Dining out: Trific

Gestern war für die jungen Herren der erste richtige Ferientag. Ich musste noch meiner bezahlten Tätigkeit nachgehen, während die drei Herren einen Ausflug in die Hansestadt machten. Sohn 1 sollte hier endlich das versproche Klavier bekommen. Nach Feierabend stieß ich dazu und zur Belohnung und zum Abschluss des Tages lud ich meine Herren zum Essen ein. Das Restaurant habe ich ausgesucht, das Trific.

My creation

Eine wirklich gelungene Wahl. Aufgrund meiner Facebook-Ankündigung** wurden wir von Tanja Trific wie langjährige Gäste willkommen geheißen.

Wirklich verblüfft haben mich meine jungen Herren. Schon bei der Getränkewahl – aufgrund der sommerlichen Hitze blieben wir bei Wasser und Softdrinks – wählte der sonst so wenig experimentierfreudige Sohn 2 Wostok. Die Kochkünste von Oliver Trific haben die Herren Söhne nachhaltig beeindruckt. Spätestens seit gestern ist Sohn 1 Lammfan – trotz Olive im Gemüse. Und nachdem Sohn 2 die Bäckchen vom Ibericoschwein mit: „Die Bäckchen sind so zart, die kann man ja lutschen“ kommentierte, aß er schweigend, jeden Bissen sichtlich genießend. Dem ist nichts hinzuzufügen, auch mir hat das zweierlei vom Ibericoschwein ausgezeichnet geschmeckt. Der beste Ehemann von allen war mit seinem Backhendl mit cremigen Gurkensalat ebenfalls sehr zufrieden. Während Eltern die Flügel streckten, hatten die jungen Herren noch Platz für einen Nachtisch, Erdbeerparfait mit Ahornschmand und eine Käseplatte mit Bio-Käse aus Schleswig-Holstein und dem Allgäu.

Zum Schluss erkundigte sich Oliver Trific bei uns persönlich, ob es uns denn auch gefallen habe. Keine Frage, das hat es und wenn es sich wieder ergibt, kommen wir gerne wieder.

Fazit: Nettes Ambiente, eine herzliche Atmosphäre, keine Designerportiönchen, sondern ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis. Die Gäste werden hier aufmerksam und ohne großes Getue umsorgt. Es ist zu schmecken, dass die Gerichte mit viel Liebe zubereitet werden.

Trific
Eppendorfer Weg 170
Holzbrücke 7
20253 20459 Hamburg
040 21996927 41 91 90 46
  Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 12:00 – 15:00 Uhr und 18:00 – 22:30 Uhr
Sa: 18:00 – 00:00 Uhr
online-Reservierung

Übrigens: Stevan Paul war auch kurz da. Sohn 2 war doch erstaunt, dass ich den Mann, der kaum, dass er das Restaurant betreten hatte, auch schon wieder ging, als den „Erfinder“ der Salsiccia-Cheeseburger mit gepfeffertem Senfgurken- Zwiebelgemüse und Spezialsauce erkannte.

Edit 2015: Das Trific ist umgezogen
**Link ist abgelaufen

4 thoughts on “Dining out: Trific

  1. Andreas (Gast)

    Listen Erster
    Schön zu hören, dass es dir so gut gefallen hat. Ich hatte bereits in einem anderen Blog nur Gutes gelesen und so habe ich es jetzt kurzer Hand mal ganz nach oben auf meiner Wunschliste geschoben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.