Das Moro-Sauerteigbrot – eine Fortsetzungsgeschichte III

Während ich noch mit meinem widerspenstigem Teig aus Teil II der Geschichte kämpfte, ging die andere Teighälfte schon in einer Kastenform. Ich habe das Brot in der Form neben den Fladen gestellt und nach 30 Minuten Backzeit die Form entfernt.

Moro Sauerteigbrot 015 Moro Sauerteigbrot 021
Moro Sauerteigbrot 030 Moro Sauerteigbrot 031

Herausgekommen ist ein durchaus schmackhaftes Brot, das aber viel kleinere Poren hat, als die widerspenstige, frei geschobene Variante.

Das Moro-Sauerteigbrot 040

Fazit: Dieses Brot werde ich so nicht wieder backen. Nur die frei geschobene Variante lieferte erwartungsgemäß die großen Poren. Das Ergebnis rechtfertigt nicht den Kampf mit dem widerspenstigen Teig ! Zweifel an der Authentizität des Rezeptes sind wirklich angebracht. Wer dennoch den Kampf mit der Pampe aufnehmen möchte, für den hier das Rezept.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4 Button English
Titel: Moro Sauerteigbrot
Kategorien: Brot, Weizensauerteig
Menge: 2 Laibe

Zutaten

H SCHRITT 1: FREITAG ABEND VOR DER NACHTRUHE
450 Gramm   Brotmehl *
700 ml   Cold water
250 Gramm   Sauerteigstarter 166,7% Hydratation
H SCHRITT 2: SAMSTAG BIS MITTAG
450 Gramm   Brotmehl*
2-3 Teel.   Salz, abhängig vom Säuregehalt des Teiges
      Olivenöl oder Sonnenblumenöl zum Fetten der
      — Fromen
      Mehl oder Grieß zum Bestäuben
2     Brotformen von 22 cm x 11 cmx 6,5 cm, etwa 1,5 l

Quelle

978-0091874834978-0091874834* The Moro Cookbook978-0091874834*
  Erfasst *RK* 17.06.2007 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

SCHRITT 1: FREITAG ABEND VOR DER NACHTRUHE

Mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder mit der Hand das Mehl, Wasser und Starter in einer ausreichend großen Schüssel verrühren, da die Masse ein wenig hochsteigt. Abdecken und über Nacht stehen lassen.

SCHRITT 2: SAMSTAG BIS MITTAG

Mehl und Salz zu dem über Nacht gegangenen Sauerteig geben und mit der Hand oder auf kleiner Stufe mit der Küchenmaschine vermengen. Anschließend mit den Fingerspitzen etwa 5 bis 10 Minuten schlagen oder weitere 5 Minuten mit der Maschine bis der Teig weich und mehr oder weniger elastisch ist.

Weil der Teig so feucht ist, wird auf das Kneten auf einer bemehlten Arbeitsfläche verzichtet. Den Teig 5 bis 10 Minuten entspannen lassen. Nochmals für einige Minuten durcharbeiten, die Salzmenge überprüfen. Sauerteigbrote benötigen mehr Salz als Hefebrote, deshalb etwas Teig probieren, ob der Salzgehalt stimmt.

Die Kastenformen gut einölen und mit Mehl oder Grieß bemehlen. Den Teig teilen und in die Formen füllen. Die Form sollte etwa zur Hälfte aber nicht mehr als 2/3 gefüllt sein. Die Oberfläche bemehlen und für 3 – 5 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen um mindestens 1/3 vergrößert hat oder den Rand der Form erreicht hat.

Der Teig ist fertig zum Backen, wenn sich der Teig leicht und luftig anfühlt, wenn man die Handfläche auf die Oberfläche gelegt hat.

SCHRITT 3. SAMSTAG NACHMITTAG

Den Backofen rechtzeitig auf 230 °C/450 °F/Gas 8 vorheizen. Wenn der Teig ausreichend gegangen ist, die Backformen auf dem mittleren Rost 30 Minuten backen. Danach die Backformen entfernen und weitere 10 bis 15 Minuten backen.

* Allinson’s very strong bread flour, da der Teig eine Hydratation von ca 90% hat.

=====

*=Affiliate-Link zu Amazon

3 thoughts on “Das Moro-Sauerteigbrot – eine Fortsetzungsgeschichte III

  1. ostwestwind

    Na ja, das war aber auch kein Anfängerbrot, die habe ich auch im Programm mit Gelinggarantie. Also wenn du auch Nachhilfestunden brauchst, schreib‘ mir und auch dir wird geholfen werden.

    Antworten
  2. Bolli (Gast)

    REPLY:
    Danke!!!
    Weisst Du was ich gerne mal machen würde, aber sicher schwer ist, ein richtiges Schwarzbrot.
    Ansonsten bewunder ich Dich und auch die andren, dass Ihr das Brot so oft selbstbackt, ich bin da faul und kaufe dann doch schnell das noch warme Baguette von kayser….und würde es auch gar nicht backen können, très compliqué

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.