Dienstags mit Dorie: Blaubeeren Pie

TWD
Click here for the English version.Button English
 
 
Das Rezept dieser Woche hat Amy von South in Your Mouth von Seite 361-363 aus Baking: From My Home to Yours978-0-618-44336-9* ausgewählt: Blueberry Pie.

Blaubeeren Zitronenverbene
Meine Blaubeeren sind noch lange nicht reif und bei den astronomischen Preisen für frische Blaubeeren habe ich tiefgefrorene verwendet. Zum Aromatisieren der Füllung habe ich die Blätter eines Zweiges meiner Zitronenverbene gehackt. Das ergab etwa den im Rezept angegebenen Esslöffel voll.

Ich habe erst einmal einen herzhaften Pie mit Teigund Decke gebacken. Das Mürbeteigrezept von Gary Rhodes verwendet zu gleichen Teilen Schmalz und Butter, bei Dorie Greenspan sind nur knapp 20 % des verwendeten Fettes Backfett, ich habe Schmalz genommen.

Der Geschmack vom

Blaubeeren Pie

Blaubeeren Pie 001

war gut, das leichte Aroma der Zitronenverbene hat mir gut gefallen. Allerdings bin ich mit dem Ergebnis nicht 100 % zufrieden. Der Teigdeckel war buttrig und blättrig, der Boden jedoch völlig durchweicht. Ich habe den Pie nach dem Füllen noch eine halbe Stunde in den Kühlschrank gestellt und etwa 50 g zerkrümelte Amarettini auf den Teigboden gestreut. Die Füllung war nach der empfohlenen Abkühlzeit von einer halben Stunde noch flüssig und verfestigte sich auch nicht, nachdem der Pie vollständig abgekühlt war. Ob es an dem Rezept lag, vermag ich nicht zu sagen, am Backtag war es trotz bedeckten Himmels sehr warm.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Blaubeeren-Pie
Kategorien: Mürbeteig
Menge: 1 Rezept

Zutaten

H TEIG UND DECKE FÜR EINE FORM Ø 23 CM DURCHMESSER
375 Gramm   Weizenmehl 405
50 Gramm   Zucker
1 1/2 Teel.   Salz
283 Gramm   Butter, kalt in EL Größe geschnitten
68 Gramm   Pflanzenfett
120 ml   Eiswasser
H FÜLLUNG
1 kg   Blaubeeren, Ulrike: 750 g
200 Gramm   Zucker, evt. mehr je nach Geschmack, Ulrike: 150
      — g
65 Gramm   Weizenmehl
1 Prise   Salz
1/2     Zitrone, die Schale gerieben und den Saft
30 Gramm   Paniermehl, Löffelbiskuits oder Amarettini,
      — zerbröselt
H ZUM BESTREICHEN
1     Ei
1 Essl.   Wasser
      Puderzucker
H VARIATION
1 Essl.   Zitronenverbene, gehackt
      Oder
1 Essl.   Minze, gehackt

Quelle

978-0-618-44336-9978-0-618-44336-9* Dorie Greenspan
Baking: From My Home to Yours978-0-618-44336-9*
p. 250, ISBN 978-0-618-44336-9

  Erfasst *RK* 30.06.2008 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Aus den Zutaten für den Teig einen Mürbeteig herstellen und mindestens 30 Minuten kühl stellen.

Backofen auf 220 °C vorheizen.

Die Beeren mit dem Zucker, Mehl, Salz und Zesten vermischen und 5 Minuten stehen lassen.

Den Teig auf eine Dicke von 3 mm ausrollen, in die Pie-Form füllen und den Deckel zwischen Klarsichtfolie im Kühlschrank gut kühlen.

Auf den Boden des Pies die Krümel verteilen, die Beerenmischung noch einmal umrühren und auf den Pie-Boden geben.

In die Decke 4 Schlitze und in der Mitte einen Kreis ausstechen. Wer Zeit hat, gibt das ganze noch für 30 Minuten in den Kühlschrank. Den Teig mit der Eiermischung bestreichen und mit dem Zucker bestreuen.

Den Pie für 30 Minuten bei 220 °C und anschließend noch weitere 30 Minuten bei 190 °C backen, bis die Kruste goldbraun ist. Sollte die Kruste zu schnell bräunen, mit Aluminiumfolie abdecken.

