Feldsalatpesto zum #pestostorm – Event

Wenn große Pesto-Hersteller bei Foodbloggern auf Facebook Kommentare hinterlassen, um auf ihre Fertigprodukte hinzuweisen, muss mit einem #dishstorm oder auch einem #pestostorm

pestostorm

rechnen. Es ist ja nicht so, dass Foodblogger nicht in der Lage wären, so etwas selbst herzustellen. Das (auch: der) Pesto (von italienisch pestare, „zerstampfen“) ist eine pastöse, ungekochte Sauce, die in der italienischen Küche meist zu Nudeln gereicht wird. Inzwischen wird Pesto als generischer Begriff auf alle pastösen Produkte angewendet, so gibt es eine Vielzahl von Produkten, die auf modernen und/oder klassischen Rezepten basieren. Quelle: Wikipedia

Es ist Februar und ich habe mich für Feldsalat entschieden, denn der so gehypte Grünkohl ist ja jetzt schon zur Genüge in Smoothies und Pesti verarbeitet worden. Das

Feldsalatpesto

©Pellkartoffeln mit Feldsalatpesto

macht auch zu Kartoffeln eine gute Figur oder eben zu Pasta..

©Penne mit Feldsalatpesto

Fest steht, so ein Pesto ist so schnell zusammengerührt, da kocht kaum das Nudel bzw. das Kartoffelwasser. Es gibt eigentlich keinen Grund, auf ein Fertigpesto zurückzugreifen.

Feldsalatpesto mit Ziegenkäse und Haselnüssen

Menge: 2 Gläser à 140 ml

©Feldsalatpesto

Zutaten:

  • 100 Gramm Feldsalat
  • 50 Gramm Haselnüsse
  • 60 Gramm Ziegenkäse
  • Haselnussöl, etwa 60 – 80 ml
  • Salz
  • 1 kleine Zehe Knoblauch

QUELLE

von Ulrike Westphal

ZUBEREITUNG

  1. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten, aber nicht verbrennen lassen. Die Haut entfernen.
  2. Feldsalat, Knoblauch, Haselnüsse und Käse pürieren, dann Öl und Salz zufügen. In ein Glas füllen und mit etwas Öl bedecken.

Gesamtzeit:20 Minuten
Vorbereitungszeit:15 Minuten

 
 

mehr Pesto-Rezepte bei Küchenlatein

5 Gedanken zu „Feldsalatpesto zum #pestostorm – Event

  1. Pingback: Pesto-Rezepte

  2. Oskar

    Hej,
    müsste da nicht irgendwie noch was mit den Haselnüssen passieren?
    Oder werden die separat im Stück gereicht, ich mein, kann ja sein, auch wenn auf dem Bild der Salat extra ist ;-) Kommt mir nur etwas … merkwürdig vor.
    Und Öl nach Gefühl dazu, das kann schon klappen.

    Liebe Grüße
    Oskar

    Antworten
  3. Mia | Kuechenchaotin

    Ich bin ja auch „Team Feldsalat“ und ich finde die Idee mit Haselnüssen und Ziegenkäse ganz, ganz fantastisch! Danke für das tolle Rezept! Und ich freue mich, dass wir uns schon ganz bald sehen!
    Viele Grüße,
    Mia

    Antworten
  4. Pingback: Linguine mit Zucchini-Walnuss-Pesto - kuechenlatein.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*