Fußball?

Fußball Welcome
Ich bin Zebra-Anhängerin und kann mit Fußball wenig anfangen. Aber ich kann mich der Sache nicht entziehen. Jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit komme ich an diesem Schild vorbei, der die Fußballfans Willkommen heißt. Jan hat ein Event gestartet und Meeta hat ebenfalls Fußball als Thema ihres Monthly Mingle gewählt. Kochbücher978-3937963365* zum ThemaB010IL0U6Y* Fußball978-3897405004* und einstmals völlig unscheinbare Lebensmittel werden plötzlich WM-tauglich , wie der Shopblogger zu berichten weiß. Die ganze Welt scheint im WM oder Fußballfieber! Die ganze Welt? Nein, es regt sich Widerstand, wie hier**, hier oder auch hier und hier zu lesen ist.

Und mein „Schnittchen“ gibt’s weiterhin auf dem Holzbrett und nicht von der Platte.

Schnittchen 001

*=Affiliate-Link zu Amazon

**03.06.2018 https://elbblick.org/ nicht mehr verfügbar

3 thoughts on “Fußball?

  1. xut

    Ich muss dir ja schon ein bisschen Recht geben. Zur Zeit leben wir alle im großen WM-Hype. Aber ich denke die WM im eigenen Land ist so ein einmaliges Ereigniss, dass das schon gerechtfertigt ist. Und das Nachkochen meiner Rezepte dürfte dir so oder so Spaß machen – ob du nun bei der WM mitfieberst oder dir doch lieber ein ruhiges Plätzchen suchst.

    Antworten
  2. Foodfreak (Gast)

    Ich muss gestehen, ich habe mit einer Aktion ähnlich der von Jan geliebäugelt, allerdings nicht im Alleingang, sondern als kollektiven Blogevent – immerhin gibt es bei so vielen Nationen die an der WM teilnehmen einiges an kulinarischen Abenteuern zu entdecken. Mir fehöt aber schlichtd ie Zeit und Energie dafür, und Fußball interessiert mich auch nur peripher oder wenn St. Pauli mal wieder den Aufstieg versemmelt…

    Die Foodball- und sonstigen Kicker-Kochbücher habe ich auch schon ungläubig beäugt. Aber das bringt so ein Event wohl mit sich :)

    Antworten
  3. xut

    REPLY:
    Gemeinsames Event
    Ich hatte auch kurz darüber nachgedacht das als verteiltes Event zu starten. Denn gerade aus vielen exotischen Ländern überhaupt Rezepte zu finden war verdammt schwierig. Alleine dieser Part hat mich 100 neue Kochbücher und viele viele Abende Zeit gekostet. Aber auf der anderen Seite bin ich jetzt froh, dass ich das Ding durchgezogen habe und die ganzen vielen neuen Geschmackseindrücke selbst kennengelernt habe.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.