Was lange währt,

ist endlich gut, oder die unendliche Geschichte der Beschaffung eines Kochfeldes.

Kapitel I:

Bereits im Januar erzwitscherte ich die Vorteile eines Wokbrenners. Katha von Esskultur.at stellte mir begeistert ihren Herd vor und verwies auch gleich auf eine gute Alternative. Nach einer fast schlaflosen Nacht schlug ich bei dem von diesem Hersteller für meinen Postleitzahlbereich zuständigen Küchenhändler auf und wollte mir eine Gaskochmulde ansehen. Nach nur wenigen Minuten verließ ich das Geschäft wieder, diese Worte im Ohr:

Wir haben keine Gaskochfelder in der Ausstellung. Wer kocht schon mit Gas, warum kaufen Sie sich nicht lieber einen Induktionsherd?

Wie bitte? Ich koche – bis auf die Unterbrechung während des Studiums – immer mit Gas und gedenke es auch weiter zu tun. Bei diesem Händler hatte ich übrigens aufgrund der guten Beratung schon meine Küche im Herbst 2007 nicht gekauft.

Kapitel II:

Anfang April nahm ich einen neuen Anlauf, denn so langsam nervte es, nur drei Flammen zur Verfügung zu haben. Dieses Schätzchen hat nun wirklich schon bessere Tage gesehen.

Küppersbusch Kochmulde schmutzig

Sauer auf den Küchenhändler in Kapitel I bestellten wir nach Katalog eine Gaskochmulde eines anderen Herstellers in Zusammenhang mit einer Waschmaschine. Es folgte ein Rücktritt vom Kaufvertrag wegen absoluter Hässlichkeit in Natura und mangelnder Funktionalität.

Kapitel III:

Wir waren also immer noch auf der Suche nach einem Küchenstudio, das uns ein autarkes Gaskochfeld des begehrten Herstellers zeigen konnte. Das Theater aus Kapitel II wollte sich der beste Ehemann ein zweites Mal ersparen. Zunächst habe ich 10 Händler in Schleswig-Holstein angerufen, die zwar die Firma der Wahl führen, aber kein Kochfeld zur Ansicht hatten. Alle waren gern bereit, uns eines zu bestellen, aber nicht zur Ansicht. Also nicht nur Frust beim Küchenkauf, sondern auch beim Ersatz von defekten Geräten. Völlig entnervt rief ich den auf der Website angegebenen Kontakt in München an. Offensichtlich ist Frau dort nicht besonders daran interessiert, Kunden für die Gaskochmulden zu gewinnen. Die Dame am Telefon ließ mich ungerührt abblitzen:

Woher soll ich denn wissen, wo Sie sich eine Mulde angucken können, dafür gibt es doch die Händlerliste! Wenn die Ihnen nicht weiterhelfen können, ich kann das auch nicht

Vielen Dank, liebe Hausgeräte GmbH in Ismaning für diesen besonderen Service! Sie haben es einzig und allein der Begeisterung dieser Dame für ihren Herd zu verdanken, dass ich nicht aufgab.

Kapitel IV:

Wir dehnten Händlersuche auf Hamburg aus. Und siehe da: Es geschehen noch Wunder. Zwar hatten sowohl Cucinaria als auch Bulthaup am City Tor keine Gaskochmulde zur Ansicht, zeigten aber für mein Anliegen volles Verständnis. Ich wurde an den Gebietsleiter verwiesen und bekam auch gleich die Telefonnummer mitgeliefert.

Der Gebietsleiter war ein wenig erstaunt über das Verhalten der Dame in München, nannte mir dann aber auf Anhieb einen Händler in Hamburg, der Gaskochfelder in der Ausstellung führt. Selbstverständlich taucht dieser aber nicht bei Suche in der Händlerliste für die Region Hamburg auf, da muss man irgendwie anders suchen. Ein Anruf bei Tschetschorke-Küchen und für Oster-Sonnabend einen Termin ausgemacht. Dort wurden wir sehr kompetent beraten und obwohl das Objekt unserer Begierde dort nicht ausgestellt war, hatten der Ingenieur und ich einen sehr genauen Eindruck davon, wie das Gaskochfeld in Natura aussehen würde. Darum haben wir dort eine Bestellung aufgegeben.

Übrigens beherbergt das Küchenhaus auch die Kochschule „La Dolce Vita“, die auch Seminare der Weber Grill-Akademie veranstaltet.