Vor dem Servieren den Kuchen mindestens 30 Minuten abkühlen lassen.

=====

Pages: 1 Button German 2 Button English

*=Affiliate-Link zu Amazon

34 thoughts on “Dienstags mit Dorie: Blaubeeren Pie

  1. lamiacucina

    aussehen tut sie doch prächtig und wenn die Frucht aus dem Kuchen quillt schmeckt das sicher besser als wenn die Beeren zu trockener Paste eingedickt wären.

    Antworten
  2. Barbara (Gast)

    I think sometimes frozen berries give off more juice than fresh ones. Perhaps more thickener next time?

    I prefer using potato starch to thicken pie fillings. It gives less of a starchy taste and you only need about half as much by volume.

    Glad you tried it! You’re going to be the local expert on American desserts.

    Antworten
  3. kim (Gast)

    sorry you weren’t totally happy with the result, but it looks great and i’m glad the flavor was good! the lemon verbena sounds yummy :) love your new pie dish!

    Antworten
  4. Teanna (Gast)

    I love it!
    I am sorry you weren’t happy with it, because that filling looks amazing! So full and juicy! And I can’t believe that you are growing your own blueberries! That is fantastic!

    Antworten
  5. Marie at ayearatoakcottage.blogspot.com

    Your pie looks lovely! I adore your pie dish!! You may not do a lot of sweet pies in Germany but you are no slouches when it comes to baking delicious pastries and sweets! I have many fond memories of all the goodies I was able to munch on each time we have visited the Black Forest!

    Antworten
  6. Caitlin at engineerbaker.blogspot.com

    I love the use of lemon verbena, and currants sound like a wonderful variation.

    Antworten
  7. Madam Chow (Gast)

    I have several blueberry bushes, but the birds always eat them! I’m sorry your pie did not turn out as you liked. Did you bake it in the lower part of the oven? That helps cook the bottom crust quickly, and keeps it from getting soggy.

    Antworten
  8. Nancy (Gast)

    I think your pie looks great! I have blueberry bushes, too, and I had a good crop going and would have picked them in a few days but the birds got them yesterday so I’ll have to wait until next year.

    Antworten
  9. Natashya at www.livinginthekitchenwithpuppies.blogspot.com

    Blueberry Pie
    Berry pies are by nature a little juicy. It looks great, just waiting for a little vanilla ice cream.
    Great job and nice new pie dish – Emile Henri?

    Antworten
  10. Bumblebutton (Gast)

    Looks wonderful!
    Bet your currant one will be just delicious. I didn’t know there aren’t German pies. Interesting! And someday your blueberry bush will be overflowing with delicious fruit. Yum!

    Antworten
  11. Christine at blendersgalore.com

    My pie was a little runny when I cut it, but the next day it was much firmer. Beautiful pie and I think your crust looks perfect!

    Antworten
  12. Linda (Gast)

    I’ve also struggled w. a soggy bottom crust…try baking on the lowest rack in the oven. i did that for this recipe and the bottom baked beautifully. i’m glad that you’re going to give it another try!

    Antworten
  13. Alix D (Gast)

    Ganz schon. Ich habe daran nie gedacht, dass ich keine „pie“ in Deutschland gefunden(?) habe. Moehn kuchen, veilleicht, aber kein „pie.“

    Vielleicht ein bisschen maisstaerke oder tapioca am naechsten mal?

    Antworten
  14. Mari at www.mevrouwcupcake.com

    Oh your pie plate to die for, wherever did you find it!?! I think your pie looks great, btw, not too juicy at all; but I like my pies juicy!

    Antworten
  15. Jayne at www.barefootkitchenwitch.com

    Looks Great
    Runny filling or not, that slice of pie looks really appealing!

    Antworten
  16. Jenny (Gast)

    Looks good
    While I don’t understand most of what you wrote, though I can figure some things out, I don’t need to to see that your pie look good! Lots of filling is perfect for blueberry pie.

    Antworten
  17. Holly (Gast)

    So sorry it didn’t work out completely for you! The first time I made this crust it was a mess for me too – the heat of the kitchen definitely made a difference. Better luck next time!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.