Blaubeer-Baisertorte

Meine Studienzeit an der TU-Berlin liegt schon eine Weile zurück, aber schon damals habe ich gerne die Pfaueninsel besucht. Inzwischen gehört sie zum Weltkulturerbe der UNESCO, der Blick ist in jede Richtung frei und es lässt sich immer noch trefflich bei großer Hitze dort spazieren gehen. Das haben die Herren und ich ausgiebig getan, um anschließend im Wirtshaus zur Pfaueninsel die Qual der Kuchenwahl zu haben.

Wirtshaus Pfaueninsel

Die Wahl fiel auf die Nr. 2

Blaubeerbaisertorte,

Blaubeerbaisertorte

die offensichtlich so gut schmeckte, dass die Herren von mir – der Torten-Legasthenikerin – einen Nachbau einforderten. Im Prinzip handelt es sich wohl um so etwas wie einen Blueberry Meringue Pie, hier also meine Version einer

Blaubeer-Baisertorte

Blaubeer-Baisertorte

Absolut lecker, nur war die Blaubeermasse nicht so fest wie im Original. Eine Runde Lob gab’s trotzdem von den Herren, sie wünschen sich jetzt die Nr. 1 auf der Karte …

Hier also das Rezept so, wie ich es gemacht habe:

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Blaubeer-Baisertorte
Kategorien: Backen
Menge: 1 Springform 24 cm Ø

Zutaten

H MÜRBETEIGBODEN
160 Gramm   Mehl Type 550
30 Gramm   Zucker
3/4 Teel.   Salz
140 Gramm   Butter, eiskalt
40 Gramm   Pflanzenfett oder Schmalz, eiskalt
60 ml   Eiswasser
H BLAUBEER-FÜLLUNG
580 Gramm   Blaubeeren, frisch
200 Gramm   Zucker, Ulrike: Gelierzucker 1:1
50 Gramm   Speisestärke
30 ml   Zitronensaft
H BAISERHAUBE
2     Eiweiße Größe M
1 Prise   Salz
50 Gramm   Zucker
1 Teel.   Vanilleextrakt
6 Gramm   Speisestärke
100 ml   Wasser, kalt

Quelle

  eigenes Rezept aus diversen Quellen des www
  Erfasst *RK* 10.08.2009 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

MÜRBETEIG:

Mehl mit Zucker und Salz mischen. Die Butter mit dem Pflanzenfett bzw. Schmalz in das Mehl einarbeiten bis eine krümelige Struktur erreicht ist. Wasser esslöffelweise mit den Teigkrümeln rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Klarsichtfolie einwickeln und 20 – 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Vor dem Ausrollen den Teig ein wenig anwärmen lassen.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform von 24 cm Ø legen und dabei einen kleinen Rand formen.

Auf den Teig Backpapier legen und mit Hülsenfrüchten beschweren und im vorgeheizten Ofen 25 Minuten blind backen. Danach die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und den Teig ca. 8 Minuten weiterbacken, bis der Boden eben gebräunt ist. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitterrost auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

BLAUBEER-FÜLLUNG

Zucker und Stärke mineinander vermischen. Blaubeeren und Zitronensaft zufügen und vorsichtig durchrühren, bis alle Beeren bedeckt sind. Auf den vorgebackenen Mürbeteigboden geben und bei 200 °C 30 – 45 Minuten backen.

BAISERHAUBE

Speisestärke mit dem Wasser verrühren und unter Rühren zum Kochen bringen, bis eine glatte, dickflüssige Creme entstanden ist. Die Creme komplett abkühlen lassen.

Eiweiß mit 1 Prise Salz schamig schlagen und langsam den Zucker enrühren, bis eine steife Masse entsteht. Vannille und die kalte Stärkelösung zugeben und weiterschlagen, bis die Masse komplett steif geschagen ist. Die Baisermasse auf die heißen Blaubeeren in der Springform geben und 10 Minuten bei 200 °C backen, bis die Masse leicht gebräunt ist.

Das ganze auf Zimmertemperatur abkühlen lassen und vor dem Servieren mindestens 1 Stunde kalt stellen.

=====

2 thoughts on “Blaubeer-Baisertorte

  1. alissa (Gast)

    super
    die sieht hammermäßig aus – super schön und fluffig – davon könnte ich ein stück vertragen. Ich finde es auch immer schön wenn der Baiser weint.. sieht hübsch aus! LG Alisa

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.