Bienenstichmuffins

Himmelfahrt hatten wir Bildungsprogramm und haben bei einstelligen Temperaturen das Wallmuseum besucht. Die

machte ein anschließendes Aufwärmen im Haus des Gastes mit einer Energieaufnahme in Form von

Bienenstich

Wallmuseum Oldenburg in Holstein 003

notwendig. Das brachte die Herren auf die Idee, bei mir ebenfalls einen Bienenstich einzufordern. Auf der Suche nach einem passenden Rezept blieb ich bei Chili und Ciabatta hängen. Die Bee Sting Muffins kommen schon fertig gefüllt aus dem Ofen. Einen Nachteil haben die

Bienenstichmuffins

Bienenstichmuffins 002

allerdings doch. Kaum sind sie da, sind sie auch schon wieder weg. Aber sie sind ja schnell wieder nachgebacken. Netterweise hat Petra mir die deutsche Übersetzung geschickt, meine Anmerkungen habe ich dazugeschrieben.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Bienenstichmuffins Button English
Kategorien: Muffin, Mandel
Menge: 12 Stück

Bienenstichmuffins 001

Zutaten

H BELAG
60 ml   Schlagsahne
20 Gramm   Honig
20 Gramm   Zucker
1/2 Teel.   Zitronenschale; abgerieben
150 Gramm   Mandelstifte Ulrike: Mandelblättchen
H FÜLLUNG
100 Gramm   Frischkäse
2 Essl.   Puderzucker
1 Pack.   Vanillezucker
1 Teel.   Rum; Ulrike: Williamsbrand
H TROCKENE ZUTATEN
240 Gramm   Mehl
2 Teel.   Backpulver
1/2 Teel.   Natron
H FEUCHTE ZUTATEN
1     Ei, Größe M
90 Gramm   Zucker
80 ml   Pflanzenöl; Ulrike: 65 g Rapsöl
260 ml   Buttermilch
      Fett für das Blech oder 12 Papierförmchen

Quelle

  Backen@onelist.com
  Erfasst *RK* 04.03.2000 von
  Petra Holzapfel

Zubereitung

Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Die Vertiefungen eines Muffinblechs einfetten, ersatzweise Papierförmchen in das ungefettete Muffinblech setzen.

Für den Belag die Sahne mit dem Honig, 20 Gramm Zucker und der Zitronenschale in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und unter Rühren etwa 2 bis 3 Minuten erhitzen. Dann die Mandelstifte unterrühren.

Für die Füllung den Frischkäse mit dem Puderzucker, dem Vanillezucker und dem Rum verrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver und dem Natron sorgfältig vermischen. In einer zweiten Schüssel das Ei leicht verquirlen. Den Zucker, das Pflanzenöl und die Buttermilch unterrühren. Die Mehlmischung zugeben. Nur so lange rühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind.

Die Hälfte des Teiges in die Blech-Vertiefungen einfüllen. Je 1 Teelöffel der Füllung darauf geben und mit dem Rest des Teiges bedecken. Den Belag darauf verteilen.

Die Muffins im heißen Backofen 20 bis 25 Minuten backen. 5 Minuten im Backblech ruhen lassen, herausnehmen und nach Belieben warm oder kalt servieren.

Anmerkung Petra: Sehr gut!

Anmerkung Ulrike: Mittlerer Eisportionierer für den Teig und der kleine Eisportionierer für die Füllung erleichtern das Einfüllen erheblich.

=====

9 thoughts on “Bienenstichmuffins

  1. Cascabel

    Gute Idee, die Eisportionierer zu verwenden. Ich muss mir doch jetzt auch mal noch weitere Größen zulegen.

    Gerade nachgeguckt: auch für Cacher wäre beim Wallmuseum etwas zu finden gewesen ;-)

    Antworten
  2. Petra (Gast)

    Ach so, Füllung mit Frischkäse! Dann kann ich mir das vorstellen. Im allerersten Moment dachte ich, ich lese nicht richtig. Aber der Blick auf das Rezept brachte Klarheit. Gute Idee, zumal Bienenstich hier gerne gegessen wird. Wobei dann wohl der Ruf nach dem Original laut wird…
    Viele Grüße

    Antworten
  3. ellen (Gast)

    success!
    I was bored in class, so I decided to see your blog that always inspires me.
    When I got home, I made these amazing muffins for my friends and they vanished in seconds!
    A complete success!
    Thank you for the recipe ;)
    Ellen

    Antworten
  4. Viverl (Gast)

    Warste bei mir!
    Wie witzig, du warst bei mir zuhaus! Ich dachte grad ich seh nicht richtig, Oldenburger Wall! Hats dir denn gefallen? Bist du aus der Nähe?

    Antworten
  5. Dana (Gast)

    Haben wollen!
    Ich liebe Bienenstich und ich liebe Muffins! Was für eine tolle Idee. Diese kleinen Teilchen werde ich gleich am Wochenende nachbacken. Danke!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.