Dienstags mit Dorie: Mokka-Walnuss Marmorkuchen

Click here for the posting in English.Button English

Das Rezept dieser Woche hat Erin of When in Doubt…Leave it at 350 von Seite 180/181 aus Baking: From My Home to YoursBild* ausgewählt:

Mokka-Walnuss Marmorkuchen

Mokka-Walnuss Marmorkuchen 002

Serviert mit Eierlikör ein leckerer Kuchen zum Osterfest. Da der Kaffee bzw. Mokka-Geschmack bei den jungen Herren nicht so gut ankommt, habe ich das Rezept halbiert und in meiner Springform von 20 cm Ø mit Rohrboden gebacken.

========== REZKONV-Rezept – RezkonvSuite v1.4
Titel: Mokka-Walnuss Marmorkuchen
Kategorien: Backen, Kuchen, Rührteig
Menge: 12 Portionen

Mokka-Walnuss Marmorkuchen 001

Zutaten

315 Gramm   Weizenmehl Type 405
40 Gramm   Walnüsse, fein gemahlen, Ulrike: Pecannuss
1 Teel.   Backpulver
1 Teel.   Salz
255 Gramm   Butter, Raumtemperatur
85 Gramm   Schokolade, 70 % Kakaoanteil
60 ml   Kaffee
1 Teel.   Löslicher Kaffee oder Espresso
350 Gramm   Zucker
4     Eier, Größe M
2 Teel.   Vanilleextrakt
240 ml   Milch, Zimmertemperatur

Quelle

978-0-618-44336-9978-0-618-44336-9* modifiziert nach: Dorie Greenspan
Baking: From My Home to Yours978-0-618-44336-9*
ISBN 978-0-618-44336-9
  Erfasst *RK* 28.03.2010 von
  Ulrike Westphal

Zubereitung

Den Backofen auf 195 °C vorheizen. Eine Bundt-Cake-Form buttern und mehlen.

Mehl, Walnüsse, Backpulver und Walnüsse mischen.

30 g Butter, in 4 Stücke geteilt, mit der Schokolade, Kaffee und löslichem Kaffeepulver in einem Topf über niedriger Flamme so lange unter ständigem Rühren erhitzen, bis alles cremig ist. Dabei darauf achten, dass sich Butter und Schokolade nicht trennen. Von der Kochstelle nehmen und beiseite stellen.

Mit dem Flachschläger der Küchenmaschine die restliche Butter bei mittlerer Geschwindigkeit ca. 3 Minuten zu einer dicken Paste verrühren. Die Eier nacheinander unterrühren. Die Geschwindigkeit auf langsam herunterregeln und abwechselnd die Flüssigkeit und trockenen Zutaten portionsweise unterrühren. Dabei mit den trockenen Zutaten beginnen und aufhören.

In etwas weniger als die Hälfte des Teiges die geschmolzene Schokoladen-Kaffee-Mischung mit einem Gummispatel unterrühren.

Wer ein Gingko-Muster erzeugen möchte, gibt die Gesamtmenge des hellen Teiges in die Kuchenform und den Schokoladenteig obenauf. Für ein mehr marmoriertes Muster abwechseln esslöffelweise hellen und dunklen Teig in die Kuchenform einfüllen. Wenn der Teig in der Form verteilt ist, mit einem Tafelmesser sparsam durch die Schichten gehen und marmorieren.

Den Kuchen etwa 65 bis 70 Minuten backen oder bis ein Holzstab ohne anhaftenden Teig wieder heruaskommt. Die Kuchenform auf einem Kuchengitter etwa 10 Minuten auskühlen lassen bevor er aus der Form gestürzt wird. Den gestürzten Kuchen komplett auf dem Gitterrost abkühlen lassen.

=====

Pages: 1 Button German 2 Button English

*=Affiliate-Link zu Amazon

4 thoughts on “Dienstags mit Dorie: Mokka-Walnuss Marmorkuchen

  1. Ute-S (Gast)

    Deine Anmerkung „mit Eierlikör“ hatte ich zunächst falsch verstanden und gedacht, Du hättest den Eierlikör IN den Teig gerührt. Aber ich glaube, Du hast mich gerade auf eine Idee gebracht … ;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.