Suppe der Woche: Würzig-scharfe Pastasuppe

Die Suppe der Woche stammt – wie das Naan-Brot – aus der Good Food Magazins und ist in einer halben Stunde fertig. Ich hatte noch eine Dose scharzer Manzanillo-Oliven, die ich z.T. gehackt und z.T. in Ringe geschnitten in die Suppe gegeben habe. Den Namen der Chili kenne ich nicht, aber sie verlieh der

Würzig-scharfe Pastasuppe

Würzig-scharfe Pastasuppe

reichlich Schärfe, die das dazu gereichte Naan-Brot sehr gut milderte. Sohn No. 2 fand die Suppe nicht sonderlich scharf, Sohn No.1, dem Gastkind lief die Nase und ich fand’s genau richtig. Aber über Geschmacksempfindungen läßt sich eben nicht streiten.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Würzig-scharfe Pastasuppe
Kategorien: Suppe
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1 Essl.   Olivenöl, plus extra zum Beträufeln
1     Rote Zwiebel, gehackt
1     Rote Chilischote, ohne Samen, fein gewürfelt
1 Dose   Tomaten in eigenem Saft, 800 g
1 Ltr.   Gemüsebrühe
100 Gramm   Kurze Pasta, Ulrike: Maccaroni nr. 44
4 Essl.   Schwarze Oliven, gehackt
2 Essl.   Kapern, abgespült und gehackt
1 groß.   Hand voll Basilikumblätter, gehackt
      Oder
1 Essl.   Baslikum-Pesto

Quelle

  Good Food Magazine, March 2009, p.94
  Erfasst *RK* 06.03.2009 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

1. 1. Das Öl in einem Kochtopf erhitzen, die Zwiebel und die Chilischote zufügen und 10 Minuten dünsten. Die Tomaten zugegeben, dabei die Tomaten zerkleinern. Die Gemüsebrühe zugeben. breaking up with a spoon as you go, then pour in the stock. Einen Deckel aufsetzen und zum Kochen bringen, dann ohne Deckel 5 Minuten köcheln lassen.

2. Die Nudeln zufügen und weitere 6-8 Minuten köcheln lassen, bis die Nudeln bissfest sind. Die Oliven, Kapern und Basilikum oder Pesto einrühren. Mit Olivenöl beträufeln und servieren.

=====

TWD Click here for the posting in English.Button English

Dies mein siebter Beitrag für Debbies Souper Sunday

Pages: 1 Button German 2 Button English

3 thoughts on “Suppe der Woche: Würzig-scharfe Pastasuppe

  1. Frau M. (Gast)

    Herbst ist ja Suppenzeit, für mich jedenfalls (und der Winter ja dann auch) und ich bin in deinem Blog glücklicherweise mehrmals fündig geworden.

    Diese Suppe ist richtig lecker und macht satt – und die Zubereitung war echt einfach :)
    Ich habe am Tag2 noch ein paar Shrimps hinzugefügt, da es sich der Freund so gewünscht hat (er braucht immer etwas „fleischiges“ in seinem Essen), das hat auch prima dazu gepasst.

    Danke ;)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.