Tomaten-Olivenbrot Ilka’s Way

Wenn unsere örtlichen Bäckereien von unserer Familie leben müssten, wären sie schon längst in Konkurs gegangen. Der Ort befindet sich fest in Händen der Filialisten**. Aber ab und an ist dort ein Highlight zu entdecken, das ich auch schon nachgebacken habe. Diesmal hatte es uns ein mediterran angehauchtes Olivenbrot angetan, da kam mir Ilkas Rezept gerade recht:

Tomaten-Olivenbrot Ilka’s Way

Tomaten-Olivenbrot Ilkas Way

gebacken. Sehr passend zu einem einfachen Salat.

Von Ilkas Rezept bin ich in sofern abgewichen, als dass ich mir aus der Kühltheke genau 5 eingelegte Tomaten habe abwiegen lassen, anstatt der 5 g Frischhefe habe ich 1/2 TL Trockenhefe verwendet und das Kneten habe ich der Küchenmaschine überlassen. Hier also das Rezept mit meiner Vorgehensweise:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Tomaten-Olivenbrot Ilka’s Way
Kategorien: Backen, Brot
Menge: 1 Brot

Zutaten

200 Gramm   Mehl Type 550
50 Gramm   Manitoba-Mehl
100 Gramm   Weizen-Sauerteig 100% Hydration
1/2     Trockenhefe
1 Teel.   Salz
2 Essl.   Olivenöl
170-200 ml   Wasser
H FÜLLUNG
5     Tomaten, getrocknet und eingelegt.
15     Schwarze Oliven, entsteint
2 Zweige   Rosmarin
      Chili aus der Mühle, nach Geschmack

Quelle

  modifiziert nach Ilka’s
  eigenem Rezept
  Erfasst *RK* 26.06.2008 von
  Ilka Spiess

Zubereitung

Tomaten mit kochendem Wasser übergießen und ca. 20 Minuten quellen lassen, danach ausdrücken und fein schneiden.

Oliven entkernen, aber sonst ganz lassen.

Die Mehle in eine Schüssel geben, Salz dazu und mit einem Kochlöffel durchmischen und in der Mitte eine Kuhle bilden.

In einer separaten Schüssel Sauerteig, Wasser und Hefe vermischen und in die Mehlkuhle gießen, ganz leicht in der Mitte mit Mehl verrühren und das Öl zugeben (Hefe sollte nicht unmittelbar mit der Hefe in Verbindung kommen).

Danach mit dem Knethaken der Küchenmaschine auf mittlerrden Teig so lange verkneten, bis er anfängt, sich vom Schüsselrand zu lösen.

Danach auf die Arbeitsfläche kippen und ca. 30 Minuten ruhen lassen. Nach 30 Minuten den aus der Schüssel nehmen und auf einer bemhelten Arbeitsplatte einige Male zusammenfalten, bis der Teig schön glatt und glänzend ist. Kraftaufwand ist nicht nötig.

Nun den Teig abgedeckt an einem warmen Platz ruhen lassen, bis er fast auf das Doppelte aufgegangen ist.

Inzwischen Backofen auf 250°C vorheizen.

Teig nach dem Aufgehen auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben und mit den Händen sanft auseinander ziehen. Der Teig ist sehr weich, ähnlich wie für ein Ciabatta. Die Füllung darauf geben, etwas Chiliflocken darüber mahlen und sanft zusammenrollen, dabei etwas Spannung erzeugen – viel ist nicht nötig, da das Brot ähnlich wie ein Ciabatta aussehen soll.

Das Brot abgedeckt nochmals 20 Minuten ruhen lassen, dann mit 1 Dampfstoß einschießen (Klimagaren), die Temperatur auf 230°C reduzieren und ca. 25-30 Minuten backen, bis die gewünschte Bräune erreicht ist und das Brot beim Klopfen auf die Unterseite hohl klingt.

=====

Edit 04.01.2014: ** www.backeria.de nicht mehr verfügbar, nach 127 Jahren übernimmt Steiskal alle Filialen

3 thoughts on “Tomaten-Olivenbrot Ilka’s Way

  1. Sivie (Gast)

    Das Brot hat mir schon bei Ilka gefallen. Ich verwende oft getrocknete Tomaten in Öl von P€nny. Die halten sich im Kühlschrank recht lange und verbrauchen sich in Nudelsaucen usw. wie von selbst. Uns schmecken die sehr gut.

    Antworten
  2. Vibi (Gast)

    I’m not very good with bread… yeast and I have divorced a long time ago.
    So your tomato and olive bread is to me, a masterpiece!!!
    You’re very lucky to be able to succeed so well, at it!
    BRAVO!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.