Kapitel V:

Auf dem Rückweg aus unserem Urlaub haben wir das Kochfeld abgeholt. Noch während des Urlaubs hat der Ingenieur und beste Ehemann von allen für heute Morgen den Klempner bestellt und nun ist das gute Stück funktonsfähig eingebaut.

Herd neu 003

Aus technischen, Platz- und Sicherheitsgründen haben wir auf einen Wok-Brenner verzichtet, aber der Blitzbrenner bringt auch schon 4,2 kW, einen so starken Brenner hatte ich noch nie.

Besonders gut gefällt mir das „frei schwebende“ Rost

Herd neu 004

Tja, liebe Firma,

Herd neu 001

vielleicht sollten Sie für D ein Gebietsleiterverzeichnis einrichten. Dann wäre dieser Eintag nicht so lang geworden.

Nachtrag: Ich bekomme tatsächlich diese 4 Töpfe ohne großen Aufwand auf das Rost gestellt!

Herd neu 005

9 thoughts on “Was lange währt,

  1. katha (Gast)

    taufpatin?
    da freue ich mich aber sehr mit euch mit! und bin verblüfft, welche folgen so eine kleine zwitscherei haben kann. und WIE hartnäckig du warst. respekt.

    ich hoffe, euch taugt er genauso wie uns. wir geben ihn nicht mehr her. aber das sagte ich ja schon.

    Antworten
  2. Heidi, die II. (Gast)

    Gratulation zum Neuerwerb! Was mir sofort ins Auge sprang – die Brennerverteilung! Warum ist da noch nie Einer drauf gekommen, dass Töpfe so viel besser auf dem Herd stehen (bezieht sich auch auf Elektro-, bzw. Induktion)???
    Ja – und das mit dem Rost ist ja wohl Supi – stelle ich mir auch aus Reinigunsgründen Klasse vor.
    Viel Freude damit!

    Antworten
  3. Token (Gast)

    Gratulation! :D
    Gratuliere zu dem wunderwunderschönem Gasherd! Ich hatte früher normale Heizplatte und nun seit 3 Jahren Gas und kann mir das nicht mehr ohne vorstellen. Man kann darauf viel mehr machen z.B. auch extra Gußeisen-Formen für japanische gebackene Fische (Taiyaki) etc. Das geht mit was anderem wenig bis gar nicht!

    Wir haben allerdings auch einen eher alten Gasherd. Ich hoffe, der bleibt mir noch lange erhalten, ein Kochfeld ist nämlich schon kaputt :/

    Antworten
  4. KarinSofie

    herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuen Küchen – Helfer !!!!!
    das schwebende Rostgitter ist eine phantastische Idee, auch die Anordnung der Brennstellen.
    Ich habe immer nur mit Gas gekocht und würde für kein Geld in der Welt auf Elektro umsteigen !!!
    Seit 2 Jahren habe ich auch eine neue Mulde und freue mich jeden Tag wieder, wie komfortabel die neuen doch im Vergleich zu den alten zu reinigen sind…ist jetzt ein Klacks !
    Ich habe einen Wok – Brenner und war mir beim Kauf überhaupt nicht sicher, ob ich diese große Brennstelle überhaupt brauche….. ??
    Jetzt ist sie eine der meist benutzen Brennstellen.
    Die Anordnung Deiner Brennstellen ist genial, da habe ich schon manchmal Probleme, wenn ich mehrere große Töpfe gleichzeitig in Betrieb habe.
    Viel Spaß und Erfolg mit Deinem neuen “ Schätzchen “

    Antworten
  5. Jutta (Gast)

    Sehr sehr schick! Ich habe ja auch mal ein paar Jahre mit Gas gekocht und was Schöneres gibt es einfach nicht. Flamme an – heiß. Flamme aus – kalt. Super!

    Was ich immer wieder mit erstaunen beobachte ist, dass Kunden wie Bittsteller behandelt werden. Anscheinend haben manche Verkäufer immer noch nicht kapiert, dass man wiederkommt und kauft, wenn der Service in Ordnung ist. Sich wie ein Idiot behandeln zu lassen, gehört für mich nicht zum Service. Da platzt mir echt die Hutschnur, ich bin dann schnell geneigt, mich an die Vorgesetzten dieser ungehobelten Menschen zu wenden.

    Gut, dass du nicht aufgegeben hast, dieses Kochfeld ist wirklich nobel!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
25 × 8 =