmack

============================== QUELLE ==============================
                  
abgewandelt nach einem Rezept aus
                  
GoodFood Magazine, August 2005
                  
— Erfasst *RK* 30.07.2005 von
                   — Ulrike Westphal

In der Schüssel der Küchenmaschine alle Zutaten für den Knetteig
unter Zugabe von Wasser verkneten, bis sich der Teig zu einem Kloß
formt. Den Teig zu 2 Kreisen formen und in Frischhaltefolie
eingewickeln im Kühlschrank für mindestens 20 Minuten ruhen lassen.

Währenddessen für die Füllung den Zucker, geriebene Mandeln, Butter,
Eier und Eigelb in einer Schüssel zu einer cremigen Paste verrühren.
Das Kirschwasser oder den Armagnac unterrühren und für mindestens 20
Minuten kühl stellen.

Den Backofen auf 190 °C, Heißluft auf 175 °C vorheizen. Den Knetteig
auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auf die Größe der Tarte-
Formen ** ausrollen. Mit Backpapier und Backhülsenfrüchten bedecken
und für 20 – 25 Minuten backen, das Papier nach ca 15 Minuten
entfernen, bis der Teig eine goldgelbe Farbe angenommen hat.

Die Mandelpaste auf beiden Böden verteilen und für weitere 25
Minuten backen, bis die Masse goldgelb und knusprig ist.

Auf dem  Kuchen sofort nach dem Backen die Kirschen in einer Schicht
anordnen. Die Kirschkonfitüre mit Wasser so lange erhitzen bis eine
geschmeidige Masse entstanden ist und diese über die Kirschen geben.
Vor dem Entfernen aus den Tarte-Formen gut abkühlen lassen.

Mit geraspelter weißer Schokolade bestreuen und mit Crème fraiche
servieren.

** Das Original-Rezept sieht die oben angeführten Menge für eine
Tarte-Form mit 23 cm ø vor. Die Teigmenge war ausreichend für 2
Tarteformen mit 20 cm ø.

=====


3 thoughts on “Radtour und Cherry frangipane tart

  1. cascabel

    Das Rezept klingt ausgesprochen lecker – leider ist die Kirschenernte hier dieses Jahr praktisch ausgefallen. Auf die Radtour hab ich mich gerne mitnehmen lassen, danke für die nette Idee :-)

    Antworten
  2. ostwestwind

    Oh, oh, da hat Zorra mich erwischt… Natürlich für weitere 25 Minuten. Der Kuchen schmeckt auch am 2. Tag ausgesprochen gut und ist nicht durchgeweicht

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*